Sehenswürdigkeiten Europa

Die 25 schönsten Europa Städtereisen 2024

Was sind die schönsten Städtereisen in Europa? Wenn du dir diese Frage stellen solltest, findest du bei uns eine Liste der beeindruckendsten und beliebtesten Reiseziele, die sich für einen Wochenendaufenthalt lohnen. Natürlich kannst du alle diese Städte auch länger besuchen. Aber wenn du nicht viel Zeit haben solltest, dann sind diese Orte perfekt für dich. 

Die meisten Städte auf unserer Liste, brauchen eigentlich keine Einführung mehr. Denn sie sind so stark in die Kultur und Geschichten Europas integriert, dass du alle Städte bereits kennen wirst. Trotzdem haben wir zu jeder Stadt ein paar Gedanken zusammengefasst, um dir zu erklären, warum gerade diese Städte so schön sind und sich als ganzjährige europäische Reiseziele eignen.  

Die schönsten Städtereisen in Europa

1. Rom (Italien)

Rom ist ein Ort, in den sich fast jeder Reisende verliebt. Die Stadt steht ganz oben auf der Liste der besten Städtereisen in Europa, weil es schwierig ist, einen besseren ersten Platz zu finden. Die antike Geschichte Roms ist gut in die Gegenwart integriert. Hinter jeder Ecke hat man das Gefühl, fast 3000 Jahre zurück in die Zeit des antiken Roms gereist zu sein.

Wenn du durch die Stadt schlenderst, hast du das Gefühl, im größten Freilichtmuseum der Welt zu sein. Es gibt so viel zu entdecken: Kunst, Kultur, Architektur und natürlich das italienische Essen.

Es würde ein ganzes Leben dauern, alle Rom Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Aber es gibt einige Attraktionen, die man auf einer Städtereise auf jeden Fall gesehen haben muss. Das Kolosseum, die Sixtinische und das Pantheon sind unsere Top 3 Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Diese drei Highlights alleine, machen die italienische Stadt zu einem der schönsten Reiseziele Europas. 

Rom Sehenswürdigkeiten

2. London (England)

Du wirst feststellen, dass viele Städte auf dieser Liste, jeweils Kunst, Architektur, Essen und Mode an einem Ort zusammenbringen. Nirgendwo kann man dies besser beobachten, als in London. Die Straßen der Stadt, beheimaten mehr als 2000 Jahre an faszinierender Geschichte, 270 Nationalitäten, fast 300 Sprachen und eine größere Sammlung bedeutender Sehenswürdigkeiten und Denkmäler als jede andere Stadt der Welt.

Der Buckingham Palace, die Westminster Abbey und der Tower of London gehören zu den wichtigsten London Sehenswürdigkeiten und bilden nur die Spitze des Eisbergs, den du hier erkunden solltest. 

London ist eine lebendige und hektische Stadt. Gleichzeitig ist es aber auch eine der lebenswertesten Städte Europas. Und es ist schwer, der Magie der Stadt zu entkommen, wenn man sich einmal auf diese einlässt. 

London Sehenswürdigkeiten

3. Amsterdam (Niederlande)

Amsterdam fühlt sich manchmal wie ein kleines Dorf an und viel weniger als eine europäische Metropole. Aber gerade darin, liegt der Charme der niederländischen Hauptstadt. Im Gegensatz zu anderen europäischen Hauptstädten, kannst du hier in nur wenigen Tagen ein sehr gutes Gefühl für die charmanten Viertel und die Kultur bekommen.

Das Labyrinth aus Kanälen und Brücken erzeugt die Illusion einer schwebenden Stadt. Das Ergebnis ist eine verlockende Kulisse und ein Ort, den du hervorragend auf einem Fahrrad entdecken kannst. 

Das Jordaan-Viertel, die 9 Straatjes und die unzähligen Museen sind nur einige der Amsterdam Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst. Hinuz kommen auch das Anne-Frank-Haus, das Van-Gogh-Museum, das Rijksmuseum und das Stedelijk-Museum. Alle diese Attraktionen, kannst du an einem Wochenende besichtigen. Und daher eignet sich Amsterdam auch so hervorragend für einen Städtetrip.

Amsterdam Sehenswürdigkeiten

 

4. Paris (Frankreich)

Paris ist anders, als jede andere Stadt der Welt. Einzigartige Unterhaltung, faszinierende Kunst, atemberaubende Mode, köstliches Essen und viele weitere Sehenswürdigkeiten machen die Stadt du einem der besten Reiseziele in Europa. 

Und auch, wenn Paris stets etwas neues und revolutionäres hervorbringt, ist es die Freude an der reichen Geschichte von Paris, die der Stadt ihren besonderen Reiz verleiht. Hinter jeder Ecke verbirgt sich eine tolle Geschichte und die beeindruckenden Kunstsammlungen und historischen Denkmäler der Stadt sorgen dafür, dass es hier nie langweilig wird. 

Ein Picknick unter dem Eiffelturm, ein Besuch des Louvre, Montmartre und Notre Dame sind einige der Highlights, die du hier erwarten kannst. Aber es gibt soviel mehr Sehenswürdigkeiten in Paris, dass eine kurze Städtereise eigentlich gar nicht ausreicht. 

Paris Sehenswürdigkeiten

5. Berlin (Deutschland)

Warum in die Ferne reisen, wenn das Schöne ist so nah! Berlin ist eine der einzigartigsten Städte Europas. Obwohl die Stadt an den Rändern etwas rau und nicht so gepflegt ist wie viele andere Städte Europas, ist Berlin definitiv eine der Top 5 Städte für einen Wochenendausflug in Europa. 

Weltklasse-Museen, Denkmäler, Gedenkstätten, ein einzigartiges Nachtleben, dramatische Straßenkunst und die kreative Atmosphäre machen Berlin zu einem tollen Reiseziel. Alleine die 180 Museen und die Erkundung der UNESCO-Welterbestätten der Stadt sind eine touristische Herausforderung, die man gar nicht bestehen kann. 

Berlin hat soviel zu bieten, dass sich die deutsche Hauptstadt, hinter keiner anderen europäischen Stadt verstecken muss. 

Berlin Sehenswürdigkeiten

6. Prag (Tschechische Republik)

Prag ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa und dafür gibt es unglaublich viele gute Gründe. Viele der beeindruckendsten Gebäude der Stadt wurden im Zweiten Weltkrieg nicht ernsthaft beschädigt. Daher kannst du hier eine wunderschöne Mischung aus Barock-, Renaissance- und Gotikstilen genießen.

Prag ist nicht nur eine der schönsten Städte Europas, sondern auch eine der günstigsten Hauptstädte des Kontinents. Für einen Bruchteil dessen, was du in Westeuropa an Kosten hättest, kannst du hier viel unternehmen und erleben. 

Die wichtigsten Prag Sehenswürdigkeiten sind die Karlsbrücke, die 600 Jahre alte astronomische Uhr auf dem Altstädter Ring und die Prager Burg. Mit einer Fläche von über 17 Hektar ist die Burg  die größte Burganlage der Welt.

Und natürlich ist Prag die Bierhauptstadt der Welt. Du wirst also garantier jede Menge Spaß auf deiner Städtereise haben. 

Prag Sehenswürdigkeiten

7. Barcelona, Spanien

An den Rändern des nördlichen Mittelmeers gelegen, bietet die Küste Barcelonas sowohl die Aufregung und Hektik eines Städtetrips als auch die Entspannung eines Strandurlaubs. Die Stadt ist weithin für eine einzigartige Kunstszene, eine leckere Küche, Live-Musik und  neoklassizistische und neugotische Architektur bekannt.

Das Gotischen Viertel, La Rambla und die Sagrada Familia sind die besten Barcelona Sehenswürdigkeiten. Aber Barcelonas endlose Farbenpracht und der Charme werden der Stadt  werden dich viel mehr begeistern, als einzelne Attraktionen.

Es gibt unzählige Stadtteile in Barcelona, die alle eine unterschiedliche Geschichte der Stadt erzählen. Daher lohnt es sich auch, dass man nicht nur einmal in die katalanische Metropole kommt. 

Barcelona Sehenswürdigkeiten

8. Istanbul (Türkei)

Istanbul ist die einzige Stadt auf unserer Liste der schönsten Städtereisen in Europa, die auf zwei Kontinenten liegt. Nämlich auf dem europäischen und dem asiatischen Kontinent. Die Lage alleine, macht Istanbul zu einem einzigartigen Reiseziel. 

Die frühesten Einflüsse Istanbuls aus dem Römischen, Byzantinischen und Osmanischen Reich sind noch heute präsent. Allesamt verwoben in einem Mosaik aus Menschen, Religionen und Kulturen. Inmitten des Labyrinths aus Gassen, Basaren und Architektur wirst du auf eine Sinnesreise durch die Kulturen des Nahen Ostens und Europas mitgenommen.

Alle Istanbul Sehenswürdigkeiten auf einer kurzen Städtereise zu erkunden, ist eigentlich unmöglich. Aber wenn du den Großen Basar, die Blaue Moschee, die Hagia Sophia und den Galataturm besuchst, bekommst du auf jeden Fall schonmal einen guten Eindruck dieser tollen Stadt. 

Istanbul Sehenswürdigkeiten

9. Athen (Griechenland)

Athen gilt als die Wiege der westlichen Zivilisation und es ist der Geburtsort der Demokratie, der klassischen Kunst, berühmter Philosophen und der Literatur. Wo auch immer du in dieser Stadt hingehst, kommst du an ihrer antiken Vergangenheit nicht vorbei. 

Zu den wichtigsten Athen Sehenswürdigkeiten zählen der Zeustempel, die Akropolis und der Hephaistos-Tempel. Diese Bauwerke prägen seit Jahrtausenden die Skyline von Athen. Entdecke nach dem Besuch der wichtigsten archäologischen Stätten der Stadt 5000 Jahre Geschichte in den Museen und weitläufigen Gassen oder unternimm einen Ausflug zu den vielen ruhigen und himmelblauen Stränden.

Athen Sehenswürdigkeiten

10. Kopenhagen (Dänemark)

Keine Top 10 der schönsten Reiseziele in Europa, ist komplett ohne eine Erwähnung von Kopenhagen. Kopenhagen wurde von der UNESCO zur Welthauptstadt der Architektur gekürt. Und sobald du in der dänischen Hauptstadt ankommst, wirst du auch wissen, warum dies so ist. 

Die Tivoli-Gärten, die Königlich Dänische Bibliothek und das Schloss Christiansborg sind die ersten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten, die du dir ansehen solltest. Anschließend ist es an der Zeit, dass du die Statue der Kleinen Meerjungfrau, das Nørrebro-Viertel und das Meatpacking-Viertel besuchst. 

Um die reiche Kulturgeschichte Kopenhagens am besten zu verstehen, solltest du die Stadt mit dem Fahrrad erkunden. Die Stadt eignet sich hervorragend, um auf diese Weise entdeckt zu werden. 

Unterwegs kannst du das dänische Essen probieren, das dir während deiner Städtereise sehr schnell ans Herz wachsen wird.

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

11. Stockholm (Schweden)

Stockholm erstreckt sich über 14 verschiedene Inseln und ist durch 57 Brücken verbunden. Die Stadt ist auch als „Venedig des Nordens“ bekannt. Stockholm ist für seine lebendige und nachhaltige Restaurantszene, die Natur und die lokale Kulturszene berühmt.

Eine der beliebtesten Stockholm Sehenswürdigkeiten ist die Gamla Stan (Altstadt). Dieses Viertel ist voller barocker Architektur, mittelalterlicher Straßen und Plätze. Spätestens wenn du hier vor Ort bist, wirst du dich in die Stadt verlieben. 

Es sind aber nicht nur die Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die Stockholm zu einem der besten Reiseziele in Europa machen. Denn auch vor den Toren der Stadt, finden Urlauber eine Attraktion nach der anderen. 

Und wenn du etwas länger in Schweden bleiben willst und kannst, dann solltest du auch die ein oder andere Bootsfahrt auf einem der vielen Seen des Landes in Betracht ziehen. Und wenn du dann noch nicht genug von einem der schönsten Länder Europas haben solltest, ist es an der Zeit, dich durch die schwedische Küche zu essen. 

Stockholm Sehenswürdigkeiten

12. Florenz (Italien)

Florenz liegt im Herzen der Toskana und ist eine verführerische Stadt mit Straßen, die sich seit der Renaissance kaum verändert haben. Die Kunst, der Wein und die Küche sind nur eine der Highlights der Stadt, die alle harmonisch zusammenwirken und eine entspannte und charmante Atmosphäre schaffen.

In der weltberühmten Uffizien-Galerie, kannst du Werke von Leonardo Da Vinci, Michelangelo, Botecelli und unzähligen anderen Künstlern bewundern. Die Accademia-Galerie beheimatet die berühmte Davidstatue und die Kathedrale von Florenz wird auch den letzten Zweifler davon überzeugen, dass die Stadt eines der besten Reiseziele in Europa ist. Und dann hast du immer noch nicht alle Florenz Sehenswürdigkeiten gesehen, die während einer Städtereise nicht fehlen dürfen. 

Hinzu kommt, dass die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für die Erkundung der Toskana ist. Auf unterschiedlichen Tagesausflügen, kannst du viele der wichtigsten Italien Sehenswürdigkeiten erreichen. 

