Mandarin lernen ist viel einfacher als du denkst

Das erste Mal, dass Ich mich mit Mandarin lernen beschäftigte war kurz nachdem ich die koreanische Sprache studiert hatte. Eigentlich wollte Ich Japanisch lernen, aber die chinesische Sprache schien zu diesem Zeitpunkt einen größeren Vorteil zu bieten. Mandarin erscheint zu Beginn wie eine unlösbare Aufgabe, aber mit der Zeit wird dir Chinesisch ans Herz wachsen und mit mehr Hintergrundwissen über die Geschichte und Kultur Chinas wirst du Mandarin noch mehr zu schätzen und lieben wissen.

Wenn du nach einer neuen Herausforderung suchst und eine Fremdsprache lernen willst, dann würde Ich dir Mandarin vorschlagen. Zwar ist die chinesische Schrift keine einfache Aufgabe, aber das Erfolgsgefühl ist später umso größer.

Um Mandarin lernen so einfach wie möglich für dich zu machen, habe Ich alle Ressourcen zusammengetragen, die man im Moment finden kann. Dazu zählen Bücher, Kurse und weitere Materialien und Webseiten, die dir beim Lernen helfen werden. Einige der Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Partnerlinks und wenn du durch diese Links ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufst, dann bekomme Ich eine kleine Kommission davon. Das führt aber nicht dazu, dass das Produkt für dich teurer wird, denn der Verkäufer zahlt mir die Provision und in vielen Fällen bekommst du das Lernmaterial sogar günstiger, weil Ich einen super Deal für dich rausschlagen konnte. Die Einnahmen dienen dazu, diese Webseite am Leben zu erhalten und alle die eine neue Sprache lernen wollen, bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Danke für deine Hilfe!

Die chinesische Sprache

Mandarin wird von ungefähr 1 Milliarde Menschen weltweit gesprochen. Es handelt sich dabei um die Amtssprache Chinas seit mehr als 600 Jahren. Ausserdem wird Mandarin auch in Taiwan und Singapur als Amtssprache verwendet.

Ein interessanter Fakt über China ist, dass Mandarin zwar die dominierende Sprache des Landes ist, aber es handelt sich nicht um die einzige Sprache des Landes und nicht jeder Einwohner Chinas spricht Mandarin. Bei staatlichen Erhebungen der letzten Jahre fand man heraus, dass nur 70% der Einwohner Chinas Mandarin sprechen und nicht alle davon tun es fliessend. Und trotzdem ist Mandarin die Hauptsprache des Landes und wird in den meisten Teilen des riesigen Landes verstanden.

Warum solltest du Mandarin lernen? Neben der Tatsache, dass Mandarin die meisten Muttersprachler der Welt hat, entwickelt sich die Sprache zu der Geschäftssprache weltweit. Und die reiche Geschichte und Kultur die diese Sprache hervorgebracht hat, sollte dich auch zum lernen bewegen.

Mandarin lernen

Eine Übersicht aller Ressourcen

Wie entscheidet man sich für die richtigen Mandarin Lernmaterialien?

Bücher und andere Lernmaterialien können schnell sehr teuer werden. Daher würde ich dir gerne ein paar Vorschläge machen, bevor du auf gut Glück deine Lernmaterialien kaufst und dabei eine Menge an Zeit und Geld verschwendest.

Die Fähigkeit eine Sprache zu verstehen und zu beherrschen basiert auf vier unterschiedlichen Säulen: Lesen, schreiben, sprechen und verstehen. Je nachdem was dein Ziel ist, sind vielleicht nicht alle vier Säulen wichtig für dich.

Nehmen wir Mal an, dass du in fünf Monaten nach Peking reisen willst. Welche Sprachfähigkeiten benötigst du wirklich? Grundlegende Kommunikation, hören bzw. verstehen und lesen. Du wirst höchstwahrscheinlich nicht auf Chinesisch schreiben müssen. Daher solltest du dich, in diesem Fall, auf sprechen und verstehen konzentrieren. Wenn das nach dir klingt, dann findest du im folgenden Audio und Textbücher, die dir dabei helfen werden.

