Tschechisch lernen ist gar nicht so schwer!

Tschechisch Lernen

Im folgenden Text will Ich dir ein paar Tipps und Tricks mit an die Hand geben, damit du besser und schneller Tschechisch lernen kannst. Einige der Tipps können auch auf alle anderen Fremdsprachen, die du lernen willst, angewendet werden. 

Ich bin davon überzeugt, dass auch du innerhalb von zwei Monaten eine gutes Verständnis der tschechischen Sprache entwickeln kannst. Und das liegt nicht daran, dass du ein Fremdsprachenwunderkind bist, sondern an den folgenden Tipps, die Ich dir geben werde. Die richtigen Techniken beim Spracherwerb sind bedeutend wichtiger, als ein Sprachtalent. 

Ignoriere die Kritiker 

Wenn du mit Tschechisch lernen beginnst, wirst du schnell von anderen Menschen hören, wie schwierig es doch ist diese Sprache zu erlernen. Sieben Fälle, schwer zu betonende Konsonanten, irreguläre Mehrzahl, undurchschaubare Personalpronomen und ein umfangreiches Vokabular. Lass dich von diesen Angstmachern nicht einschüchtern und entwickle einen anderen, optimistischen Blick auf die tschechische Sprache.

Bereits nach ein paar Stunden Tschechisch lernen wirst du feststellen, dass die Sprache gar nicht so schwierig ist und dafür gibt es einige Gründe. Zum Beispiel handelt es sich um eine phonetische Sprache, was zum Beispiel ein Vorteil gegenüber dem Englischen und der französischen Sprache ist. Denn alles wird so ausgesprochen, wie es auch geschrieben wird.

Ich sage nicht, dass Tschechisch lernen keine Herausforderung ist! Aber du solltest deine Energie auf die positiven Eigenschaften der tschechischen Sprache konzentrieren und dann wirst du auch Erfolge sehen. 

Tschechisch lernen

Die Tschechisch Vokabeln meistern

Wenn du Englisch oder Französisch lernen willst, dann wirst du immer wieder über bereits bekannte Wörter stoßen und dies macht den Spracherwerb einer neuen Sprache sehr viel einfacher. Da es sich bei Tschechisch um eine slawische Sprache handelt, wirst du kaum Worte finden, welches dir bereits bekannt sind und dann kann es schon anstrengend werden, alle diese neuen Wörter zu lernen. Selbst die besten Lernmethoden helfen hier nur bedingt, wenn du ein so riesiges unbekanntes Vokabular lernen willst. 

Glücklicherweise besteht die tschechische Sprache nicht aus tausenden unterschiedlichen Wörtern, sondern basiert auf Wortstämmen, Präfixen und Suffixen. Diese sind logisch aufgebaut und können recht einfach gelernt werden. Sehen wir uns dies etwas genauer an:

Nehmen wir die folgenden vier Präfixe v, vy, od und za und setzen diese an den Wortstamm chod (chodit – gehen). v bedeutet in und wenn du gehen in hast, dann sprechen wir über einen Eingang: vchod! vý/vy bezeichnet das Gegenteil und daher hast du den Ausgang: východ! od bedeutet von und daher bedeutet odchod verlassen/Abgang. 

Du wirst schnell sehen, dass eine große Anzahl an Wörtern auf Tschechisch mit einer kleinen Anzahl an Präfixen gebildet wird, die an einen Wortstamm gehängt werden. Und die meisten haben eine sehr logische Bedeutung. Im Vergleich zu Französisch ist das ein riesiger Vorteil und wird dir das Tschechisch lernen einfacher machen.

Ich finde, dass tschechische Wortgruppen logischer und einfacher zu lernen sind, als in anderen Sprachen. Zum erlernen eines neuen Wortes brauchst du oft gar kein neues Wort zu lernen, sondern einfach nur einen anderen Präfix anzuhängen. Auf diese Weise kannst du relativ schnell hunderte von tschechischen Vokabeln lernen. 

Mit den Suffixen verhält es sich genauso wie mit den Präfixen. Wenn du yum Beispiel den Suffix (Person) an den Wortstamm lék (Medizin) anhängst bekommst du lékař (Doktor). Film hat die selbe Bedeutung wie im Deutschen und filmař bedeutet Filmemacher. ryba bedeutet Fisch und rybář bedeutet Fischer.