Florenz Sehenswürdigkeiten

13. Edinburgh (Schottland)

Mit einem Schloss, das über den georgianischen Gebäuden der Stadt thront, Whisky, der in Fässern in Strömen fließt, und märchenhafter Magie, die aus dem Labyrinth der Seitenstraßen strömt, ist  Edinburgh eines der besten Reiseziele Europas. 

Die Altstadt und Neustadt gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und bieten viele Sehenswürdigkeiten, die man an einem langen Wochenende alle erkunden kann. Das Edinburgh Castle eintauchen, die Royal Mile und Arthur’s Seat sind drei der besten Edinburgh Sehenswürdigkeiten, die alle aus einem Märchenbuch stammen könnten.

Die magische Atmosphäre der Stadt, lässt keinen Besucher kalt und es ist nicht verwunderlich, dass die Straßen und die mittelalterliche Architektur der Stadt dafür bekannt sind, das Harry-Potter-Universum inspiriert zu haben.

Die Stadt ist nicht nur eine der besten Sehenswürdigkeiten in Schottland, sondern es ist auch eine echte Empfehlung für eine Städtereise. 

Edinburgh Sehenswürdigkeiten

14. Reykjavik (Island)

Eine der kleinsten Städte auf unserer Liste der schönsten Städtereisen in Europa hat mehr zu bieten, als du vielleicht denkst. Reykjavik ist die nördlichste Hauptstadt der Welt, voller nordischer Charme, Flair und einer Fülle interessanter Sehenswürdigkeiten.

Viele Urlauber besuchen Reykjavik entweder während eines längeren Zwischenstopps oder erkunden die Stadt als Teil einer unvergesslichen Island Rundreise. Auf jeden Fall, solltest du dir dieses Reiseziel nicht entgehen lassen. 

Denn obwohl es in Reykjavik keine riesigen Wolkenkratzer und keine typische Großstadtpracht gibt, gibt es viele interessante Aktivitäten vor Ort. Einige der schönsten Reykjavik Sehenswürdigkeiten sind der Sonnenuntergang vor der Harpa-Konzerthalle, die Basaltsäulen der Hallgrimskirkja-Kirche und die Blauen Lagune or den Toren der Stadt. 

Island ist ein Abenteuer, auf das man sich einlassen muss. Aber wenn du das Land einmal besucht hast, wirst du die Faszination verstehen. Die Vielzahl der Island Sehenswürdigkeiten ist immer wieder erstaunlich anzusehen. 

Reykjavik Sehenswürdigkeiten

15. Dubrovnik (Kroatien)

Die Perle der Adria ist nicht nur eine der besten Städtereisen, sondern die Stadt ist auch eines der besten Reiseziele Europas. Entlang der schimmernden Adriaküste bilden Dubrovniks alte Stadtmauern, barocke Architektur und Panoramablicke ein atemberaubendes Urlaubsgefühl.

Zwischen seinen Steingebäuden und zinnoberroten Dächern glänzen die türkisfarbenen Strände von Dubrovnik, die zu den schönsten in Europa gehören. Du solltest deinen Urlaub aber nicht nur am Strand verbringen. Entdecke die berühmten Stadtmauern in der Altstadt, fahr mit der Seilbahn auf den Gipfel des Berges Srd und genieße Sie einen Drink in den berühmten Buža-Bars.

Dubrovnik ist eine von vielen Kroatien Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. Wenn du mehr von Kroatien sehen willst, empfehlen wir, dass du dir diese Istrien Sehenswürdigkeiten etwas genauer ansiehst. 

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

16. Porto (Portugal)

Portos farbenfrohe Gebäude und verwinkelte Gassen liegen am Flussufer des Rio Douro und bieten atemberaubende Aussichtspunkte, historischen Charme und einige wirklich gute Portweine.

Obwohl die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und unter Sommeliers berühmt ist, wird sie oft übersehen, da sich viele Menschen für einen Besuch in Lissabon entscheiden, während sie Portugal erkunden.

Diese entspannte Stadt sollte man sich jedoch nicht entgehen lassen. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Städtereisen, ist Porto relativ preisgünstig und bietet für jeden Urlauber  etwas.

Die schönsten Porto Sehenswürdigkeiten sind Livraria Lello, die Aussicht von himmelhohen Miradoren und die Kathedrale. Porto ist einer unserer Geheimtipps, wenn dir nach den schönsten Reiseziele Europas gefragt werden. 

Hinzu kommt, dass du von hier aus die Sehenswürdigkeiten in Nordportugal schnell und einfach erkunden kannst. 

Porto Sehenswürdigkeiten

17. Lissabon (Portugal)

Und weil wir gerade in Portugal sind, wollen wir gleich die nächste Stadt des Landes vorstellen. Die Hauptstadt Portugals ist eine moderne Metropole, die ihren jahrhundertealten Charme durch ihre weiten Ausblicke, Balkone und die entspannte Küstenatmosphäre bewahrt hat.

Aufgrund der farbenfrohen, steilen Straßen, Seilbahnen und der historischen Brücke Ponte 25 de Abril, die mit der mächtigen Golden Gate Bridge vergleichbar ist, wird Lissabon oft als San Francisco der alten Welt bezeichnet.

Es ist eine tolle Stadt für digitale Nomaden, da die Lebenshaltungskosten viel niedriger sind als in anderen Städten Europas. Darüber hinaus verfügt Lissabon über stadtweites Highspeed-WLAN, ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel und ein 2-Jahres-Visum für digitale Nomaden.

Wir empfehlen, dass du einfach in die Straßenbahn 28 einsteigst, um die wichtigsten Lissabon Sehenswürdigkeiten des 19. Jahrhunderts, wie den Torre de Belém und die Burg St. George zu besichtigen, und anschließend das Viertel Alfama besuchst. 

Lissabon Sehenswürdigkeiten

18. Split (Kroatien)

Es verwundert kaum, dass viele Reisende gerne nach Split kommen. Eine entspannte Küstenatmosphäre, endlose Abenteuer, erschwingliches Wohnen und jede Menge Sehenswürdigkeiten machen diesen Ort zu einem der besten Geheimtipps des Kontinents. 

Die Architektur wurde im 15. und 16. Jahrhundert von den Venezianern geprägt, weshalb die zinnoberroten Dächer vor dem türkisfarbenen Meer an die italienische Küste erinnern. Im Zentrum der dalmatinischen Küste gelegen, ist es außerdem ein toller Ausgangspunkt, und die  beliebtesten Inseln Kroatiens zu besuchen. Hvar, Brac, Vis und Solta sind nur einen Katzensprung entfernt. 

Von Split aus, kommt man aber auch leicht ins Biokovo-Gebirge und zu den verschiedenen Nationalparks der Region. Daher muss man Split einfach auf der Liste haben, wenn man die besten Reiseziele in Europa krönt. 

Split Sehenswürdigkeiten

19. Budapest (Ungarn)

Budapest liegt majestätisch an der Donau und steht leider immer noch im Schatten der anderen europäischen Hauptstädte. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Römerzeit im Jahr 89 n. Chr. zurück. Die Stadt war in der Hand vieler berühmter Reiche (Osmanen, Habsburger und Sowjetunion), bis es nach dem Fall der Berliner Mauer unabhängig wurde.

Diese Mischung von Einflüssen prägt Budapest bis zum heutigen Tag und macht die Stadt so besonders. Die Thermalquellen, eine interessante Geschichte und die majestätische Architektur sind nur einige der Budapest Sehenswürdigkeiten, die die man hier bestaunen kann. 

Die Burg, das Parlamentsgebäude und die St-Stephans-Basilika sind weitere Attraktionen, die du auf einem Städtetrip nicht verpassen solltest. Außerdem sind die Preise in Budapest immer noch erschwinglich. Dies ist ideal für Reisende, die vielleicht ein bisschen mehr auf ihr Budget achten müssen. 

Budapest Sehenswürdigkeiten

20. Glasgow (Schottland)

Glasgow gilt oft nur als Tor zu den vielen anderen begehrten Sehenswürdigkeiten in Schottland. Dabei ist die Stadt selbst, auch ein lohnenswertes Reiseziel. Obwohl Glasgow vielleicht nicht ganz so malerisch ist, wie das benachbarte Edinburgh, bietet die Stadt einen ganz einzigartigen schottischen Charme. 

Glasgow ist eine Stadt der Kunst, Musik, des Nachtlebens und einiger der besten Restaurants Schottlands. Feinschmecker, Geschichtsinteressierter und Naturliebhaber kommen in Glasgow alle auf ihre Kosten. Denn es mangelt nicht an Glasgow Sehenswürdigkeiten. Soviel ist sicher!

Glasgow Sehenswürdigkeiten

21. Mailand (Italien)

Mailand liegt im Herzen der Lombardei und es ist eine Stadt, die Eleganz und Dynamik vereint wie kaum eine andere Stadt in Europa. Bekannt als die Modehauptstadt der Welt, bietet Mailand weit mehr als nur glamouröse Boutiquen und Laufstege. Die Stadt ist ein Schmelztiegel aus historischem Charme und modernem Flair. Eine Mischung aus beeindruckender Architektur, reicher Kultur und vorzüglicher italienischer Küche.

Der Mailänder Dom ist ein architektonisches Meisterwerk, eine der größten Kathedralen der Welt und die bekannteste aller Mailand Sehenswürdigkeiten. Mit seiner beeindruckenden Fassade und den filigranen Details ist der Dom ein Symbol für die gotische Architektur und zieht Besucher aus aller Welt an. Ein Aufstieg auf die Dachterrasse bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt und die umliegende Region.

Darüber hinaus, solltest du dir auch die Galleria Vittorio Emanuele II, das berühmte Gemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci, die Pinacoteca di Brera und das Museo del Novecento ansehen. 

Und auch das Mailänder Nachtleben macht immer wieder von sich reden. Von der historischen Navigli-Gegend, bekannt für ihre malerischen Kanäle und lebendigen Bars, bis hin zum trendigen Stadtteil Brera, ist in Mailand immer etwas los.

Mailand Sehenswürdigkeiten

22. Posen (Polen)

Posen ist eine der ältesten und größten Städte Polens und einer unserer Geheimtipps in Europa. Die reiche Geschichte, die bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht, beeindruckende  architektonische Meisterwerke und eine lebendigen Kulturszene, macht Posen zu einem faszinierenden Reiseziel. 

Diese Stadt, die am Ufer der Warta liegt, verkörpert die Schönheit und Vielfalt, die Europa zu bieten hat. Das Herzstück von Posen ist der Alte Markt. Einer der schönsten Marktplätze in Polen. Umgeben von farbenfrohen, sorgfältig restaurierten Bürgerhäusern, die ein breites Spektrum architektonischer Stile von der Gotik bis zum Barock zeigen.

Eine der beeindruckendsten Posen Sehenswürdigkeiten ist aber das Renaissance-Rathaus, das mit seiner prächtigen Fassade und dem berühmten Ziegenbockspiel, die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Die Kathedrale von Posen, auf der Insel Ostrów Tumski gelegen, ist ein weiteres Highlight der Stadt. Als eine der ältesten Kirchen Polens erzählt sie von der tiefen religiösen und historischen Bedeutung der Stadt. Ihre prachtvollen Innenräume und die beeindruckende Architektur machen sie zu einem Muss für jeden Besucher.

Außerdem beheimatet die Stadt zahlreiche Museen, Theater und Galerien, die ein breites Spektrum an künstlerischen und historischen Ausstellungen bieten. Das Nationalmuseum in Posen beherbergt beispielsweise eine beeindruckende Sammlung polnischer Kunst.

Posen Sehenswürdigkeiten

23. Malmö (Schweden)

Die drittgrößte Stadt Schwedens, gelegen am östlichen Ufer des Öresunds, ist ein lebendiger und bunter Ort. Malmö ist eine weltoffene Stadt, die bekannt für ihre innovative Architektur, grünen Parks und eine reiche kulturelle Szene ist.  Die harmonische Mischung aus historischem Charme und moderner Dynamik zieht jeden Besucher in ihren Bann. 

Turning Torso, ein futuristisches Hochhaus, das als Meisterwerk moderner Architektur gilt ist eine der einzigartigsten Malmö Sehenswürdigkeiten. Die verdrehte Form und spektakuläre Höhe dominieren die Skyline und symbolisieren die zukunftsorientierte Ausrichtung der Stadt. 

Doch neben diesem modernen Wunderwerk hat Malmö auch historische Attraktionen zu bieten. Die Altstadt mit ihren charmanten, kopfsteingepflasterten Gassen und den bunten, alten Gebäuden erzählt Geschichten aus vergangenen Jahrhunderten und lädt zum Bummeln und Entdecken ein.

Darüber hinaus, prägt die Nähe zum Wasser das Stadtbild und die Lebensweise der Einwohner, die eine tiefe Verbundenheit mit dem Meer haben. Wenn du deinen nächsten Städtetrip planst, solltest du Malmö auf dem Schirm haben. 

Malmö Sehenswürdigkeiten

24. Belgrad (Serbien)

Belgrad liegt am Zusammenfluss von Save und Donau in Serbien. Es ist eine Stadt von beeindruckender Schönheit und lebendiger Energie. Diese Metropole, die eine lange und turbulente Geschichte aufweist, verbindet auf einzigartige Weise das Erbe ihrer vielfältigen Vergangenheit mit einem pulsierenden zeitgenössischen Geist. 