Andererseits ist dein Ziel vielleicht chinesische Literatur in Mandarin zu lesen. Dann solltest du deine Zeit darauf verwenden, Texte zu studieren und das gesprochene Mandarin kann vernachlässigt werden. Auch in diesem Fall findest du im folgenden einige großartige Lernmaterialien.

Am besten ist es sicherlich, wenn du alle Fähigkeiten der Sprache gleichzeitig entwickelst, aber du solltest deinen Lernprozess definitiv mit deinen Zielen in Einklang bringen. Auf diese Weise wirst du auch weniger Geld für Lernmaterialien ausgeben, welches du dann besser auf deiner Reise nach China ausgeben kannst.

Ein paar Lerntips für jede neue Sprache

Was ist deine Motivation und warum willst du Mandarin lernen? Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um deine Ziele und deine Motivation dahinter aufzuschreiben. Du wirst sehen, dass dir diese Herangehensweise helfen wird, deine Ziele zu erreichen.

  • Wieviel Zeit willst du pro Tag investieren? Setzte dir realistische Zeiten. 30 Minuten? 1 Stunde?
  • Wie genau sieht dein Lehrplan aus? Es gibt verschiedene Methoden, um eine Sprache zu lernen. Bist du ehr der visuelle Typ oder liebst du es aus Textbüchern zu lernen?
  • Hol dir die chinesischen Schriftzeichen auf die Tastatur deines Computers oder Smartphones. Auf diese Weise werden Unterhaltungen auf Skype viel einfacher.
  • Nimm es ernst! Führe einen Blog oder einen Instagram Account, um deinen Lernprozess zu begleiten und um dran zu bleiben.

Die Tonalität beim Mandarin lernen

Die Tonalität ist der wohl schwierigster Teil beim Mandarin lernen. Wenn du dich dazu entscheidest Mandarin zu lernen, dann solltest du von Anfang an an der Tonalität arbeiten. Wenn du diesen Aspekt der chinesischen Sprache vernachlässigst, wirst du später Schwierigkeiten haben diese zu lernen und niemand wird dich verstehen. Ausserdem kann dich das Verständnis der Tonalität vor vielen unangenehmen Situation verschonen. Wenn du irgendetwas von diesem Text mitnimmst, dann lass es bitte die Wichtigkeit der Tonalität sein!

  • Mandarin Audio Material: Der Sprachkurs Chinesisch für Einsteiger ist perfekt für dich, wenn du mit Audio lernen willst.
  • Mandarin Bücher: Unvergessliches Chinesisch ist das wohl beste deutschsprachige Buch für Einsteiger und Der Kleine Drache ist die beste Herangehensweise, um die chinesischen Schriftzeichen zu erlernen.
  • Mandarin Online Materialien. Die beste Wahl für deinen China Urlaub, wenn du einfach nur ein paar grundlegende Dinge lernen willst: Chinesisch für Reisende
  • iTalki. Hier findest du Online Lehrer, die dir beim Mandarin lernen helfen werden.
  • Memrise. Der beste Vokabeltrainer den du finden kannst. Die App ist kostenlos.
  • Sieh dir chinesische Filme und Serien an.
  • Chinesisch lernen Blogs
  • Chinesische Musik
  • Youtube. Gibt es irgendetwas, was man nicht auf Youtube findet?

Die chinesische Kultur

Sich Wissen über die Kultur anzueignen, deren Sprache du lernen willst, ist sehr wichtig. Umso mehr du die Kultur liebst, desto mehr wirst du auch die Sprache lieben und lernen. Ausserdem wird dich das Wissen über eine neue Kultur auch persönlich weiter bringen. Vor allem, wenn diese Kultur so verschieden von deiner eigenen ist.

Hier sind ein paar sehr gute Bücher über die Geschichte und die Kultur Chinas. Filme und Fernsehserien sind übrigens auch eine tolle Möglichkeit, um mehr über die Kultur und Geschichte Chinas zu erfahren.