Wie du siehst, kannst du mit den Suffixen und Präfixen dein Vokabular in Windeseile vervielfachen. Daher wirst du auch schneller Erfolge sehen und noch mehr motiviert sein, die tschechische Sprache zu lernen. 

Tschechisch lernen Anfänger

Die Tschechische Grammatik und die Fälle

Wieviele Fälle gibt es im Tschechischen? Als ich hörte, dass es für jedes Wort sieben Fälle gibt und eine Unterscheidung in Einzahl und Mehrzahl, ging ich davon aus, dass ich für jedes einzelne Wort 14 Wörter lernen müsste. Allerdings ist dies nicht der Fall. Du brauchst keinerlei Angst vor den tschechischen Fällen zu haben. Alles was man machen muss, ist die Wortendung verändern.

In den meisten Fällen von einem Vokal zu einem anderen Vokal. Die Regeln sind hier allerdings relativ fortlaufend. Zum Beispiel wird aus h —> z. Natürlich benötigt man etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen und um die Regeln zu lernen. Aber mit genügend Übungen oder viel Interaktion mit einem Muttersprachler, wirst du schnell alles erlernen. Es ist nur eine Frage der Zeit! 

Du hasst vielleicht deine Zweifel und bist etwas skeptisch was meine Herangehensweise angeht, aber Tschechisch ist in meinen Augen nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. 

Neben den drei erwähnten Herangehensweisen, will Ich dir mit den folgenden Tipps dabei helfen die tschechische Sprache im allgemeinen schneller zu lernen. 

  • Versuche die tschechische Sprache im Alltag zu verwenden. Die tägliche Wiederholung von Vokabeln und Grammatik wird dir dabei helfen das gelernte zu verinnerlichen. 
  • Lies soviel tschechische Bücher, Zeitungen und andere Lektüre wie möglich, um Wörter zu lernen und ein besseres Verständnis der Sprache zu entwickeln. 
  • Beschäftige dich auch mit der Herkunft der Vokabeln. Auf diese Weise kannst du lernen, wie verschiedene Wörter zusammenhängen und wirst dadurch dein Vokabular schnell vergrößern.
  • Sprich so oft wie möglich mit einem Muttersprachler. Der beste Weg um eine Sprache zu lernen, ist diese auch anzuwenden. Unterhalte dich über Themen die dich interessieren. 
  • Lerne jeden Tag! Um Tschechisch zu lernen solltest du jeden Tag an deinen Sprachfähigkeiten arbeiten. Vokabeln, Grammatik und Aussprache sollten täglich verbessert werden. Nur so siehst du schnelle Resultate. 
  • Sprich die Vokabeln, die du lernst, laut aus. Nur dann hörst du diese auch und kannst gleichzeitig an der Aussprache arbeiten. Ausserdem wird es dir dabei helfen tschechische Wörter besser einzuprägen.
  • Hör dir Musik an und lerne die Texte auswendig, um zusätzliche Vokabeln zu lernen und um deine Fähigkeiten auf die nächste Stufe zu bringen. Tschechisch lernen sollte auch Spaß machen und Musik ist dafür der perfekte Begleiter. 
  • Bring neue Tschechisch Vokabeln mit Filmen, Spielen und Ereignissen in Verbindung. Auf diese Weise verkettet dein Gehirn die Vokabeln mit etwas, was du schon kennst und dadurch bleibt das gelernte Wort besser in deinem Gedächtnis. 
  • Denke und träume tschechisch. Wenn deine Träume bereits auf Tschechisch ablaufen, dann bist du wahrscheinlich schon relativ gut. Aber denken kannst du auch bereits als Anfänger. Und dies solltest du auch so oft wie nur möglich machen. Damit trainierst du dein Gehirn und wirst in Situationen, in denen du das gelernte bei einer anderen Person anwenden musst, immer eine gute Figur machen. 

Was denkst du über die Tschechische Sprache? Findest du dass diese schwierig zu lernen ist? Wenn du Lernideen hast, dann teile Sie bitte mit uns, damit auch andere Leser von deinem Wissen profitieren können.