Belgrads Charme liegt in der Fähigkeit, unterschiedliche Kulturen, Epochen und Stile zu verschmelzen. Das historische Herz von Belgrad ist die Festung Kalemegdan, die sich majestätisch über der Stadt erhebt. Diese Festung ist nicht nur eine der bekanntesten Belgrad Sehenswürdigkeiten, sondern bietet auch einen atemberaubenden Blick Save und Donau.

Der angrenzende Kalemegdan-Park, mit seinen weitläufigen Grünflächen und Skulpturen, ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Die Architektur in Belgrad ist ein eindrucksvoller Mix aus osmanischen, österreichisch-ungarischen und sozialistischen Einflüssen.

Belgrads Kulturszene ist ebenso vielfältig und lebendig. Die Stadt beherbergt zahlreiche Museen und Galerien, die die reiche serbische Geschichte und Kunst präsentieren. Das Nationalmuseum und die Nationalgalerie sind dabei nur einige der Höhepunkte. Die lebhafte Musik- und Theaterszene bietet von traditionellem serbischen Folk bis hin zu modernen Darbietungen ein breites Spektrum.

Belgrad Sehenswürdigkeiten

25. Zagreb (Kroatien)

Das letzte Reiseziel auf unserer Liste, das nicht weniger charmant, als die vorherigen ist, muss Zagreb sein. Die Hauptstadt Kroatiens, ist eine Stadt voller Charme und Eleganz, die sich durch ihre reiche Geschichte, lebendige Kultur und wunderschöne Architektur als eine der schönsten Städte Europas etabliert hat.

Gelegen zwischen dem majestätischen Medvednica-Gebirge und der Donau, verbindet Zagreb das Beste aus traditionellem europäischem Flair mit einer entspannten mediterranen Atmosphäre. Die Stadt teilt sich in zwei Hauptbereiche: die Oberstadt (Gornji Grad) und die Unterstadt (Donji Grad). 

Die Oberstadt, das historische Herz Zagrebs, ist bekannt für ihre malerischen, gewundenen Straßen und beeindruckenden mittelalterlichen Bauwerke. Eine der wichtigsten Zagreb Sehenswürdigkeiten ist die Kirche des Heiligen Markus, die in der Oberstadt zu finden ist. Die Oberstadt bietet auch einen herrlichen Blick über die roten Dächer der Unterstadt und die umliegenden Landschaften.

Die Unterstadt zeichnet sich durch ihre eleganten österreichisch-ungarischen Gebäude, weitläufigen Plätze und prachtvollen Boulevards aus. Der Ban-Jelačić-Platz, das pulsierende Zentrum Zagrebs, ist umgeben von charmanten Cafés und Boutiquen und dient als beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. 

Zagreb Sehenswürdigkeiten

Es gibt viele europäische Städtereisen, die sich lohnen und über die du nachdenken solltest. Unsere Top 25 Reiseziele sind dabei nur der Anfang. Aber es sind gleichzeitig auch die beliebtesten Städte für einen Urlaub. Wir hoffen, dass wir deine Reiselust entfachen konnten und dass du schon bald in einer der vorgestellten Städte einen wunderschönen Aufenthalt verbringst.

17 Gibraltar Sehenswürdigkeiten für deinen 2024 Urlaub

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet mit einer kurzen Grenze zu Spanien. Trotz der geringen Größe hat Gibraltar ein unglaubliche Landschaft und eine reiche Geschichte zu bieten. Wenn du dir die Zeit nimmst, wirst du viele der Gibraltar Sehenswürdigkeiten lieben lernen. Es ist vielleicht kein Traumurlaubsziel wie das angrenzende Spanien. Aber man kann hier durchaus eine gute Zeit verbringen. 

Wir stellen in unserem Gibraltar Reiseführer die besten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Geheimtipps vor, die man auf einer Städtereise angehen sollte. Und du wirst überrascht sein, wieviel es hier zu sehen gibt.

Gibraltar Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps

1. St Michael’s Cave

Die beleuchteten Stalaktiten der St. Michael’s Höhlen zu sehen, ist eine der besten Aktivitäten in Gibraltar. Einst für bodenlos gehalten, ist die St. Michael’s Cave ein wahrhaft magischer Ort in Gibraltar. Dank der Legende, dass die Höhle bodenlos sei, glaubte man lange, dass es einen unterirdischen Durchgang gab, der das Gebiet über die Straße von Gibraltar mit Afrika verband.

Zusätzlich zu dieser Legende wird angenommen, dass die Berberaffenpopulation des Felsens von Gibraltar durch diese Passage zum Felsen gereist ist. Viele Legenden sind mit der Höhle und der reichen Militärgeschichte des Territoriums verbunden. Am bemerkenswertesten ist eine Geschichte aus der Zeit vor 1840 über Colonel Mitchell, der in die Höhlen hinabstieg und nie wieder gesehen wurde.

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Höhle zu einem Notkrankenhaus, das aber nie genutzt wurde. Heute ist die Höhle für Besucher geöffnet, um sie im Rahmen von Führungen und einzigartigen Veranstaltungen, Konzerten, Theateraufführungen und Balletten zu erkunden. Die Höhlen sind mit Sicherheit die beeindruckendsten Gibraltar Sehenswürdigkeiten. 

2. Die maurische Burg von Gibraltar 

Die Erkundung der maurischen Burg ist ein Abenteuer, das man in Gibraltar auf jeden Fall auf sich nehmen sollte. Die maurische Burg stammt aus dem Jahr 1160, als die erste Burg an dieser Stelle errichtet wurde. Die ursprüngliche Burg wurde zerstört, als Spanien das Gebiet zwischen 1309 und 1333 zurückeroberte.

Der älteste Teil der Burg ist der Tower of Homage, der 1333 erbaut wurde und noch immer die Spuren zahlreicher Angriffe und Belagerungen im Laufe der Jahrhunderte trägt.1540 fanden Hunderte von Bewohnern Zuflucht im Turm, als türkische Piraten das Gebiet plünderten. Die Burg erstreckte sich einst vom Felsen bis zum Kasemattenplatz, der Großen Batterie und der Alten Mole.

Obwohl es heute eine Touristenattraktion ist, diente der Innenhof bis 2010 als Gefängnis. Die Aussicht von den Zinnen über Gibraltar, das Mittelmeer und bis nach Spanien ist unglaublich schön und unvergesslich.

3. Great Siege Tunnels

Die Great Siege Tunnels sind ein beeindruckendes Tunnellabyrinth, das als verstecktes Verteidigungssystem geschaffen wurde. Nach dem Unabhängigkeitskrieg in Amerika versuchten Frankreich und Spanien, Gibraltar von den Briten zurückzuerobern. Diese Belagerung war der 14. Angriff auf Gibraltar und wurde die Große Belagerung genannt, die von 1779 bis 1783 dauerte.

Um den Felsen zu schützen und ihn in den Händen der Briten zu halten, bot Generalgouverneur Eliott jedem eine Belohnung an, der ihm sagen konnte, wie man Waffen auf einen prekären Teil des Felsens bringt, der als Notch bekannt ist. Sergeant Major Ince, ein königlicher Ingenieur, schlug vor, einen Tunnel zu graben. Der Plan ging auf und der Tunnel wurde fünf Wochen lang von Hand ausgehoben. Wobei zusätzlich Schießpulver zum Sprengen von Material verwendet wurde.

Heute kann man diese beeindruckende militärische Leistung bei einer geführten Tunneltour ausgiebig erkunden.

4. Leuchtturm am Europa Point 

An der äußersten Spitze von Gibraltar, befindet sich mit dem Europa Point und seinem Leuchtturm eine weitere Sehenswürdigkeit. Die Griechen und Phönizier reisten in der Antike nach Gibraltar, wobei sie den Felsen als Leitfaden nutzen, um hier sicher zu landen. Der Legende nach durchquerte Herkules den Europa Point, um seine zehnte Arbeit zu vollenden. Wobei er die Meerenge öffnete und die Säulen schuf, die am Europa Point zu sehen sind.

Der Leuchtturm wurde 1841 erbaut und ist der einzige Leuchtturm, der vom Vereinigten Königreich außerhalb seines Festlandes reguliert wird. Der Leuchtturm liegt 49 Meter über dem Meeresspiegel. An klaren Tagen kannst du bis nach Marokko und Spanien sehen. Um den Leuchtturm herum, befindet sich ein schöner kleiner Garten mit Blick auf die Straße von Gibraltar.

5. Die botanischen Gärten von Gibraltar

Der Botanische Garten von Gibraltar wurde 1816 für die Öffentlichkeit geöffnet und bietet seitdem einen willkommenen Ort der Ruhe. Die Gärten sind mit Gedenkbüsten und Gedenktafeln gefüllt, die seine Entstehung feiern und aus dem 19. Jahrhundert stammen. Die Gärten bieten verschiedene einheimische und exotische Pflanzen zum Entdecken. Einzelne kleine Gärten werden von lokalen Gruppen gepflegt und betrieben.

Eine örtliche Schule betreibt einen Garten, um Wildtiere zu fördern. Führungen durch die Gärten mit einem Gärtner finden einmal im Monat statt und dauern eine Stunde. Man  bekommt detaillierte Einblicke in die 200-jährige Geschichte des Gartens und Zugang zu öffentlich zugänglichen Bereichen.

6. Aussicht vom Felsen von Gibraltar 

Der Felsen von Gibraltar diente während der langen Geschichte des Territoriums als militärische Festung und Naturschutzgebiet. Von der Spitze des Felsens hat man eine unglaubliche Aussicht über Europa, Afrika, das Mittelmeer und den Atlantik.

Es ist möglich, den Felsen zu Fuß über einen der vielen Fußwege zu erreichen. Alternativ kannst du auch die Seilbahn nutzen, um auf den Felsen zu gelangen. Heute ist der Felsen hauptsächlich Teil eines Naturschutzgebietes. Aber seine militärische Geschichte ist immer noch sichtbar. Von den Great Siege Tunnels bis zur maurischen Burg gibt es auch Überreste von Kanonen und Flugabwehrbatterien aus dem 2. Weltkrieg.

7. Catalan Bay

Catalan Bay ist ein kleines Fischerdorf und eine Bucht an der Ostseite des Felsens. Niemand ist sich wirklich sicher, wie die Catalan Bay entstanden ist. Insbesondere der Name gibt viele Rätsel auf. Es gibt jedoch mehrere Theorien.

Eine Theorie legt nahe, dass sich etwa 350 Männer aus Katalonien nach dem Spanischen Erbfolgekrieg im Jahr 1704 in der Gegend niederließen. In den farbenfrohen Häusern des Dorfes wohnen hauptsächlich die Nachkommen genuesischer Fischer, die sich im 19. Jahrhundert in der Gegend niederließen. Es gibt einen kleinen Laden, mehrere Restaurants und die Kirche “Our Lady of Sorrows”.

8. Die Windsor-Hängebrücke 

Die Windsor Suspension Bridge ist eine der moderneren Gibraltar Sehenswürdigkeiten und erstreckt sich über 71 Meter über eine 50 Meter lange Schlucht. Eines der ungewöhnlichen Dinge an der Brücke ist, dass der Bau in Spanien durchgeführt wurde, bevor sie zur Installation nach Gibraltar gebracht wurde. Muntanya, ein spanischer Bauunternehmer, entwarf und baute zusammen mit der lokalen Firma Bovis Koala die Brücke.

Die Brücke verbindet zwei Batterien auf dem Felsen und kombiniert perfekt Geschichte mit atemberaubenden Naturansichten. Von der Hängebrücke aus, kannst du über die Straße von Gibraltar, Afrika, Spanien und natürlich in die darunter liegenden Buchten und Jachthäfen blicken.

9. Upper Rock Nature Reserve

Das Upper Rock Nature Reserve wurde 1993 zu einem Naturschutzgebiet, um Gibraltars Biodiversität und natürliche Lebensräume zu schützen. Die Areal wurde 2013 um neue schutzbedürftige Gebiete erweitert. Quer durch das Naturschutzgebiet führen zahlreiche Wanderwege zu Sehenswürdigkeiten von historischer Bedeutung, zu unglaublichen Aussichtspunkten und durch atemberaubende Landschaften.

Geführte Touren durch das Upper Rock Nature Reserve sind zu Fuß, mit dem Taxi und mit dem Bus möglich. Wenn du die Gegend zu Fuß erkunden willst, gibt es vier Wanderwege: Nature Lover, History Buff, Thrill Seeker und Monkey Trail. 

10. Der Steinbruch von Forbes

Der Steinbruch von Forbes befindet sich an der Nordwand des Felsens. Während des 19. Jahrhunderts wurden in der Gegend Steine abgebaut, um die Festung und die umliegenden Zinnen zu verstärken. Zu den Entdeckungen gehören der Zugang zu einer Kalksteinhöhle und der Schädel eines erwachsenen weiblichen Neandertalers.

Als Captain Edmund Flint 1848 den Schädel entdeckte, war dies eine monumentale Entdeckung, da es damals das zweite jemals entdeckte Neandertaler-Fossil war. Der Steinbruch von Forbes befindet sich im Upper Rock Nature Reserve.

