Jordanien Rundreise

Jordanien ist ein Reiseziel, welches viele Abenteurer ins Schwärmen versetzt. Jedoch ist das Land im Mittleren Osten nicht immer einfach für Touristen zu überblicken und zu verstehen. Wir haben deshalb eine Jordanien Rundreise zusammengestellt, die Sie entweder haargenau befolgen können oder auf der Sie ihre eigene Route aufbauen. Jordanien liegt nördlich vom Roten Meere und östlich vom Mittelmeer gelegen. Im Norden des Landes liegt Syrien, im Osten der Irak, im Süden Saudi Arabien und im Westen grenzt das Land an Israel. 

Jordanien hat weitaus mehr zu bieten, als bezaubernde Wüstenlandschaften. Wer nur nach Jordanien kommt, um Petra zu besichtigen, der verpasst die Vielfalt des Landes. Damit Sie alles wichtigen Orte des Landes besuchen können haben wir eine 8-Tägige Rundreise zusammengestellt. Denn in 8 Tagen können Sie neben den archäologischen Stätten auch das köstliche Essen und die faszinierenden Städte des Landes erkunden. 

Dieser Artikel enthält Partnerlinks, die mir eine kleine Provision bezahlen, wenn Sie durch diese einen Einkauf tätigen. Die Einnahmen dienen dazu, unsere Webseite am Leben zu erhalten und die Besten Inhalte für ihre Reisen zu erstellen. Für Sie entstehen dadurch keine Extrakosten. Oft bekommen Sie sogar bessere Angebote, als bei anderen Anbietern. Alle Partner wurden von uns persönlich auf unseren Reisen verwendet und wurden als sehr gut befunden.

Jordanien Rundreise

Jordanien Rundreise Überblick 

  • 1./2. Tag Amman
  • 3. Tag Das Tote Meere 
  • 4. Tag Wadi Rum
  • 5. Tag Aqaba
  • 6./7. Petra

1./2. Tag: Amman

Mit höchster Wahrscheinlichkeit werden Sie ihre Jordanien Rundreise am internationalen Flughafen in Amman beginnen. Amman ist das Herzstück des Landes und eine pulsierende Hauptstadt. Für den ersten Tag empfehlen wir ihnen eine ruhige Akklimatisierung an das Wetter und zur Bekämpfung des Jetlag. Geniessen Sie ihre erste jordanische Mahlzeit und stellen Sie sicher, dass Sie frühzeitig ins Bett kommen, um am kommenden Tag fit zu sein. 

Nach einer erholsamen ersten Nacht in Jordanien ist es an der Zeit Amman zu erkunden. Die folgenden Amman Sehenswürdigkeiten sollten Sie nicht verpassen: 

  • Zitadellenhügel:  Starten Sie ihren Aufenthalt in Amman mit einem Besuch des Wahrzeichens der Sadt.  Der Hügel ist der höchste der Stadt und bietet neben der Zitadelle einen einzigartigen Ausblick über die gesamte Stadt. Sie können entweder zu Fuss bis zur Zitadelle laufen oder ein Taxi nehmen. Der Aufstieg ist relativ steil. Neben der Zitadelle finden Sie hier auch der Herkules-Tempel von Amman, den Sie definitiv besuchen sollten. 
  • Das Amphitheater: Errichtet wurde das römische Theater im 2. Jahrhundert nach Christus und ist noch immer gut erhalten. Wenn Sie die historische Atmosphäre Jordaniens spüren wollen, dann ist der Besuch des Amphitheaters ein Muss.
  • Das Nymphäum: Unweit des Amphitheaters finden Sie den ehemaligen Hauptbrunnen von Amman. Ein historisch sehr wichtiger Ort der Stadt. 
  • Die Hussein-Moschee: Das Gotteshaus befindet sich in neuen Teil der Stadt. Hier finden Sie auch die Goldene Souq. Auf diesem Markt finden Sie eine Vielzahl an Geschäften, die Gold und aus Gold hergestellte Schmuckstücke verkaufen. 
  • Das Odeum: Wenn Sie genügend Zeit haben, dann sollten Sie auch das Odeum besuchen. Dieses ist ein kleines Theater, welches für kulturelle Events genutzt wird. 
  • Byzantinische Basilika: Von der Basilika sind leider nur noch Ruinen übrig geblieben. Diese lassen allerdings erahnen, wie prächtig das Gotteshaus in der Vergangenheit gewesen sein muss. 
  • El Qasr: Nahe der Basilika finden Sie den Omajjaden-Palast. Der Palast ist ein absolutes Muss am zweiten Tag ihrer Jordanien Rundreise. Vor allem die Kolonnadenstraße ist eine einmalige Sehenswürdigkeit, die ihren Aufenthalt in Amman abrunden wird. 

