14 Trondheim Sehenswürdigkeiten für deinen Urlaub 2023

Trondheim ist ist jung, dynamisch, bunt, lebendig und trotzdem hat die Stadt etwas traditionelles, was man einfach lieben wird. Einst war der Ort die Wikingerhauptstadt Norwegens. Trondheim war die erste offizielle Hauptstadt Norwegens und ist immer noch die Stadt, in der neue Könige ihren zeremoniellen Segen erhalten. Schon immer zog es Menschen in die Region, die wegen ihrer Meeresfrüchte-reichen Fjorde und riesigen Bergketten bekannt war. Darüber hinaus gibt es aber auch noch viele andere Trondheim Sehenswürdigkeiten zu entdecken. 

Diese Sehenswürdigkeiten wollen wir im Folgenden vorstellen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass wir neben den bekannteren Attraktionen auch ein paar Geheimtipps verraten, die vielleicht nicht in jedem Reiseführer Norwegen stehen. 

Trondheim Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps 

Mehr als 40.000 Studenten nennen Trondheim ihr Zuhause. Das ist eine beachtliche Zahl, für einer Stadt mit 180.000 Einwohnern. Als Studentenstadt ist Trondheim jung und lebendig. Es finden ständig viele Veranstaltungen statt. Und jede einzelne ist eine von vielen Trondheim Sehenswürdigkeiten. 

1. Nidarosdom

Nidarosdom ist die bekannteste von allen Trondheim Sehenswürdigkeiten, die gleichzeitig auch viele Postkarten schmückt. Es handelt sich um die nördlichste mittelalterliche Kathedrale der Welt. Nidarosdom  gilt als das wichtigste religiöse Gebäude in Norwegen und es ist auch das größte mittelalterliche in ganz Skandinavien. Nidarosdom begann als eine Holzkapelle, die über dem Grab des Wikingerkönigs St. Olav errichtet wurde. 

St. Olav ist gleichzeitig auch der Schutzpatron Norwegens. Noch heute besuchen Pilger aus aller Welt den Dom. Die detaillierten Statuen an der Außenseite machen das Gebäude einzigartig. Besonders die Fenster im Inneren sollten aber deine Aufmerksamkeit erhalten. Die Kathedrale verfügt außerdem über eine der größten Orgeln Europas. In einem so hohen Gebäude ist die Akustik phänomenal.

2. Hogwarts-Gebäude auf dem NTNU-Campus

Trondheim gilt als Technologiehauptstadt Norwegens. Die Stadt beherbergt Norwegens größte Wissenschafts- und Technologieuniversität NTNU und das Forschungsinstitut SINTEF. Der Campus selbst ist einen Besuch wert. Denn man findet hier eine ganz besondere Trondheim Sehenswürdigkeit. Vor allem für Fans von Harry Potter ist dies einer unserer Geheimtipps. Denn auf dem Campus der Universität, befindet sich ein Haus, das aus den Harry Potter Romanen stammen. 

Das Gebäude beherbergt die Hauptbibliothek der Universität. Die Studenten nennen es liebevoll das Hogwarts-Gebäude. Von hier aus hast du außerdem einen tollen Ausblick über die Fjorde und die Stadt selbst. 

3. Straßenbahn nach Lian

Trondheim hat eine alte Straßenbahn, die bis nach Lian fährt, wo es einen schönen See und viele Wanderwege gibt. Hier herrscht eine ziemlich entspannende Atmosphäre und es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, denen man hier nachgehen kann. Aber das Highlight ist die Straßenbahn selbst. Diese historische Straßenbahn fährt durch die hübschen Wohnviertel von Trondheim und bietet wunderschöne Ausblicke.

4. Bootstour in Trondheim 

Bootstouren sind oft eine gute Gelegenheit, eine Stadt von einer ganz besonderen Seite zu sehen. Ohne dabei viel Kraft zu verlieren. Trondheim ist da keine Ausnahmen. Die Bootsfahrten nehmen dich mit auf eine Reise entlang des Flusses Nidelva, der durch das Herz der Stadt fließt und sich schließlich in den angrenzenden Trondheim-Fjord wagt.

Wenn du auf den Fjorden unterwegs bist, wirst du verstehen, warum es sich dabei um eine der besten Aktivitäten in und um Trondheim handelt. Es ist ein einmaliges Erlebnis, welches man bei einem Reisch einplanen sollte. 