11. Die Mittelmeertreppe erklimmen 

Wenn du die Spitze des Felsens auf eine herausfordernde Weise erklimmen willst, dann solltest du die Mittelmeertreppe nehmen. Es ist ein steiler und manchmal mühsamer Aufstieg, der nichts für schwache Nerven ist. Wenn du am frühen Morgen die Stufen in Angriff nimmst, kannst du den Sonnenaufgang über dieser erstaunlich schönen Landschaft geniessen. 

Die Stufen führen Sie vom Jew’s Gate am südlichen Ende des Naturschutzgebiets bis auf 419 Meter zu  O’Hara’s Battery. Während des Aufstiegs, hast du einen spektakulären Blick über die Meerenge und hinüber nach Nordafrika.

12. Delfine beobachten

Begib dich auf einen Delfinbeobachtungsausflug auf dem Meer, um mit diesen unglaublichen Säugetieren aus nächster Nähe zu interagieren und die Schönheit von Gibraltar aus der Ferne zu genießen. Du kannst auch die Höhlen entlang der Ostseite des Felsens sehen und vom Wasser aus einen Blick auf Marokko und Spanien werfen.

Es gibt drei Delfinbeobachtungsanbieter in Gibraltar: Dolphin Adventure, Dolphin Safari und Neptune Marine. Die meisten Ausflüge zur Delfinbeobachtung können im Internet, über Ihr Hotel oder direkt vom Yachthafen aus gebucht werden.

13 . Die Affenhöhlen besuchen 

Die Berberaffen von Gibraltar sind die einzige wilde Affenpopulation auf dem europäischen Kontinent. Und die Affenhöhle ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten des britischen Überseegebiets. Die Affenhöhle ist eine einzigartige Attraktion in Gibraltar, da sie die Heimat von Europas einzigen Berberaffen ist. Einer normalerweise in Nordafrika vorkommenden Rasse.

Es wird angenommen, dass diese in den frühen Tagen der britischen Garnison ankamen und importiert wurden. Mehrere Legenden ranken sich um die Affen. Darunter die, dass die Briten Gibraltar für immer verlassen werden, sollten die Affen jemals verschwinden. Du solltest die Affen nicht berühren oder füttern und sie aus sicherer Entfernung beobachten.

14. Casemates Square 

Der Casemates Square hat seinen Namen von den Grand Casemates, einer von den Briten gebauten bombensicheren Kaserne aus dem Jahr 1817. Heute sind nur noch die Mauern der Kasematten erhalten.

Innerhalb des Platzes befinden sich zahlreiche Kneipen, Bars und Restaurants sowie kleine Geschäfte und ein Museum. Casemates dient auch als Eingang zum Haupteinkaufsviertel.

Der Casemates Square wird oft für große kulturelle Veranstaltungen genutzt. Darunter Militärparaden, Paraden zum Nationalfeiertag und Silvesterpartys.

15. Gibraltar National Museum

Im Herzen von Gibraltar befindet sich das National Museum and Moorish Baths, ein Zentrum für Kultur, Geschichte und Naturkunde. General Sir Alexander Godley (Gouverneur von Gibraltar) eröffnete das Museum 1930. Innerhalb des Museums befinden sich zahlreiche Exponate, die die Geschichte des Felsens und seiner Menschen darstellen.

Die Hauptattraktion sind die Überreste eines maurischen Badehauses aus dem 14. Jahrhundert, das du von einem Gang aus sehen kannst. Erkunden Sie den Museumsgarten, eine archäologische Freiluftausstellung mit einem Brunnen aus dem 14. Jahrhundert, die Galerie, die mit Artefakten aus der Großen Belagerung gefüllt ist, und die mittelalterlichen Bäder, in denen man auch Exponate aus Höhlen findet.

16. Alameda Wildlife Conservation Park

Innerhalb der Gibraltar Botanic Gardens beherbergt der Alameda Wildlife Conservation Park einheimische und exotische Tiere. Der Wildpark ist von Bedeutung, da er sich um alle vom Zoll von Gibraltar beschlagnahmten Tiere kümmert und ein Zufluchtsort für unerwünschte exotische Haustiere ist.

Im Park gibt es baumwollbedeckte Tamarine, die von internationalen Zoos ausgeliehen werden, um das Bewusstsein für die Notlage gefährdeter Arten zu schärfen. Im Lemurenraum führt eine Brücke durch das Zentrum des Lebensraums du bekommst so ein hautnahes Erlebnis mit diesen wunderschönen Tieren.

17. Tagesausflug nach Spanien 

Wenn du alle Gibraltar Sehenswürdigkeiten gesehen hast, empfehlen wir einen Tagesausflug nach Spanien zu machen. Der Weg zur Grenze kann zu Fuß über die Landebahn oder mit einem Taxi oder Bus erfolgen.

Nachdem du die spanische Passkontrolle passiert hast, kannst du als erstes die Grenzstadt La Linea erkunden. Hier gibt es viele Bars, Tapas-Restaurants, Geschäfte und einen goldenen Sandstrand.

Viele Einheimische in der spanischen Stadt La Linea arbeiten in Gibraltar und überqueren die Grenze jeden Tag zu Fuß. Von hier aus kannst du dann auch weiter ins Landesinnere fahren und Städte wie Marbella, Cadiz, Sevilla und Malaga relativ leicht erreichen. 

21 Europa Sehenswürdigkeiten für deinen Urlaub 2024

Du suchst nach den schönsten Europa Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps? Wir haben eine Liste mit den 20 faszinierendsten Orten in Europa zusammengestellt. Darunter viele bekannte Orte, von denen du sicherlich schon gehört hast. Aber auch einige Attraktionen, die du vielleicht noch nicht als Urlaubsziel in Betracht gezogen hast. 

Wenn du eine Europa Rundreise planen solltest, dann wird dir unsere Liste mit den schönsten Orten des Kontinents bei der Planung helfen. Und wenn du nach einem Urlaubsziel suchst, dann wirst du es hier finden. Von London über Paris und bis nach Rom erstrecken sich unsere Empfehlungen über den gesamten Kontinent. 

Europa Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps 

Unser Europa Reiseführer soll als Ausgangspunkt und Inspiration für dich dienen, damit dein kommender Urlaub ein Erfolg wird. Wenn du dich für einige der vorgestellten Europa Sehenswürdigkeiten begeistern kannst, solltest du dir auch unsere jeweiligen Beiträge zu den Städten und Ländern ansehen, um noch mehr Informationen zu erhalten. 

1. Den Eiffelturm in Paris bewundern

Der Eiffelturm in Paris ist ohne Zweifel eine der bekanntesten Europa Sehenswürdigkeiten und ein Muss, wenn du in der französischen Hauptstadt unterwegs bist.  Du kannst direkt am Eiffelturm ein Urlaubsfoto machen oder dir einen Blick von den Trocadero-Gärten aus auf das Wahrzeichen der Stadt gönnen. Aber der Eiffelturm ist natürlich nur eine von vielen Paris Sehenswürdigkeiten. Die Stadt hat soviel zu bieten, dass  man mehr als nur ein Wochenende für eine Städtereise einplanen sollte. 

Wenn du in Paris bist, solltest du auch den Louvre besuchen. Das vielleicht bekannteste Museum der Welt ist eine Sehenswürdigkeit, die man nicht verpassen darf. Das meistbesuchte Museum der Welt, ist vollgepackt mit Kunst und Artefakten aus Tausenden von Jahren. Unsere Empfehlung ist, dass du zwei Tage für die Erkundung des Louvre einplanst. Natürlich funktionier dies nur, wenn du genügend Zeit mitbringst. 

2. Die Sixtinischen Kapelle und das Kolosseum in Rom bestaunen 

Ein Besuch in den Vatikanischen Museen und die Möglichkeit, Michelangelos atemberaubende Sixtinische Kapelle zu besichtigen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Hier im Vatikan wirst du historische Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle vorfinden. Es ist einfach nur atemberaubend, wieviel Historie sich hier an jeder Ecke befindet.

Es ist richtig, dass du hier nie alleine sein wirst. Denn die Touristenmassen sind hier so groß, wie an vielleicht keinem anderen Ort der Welt. Aber die Wahrheit ist, dass es sich wirklich lohnt! Und daher solltest du diese Sehenswürdigkeit auf gar keinen Fall verpassen. 

Wenn du aus dem Vatikan heraustrittst, bist du in Rom. Und hier gibt es mindestens genau soviel zu sehen. Als erstes kommt einem das Kolosseum in den Sinn, welches man in Rom gesehen haben muss. Es gehört zu den besten Rom Sehenswürdigkeiten und ist einen Besuch wert. Die schiere Größe ist unglaublich und wenn du das Kolosseum betrittst, wirst du deinen Augen kaum trauen. 

3. Die Akropolis in Athen 

Das Zentrum des kulturellen Lebens im antiken Athen ist auch heute noch eine der besten Sehenswürdigkeiten in Europa. Die Akropolis in Athen ist ein Besuchermagnet, den man bei einem Besuch in Griechenland einplanen sollte. Wenn du eine Europa Rundreise planst, muss die griechische Hauptstadt auf deiner Reiseliste auftauchen. Denn die Akropolis ist bei weitem nicht die einzige Athen Sehenswürdigkeit

Athen ist eine der schönsten Hauptstädte Europas und es gibt viel zu sehen. Hinzu kommt, dass du von hier aus, auch viele Tagesausflüge in unterschiedliche Teile des Landes unternehmen kannst. 

4. Stonehenge in England

Das mysteriöse und wunderschöne Stonehenge ist der am kompliziertesten gebaute prähistorische Steinkreis der Erde. Und die Geheimnisse rund um Stonehenge faszinieren Besucher seit Tausenden von Jahren. Auch heute noch zieht dieser magische Ort Touristen aus der ganzen Welt an. Von London aus, braucht man bis Stonehenge weniger als zwei Stunden mit dem Auto. Der Besuch des Steinkreises bietet sich daher sehr gut als Tagesausflug von London aus an. 

5. Der schiefe Turm von Pisa

Der schiefe Turm von Pisa ist eine der beliebtesten Italien Sehenswürdigkeiten. Gleichzeitig ist es aber auch eine der am meisten besuchten Orte in ganz Europa. Wir empfehlen, Pisa als Zwischenstopp auf dem Weg nach Rom anzufahren. In Pisa selbst, musst du nicht mehr als zwei Stunden verbringen. Denn außerdem dem schiefen Turm wirst du hier nur wenige Sehenswürdigkeiten finden, die dich wirklich begeistern.

Denn die kleine Stadt hat zwar auch einige Geheimtipps zu bieten. Aber für die meisten Besucher, ist ein kurzer Aufenthalt in der Stadt mehr als ausreichend. Wenn du in Pisa bist, solltest du sehr auf deine Hab und Gut achten. Denn hier sind viele Taschendiebe unterwegs, die Menschenmassen ausnutzen. 

6. Santorini 

Santorini ist eine griechische Insel, die eines der Traumziele vieler Urlauber ist. Das malerische weiß-blaue Dorf Oia ist das perfekte Beispiel für die Besonderheit der Insel. Santorini ist in den letzten Jahren zu einer Touristenattraktion geworden, die ihresgleichen sucht. Die Insel wird vor allem im Sommer von Touristenmassen überlaufen. Und die Preise sind hier mittlerweile komplett außer Kontrolle geraten. Aber trotzdem ist die Insel ein wehrgewordener Traum. Wenn du die Zeit und die Möglichkeit hast, solltest du die Insel auf jeden Fall besuchen. Und wenn du weitere griechische Inseln besuchen willst, dann empfehlen wir Kreta und Zakynthos.

7. Big Ben in London 

Eine der bekanntesten London Sehenswürdigkeiten darf auf unserer Liste natürlich nicht fehlen. Der Big Ben ist eines der Wahrzeichen der englischen Hauptstadt. Bei einem Besuch der Stadt, steht diese Attraktion ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten. Und rund um den Big Ben herum, findest du jede Menge weiterer Attraktionen, die du nicht verpassen solltest. Die Dichte an Sehenswürdigkeiten ist in London so hoch, wie an kaum einem anderen Ort der Welt. 

Daher lohnt es sich auch, wenn man für einen Besuch in London eine ganze Woche einplant. Denn an einem Wochenende wirst du nicht in der Lage sein, alle Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken. Deshalb würden wir empfehlen, dass du eine Städtereise planst, die etwas länger dauert. 

8. Die Sagrada Familia in Barcelona

Die Sagrada Familia in Barcelona ist vielleicht die beeindruckendste Sehenswürdigkeit in ganz Europa. Denn die Kathedrale, für die man Jahrhunderte zu Fertigstellung brauchte, bietet einen unvergesslichen Anblick. Die Kathedrale ist ein Besuchermagnet und du wirst den Menschenmassen hier nicht entkommen. Trotzdem lohnt es sich auch, das Innere der Kirche zu entdecken.

Die Sagrada Familia ist ein Muss, wenn du in Barcelona Urlaub machen solltest. Und wenn du auf einen der Türme der Kathedrale steigst, wirst du eine Aussicht über Barcelona haben, die vergeblich ihresgleichen sucht. Aber natürlich hat Barcelona noch viele weitere Attraktionen zu bieten. Daher solltest du dir unsere Barcelona Geheimtipps ansehen. 

