Die italienische Grammatik endlich verstehen!

Die italienische Grammatik ist der größte Stolperstein beim erlernen der italienischen Sprache. Sobald man eine Grammatikregel verinnerlicht hat, tut sich die nächste grammatikalische Herausforderung auf. Italienisch basiert sehr viel auf der Konjugation von Verben, was dazu führt das sich die Verbendungen ständig ändern.

Selbst wenn man perfekt Italienisch konjugieren kann, bedeutet dies nicht, dass man die italienische Grammatik gemeistert hat. Es gibt also einiges zu lernen! Wir wollen dir 7 Tipps an die Hand geben, die dein Zusammenleben mit der italienischen Grammatik einfacher machen werden. Diese Tipps werden dir dabei helfen, die Grammatik zu meistern und dich in die Lage versetzen in deinem nächsten Italien Urlaub wie ein Einheimischer zu klingen.

Sieh dir auch unsere Italienisch Vokabelliste der 100 wichtigsten Wörter an, um deine Fremdsprachenkenntnisse noch weiter voranzubringen.

7 Tipps für die Italienische Grammatik

1. Modalverben auf Italienisch konjugieren

Die Verwendung von Modalverben im Italienischen kann deine Sprachfähigkeiten ungemein verbessern. Mit diesen speziellen Verben kannst du jede Menge verschiedene Dinge ausdrücken, ohne viele Konjugationen zu lernen.

Die wichtigsten Modalverben im Italienischen sind potere, volere und dovere. Diese Verben stehen normalerweise vor einem weiteren Verb, welches in der Grundform verwendet wird. Das bedeutet, dass du ein konjugiertes Modallverb verwenden kannst und anschliessend ein nicht-konjugiertes Verb verwendest. Hier ist ein Beispiel:

  • Ich arbeite am Montag.
  • Du hast Italienisch Stunden am Dienstag.
  • Wir spielen Tennis am Sonntag.

Du benötigst drei verschiede Verben, die alle unterschiedliche konjugiert werden, um diese Sätze zu bilden.

  • Lavoro lunedì. (Ich arbeite am Montag.)
  • Fate martedì il corso d’italiano. (Du hast Italienisch Stunden am Dienstag.)
  • Giochiamo a tennis sabato. (Wir spielen Tennis am Sonntag.)

Wenn du stattdessen das Modalverb dovere (müssen) vor dem Hauptverb verwendest, brauchst du nur das Modalverb zu konjugieren und kannst die anderen Verben in ihrer Grundform belassen.

  • Devo lavorare lunedì. (Ich muss am Montag arbeiten.)
  • Dovete fare martedì il corso d’italiano. (Du musst am Dienstag zu deinen Italienisch Stunden gehen.)
  • Dobbiamo giocare a tennis sabato. (Wir müssen am Sonntag Tennis spielen.)

Modalverben versetzten dich in Lage eine Vielzahl von Verben zu verwenden, ohne diese konjugieren zu müssen.

2. Vernachlässige Personalpronomen für Körperteile

Über deinen Körper zu sprechen, wird eines der ersten Dinge sein, die du lernst. Im Italienischen kann das zu Beginn etwas schwierig erscheinen, denn die Personalpronomen mio, tuo, suo, nostro sind keine leichte Aufgabe. Allerdings kannst du diese vernachlässigen. Denn im Italienischen werden Personalpronomen nicht verwendet, wenn man über seinen Körper spricht. Hier ist ein Beispiel:

Nimm meine Hand. Prendi la mamno.

Alles was du brauchst ist der definierte Artikel. (il, i, la, le, gli, lo) und du kannst damit beginnen Sätze zu bilden.

3. Fokus auf Verbendungen

Wie bereits erwähnt, ist die italienische Grammatik stark abhängig von Verbendungen. Da das Verb für jede Person (io, tu, lui, lei, usw.) anders ist, verliert das Personalpronomen an Bedeutung und kann weggelassen werden. Hier ist ein Beispiel:

Lavorare bedeutet im Deutschen “arbeiten”.

