Marrakesch Sehenswürdigkeiten

15 Marrakesch Sehenswürdigkeiten, die dich begeistern werden

Marrakesch liegt im Herzen von Marokko und nur einen Steinwurf entfernt von der spanischen Küste. Und doch ist ein Aufenthalt hier ein Erlebnis wie aus einer anderen Welt. Die mittelalterliche Atmosphäre, die Hitze, die vollgepackte Medina und die feilschenden Händler in den Strassen machen diese Stadt zu einem Ausflugsziel für Abenteurer.

Wir habe die 15 wichtigsten Marrakesch Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, damit du in der marokkanischen Metropole nicht verloren gehst. Und weil Marrakesch ein Paradies für Instagramer ist, haben wir so viele Bilder wie möglich für dich in den Beitrag eingebettet. 

Die besten Marrakesch Sehenswürdigkeiten 

1. Die Ben Youssef Madrasa 

Die ehemalige islamische Schule aus dem 14. Jahrhundert ist noch heute in einem einwandfreien Zustand und repräsentiert die Architektur des Landes wie kaum ein anderes Gebäude. Sowohl die Aussenfassade, als auch der Innenraum faszinieren Besucher aus aller Welt.

Der Innenhof lädt zum staunen ein und ein Rundgang durch die Ben Youssef Madrasa wird dich in eine unbekannte Welt versetzen. 

2. Die Medina 

Die Medina ist der Teil der Stadt in dem du die meiste Zeit deines Urlaubs verbringen solltest. Hier befinden sich die meisten Marrakesch Sehenswürdigkeiten und du hast die besten Möglichkeiten das wahre Marokko kennenzulernen. Du solltest allerdings gewarnt sein. Denn hier wirst du dich auf jeden Fall verlaufen.

Manchmal erscheint es so, als ob die Medinas gerade dazu konstruiert sind, dass man sich verläuft. Dies führt auf der anderen Seite aber auch dazu, dass du viele kleine Läden und einzigartige Shops entdecken wirst. Du solltest also etwas Zeit mitbringen. Probier verschiedene Snacks und lass dich einfach treiben. 

Wenn du alleine unterwegs bist oder einfach Angst davor hast verloren zu gehen, dann gibt es auch viele Gruppentouren oder individuelle Führungen die man buchen kann. 

3. Die Koutoubia Moschee 

Aufgrund der Tatsache, dass Häuser in Marrakesch gesetzlich nicht höher als einen Palmenbaum sein dürfen, hebt sich die Moschee von allen anderen Gebäuden der Stadt ab. Dies macht diese zu einer unserer Marrakesch Sehenswürdigkeiten, die du einfach gar nicht verpassen kannst.

Die Skyline der Stadt wird dominiert von der Koutoubia Moschee und das Bauwerk ist ein absolutes Highlight für Besucher. Betreten dürfen die Moschee allerdings nur Muslime. 

4. Die Saadian Gräber 

Dieses Grabmahl ist die letzte Ruhestätte von Saadian Sultan Ahmed al Mansour ed-Dabhi und 200 seiner Familienangehörigen und Freunde. Umgeben von Orangenbäumen, wunderschönen Gärten und ein gewissen Ruhe ist das Grabmahl ein Blick in die Vergangenheit, den man so schnell nicht vergisst. Italienischer Marmor und Mosaike zieren das Grab.

Die Gärten am Grabmal  verlangen teilweise nochmals Eintritt. Das komplette Areal wurde erst 1917 wiederentdeckt, nachdem es lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Ein Ausflug hierher ist aber jede Anstrengung wert. 

5. Die Souks von Marrakesch 

Wenn du durch die Märkte der Stadt schlenderst, wirst du dich wie Aladdin fühlen und glauben, dass du in eine andere Zeit versetzt wurdest. Wenn du Gefallen daran findest, um die verschiedensten Produkte zu feilschen, dann bist du hier genau richtig und wirst jede Menge Spaß haben.

Du solltest dir aber bewusst darüber sein, dass man dich hier nicht in Ruhe umherschlendern lassen wird. Ständig wird dir jemand etwas anbieten und versuchen dich übers Ohr zu hauen. Solange du aber die Ruhe bewahrst, dich nicht verunsichern lässt und Freude am shoppen hast, sind die Souks eine schöne Marrakesch Sehenswürdigkeit. 

View this post on Instagram

Exploring the chaotic souks of Marrakech.

A post shared by Amanda Wong (@oneskinnylatte) on

6. El Badi Palast 

Der Palast wurde im 16. Jahrhundert erbaut und hat in der Zwischenzeit viel von seinem ehemaligen Ganz verloren. Und trotzdem lohnt sich der Besuch dieser Marrakesch Sehenswürdigkeit allemal.

Denn die Ruinen des Palastes sind nicht nur perfekt für Instagram, sondern beherbergen auch einige der schönsten Fliessen der Region. 

7. Jardin Majorelle

Ein weiteres Highlight für jeden Instagram Account ist der botanische Garten von Marrakesch. Der französische Künstler Jacques Majorelle hat eine Oase angelegt, die zum photographieren gemacht wurde.