9. Die Ruinen von Pompeji besuchen 

Eine weitere der besten Europa Sehenswürdigkeiten ist Pompeji. Die Ruinen der antiken Stadt, die von der Asche des Vesuv zerstört wurde, sind ein Touristenmagnet in Italien. Der Ansturm auf diesen Ort ist riesig und dies aus gutem Grund. Denn die historische Städte ist tatsächlich einen Besuch wert. Vor allem, wenn du sowieso in Italien unterwegs sein solltest. 

10. Florenz

Für die nächste Sehenswürdigkeit, bleiben wir in Italien. Denn Florenz sollte auf einer Rundreise durch Europa ebenfalls nicht fehlen. Der Duomo, der Palazzo Vecchio und die Piazzale Michelangelo sind nur einige weniger der besten Florenz Sehenswürdigkeiten. Die italienische Stadt ist als die Wiege der Renaissance bekannt. Und wenn man sich die Gebäude der Stadt ansieht, dann versteht man auch schnell, warum dies so ist. 

11. Die Karlsbrücke in Prag

Die reich verzierte Karlsbrücke, die ab 1357 erbaut wurde, ist die älteste Brücke in Prag und war jahrhundertelang die einzige Brücke der Stadt, die die Moldau überquerte. Die Brücke verbindet unter anderem die zentrale Prager Altstadt mit ihrem massiven Burgkomplex, die beide zu den besten Prag Sehenswürdigkeiten gehören. Prag ist eine dieser europäischen Städte, die von vielen Urlaubern irgendwie bei der Urlaubsplanung übersehen werden. Dabei hat die Stadt soviel zu bieten. Vor allem im Herbst ist die Stadt eine Reise wert. 

12. Die Altstadt von Amsterdam

Egal ob du zu Fuß oder mit dem Fahrrad in Amsterdam unterwegs bist. Du wirst die Stadt lieben. Wenn man sich irgendwo auf der Welt verlaufen will, dann sicherlich zwischen den Kanälen der Stadt. Die Altstadt ist besonders schön und zieht jährlich Millionen von Besuchern an. Von Deutschland aus, ist man schnell in der niederländischen Metropole und daher ist es auch eine der beliebtesten Städtereisen von Deutschland aus. Es ist aber nicht nur die Altstadt, die Amsterdam zu einem beliebten Ausflugsziel macht. Die Stadt hat unglaublich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir empfehlen daher auch, dass du dir unsere Liste mit den besten Amsterdam Geheimtipps etwas genauer ansiehst, bevor du dich auf den Weg machst. 

13. Die Thermen in Budapest

Es gibt viele Budapest Sehenswürdigkeiten, die man während einer Städtereise besuchen sollte. Aber die Thermalbäder der Stadt sind mit Sicherheit eines der Highlights. Die enorme Anzahl von Thermalbädern direkt im Stadtzentrum wird dich erstaunen. Die Szechenyi-Therme im Stadtpark und die Gellert-Therme im Hotel Gellert gehören zu den beliebtesten bei Besuchern der Stadt. Aber es gibt auch noch mehr zu tun, als nur in einer Therme zu relaxen. Wenn du die Stadt und das Umland besuchen willst, dann solltest du dir unsere Budapest Geheimtipps ansehen. 

14. Eine Gondelfahrt in Venedig

Eine Gondelfahrt in Venedig ist eine der unvergesslichsten Aktivitäten in ganz Europa. Und gleichzeitig ist es auch eine der romantischsten, die man sich vorstellen kann. Ist Venedig touristisch überlaufen? Absolut. Ist es vor Ort teuer? Ohne Zweifel. Aber ein Besuch ist trotzdem ein Muss, wenn man zum Beispiel eine Norditalien Rundreise plant. Und neben einer Gondelfahrt gibt es noch viele andere Venedig Sehenswürdigkeiten, die man entdecken kann. Wenn du eine Venedig Städtereise planst, empfehlen wir ein komplettes Wochenende einzuplanen. Denn du benötigst etwas Zeit, um wirklich alle Attraktionen der Stadt zu besichtigen. 

15. Die Stadtmauern von Dubrovnik erkunden

Dubrovnik war bis vor ein paar Jahren noch einer der Geheimtipps in Europa. Mittlerweile ist die Stadt in Kroatien ein Besuchermagnet. Ein Blick über die Stadt von den Stadtmauern aus, mach klar, warum dies der Fall ist. Die historische Altstadt ist eine der besten Kroatien Sehenswürdigkeiten und der Blick auf die Adria macht diesen Ort zu einem Traumurlaubsziel. In der Stadt gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten und es besteht kein Zweifel daran, dass ein Spaziergang durch die kroatische Stadt eine der besten und schönsten Aktivitäten in Europa ist. 

16. Kopenhagen

Der malerische Hafen von Kopenhagen ist nur eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Kopenhagen ist eines der besten Ausflugsziele in Europa und die dänische Hauptstadt ist von Deutschland aus schnell und einfach zu erreichen. Eine Kopenhagen Städtereise sollte man auf jeden Fall in Betracht ziehen, wenn man nach einem interessanten Urlaubsziel sucht. Wir haben eine List mit den besten Kopenhagen Geheimtipps zusammengestellt, die du dir ansehen solltest, wenn du einen Besuch planst. 

17. Mit der Straßenbahn durch Lissabon fahren 

Lissabon ist vielleicht immer noch einer der Geheimtipps in Europa, den viel zu wenige Deutsche auf dem Zettel haben. Dabei ist die Stadt einen ausgedehnten Besuch wert. Die Stadt wird oft als das San Francisco Portugals bezeichnet. Und dies aus gutem Grund. Denn die Hügel, die sich durch die Stadt ziehen, machen Lissabon zu einem einzigartigen Ort.

Hinzu kommt aber auch die charmante Straßenbahn, die dabei hilft, die Hügel zu erklimmen. Es gibt unzählige Lissabon Sehenswürdigkeit in und um die Stadt herum. Unserer Meinung nach, ist Lissabon definitiv eine der schönsten Städte Europas. 

18. Rundreise durch die schottischen Highlands

Einen guten schottischen Whisky in den weitläufigen Landschaften Nordschottlands zu trinken, ist sicherlich eine der besten Aktivitäten, die man in Europa erleben kann. Die schottischen Highlands sind ein Reiseziel, welches auf einer Liste der besten Europa Sehenswürdigkeiten nicht fehlen darf.

Eine Rundreise durch diesen Teil Schottlands ist ein unvergessliches Erlebnis, das man einmal im Leben haben sollte. Aber auch generell ist Schottland einen Besuch wert. Es gibt viele Schottland Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss. Und vielleicht kann man den Besuch in Schottland auch mit einem Ausflug nach Irland kombinieren. 

19. Mont-Saint-Michel

Die auf einer Insel vor der Küste der Normandie gelegene Sehenswürdigkeit Mont Saint-Michel war einst dafür berühmt, dass sie nur bei Ebbe erreicht werden konnte. Dies änderte sich mit der Fertigstellung einer Brücke zur Insel im Jahr 2014. Aber der Charme der kompakten Insel mit einem Kloster aus dem 8. Jahrhundert hat sich natürlich nicht verändert. Es ist eine der besten Frankreich Sehenswürdigkeiten und unserer Meinung nach auch einer der Orte, der auf einer Europa Rundreise nicht fehlen darf. 

Der Anblick des Klosters ist atemberaubend und beeindruckend wie kaum eine andere Sehenswürdigkeit in Europa. Mont Saint-Michel ist einer dieser Orte, die man mindestens einmal gesehen haben muss und an die man auch immer wieder gerne zurückkommt. 

20. Die Schlösser Siebenbürgens

Die wunderschöne rumänische Region Siebenbürgen ist eines der unterschätztesten Reiseziele in Europa. Bekannt ist die Gegend unter anderem für ihre Schlösser und die Legende von Graf Dracula, der hier gelebt haben soll. Das Schloss Bran ist eines der berühmtesten Schlösser der Gegend. Aber auch die anderen Schlösser sind  atemberaubend schön.

Ein Urlaub in dieser Region ist anders als viele andere Ziele in Europa. Und gerade diese Tatsache macht Siebenbürgen zu einem der Geheimtipps in Europa. 

21. Die Dörfer des Elsass erkunden

Von den vielen märchenhaften Städten in Europa, gehören die Dörfer im Elsass wohl zu den malerischsten. Das Elsass ist Heimat einer ausgeprägten Kultur, die französische und deutsche Einflüsse vermischt. Die Region ist bekannt für seinen Wein, das tolle Essen und seine Weihnachtsmärkte. Im Elsass kann man unglaublich viel Zeit verbringen und es ist trotzdem fast unmöglich, alle Sehenswürdigkeiten der Gegend zu entdecken. Ein Besuch der Straßburg Sehenswürdigkeiten ist dabei aber ein Muss. Wenn du mehr über das Elsass erfahren willst, dann solltest du dir unsere Elsass Geheimtipps etwas genauer ansehen. 

Abschliessende Gedanken und Europa Rundreisen

Es gibt unglaublich viele Europa Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte. Unser Auswahl der 21 besten Orte in Europa ist natürlich nicht vollständig. Denn es gibt einfach soviel zu sehen. Wenn du mehrere der Sehenswürdigkeiten in einen Urlaub packen willst, dann lohnt es sich, die ein oder andere Rundreise zu planen. Auf diese Weise maximierst du deinen Urlaub und holst das meiste aus deiner Zeit raus.

Die 12 schönsten Kristiansand Sehenswürdigkeiten für 2024

Wenn du nach den besten Kristianstad Sehenswürdigkeiten suchst, dann haben wir eine Liste der besten Attraktionen für dich, die du dir genau ansehen solltest. Denn wir haben den den bekannten Highlight der Stadt auch ein paar Geheimtipps, die wir dir verraten wollen. Weil die Hauptstadt Südnorwegens ein Sommerurlaubsort mit Familienattraktionen und unberührter Natur zu Land und zu Wasser ist, gibt es hier viel zu sehen und zu erleben.  

Hinter Kristiansand verbirgt sich ein hübsches historisches Viertel, eine grüne Strandpromenade und die entzückenden hölzernen Anlegestellen, an denen Fischer einst ihren Fang verkauften. Der östliche und der westliche Hafen sind beide durch ein Archipel aus Granitinseln und Schären von den Skagerrak-Strömungen abgeschirmt. Zwischen den beiden Häfen liegt die zerklüftete Insel Odderøya, die mit Nadelwald bedeckt ist und Spuren eines Marinestützpunkts und einer Festung aus dem 17. Jahrhundert aufweist. Aber dies sind nur ein paar der Sehenswürdigkeiten, die du dir unbedingt anschauen musst. 

Kristiansand Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps 

1. Dyrepark (Kristiansand Zoo und Vergnügungspark)

Eine der beliebtesten Norwegen Sehenswürdigkeiten, liegt 10 Kilometer östlich von Kristiansand. Zu den mehr als 100 Tierarten im Zoo gehören Tiger, Wölfe, Zebras, Geparden, Löwen und Luchse. Die Haltung der Tiere erfolgt in artgerechten, durchdachten Gehegen mit größtmöglichem Bewegungsspielraum.

Die Afrika-Ausstellung, in der man auf einem erhöhten Gehweg durch den Regenwald spazieren kann, während kleine Affenarten frei auf den Ästen über Ihnen klettern, ist ein Highlight des Zoos. Seit 20 Jahren gibt es hier auch einen Vergnügungspark, der auf den beliebten norwegischen Büchern und Fernsehsendungen von Captain Sabertooth basiert und wie ein Piratendorf angelegt ist.

Badelandet hingegen ist ein kürzlich eröffneter Wasserpark Ein Favorit von Kinder, ist ein Bauernhof mit Kühen, Ziegen, Schafen, Schweinen und Pferden, die gefüttert und gestreichelt werden können.

2. Ravnedalen

Stadtparks können nicht schöner sein als Ravnedalen. Nördlich des Stadtzentrums von Kristiansand gelegen, wurde der Park von 1874 bis 1878 unter dem Kommando des späteren Generalmajors Joseph Frantz Oscar Wergeland angelegt. 

Ravnedalen ist im romantischen Stil gehalten, wo frische Rasenflächen, alte Bäume und eine Freiluftbühne für 5000 Zuschauer vor imposanten Granitfelsen und Wasserfällen sitzen. Diese Felswände sind ein Kletterparadies und Ravnedalen hat etwa 70 Kletterrouten, von denen viele mit Bohrhaken oder teilweise mit Bohrhaken versehen sind.

Der Park hat einen Teich und exotische Pflanzen wie Magnolien und Rhododendron. Und die in den 1870er Jahren hier gepflanzten Fichten gehören zu den größten in Norwegen. Es gibt auch ein entzückendes Café am Teich im ehemaligen Gärtnerhaus.

3. Posebyen

Einen Block vom rechten Ufer des Flusses Otra entfernt, liegt Posebyen. Ein fotogenes Viertel mit ein- und zweistöckigen Holzhäusern, die mit Ziegeldächern gedeckt sind. Nur einen kurzen Spaziergang von den belebteren Einkaufsstraßen von Kristiansand entfernt, ist Posebyen ein ruhiges Wohngebiet, in dem weiß getünchte Häuser kleine Gärten vor der Haustür haben. In den Häusern am Fluss in Elvegata waren Arbeiter der Werften von Kristiansand untergebracht.