  • Ich arbeite. Io lavoro.
  • Du arbeitest. Tu lavori.

Kannst du sehen, wie das Verbende sich nach dem Personalpronomen richtet? Dies führt dazu, dass die Verbendung verrät, um welche Person es sich handelt. Daher kannst du “Ich arbeite.” einfach mit lavoro übersetzen. Du arbeitest wäre dementsprechend einfach nur lavori. Macht Sinn? Auf diese Weise kann man sich die Personalpronomen sparen.

4. Bewegungsverben in der Vergangenheitsform

Eine der größten Herausforderungen beim erlernen der italienischen Vergangenheitsform ist die Nutzung von avere oder essere. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Ho fatto festa. Ich hatte eine Party.
  • Sono entrato l’aula. Ich habe das Klassenzimmer betreten.

Woher weiss man, welches Verb man hier in der Vergangenheitsformen verwenden soll? Avere oder essere?

Italienisch Lernhilfe: Bewegungsverben werden meist in Verbindung mit essere verwendet.

Am zuvor gezeigten Beispiel, lässt sich diese Regel leicht erkennen. Das Verb fare (machen) ist kein Bewegungsverb. Daher wird es mit avere konjugiert. Entrare (betreten) hingegen ist ein Verb der Bewegung und wir mit essere konjugiert.

5. Substantive und Adjektive

Substantive und Adjektive werden jeweils in weiblich und männlich unterteilt. Im Regelfall sind Substantive, die mit -o enden männlich und die, die mit -a enden sind weiblich. Hier ein Beispiel:

  • Weiblich: Donna (Frau)
  • Männlich: Uomo (Mann)

Wenn ein Substantiv mit einem -i endet ist es männlich und die Pluralform. Endet das Substantiv mit einem -e ist es weiblich und in der Pluralform.

6. Singular oder Plural?

Das erstellen von Substantiven im Singular und Plural kann durchaus kompliziert sein. Am wichtigsten sind hier allerdings die Wortendungen. Hier ein paar Beispiele:

  • Substantive die in der der Singularform mit -o enden, werden in der Pluralform mit -i geschrieben.

Amoco wird zu Amici ( der Freund/ die Freunde)

  • Substantive die in der Singularform mit -a enden, werden in der Pluralform mit -e geschrieben.

Torta wird zu Torte (der Kuchen/ die Kuchen)

  • Substantive die in der Singularform mit -ca enden, werden in der Pluralform mit -che geschrieben.

Mucca wir zu Mucche (die Kuh/die Kühe)

  • Substantive die in der Singularform mit -e enden, werden in der Pluralform mit -i geschrieben.

Professore wird zu Professori (der Professor/die Professoren)

7. Der Definierte Artikel

Es gibt zwei Hauptformen unter den definierten Artikeln in der Singularform: il (männlich) und la (weiblich) und zwei alternative Formen. l’ für jedes Substantiv, welches mit einem Vokal beginnt und lo für jedes männliche Substantiv das mit s+Konsonant, p-s oder z beginnt.

Singular

  • Männlich: Il gatto” (the cat)
  • Weiblich: La gatta” (the cat)
  • Männliches Substantiv mit Vokal am Anfang: L’uomo” (the man)
  • Weibliches Substantiv mit Vokal am Anfang: L’amica” (the friend)
  • Männliches Substantiv mit -s/-z + Konsonant: Lo Zio” (the uncle)

Plural

  • Weiblich: Le Ragazze” replaces La or L’
  • Männlich: I Ragazzi” replaces il.
  • Männlich: Gli Zii” replaces Lo or L

Konnten dir unsere Tipps dabei helfen die italienische Grammatik etwas besser zu verstehen? Lass uns wissen, ob du noch weitere Fragen hast. Wenn du die erwähnten Hilfestellungen verwendest, wirst du schnell sehen, dass du einfacher Sätze bilden und mit Menschen ins Gespräch kommen kannst. Dein Lernfortschritt wird dadurch explodieren.

Wenn du mehr lernen willst, dann sollte unser kostenloser Italienisch Kurs für Anfänger perfekt für dich sein.