5. Britannia-Hotel

Das Britannia Hotel war das erste Luxushotel in Trondheim. Es ist heute noch das einzige Fünf-Sterne-Hotel in Norwegen. Die Restaurants des Hotels haben in kurzer Zeit nach der Wiedereröffnung unzählige Auszeichnungen bekommen. Und das Spa ist mit Sicherheit eines der Highlights des Hotels.

Wenn du nach einem luxuriösen Erlebnis in Trondheim suchst, solltest du ein paar Übernachtungen im neu renovierten Britannia Hotel buchen. Umgeben von Eleganz und edlem Design kannst du hier einige schöne und entspannte Tage genießen. Da das Britannia Hotel direkt im Zentrum der Stadt liegt, kannst du die meisten Trondheim Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bequem zu Fuß erreichen. 

6. Die historische Altstadt Bakklandet

Die Altstadt ist einer der charmantesten und ältesten Teile von Trondheim. Hier stechen unter anderm die   farbenfrohen Kais hervor, die sich hervorragend für ein einzigartiges Urlaubsfoto eignen. Einst waren die alten Holzgebäude des Stadtteils die Heimat der Arbeiterklasse von Trondheim. Mittlerweile werden die Straßen von Cafés, Restaurants und Antiquitätengeschäften dominiert. Die Altstadt darfst du auf einer Trondheim Städtereise auf gar keinen Fall verpassen. Denn viele Sehenswürdigkeiten, die die Stadt ausmachen, befinden sich hier. 

7. Lade Wanderweg

Der Lade Trail (Ladestien) ist ein grüner Pfad entlang des Trondheim Fjords und dieser ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Hier geht man spazieren oder man kommt zum Joggen her. Der kurvenreiche Weg bietet Ihnen besten Aussichten auf den Fjord und trainiert gleichzeitig deine  Wadenmuskulatur, da es sich nicht um einen flachen Weg handelt. Auf diesem Weg liegt auch das Café Ladekaia. Hier bekommst du einen guten Kaffee und herrliche Ausblicke auf den Fjord.

8. Fähre nach Munkholmen

Vor der Küste von Trondheim, liegt die kleine Insel Munkholmen. Es ist eine historische Stätte, die mittlerweile für Besucher geöffnet ist. Diese kleine Insel und die Festung drauf, haben in der Vergangenheit als Gefängnis gedient. Du kannst hier an einer Führung teilnehmen, mit der du durch das Gelände der Festung geführt wirst. Alternativ kannst du aber auch auf eigene Faust auf der Insel spazieren.

Neben der Bootstour nach Munkholmen, kannst du auch mit der Fähre zu den Nachbarstädten und -dörfern an den Fjorden fahren. Von hier aus, kannst du zum Beispiel auch für einen Tagesausflug bis zur kleinen Insel Hitra oder nach Kristiansund fahren. 

9. Kristiansten Festung

Die Festung Kristiansten wurde nach dem großen Stadtbrand 1681 erbaut und wacht heute über die Stadt. Von hier aus, hast du einen spektakulären Ausblick auf Trondheim, die Umgebung der Stadt, den Fjord und die Berge. Die Festung wurde von den Nazis während des 2. Weltkriegs genutzt. Der Ort, an dem 23 norwegische Patrioten von den Nazis hingerichtet wurden, befindet sich innerhalb der Festung.

Die Festung selbst ist nicht sonderlich groß. Aber der Ausblick ist den Weg hierher wert. Und daher sollte diese Sehenswürdigkeiten definitiv auf deiner Reiseliste stehen. 

10. Sverresborg Trøndelag Folkemuseum

Das Museum befindet sich rund um die Ruinen der Burg von König Sverre, deren Historie bis ins Jahr 1183 zurückreicht. Hier kannst du einen Spaziergang durch Geschichte und Landschaften Trondheim machen. Die Gebäude aus Stadt und Land erkunden, von den Bergen bis zur Küste und von samischen Hütten bis zu Stadtvillen alles unter die Lupe nehmen. 

Die Altstadt des Museums besteht aus Gebäuden, die sich ursprünglich in der Innenstadt von Trondheim befanden und eine charmante Darstellung der Holzhäuser bieten, die das Stadtbild vom 18. Jahrhundert bis heute prägen. Hier kannst du auch die Ausstellung des alten Zahnarztes, die Schuhmacherwerkstatt, das Postamt und den alten Lebensmittelladen des Museums sehen.