4. Kristiansand Kanonenmuseum

Fort Møvik ist eine ehemalige deutsche Küstenverteidigung mit vier riesigen Geschützstellungen, einer Kasematte und einer Schmalspurbahn zum Transport von Munition. Die Festung wurde gebaut, um die Schifffahrtswege der Skagerrak-Meerenge zu schützen, wurde aber nie fertiggestellt und nur eine der Geschützstellungen ist bewaffnet.

Das ist aber mehr als genug, denn das 38-cm-Krupp-Artilleriegeschütz ist das zweitgrößte der Welt, das an Land montiert wird. Der neu restaurierte Munitionszug ist für Fahrten auf seiner 1,8 Kilometer langen Strecke geöffnet und du kannst zwei Bunker erkunden. Außerdem gibt es Wanderwege zu malerischen Aussichtspunkten, um das Skagerrak und die Insel Flekkerøy zu betrachten.

5. Kristiansand-Museum

In Kongsgård am östlichen Stadtrand von Kristiansand befindet sich das größte historische Museum Südnorwegens. Das im Freien gelegene Kristiansand Museum beheimatet 40 historische Gebäude. Jeder Bereich ist nach dem ursprünglichen Standort seiner Gebäude benannt (Setesdal-Tal, Vest-Ager-Gemeinde und das alte Zentrum von Kristiansand). Du kannst in Häusern, einer Sauna, Scheunen, Werkstätten, einem Schulhaus und einem Gemischtwarenladen herumwerkeln. 

Im Sommer können Kinder beim Programm „Spaß im Museum“ an Workshops teilnehmen, alte Spiele spielen und Märchen lauschen.

6. Strandpromenaden (Kristiansand Boardwalk)

An der Küste von Kristiansand kannst du zu einem landschaftlich reizvollen und gemütlichen Spaziergang aufbrechen und die Aussicht auf den Jachthafen und Inseln Odderøya im Süden genießen. Die Strandpromenaden wurden 2013 mit dem Nordic Green Space Award ausgezeichnet, da sie sich durch mehrere Parks am Wasser ziehen, sodass man bei einem Spaziergang nie weit vom Grün entfernt ist.

Otterdalsparken ist einer der Parks, an denen du vorbeikommen wirst, und dieser hat den zweitgrößten Springbrunnen Norwegens. Außerdem findet hier die erhaltene Festung Christiansholm aus dem 17. Jahrhundert. Darüber hinaus findest du hier mit dem Bystranda Strand einen mit Blauer Flagge ausgezeichneten Ort am Wasser, den du besuchen solltest. Der Strand ist 270 Meter lang und bietet ruhiges Wasser.

7. Odderøya

Von den Standpromenaden aus, kannst du eine Brücke überqueren, um eine Wanderung oder Radtour auf der Insel Odderøya zu beginnen. Die schroffe und von Wäldern umgebene Insel ist größtenteils unerschlossen, da sie im 19. Jahrhundert Nordeuropas größte Quarantänestation war. In der Kjerregårdsbukta gibt es noch einen Friedhof aus dieser Zeit.

Odderøya war von 1667 bis 1999 auch Standort einer Festung und eines Marinestützpunkts. Hier und da gibt es historische Überreste wie Wälle, Geschützhalterungen, ein Krankenhaus und ein Schießpulvermagazin.

An der Südspitze der Insel, befindet sich das alte Garnisonsingenieurhaus. An Sonntag ist hier ein Café geöffnet und man kann eine wunderbare Aussicht auf die Leuchttürme Oksøy und Grønningen genießen.

8. Fiskebrygga

Am Kanal zwischen Ost- und Westhafen liegen die sanierten hölzernen Kais, wo früher der tägliche Fang an Land gebracht wurde. In den 1990er Jahren wurde alles herausgeputzt, als die Häuser am Kai in ihr ursprüngliches Design zurückversetzt und in Ocker und Rot gestrichen wurden. Heute ist Fiskebrygga eine Fußgängerzone mit Boutiquen, Cafés, Restaurants und Freiluftkonzerten. Du kannst auf den Holzstufen Platz nehmen und das wilde Treiben der Stadt beobachten. 

9. Zentrum für darstellende Künste Kilden

Am nördlichen Ende von Odderøya befinden sich eine Konzerthalle und ein Theater, das 2012 eröffnet wurde. Dieses markante Gebäude blickt auf den Westhafen und hat eine wellenförmige Eichenfassade, die die Wellen des Wassers widerspiegelt. Der Veranstaltungsort bietet jährlich mehr als 200.000 Zuschauern in seinem Theater- und Opernsaal unter anderem das Kristiansand Symphony Orchestra an. 

Das nach Westen ausgerichtete Gebäude und das Glas des Hauses fangen das Licht ein paar Stunden vor Sonnenuntergang ein, was zu fantastischen Urlaubsfotos führt.

10. Kathedrale von Kristiansand

Die Kathedrale und ihre Vorgänger haben eine lange Geschichte. Zwei der Vorgänger brannten ab. Ungewöhnlich am Dom ist, dass der Altar, um die erhaltenen Mauern des Vorgängerbaus zu integrieren, eher nach Westen ausgerichtet ist. In andere Kirchen ist der Altar meist nach Osten ausgerichtet. 

Von Mai bis August finden Führungen durch das 70 Meter hohe Gebäude statt, das Platz für 1500 Gläubige bietet und aus 700.000 Ziegeln besteht. Die Orgel auf der Ostempore wurde 2013 modernisiert und es lohnt sich herauszufinden, ob es ein kostenloses Konzert gibt, wenn du in der Stadt bist.

11. Gimle Gård

Auf dem gleichen Anwesen befindet sich das Herrenhaus Gimle Gård. Ein bezauberndes Anwesen aus der Wende des 19. Jahrhunderts. Das Haus, das sich durch seine lange Veranda mit schlanken Säulen auszeichnet, war seit seiner Erbauung 1982, im Besitz derselben Familie und wurde 1985 in ein Museum umgewandelt. 

Seit fünf Generationen in Familienbesitz, ist es eine Zeitachse wechselnder Geschmäcker und Bräuche. Du kannst auch in den Familiensammlungen mit antiken Möbeln, Keramik und Gemälden stöbern.

12. Kristiansand Skjærgården (Archipel)

Am Westhafen kannst du eine Sommerkreuzfahrt rund um den Granitarchipel vor der Küste von Kristiansand unternehmen. Du wirst dabei auf historische Außenhäfen und einsame Buchten stoßen, die von Granitfelsen ummauert sind.

Unter anderem kannst du Rundfahrten nach Lillesand unternehmen. Die Stadt Lillesand im Osten ist sehr malerisch und voller weiß getünchter Holzhäuser, die typisch für Südnorwegen sind. Von Kristiansand aus, kann man sowie den Süden Norwegen und seine Sehenswürdigkeiten sehr gut erkunden. 

14 Trondheim Sehenswürdigkeiten für deinen Urlaub 2024

Trondheim ist ist jung, dynamisch, bunt, lebendig und trotzdem hat die Stadt etwas traditionelles, was man einfach lieben wird. Einst war der Ort die Wikingerhauptstadt Norwegens. Trondheim war die erste offizielle Hauptstadt Norwegens und ist immer noch die Stadt, in der neue Könige ihren zeremoniellen Segen erhalten. Schon immer zog es Menschen in die Region, die wegen ihrer Meeresfrüchte-reichen Fjorde und riesigen Bergketten bekannt war. Darüber hinaus gibt es aber auch noch viele andere Trondheim Sehenswürdigkeiten zu entdecken. 

Diese Sehenswürdigkeiten wollen wir im Folgenden vorstellen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass wir neben den bekannteren Attraktionen auch ein paar Geheimtipps verraten, die vielleicht nicht in jedem Reiseführer Norwegen stehen. 

Trondheim Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps 

Mehr als 40.000 Studenten nennen Trondheim ihr Zuhause. Das ist eine beachtliche Zahl, für einer Stadt mit 180.000 Einwohnern. Als Studentenstadt ist Trondheim jung und lebendig. Es finden ständig viele Veranstaltungen statt. Und jede einzelne ist eine von vielen Trondheim Sehenswürdigkeiten. 

1. Nidarosdom

Nidarosdom ist die bekannteste von allen Trondheim Sehenswürdigkeiten, die gleichzeitig auch viele Postkarten schmückt. Es handelt sich um die nördlichste mittelalterliche Kathedrale der Welt. Nidarosdom  gilt als das wichtigste religiöse Gebäude in Norwegen und es ist auch das größte mittelalterliche in ganz Skandinavien. Nidarosdom begann als eine Holzkapelle, die über dem Grab des Wikingerkönigs St. Olav errichtet wurde. 

St. Olav ist gleichzeitig auch der Schutzpatron Norwegens. Noch heute besuchen Pilger aus aller Welt den Dom. Die detaillierten Statuen an der Außenseite machen das Gebäude einzigartig. Besonders die Fenster im Inneren sollten aber deine Aufmerksamkeit erhalten. Die Kathedrale verfügt außerdem über eine der größten Orgeln Europas. In einem so hohen Gebäude ist die Akustik phänomenal.

2. Hogwarts-Gebäude auf dem NTNU-Campus

Trondheim gilt als Technologiehauptstadt Norwegens. Die Stadt beherbergt Norwegens größte Wissenschafts- und Technologieuniversität NTNU und das Forschungsinstitut SINTEF. Der Campus selbst ist einen Besuch wert. Denn man findet hier eine ganz besondere Trondheim Sehenswürdigkeit. Vor allem für Fans von Harry Potter ist dies einer unserer Geheimtipps. Denn auf dem Campus der Universität, befindet sich ein Haus, das aus den Harry Potter Romanen stammen. 

Das Gebäude beherbergt die Hauptbibliothek der Universität. Die Studenten nennen es liebevoll das Hogwarts-Gebäude. Von hier aus hast du außerdem einen tollen Ausblick über die Fjorde und die Stadt selbst. 

3. Straßenbahn nach Lian

Trondheim hat eine alte Straßenbahn, die bis nach Lian fährt, wo es einen schönen See und viele Wanderwege gibt. Hier herrscht eine ziemlich entspannende Atmosphäre und es gibt eine Vielzahl von Aktivitäten, denen man hier nachgehen kann. Aber das Highlight ist die Straßenbahn selbst. Diese historische Straßenbahn fährt durch die hübschen Wohnviertel von Trondheim und bietet wunderschöne Ausblicke.

4. Bootstour in Trondheim 

Bootstouren sind oft eine gute Gelegenheit, eine Stadt von einer ganz besonderen Seite zu sehen. Ohne dabei viel Kraft zu verlieren. Trondheim ist da keine Ausnahmen. Die Bootsfahrten nehmen dich mit auf eine Reise entlang des Flusses Nidelva, der durch das Herz der Stadt fließt und sich schließlich in den angrenzenden Trondheim-Fjord wagt.

Wenn du auf den Fjorden unterwegs bist, wirst du verstehen, warum es sich dabei um eine der besten Aktivitäten in und um Trondheim handelt. Es ist ein einmaliges Erlebnis, welches man bei einem Reisch einplanen sollte. 

5. Britannia-Hotel

Das Britannia Hotel war das erste Luxushotel in Trondheim. Es ist heute noch das einzige Fünf-Sterne-Hotel in Norwegen. Die Restaurants des Hotels haben in kurzer Zeit nach der Wiedereröffnung unzählige Auszeichnungen bekommen. Und das Spa ist mit Sicherheit eines der Highlights des Hotels.

Wenn du nach einem luxuriösen Erlebnis in Trondheim suchst, solltest du ein paar Übernachtungen im neu renovierten Britannia Hotel buchen. Umgeben von Eleganz und edlem Design kannst du hier einige schöne und entspannte Tage genießen. Da das Britannia Hotel direkt im Zentrum der Stadt liegt, kannst du die meisten Trondheim Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bequem zu Fuß erreichen. 

6. Die historische Altstadt Bakklandet

Die Altstadt ist einer der charmantesten und ältesten Teile von Trondheim. Hier stechen unter anderm die   farbenfrohen Kais hervor, die sich hervorragend für ein einzigartiges Urlaubsfoto eignen. Einst waren die alten Holzgebäude des Stadtteils die Heimat der Arbeiterklasse von Trondheim. Mittlerweile werden die Straßen von Cafés, Restaurants und Antiquitätengeschäften dominiert. Die Altstadt darfst du auf einer Trondheim Städtereise auf gar keinen Fall verpassen. Denn viele Sehenswürdigkeiten, die die Stadt ausmachen, befinden sich hier. 

7. Lade Wanderweg

Der Lade Trail (Ladestien) ist ein grüner Pfad entlang des Trondheim Fjords und dieser ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Hier geht man spazieren oder man kommt zum Joggen her. Der kurvenreiche Weg bietet Ihnen besten Aussichten auf den Fjord und trainiert gleichzeitig deine  Wadenmuskulatur, da es sich nicht um einen flachen Weg handelt. Auf diesem Weg liegt auch das Café Ladekaia. Hier bekommst du einen guten Kaffee und herrliche Ausblicke auf den Fjord.