Mandarin lernen

Mandarin lernen ist viel einfacher als du denkst 

Sprache ist dazu da, um mit anderen Menschen zu kommunizieren. Und manche Sprachen werden als extrem schwer eingestuft. Auch du hast sicherlich gehört, dass Mandarin lernen viel zu kompliziert ist und dass du lieber die Finger davon lassen solltest. Allerdings bietet dir Mandarin so viele Vorteile, nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, dass du dich definitiv mit dieser Sprache beschäftigen solltest. Ich werde dir fünf Tipps geben, die dir mit Mandarin weiterhelfen werden und du wirst sehen, das es gar nicht so schwierig ist Chinesisch zu lernen.

1. Töne sind nicht das Problem. Sondern du.

Mandarin hat vier verschiedene Töne, während Kantonesisch sechs hat. Vietnamesisch hat im Norden Vietnams sechs Töne und im Rest des Landes fünf. Einige afrikanische Sprachen haben 30 Klick-Konsonanten. Es gibt viele tonale Sprachen auf der Welt.

Daher sind Töne kein echtes Problem. Hab ein bisschen mehr Selbstvertrauen.

Selbst wenn du bei der Frage nach dem Weg zur Toilette die komplette Betonung vergeigst, wird dein Gegenüber herausfinden können, dass du schnellstmöglich auf die Toilette musst, bevor du dir in die Hose machst.

2. Die 4 Töne in Mandarin sind: 

1: Level Tone (ping) –> —

2: Rising Tone (shang) –> /

3: Departing Tone (qu) –> V

4: Entering/Stop-Final Tone (ru) –>

Wenn ich also den folgenden Satz schreiben will: Hallo, mein Name ist Sebastian. Du bist wirklich schön. In Mandarin würde dieser Satz folgendermaßen aussehen: ‘Ni3 hao3, wo3 jiao4 Sebastianling. Ni3 hen3 piao4 liang4.’

Was dies für dich bedeutet ist, dass Töne sehr wichtig sind, wenn du Mandarin lernen willst. Ein Wort kann im Chinesischen eine komplett andere Bedeutung haben, wenn du den Ton änderst.

Tonalität ist wichtig, aber lass dich davon nicht abschrecken und versuch es mit Humor zu nehmen, wenn du etwas falsches sagst.

3. Kenne dein liebstes Lernmedium und fokussiere dich darauf. 

Der beste Weg, um eine neue Sprache zu lernen, ist vor Ort in die Sprache und die Kultur einzutauchen. Mandarin wird vor allem in China und Taiwan gesprochen. Aber auch die Besitzer von Lokalitäten in deinem hiesigen Chinaviertel sprechen Mandarin und Kantonesisch.

Was ist dein liebstes Lernmedium?

Bist du der Lerner, der aus Textbüchern lernen kann? Hattest du in der Vergangenheit Erfolg mit Kursen an Volkshochschulen? Oder bist du der Typ, der einfach nur in China landen will und sofort in die Kultur eintaucht und sich mit jeder Person auf Chinesisch unterhält? Wenn letzteres auf dich zutrifft, dann ist ein Auslandsaufenthalt in China oder in Taiwan, sicherlich die beste Möglichkeit für dich um Mandarin zu lernen.

Du weisst genau, wie du am besten eine neue Fremdsprache lernen kannst. Und wenn du es nicht weisst, dann ist es an der Zeit die verschiedenen Lernmethoden auszuprobieren. Finde heraus, was für dich funktioniert. Es ist nie zu spät, um eine neue Sprache zulernen. Nie!

4. Üben, üben, üben!

Wie mit allen Dingen im Leben, so bedarf auch der Erwerb einer Fremdsprache Zeit und regelmäßiges üben, um Erfolg zu haben.