11. Rocken im Rockheim

Wenn du dich für Rockmusik interessierst, dann ist das Rockheim Museum einer der Trondheim Geheimtipps für dich. Denn dieses Museum bewahrt die populäre norwegische Rockkultur von den späten 50er Jahren bis heute. Jedes Jahrzehnt hat seine eigene Ausstellung. 

Du kannst hier viel über verschiedene Künstler lernen, ihre Lieder hören und ihre Ausrüstung im gesamten Museum sehen. In einem der Teile des Museum, kann man auch mit einigen der Instrumente spielen. Einige der Exponate sind so gestaltet, dass du dich wie ein Teil der Bands fühlen kannst.  

12. Der Fluss Nidelva 

Der Fluss Nidelva umrahmt das Stadtzentrum von Trondheim. Du kannst am Fluss entlang spazieren und kommst dabei von Skansen bis zur Altstadt Bakklandet. Hier bieten sich auch gute Angelmöglichkeiten. 

Die meisten Angelplätze sind öffentlich zugänglich. Wenn du gerne angelst, dann wirst du hier einiges fangen können. Und wenn du nicht angeln willst, dann lohnt sich ein Spaziergang entlang des Flusses trotzdem. Es ist eine der besten Aktivitäten in Trondheim, um einen Nachmittag in der Stadt zu verbringen. 

13. Die Olavshallen

Hierbei handelt es sich um einen Veranstaltungskomplex, in dem Comedy-Shows, Musicals, Vorträge und Orchesterauftritte stattfinden. Wenn du eine Veranstaltung besuchen willst, während du in Trondheim bist, solltest du dir rechtzeitig Tickets sichern. Und auch wenn du dich nicht für eine Veranstaltung interessierst, solltest du dem Food Court Olavstorget einen Besuch abstatten. 

Im Erdgeschoss der Olavshallen gelegen, ist Olavstorget mit sechs verschiedenen Küchen und einer schönen Bar der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen.

14. Das Wissenschaftsmuseum

Das Wissenschaftsmuseum in Trondheim fördert das Lernen durch interaktive Ausstellungen. Es bietet eine praktische Erfahrung, bei der Kinder und Erwachsene gemeinsam spielen, lernen und erkunden können. Das Museum richtet sich an Kinder und Jugendliche und möchte für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Es ist ein tolles Museum, dass nicht nur für Familien mit Kindern eine tolle Sehenswürdigkeit ist.  Denn während der Fokus in erster Linie auf den Kindern liegt, hat es auch für Erwachsene viel zu bieten. Vor allem an regnerischen Tagen, ist das Museum mehr als nur eine Alternative. 

Das Highlight des Museums ist das Planetarium, das bereits 2017 eröffnet wurde. Norwegens erstes 3D-Planetarium befindet sich in diesem Wissenschaftsmuseum und nimmt dich mit spektakulären Full-Dome-Shows mit auf eine unvergessliche Reise ins Universum.

Häufig gestellte Fragen:

Wann ist die beste Reisezeit für Trondheim?

Trondheim kann man ganzjährig besuchen. Den einzigen Monat, den wir meiden würden, ist allerdings der November. Es ist der dunkelste Monat mit viel Regen und Eis. Trondheim bekommt nur wenige Stunden Tageslicht und die meiste Zeit ist es bewölkt. Das macht nicht viel Spaß! Im Dezember ist theoretisch  gesehen noch dunkler. Aber dann gibt es mit dem Weihnachtsmarkt zumindest eine weitere Trondheim Sehenswürdigkeit, die die Stimmung etwas aufhellt. 

Wie kommt man nach  Trondheim?

Mit dem Flugzeug: Um Trondheim per Flugzeug zu erreichen, kannst du unter anderem von Oslo oder Kopenhagen aus fliegen. Aber auch von Berlin aus, gibt täglich direkte Flugverbindungen. Nach der Landung in Trondheim kannst du entweder den Bus oder den Zug vom Flughafen in die Stadt nehmen. Der Bus fährt häufiger, aber der Zug ist billiger und fährt entlang der Küste.

Mit dem Zug: Du kannst Trondheim von Oslo oder Bodo aus bequem in etwa 7 Stunden erreichen. Es gibt auch einige Nachtzüge.

Mit Kreuzfahrt/Boot/Fähre: Viele Touristen kommen per Kreuzfahrt nach Trondheim. Sie verbringen hier ein paar Stunden und kehren dann zurück, um ihre Reise entlang der atemberaubenden und weiten norwegischen Küste fortzusetzen.