8. Fähre nach Munkholmen

Vor der Küste von Trondheim, liegt die kleine Insel Munkholmen. Es ist eine historische Stätte, die mittlerweile für Besucher geöffnet ist. Diese kleine Insel und die Festung drauf, haben in der Vergangenheit als Gefängnis gedient. Du kannst hier an einer Führung teilnehmen, mit der du durch das Gelände der Festung geführt wirst. Alternativ kannst du aber auch auf eigene Faust auf der Insel spazieren.

Neben der Bootstour nach Munkholmen, kannst du auch mit der Fähre zu den Nachbarstädten und -dörfern an den Fjorden fahren. Von hier aus, kannst du zum Beispiel auch für einen Tagesausflug bis zur kleinen Insel Hitra oder nach Kristiansund fahren. 

9. Kristiansten Festung

Die Festung Kristiansten wurde nach dem großen Stadtbrand 1681 erbaut und wacht heute über die Stadt. Von hier aus, hast du einen spektakulären Ausblick auf Trondheim, die Umgebung der Stadt, den Fjord und die Berge. Die Festung wurde von den Nazis während des 2. Weltkriegs genutzt. Der Ort, an dem 23 norwegische Patrioten von den Nazis hingerichtet wurden, befindet sich innerhalb der Festung.

Die Festung selbst ist nicht sonderlich groß. Aber der Ausblick ist den Weg hierher wert. Und daher sollte diese Sehenswürdigkeiten definitiv auf deiner Reiseliste stehen. 

10. Sverresborg Trøndelag Folkemuseum

Das Museum befindet sich rund um die Ruinen der Burg von König Sverre, deren Historie bis ins Jahr 1183 zurückreicht. Hier kannst du einen Spaziergang durch Geschichte und Landschaften Trondheim machen. Die Gebäude aus Stadt und Land erkunden, von den Bergen bis zur Küste und von samischen Hütten bis zu Stadtvillen alles unter die Lupe nehmen. 

Die Altstadt des Museums besteht aus Gebäuden, die sich ursprünglich in der Innenstadt von Trondheim befanden und eine charmante Darstellung der Holzhäuser bieten, die das Stadtbild vom 18. Jahrhundert bis heute prägen. Hier kannst du auch die Ausstellung des alten Zahnarztes, die Schuhmacherwerkstatt, das Postamt und den alten Lebensmittelladen des Museums sehen.

11. Rocken im Rockheim

Wenn du dich für Rockmusik interessierst, dann ist das Rockheim Museum einer der Trondheim Geheimtipps für dich. Denn dieses Museum bewahrt die populäre norwegische Rockkultur von den späten 50er Jahren bis heute. Jedes Jahrzehnt hat seine eigene Ausstellung. 

Du kannst hier viel über verschiedene Künstler lernen, ihre Lieder hören und ihre Ausrüstung im gesamten Museum sehen. In einem der Teile des Museum, kann man auch mit einigen der Instrumente spielen. Einige der Exponate sind so gestaltet, dass du dich wie ein Teil der Bands fühlen kannst.  

12. Der Fluss Nidelva 

Der Fluss Nidelva umrahmt das Stadtzentrum von Trondheim. Du kannst am Fluss entlang spazieren und kommst dabei von Skansen bis zur Altstadt Bakklandet. Hier bieten sich auch gute Angelmöglichkeiten. 

Die meisten Angelplätze sind öffentlich zugänglich. Wenn du gerne angelst, dann wirst du hier einiges fangen können. Und wenn du nicht angeln willst, dann lohnt sich ein Spaziergang entlang des Flusses trotzdem. Es ist eine der besten Aktivitäten in Trondheim, um einen Nachmittag in der Stadt zu verbringen. 

13. Die Olavshallen

Hierbei handelt es sich um einen Veranstaltungskomplex, in dem Comedy-Shows, Musicals, Vorträge und Orchesterauftritte stattfinden. Wenn du eine Veranstaltung besuchen willst, während du in Trondheim bist, solltest du dir rechtzeitig Tickets sichern. Und auch wenn du dich nicht für eine Veranstaltung interessierst, solltest du dem Food Court Olavstorget einen Besuch abstatten. 

Im Erdgeschoss der Olavshallen gelegen, ist Olavstorget mit sechs verschiedenen Küchen und einer schönen Bar der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen.

14. Das Wissenschaftsmuseum

Das Wissenschaftsmuseum in Trondheim fördert das Lernen durch interaktive Ausstellungen. Es bietet eine praktische Erfahrung, bei der Kinder und Erwachsene gemeinsam spielen, lernen und erkunden können. Das Museum richtet sich an Kinder und Jugendliche und möchte für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Es ist ein tolles Museum, dass nicht nur für Familien mit Kindern eine tolle Sehenswürdigkeit ist.  Denn während der Fokus in erster Linie auf den Kindern liegt, hat es auch für Erwachsene viel zu bieten. Vor allem an regnerischen Tagen, ist das Museum mehr als nur eine Alternative. 

Das Highlight des Museums ist das Planetarium, das bereits 2017 eröffnet wurde. Norwegens erstes 3D-Planetarium befindet sich in diesem Wissenschaftsmuseum und nimmt dich mit spektakulären Full-Dome-Shows mit auf eine unvergessliche Reise ins Universum.

Häufig gestellte Fragen:

Wann ist die beste Reisezeit für Trondheim?

Trondheim kann man ganzjährig besuchen. Den einzigen Monat, den wir meiden würden, ist allerdings der November. Es ist der dunkelste Monat mit viel Regen und Eis. Trondheim bekommt nur wenige Stunden Tageslicht und die meiste Zeit ist es bewölkt. Das macht nicht viel Spaß! Im Dezember ist theoretisch  gesehen noch dunkler. Aber dann gibt es mit dem Weihnachtsmarkt zumindest eine weitere Trondheim Sehenswürdigkeit, die die Stimmung etwas aufhellt. 

Wie kommt man nach  Trondheim?

Mit dem Flugzeug: Um Trondheim per Flugzeug zu erreichen, kannst du unter anderem von Oslo oder Kopenhagen aus fliegen. Aber auch von Berlin aus, gibt täglich direkte Flugverbindungen. Nach der Landung in Trondheim kannst du entweder den Bus oder den Zug vom Flughafen in die Stadt nehmen. Der Bus fährt häufiger, aber der Zug ist billiger und fährt entlang der Küste.

Mit dem Zug: Du kannst Trondheim von Oslo oder Bodo aus bequem in etwa 7 Stunden erreichen. Es gibt auch einige Nachtzüge.

Mit Kreuzfahrt/Boot/Fähre: Viele Touristen kommen per Kreuzfahrt nach Trondheim. Sie verbringen hier ein paar Stunden und kehren dann zurück, um ihre Reise entlang der atemberaubenden und weiten norwegischen Küste fortzusetzen.

12 Albanien Geheimtipps für deinen Urlaub 2024

Wenn man nach Albanien Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten sucht, stösst man schnell an einige Grenzen. Denn im Vergleich zu anderen Ländern gibt es zu diesem tollen Land einfach immer noch nur begrenzte Informationen. Natürlich gibt es Reiseführer, aber in denen wird relativ selten über mehr als die  bekannten Sehenswürdigkeiten berichtet. Wenn du das echte Albanien kennenlernen willst, dann musst du auch Mal die ausgetretenen Pfade verlassen. Denn es gibt viele Orte zu entdecken, die den meisten Touristen entgehen. 

Wir haben 12 Albanien Geheimtipps zusammengestellt, die eben nicht in jedem Reiseführer stehen und die dir die Möglichkeit geben, mehr von diesem wunderschönen Land zu entdecken. 

Albanien Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten

1. Ksamil

Ksamil ist der beliebteste Badeort in ganz Albanien. Im Süden Albaniens, nur 20-30 Autominuten von der Küstenstadt Saranda entfernt gelegen, findet man hier tolle Strände. Touristen strömen in den Monaten zwischen Juli und August hierher. Wir empfehlen aber, auch im Frühling oder Herbst in Ksamil vorbeizuschauen. Nicht nur weil dann weniger Touristen unterwegs sind. Auch weil es dann viel schöner ist und die Nebensaison einen ganz anderen Charme hat. 

Ksamil ist ein kleines Paradies, das mehr zu bieten hat als nur die Hauptstrände. Nördlich von Ksamil befinden sich zwei Strände, an denen du Halt machen solltest. Der Mirror Beach und der Monastery Beach sind zwei Albanien Geheimtipps, die auf deiner Reise Platz finden sollten. 

2. Blue Eye 

Ebenfalls unweit von Saranda befindet sich einer der besten Geheimtipps in Albanien: ein Naturphänomen, das Wissenschaftler bis heute verblüfft. Blue Eye ist eine natürliche Quelle, die über 50 Meter tief ist,. Taucher haben das blaue Auge erkundet und konnten nur 50 Meter tief gehen, bevor sie wieder aufsteigen mussten. Es ist ein geschützter Ort, an dem man nicht ins Wasser gehen sollte. Auch wenn es einige Besucher tun. Der Besuch von Blue Eye ist ein Muss im Albanien Urlaub.

3. Bootstour nach Krorez von Saranda 

Wenn du im Süden Albaniens unterwegs bist, dann solltest du eine Bootstour zu den abgelegeneren Stränden von Krorez und Kakome einplanen. Von Saranda aus kommt man leicht zu den unterschiedlichen Stränden, die vom Tourismus noch verschont geblieben sind. Es gibt in Albanien keine Grund, warum man sich die paradiesischen Strände mit unzähligen anderen Menschen teilen sollte. Man muss nur wissen, wo man die leeren Strände finden kann. 

4. Shkoder: Die Kulturhauptstadt Albaniens 

Ganz im Norden Albaniens liegt die Stadt Shkoder. Sie ist als eine der ältesten Städte auf dem Balkan bekannt. Die Wandermöglichkeiten in der Nähe gehören zu den besten der Welt! Der See in der Nähe ist der größte See Südeuropas. Wenn du die Natur liebst, solltest du dich hier für ein paar Tage einquartieren. Die Erkundung von Shkoder ist eine der besten Aktivitäten in Nordalbanien! Es gibt unglaublich viele Sehenswürdigkeiten in der Region und die Stadt ist touristisch noch nicht zu sehr erschlossen. 

5. Raki ausprobieren 

Die albanische Kultur versteht man erst, wenn man ein Glas Raki probiert hat. Es ist der lokale Alkohole, den fast jede Familie in Albanien selbst herstellt. Achtung: Es ist ein starkes Getränk. Es kann manchmal bis zu 60% haben! Man kann in einem Café ein kleines Glas albanischen Raki zum Preis eines Espressos bekommen und sicherstellen, dass man eine qualitativ hochwertige Version bekommt. 

6. Weinprobe in Berat

In Albanien bekommt man hervorragende lokale Weine, die zu einem der Geheimtipps des Landes heranwachsen. Es gibt 3 Weingüter in der Stadt Berat, die man unbedingt besuchen sollte, wenn man die Zeit mitbringt. Die UNESCO-Stadt Berat bietet aber mehr Sehenswürdigkeiten als nur tollen Wein. Die Stadt der tausend Fenster mit ihren Häusern im osmanischen Stil ist eine der schönsten im ganzen Land. Ein kleiner malerischer Ort, den man im Albanien Urlaub besuchen sollte. 

7. Gjirokastër

Gjirokastër ist eine weitere kleine Stadt, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Der Besuch dieses Ortes ist eine der besten Geheimtipps in Albanien. Man kann ein paar Stunden damit verbringen, durch die Burg zu spazieren, die geheimen Tunnel zu erkunden, die Waffen zu sehen und die tolle Aussicht auf die Stadt geniessen.

Die Altstadt und die gepflasterten Straßen machen diesen Ort zu einem echten Highlight auf jeder Reiseroute durch Albanien. 

8. Butrint Nationalpark 

Diese UNESCO-Stätte solltest du auf deiner Albanien Rundreise nicht verpassen. Butrint ist eine archäologische Stätte aus prähistorischen Zeiten. Auf dem Gelände befanden sich früher eine griechische Kolonie, eine römische Stadt und ein Bistum. Es ist einen Blick wert und ist überraschend gut erhalten.

Außerdem bekommt man einen fantastischen Blick auf den Schlossturm. Der Besuch von Butrint ist einer der besten Albanien Geheimtipps.

9. Bunk Art 1 & 2

Wenn du die Tirana Sehenswürdigkeiten bewunderst, solltest du etwas Zeit einplanen, um einen von vielen Geheimtipps außerhalb der Hauptstadt zu erkunden. Bunk Art 1 befindet sich etwas außerhalb der Stadt und gibt einen Einblick in den albanischen Kommunismus. Hier kannst du einen Blick in den Luxusbunker von Enver Hoxha werfen. Bunk Art 1 & 2 gehören zu den ungewöhnlicheren Aktivitäten, die man in Albanien machen kann. 

Aber es ist sehr interessant und du bekommst einen echten Einblick in die dunklen Zeiten des Kommunismus im Land. Es handelt sich hier um zwei der besten Museen in Albanien.