Mandarin zu sprechen, muss keine Tortur sein. Du kannst üben, indem du:

  • Mit chinesischen Freunden Zeit verbringst und mit ihnen Mandarin sprichst. Selbst eine fünfminütige Unterhaltung mit einfachen Worten ist besser als nichts. Ein guter Freund, der sich gerne mit dir auf Chinesisch unterhält, ist alles was du brauchst. Kauf deinem Freund oder deiner Freundin das Mittagessen und sprecht Chinesisch miteinander. Nach einer Weile wirst du merken, dass du viel besser Mandarin sprichst, als du dachtest.
  • Ein chinesisches Restaurant besuchst. Am besten ein Restaurant, indem alle Speisekarten auf Chinesisch sind. Die meisten Besitzer werden Chinesen sein. Geh dorthin und versuche dein Glück.
  • Du dir chinesische Filme und Fernsehsendungen ansiehst. Das ist eine der besten Möglichkeiten, um sich der chinesischen Sprache auszusetzen. Du musst die Sprache hören, die richtige Tonalität, im Zusammenhang mit dem Kontext und den zwischenmenschlichen Beziehungen, um wirklich mehr von der Sprache zu verstehen. Nur Chinesisch zu lesen wird dich nicht weit bringen. Du musst es auch hören.
  • Hör dir chinesische Musik an. Geniesse chinesische Musik, wenn du die Schönheit der Sprache wahrnehmen willst. Du kannst viel Mandarin lernen, indem du dir aktuelle Musikhits anhörst. Ausserdem solltest du auch Karaoke versuchen und einige chinesische Lieder singen. Und der Besuch in einer Karaoke Bar ist nicht nur gut um Mandarin zu lernen, sondern macht auch noch eine Menge Spaß.
  • Versuche einen Job in China zu bekommen. Dies ist ein großartiger Weg, um Mandarin zu lernen und gleichzeitig Geld zu verdienen. Auf diese Weise kannst du wirklich in die Sprache und die Kultur Chinas eintauchen und Mandarin lernen, wie kaum ein anderer.
  • Urlaub in China oder Taiwan machen. Eine wundervolle Möglichkeit um einzigartige Erfahrungen zu sammeln und um Mandarin zu lernen. Mit dem Rucksack durch China oder Taiwan, wird dein Mandarin auf ein neues Level bringen. Du wirst dort dazu gezwungen sein Mandarin zu sprechen, denn die Einwohner vor Ort werden, in den meisten Fällen, nicht einmal Englisch sprechen. Und dann wirst du schnell merken, dass du Schritt für Schritt ein besseres Mandarin entwickelst.

Es handelt sich hierbei um einen Prozess und nicht um ein Ziel! Dein Ziel ist es nicht, perfekt Mandarin zu sprechen. Dein Ziel sollte es sein, China und seine Einwohner zu erleben und deren Sprache, Essen, Kultur und Schönheit hautnah mitzubekommen.

5. Höre niemals mit dem Mandarin lernen auf

Der Moment, wenn du mit dem Mandarin lernen aufhörst, ist der Moment in dem dein Spracherwerb stirbt. Viele Menschen sehen lernen nur als Teil der Schulbildung. Allerdings ist dies etwas zu kurz gedacht. Lernen ist ein täglicher Prozess, ein tägliches Erlebnis und sollte sich durch dein ganzes Leben ziehen.

Wissen kann dein Leben und deine Welt verändern! Mandarin lernen ist da keine Ausnahme. Natürlich kann man immer besser sein. Aber ist es das, was du willst? Die perfekte Aussprache oder den korrekten Akzent? Oder geht es nicht eigentlich darum, dass du mit der Fremdsprache eins wirst, dich damit wohl fühlst und Unterhaltungen mit einem Muttersprachler geniesst?

Lernen macht den Meister. Mach Fehler und lass dich davon nicht zurückhalten. Sobald du glaubst, dass du Mandarin nicht meistern kannst, weil es zu schwierig ist oder weil du denkst, dass deine Aussprache katastrophal ist, wirst du definitiv scheitern.

Viel Erfolg!

Lass mich in den Kommentaren wissen, was für dich an Mandarin am schwierigsten ist. Natürlich kannst du auch gerne ein paar Tipps loswerden, die uns allen beim lernen helfen können.