Nach einem langen Tag und jeder Menge Sehenswürdigkeiten können Sie auf der Rainbow Street einige der besten jordanischen Gerichte geniessen und den Abend ausklingen lassen. 

Die besten Hotels und Hostels in Amman

Jordan Tower Hotel: Nahe dem Amphitheater befindet sich das Jordan Tower Hotel. Bereits ab 10 Euro pro Nacht können Sie hier ihre ersten zwei Nächte in Jordanien verbringen. 

W Amman Hotel: Wenn Sie ihre ersten Nächte auf der Jordanien Rundreise luxuriös verbringen wollen, dann ist dieses 5-Sterne Hotel die perfekte Adresse. Nicht die günstigste Übernachtungsmöglichkeit in Amman, aber sicherlich eine der schönsten. 

Mehr Hotels in Amman finden Sie hier und auf AirBNB (inklusive €33 Gutschein)!

Essen in Amman? 

Neben der bereits erwähnten Rainbow Street sind die folgenden Restaurants zu empfehlen: 

  • Fakhr El-Din
  • Hashem’s Downtown
  • Rumi Cafe
Jordanien Rundreise

3. Tag: Das Tote Meer

Nach eineinhalb Tagen in Amman ist es an der Zeit, dass Sie ihre Koffer packen und zum Toten Meer fahren. Die Entfernung beträgt ungefähr 1,5 Stunden mit dem Auto. Das Tote Meer ist mit 400 Metern unterhalb des Meeresspiegels der niedrigste Punkt der Erde. Der Salzgehalt des Meeres sorgt dafür, dass Sie problemlos auf dem Wasser treiben können. 

Während der Zeit am Toten Meer sollten Sie ein Schlamm-Bad nehmen und eine Schlamm-Maske ausprobieren. Diese sind gut für das Hautbild und wirken Wunder gegen den Alterungsprozess.

Jordanien Rundreise

4. Tag: Wadi Rum

Am fünften Tag der Jordanien Rundreise geht es vom Toten Meer nach Wadi Rum. Die Fahrt dauert vier Stunden und wenn Sie am Ziel ankommen, werden Sie ihren Augen kaum trauen. Die rotgefärbten Berge inmitten der jordanischen Wüste sind ein Traum für Abenteurer.

Sie können im Voraus eine Tour mit einem Jeep buchen und auf diese Weise die Umgebung erkunden. Am Abend können Sie in einem Beduinenzelt jordanisches Barbecue geniessen und die Wüstenatmosphäre auf sich wirken lassen. Hier fühlen Sie sich wie in 1000 und einer Nacht. 

5. Tag: Aqaba

Nach einem unvergesslichen Aufenthalt in der Wüste geht es nach Aqaba. Hier handelt es sich um die einzige Küstenlandschaft des Landes. Die Korallenriffe laden förmlich zum tauchen ein und beweisen, dass Jordanien mehr als nur Wüste ist. Die besten Orte für Unterwasserabenteuer sind Elphinstone Reef und Abu Dadaab. 

Jordanien Reise

6./7. Tag: Petra 

Zwei Stunden mit dem Auto entfernt von Aqaba befindet sich für viele Touristen das Highlight einer jeden Jordanien Reise. Die verlorene Stadt Petra. Diese erstreckt sich über eine Distanz von fast 100 Kilometern. Um Petra in seiner vollen Pracht zu erleben, sollten Sie zwei Tage einplanen. Nur so erleben Sie neben den bekannten Plätzen auch viele geheime Ecken.

Die beste Zeit, um Petra zu besuchen ist der frühe Morgen. Auf diese Weise können Sie die Touristenmassen umgehen und sind vor der Mittagssonne geschützt. Das gleiche gilt teilweise auch für den späten Nachmittag. 

Wenn Sie eine magische Erfahrung in Petra haben wollen, von der Sie rochieren Urenkeln erzählen werden, dann ist eine Nacht in Petra ein Muss. Montag, Mittwoch und Freitag können Eintrittskarten für eine Besichtigung der Schatzkammer bei Nacht gekauft werden.

Auf dem Weg in die Schatzkammer kommen Sie an mehr als 1500 brennenden Kerzen vorbei, die ihnen den Weg weisen. Es ist ein magisches und unvergessliches Erlebnis, welches Se nicht verpassen sollten. 

8. Tag: Amman

Geniessen Sie am letzten Tag ihrer Jordanien Rundreise ein typisch jordanisches Frühstück und lassen Sie die vergangenen Tage Revue passieren. Machen Sie sich auf zum Flughafen und zurück in die deutsche Heimat oder auf zu ihrem nächsten Abenteuer.  Vielleicht geht es für Sie als nächstes nach Paris.

Wann planen Sie ihre Jordanien Rundreise? Und welche Jordanien Sehenswürdigkeiten sollte man eventuell noch in den Urlaub mit aufnehmen?