Hinzu kommt, dass es hier so viele unterschiedliche Kakteen gibt, wie an kaum einem anderen Ort. Und das blaue palastähnliche Gebäude inmitten des Gartens ist einfach nur noch die Kirsche auf dem Eis. 

8. Mit dem Heissluftballon über Marrakesch

Die beste Aktivität, die man während des Sonnenaufgangs ins Marrakesch machen kann, ist dass man sich auf einen Heissluftballon begibt. Sobald man in der Luft ist, kann man zum einen den Sonnenaufgang und die unglaublichen Farbenspiele am Himmel bestaunen und zum anderen sieht man wie die Medina zum Leben erwacht und das eifrige Treiben am Boden Fahrt aufnimmt.

Marrakesch ist einer der schönsten Orte weltweit für einen Flug mit dem Heissluftballon. 

9. Gueliz

Westlich der Medina befindet sich das Stadtviertel Gueliz. Der neue teil der Stadt beherbergt Shopping Malls und die besten Restaurants des Stadt. Wenn du auch das moderne Marrakesch sehen willst, dann plane einen Tag in diesem Teil der Stadt ein. Im Gegensatz zur Medina ist Gueliz ein Ort der Ruhe. 

10. Übernachte in einem Riad 

In Marrakesch kannst du entweder in einem der vielen Resorts unterkommen, oder du entscheidest dich für eine Übernachtung in einem Riad. Wir würden dir letzteres empfehlen, um die Stadt wirklich kennen zu lernen und in die Kultur des Landes einzutauchen.

Die Innenhöfe der Riads sind der absolute Traum für jeden Instagram Account und das einmalige Erlebnis in einem traditionellen marokkanischen Mini-Palast zu schlafen ist kaum zu übertreffen. 

11. Ausflug in die Wüste 

Wenn du schon in Marokko bist, dann musst du natürlich auch eine Wüstentour machen. Denn kein Marokko Urlaub ist komplett, ohne dass du die Weiten der Wüste gesehen hast. Von Marrakesch aus werden täglich Touren angeboten. Dabei hast du verschiedene Möglichkeiten, unter denen du sich entscheiden kannst.

Entweder lässt du dich mit dem Jeep durch die Dünen fahren oder du passt mit dem Off Road Buggy selbst durch die Wüste. Alternativ kannst du es auch wie die Beduinen machen und auf dem Rücken eines Kamels durch die Dünen Marokkos reiten. 

12. Die Menara Gärten 

Die Gärten von Menara sind eine der Marokko Sehenswürdigkeiten, die man schnell nebenbei Mal besuchen kann. Im Westen der Stadt gegen ist das UNESCO Weltkulturerbe einer der schönsten Gartenanlagen von Marrakesch. Von hier aus hast du ausserdem einen tollen Ausblick auf das Atlasgebirge. 

View this post on Instagram

Menara gardens 💓

A post shared by Gaby (@lifeimitates.a.r.t) on

13. Maison de la Photographie 

Die Nähe von Marokko zu Europa sorgt dafür, dass die Stadt jede Menge Besucher aus dem Norden hat. In diesem kleinen Museum wird der Einfluss der Europäer auf das Land anhand von Fotografie auf wunderbare Weise dargestellt.

Man kann dadurch sehen, wie sich das Leben in Marrakesch über die letzten 200 Jahre verändert hat. Sicherlich eine der künstlerisch wertvollsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. 

14. Das Mellah 

Hierbei handelt es sich um einen unserer Marrakesch Geheimtipps. Das jüdische Viertel wird kaum von Touristen besucht und hat doch so viel zu bieten. Wirf einen Blick in diese sehr spezielle Geschichte der Stadt und besuche die Al Azama Synagoge. 

15. Confluences Museum 

Der ehemalige Palast von Thami El Gaoui ist heute ein Museum, welches sich mit den Berührungspunkten zwischen der östlichen und westlichen Kultur beschäftigt. Neben verschiedenen Ausstellungsstücken, werden hier auch regelmässig Veranstaltungen angeboten. Ausserdem lohnt sic bereits ein Blick auf das Äußere des Gebäudes. Denn das Museum ist das vielleicht schönste Bauwerk in der Medina. 

Extra Marrakesch Reisetip: Halte dich von den Tannenries fern. Die Tanneries sind weltberühmt und bekannt für die Herstellung von Leder. Allerdings sind diese Orte auch für jede Menge Reisescams bekannt. Und genau deshalb solltest du dich von diesem Ort fern halten.

Von angeblich kostenlosen Führung bis zu extrem unangenehmen Situationen im Lederwarenladen ist hier alles dabei. Überspringe diesen Teil der Stadt und konzentriere dich auf die Marrakesch Sehenswürdigkeiten die wir dir vorgestellt haben. 

Diese 15 Marrakesch Sehenswürdigkeiten sind die besten Attraktionen der nordafrikanischen Stadt. Wenn du einen interessanten und einmaligen Mix aus Ost und West erleben willst, dann solltest du deine Koffer packen und die schönste Stadt Marokkos besuchen.

Was sind deine Highlights in Marrakesch? Und welche Orte in Nordafrika sollte man sonst noch besuchen? Wir sind gespannt auf deine Reiseberichte.