10. Wasserfälle in Bugove

Unweit von Berat befinden sich einige der schönsten Wasserfälle Albaniens. Wenn du in der Region unterwegs bist, solltest du einen Besuch einplanen. Es ist eine großartige Möglichkeit, um die albanische Landschaft zu erkunden und etwas wirklich einzigartiges zu sehen.

11. Albanisch lernen 

Die albanische Sprache ist eine der wenigen Sprachen der Welt, die keine Beziehung zu einer anderen Sprache hat! Für einen Deutschen ist der Versuch, Albanisch zu lernen, eine echte Herausforderung. Viele Wörter haben überhaupt keine richtige Übersetzung. Vor allem, wenn du vorhast länger in Albanien zu bleiben, dann solltest du jetzt ein paar Worte Albanisch lernen

12. Das Kloster der 40 Heiligen in Saranda 

Dieses Kloster wurde im 6. Jahrhundert erbaut und hat eine faszinierende und zugleich traurige Geschichte. Der Legende nach wurde das Kloster nach den 40 Heiligen benannt, die hier eingesperrt waren. Die Soldaten wurden gezwungen, ihre Religion zu wechseln. Sie weigerten sich jedoch, also wurden sie gefoltert und zum Sterben im Kloster zurückgelassen. Die atemberaubende Aussicht macht diesen Ort zu einem der beeindruckendsten Albanien Geheimtipps. 

Häufig gestellte Fragen

Ist Albanien günstig oder teuer?

Reisen nach Albanien sind sehr erschwinglich und es ist eines der günstigsten Länder in Europa. Natürlich ist es immer relativ, was man als günstig oder teuer empfindet. Aber im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern, kann man hier viel Geld im Urlaub sparen. 

Wie viele Tage braucht man in Albanien?

Für einen Albanien Urlaub sollte man mindestens 14 Tage einplanen. Das Land hat soviel zu bieten und wenn man alle Albanien Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten entdecken will, dann sollte man sich auch Zeit nehmen. 

16 Slowenien Geheimtipps für deinen 2024 Urlaub

Slowenien ist ein traumhaftes Reiseziel und einer der am meisten unterschätzten Urlaubsorte Europas. Mit charmanten Dörfern, atemberaubenden Bergen und wunderschönen Städten ist Slowenien das perfekte Urlaubsziel für alle, die nach einzigartigen Erlebnissen suchen. Die wohl beliebtesten Slowenien Sehenswürdigkeiten sind der Bleder See und die Hauptstadt Ljubljana. Es gibt jedoch viele versteckte Orte und Slowenien Geheimtipps die nur darauf warten entdeckt zu werden. Im Herzen des Landes, findest du eine unglaubliche Kultur und authentische Traditionen.

Wenn du nach Geheimtipps in Slowenien suchst, die du deiner Reiseroute hinzufügen solltest, dann haben wir eine Auswahl von 20 tollen Attraktionen für dich zusammengestellt. Diese atemberaubenden Reiseziele bleiben den meisten Touristen während ihres Urlaubs verborgen.

Slowenien Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten 

1. Soca-Fluss

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Europas und gleichzeitig einer der größten Slowenien Geheimtipps, ist der Fluss Soca. Mit seinem smaragdgrün glitzernden Wasser ist der Fluss das perfekte Ausflugsziel. Der Fluss schlängelt sich in Kaskaden und Wasserfälle durchs Land und bietet den Besuchern ein wunderschönes Schauspiel.

Unter anderem kann man hier auch Kajak fahren, Rafting ausprobieren, Kanu fahren, campen, Zip-Lining und Paragliding gehen. Für Aktivurlauber ist dieser Ort ein kleines Paradies. Das Soca-Tal bietet viele erstaunliche Schluchten, in denen du ein Picknick genießen kannst, während du die Aussicht genießt. Der Fluss fließt durch den Nationalpark Triglav. Einem der abgelegensten Reiseziele Sloweniens.

2. Rakov Skocjan

Rakov Skocjan liegt im Südwesten Sloweniens. Im Regionalpark Innere Krain. Es ist der älteste Landschaftspark Sloweniens. Einer der beliebtesten Orte hier ist die Big Natural Bridge. Ein wunderschöner, in Stein gehauener Bogen. Das Karsttal wurde für die Aufnahme in die UNESCO-Welterbestätten nominiert. Wenn du hier unterwegs bist, solltest du die Höhle von Krizna Jama und den Lehrpfad erkunden. Diese Sehenswürdigkeit ist ein weiterer Ort für alle, die in Slowenien einen Aktivurlaub planen und gerne in der Natur unterwegs sind. 

3. Cerknica-See

Der Cerknica-See ist einer der unbekanntesten Slowenien Geheimtipps. Zumindest für internationale Touristen. Er ist ein Teil des Regionalparks Notranjska, der ein riesiges Ökosystem trägt. Hier kannst du die Schlucht Rakov Skocjan, das Museum des Cerknica-Sees und viele andere faszinierende Orte besuchen.

Wenn du Cerknica zu Beginn des Jahres besuchen willst, empfehlen wir den Besuch des Pust-Karnevals. Die Menschen verkleiden sich als Hexen und riesige Skulpturen werden auf den Straßen vorgeführt.

4. Logarska-Tal

Dieses Tal ist direkt aus einem Kalenderbild mit einer einzigen Straße, die sich leicht in Richtung Alpental windet und langsam in den Bergen mit schneebedeckten Gipfeln des herrlichen Kmanik-Savinja verschwindet. Wandern, Reiten und Radfahren gehören hier zu den beliebtesten Aktivitäten der Besucher. Die lokalen Restaurants bieten eine kulinarische Küche, die du nie vergessen wirst. 

Von frischem Käse, Apfelstrudel, mit Hüttenkäse gefüllte Teigbrötchen und Sauerkrautsuppe ist hier alles dabei, was man sich wünschen kann. Eine kulinarische Reise durch Slowenien ist ein echtes Highlight. 

5. Altstadt von Stanjel

Die wunderschöne Altstadt von Stanjel ist ein weiterer unserer Slowenien Geheimtipps, der den meisten Touristen entgeht. Hier kannst du Weinproben und ein Gourmet-Mittagessen kombinieren. Und natürlich gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Alleine das Schloss ist eine Attraktion, die es zu sehen gilt. Das  Renaissance-Barockschloss ist eine Sehenswürdigkeit der Region, die auf deiner Reise durch Slowenien nicht fehlen sollte. 

Hinzu kommt, dass du von Stanjel aus mehrere Touren unternehmen kannst, um weitere Geheimtipps der Region zu entdecken. Verborgene Schätze wie zum Beispiel die Skocjan-Höhlen und die Burg Predjama.

6. Rinka-Wasserfall

Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten Sloweniens ist der Wasserfall Rinka. Der vielleicht schönste Wasserfall des Landes hat eine 90 Meter hohe Fallhöhe und ist die Quelle des Flusses Savinja. Im Winter friert der Wasserfall allerdings zu. Der Wasserfall liegt im Logar-Tal und kann mit 10 Gehminuten über einen bewaldeten Hang erreicht werden. Eine kleine Wanderung, die dir einen Ausblick bescheren wird, der in ganz Slowenien einzigartig ist. Ein absolutes Muss für deinen kommenden Slowenien Urlaub. 

7. Kamnik-Savinja-Alpen

In diesem Teil Slowenien werden einige der besten Wanderungen des Landes angeboten. Hier kannst du die Berge genießen und die landschaftliche Schönheit der Südlichen Kalkalpen in dich aufsaugen. Die Berge bieten Wanderungen für Anfänger und Profis. Die Wanderungen sind mit Wiesen voller blühender Blumen, atemberaubenden Dörfern und anderen erstaunlichen Orten versehrt. Valika planina und Kokrsko sedlo sind einige der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Auch hier sieht man wieder, dass Aktivurlaub in Slowenien eine hervorragende Reiseidee ist. 

8. Savica-Wasserfall

Du suchst nach echten Naturwundern in Slowenien? Dann ist ein Besuch am Savica-Wasserfall ein Muss. Dass dieser Ort noch keine bekanntere Sehenswürdigkeit im Land ist, ist komplett unverständlich. Denn es handelt sich um einen der schönsten Orte in Slowenien. Wenn du den Weg hierher auf dich nimmst, wirst du von der Natur begeistert sein, de sich hier um dich herum auftut. 

Es gibt auch einige Restaurants in der Nähe des Parkplatzes, die fantastische Mahlzeiten und verschiedene Getränke anbieten. Nach dem Ausflug zum Wasserfall solltest du auch einen Besuch des Bohinj-Sees und der Mostnica-Schlucht einplanen, da diese Orte weniger als 20 Kilometer voneinander entfernt sind. Beide Orte sind für sich genommen Slowenien Geheimtipps, die man erkunden sollte. 

9. Pokljuka-Plateau

Das Plateau im Nationalpark Triglav ist ein bewaldetes Karstgebiet, das sich über 20 Kilometer erstreckt. Abseits der Hektik der Großstädte ist dieser idyllische Ort perfekt, um das ländliche Slowenien zu erkunden. Im Winter kannst du hier verschiedene Aktivitäten geniessen.  Wie zum Beispiel Schneeschuhwandern, Rodeln, Skitouren und Langlaufen.

Im Sommer und Frühling ist diese Sehenswürdigkeit ein beliebtes Ziel für Radfahren, Fahrradtouren, Wandern. Pokljuka Plateau ist definitiv einer der am meisten unterschätzten Orte in Slowenien.

10. Radovljica

Radovljica liegt im nördlichen Teil Sloweniens. Es handelt sich um eine kleine Stadt mit einer faszinierenden Geschichte und alter Architektur. Die Stadt beherbergt alte Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die gut erhalten sind. In der Nähe findest du auch den Fluss Sava und die Julischen Alpen.

Die Stadt ist berühmt für das Imkereimuseum, das Museum für Pharmazie und Alchemie, den Petersdom, das Stadtmuseum von Radovljica, die Sivec-Hausgalerie und vieles mehr. Diese Radovljica Sehenswürdigkeiten sind nur ein Teil der Faszination, die man hier verspürt. Es ist eines der versteckten Juwele Sloweniens.

11. Otlica-Fenster

Das Otlica-Fenster ist eines der unbekannteren Slowenien Sehenswürdigkeiten. Dieses Natursteinfenster belohnt dich mit einer atemberaubenden Aussicht. Der Wanderung beginnt am Pale Sports Park und bietet eine herrliche Aussicht auf das Vipava-Tal, die Adria und das Karstplateau. Der Weg hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad und ist 8 Kilometer lang. Diese Wanderung ist perfekt für Familienausflüge!

12. Spicnik Heart Road

Die herzförmige Straße, die zwischen den Weinbergen von Spicnik versteckt ist, ist ein Anblick für hoffnungslose Romantiker. Hier kannst du auch an einer Weinprobe teilnehmen, während du mit deiner Partnerin oder deinem Partner die Aussicht bewunderst. Dieses einst unbekannte Reiseziel in Slowenien wird aufgrund von Instagram immer beliebter. Frischvermählte und Paare kommen hierher, um Fotoshootings zu machen und um die Landschaft zu bewundern.

13. Zice-Kloster

Wenn du nach Orten abseits der ausgetretenen Pfade in Slowenien suchst, muss du am Kartäuserkloster Zice Halt machen. Es ist der perfekte Ort, um die alte slowenische Architektur zu besichtigen. Das Kartäuserkloster ist ein architektonisches Kunstwerk und beherbergt eine riesige Bibliothek.

Das Kloster wird von einem Gasthaus namens Gastruz, einem alten Weinkeller, einer Apotheke und dem renovierten oberen Kloster vervollständigt. All diese Elemente, kombiniert mit einer Ausstellung über das Kulturerbe der Kartause Zice, führen die Besucher zurück in die slowenische Vergangenheit.

14. Kostanjevica na Krki

Kostanjevica ist eine kleine Stadt in der Region Unterkrain. Gelegen in den nördlichen Ausläufern der Gorjanci-Hügel. Bei einem Besuch der Stadt sind das Galerija Bozidar Jakac, ein Kunstmuseum, und das Zisterzienserkloster, die perfekten Attraktion für Geschichtsinteressierte.

Außerdem kannst du hier auch die Höhle von Kontanjevica erkunden und die geologischen Formationen bewundern. Kostanjevica na Krki ist eine schöne Stadt und einer der weniger bekannten Orte in Slowenien, die es auf unsere Liste der besten Geheimtipps des Landes geschafft hat.

15. Bohinjer See

Dieser malerische See erstreckt sich über 318 Hektar im Bohinj-Tal und ist Teil des Triglav-Nationalparks. Bei der Erkundung des Sees solltest du an der wunderschönen St. John Cathedral anhalten und die Spiegelung der Kirche im See bestaunen. Von hier aus, kannst du auch in der Mostnica-Schlucht wandern, die Pfade des Bohinj-Sees erkunden, eine Fahrt mit der Seilbahn unternehmen und den herrlichen Savica-Wasserfall besuchen. Vom Bohinjer See aus kannst du einen Tagesausflug zum Bleder See unternehmen. Es dauert nur 30 Minuten mit dem Auto, um dorthin zu gelangen.

16. Skofja Loka

Die Stadt Skofja Loka ist vielleicht der Geheimtipp unter allen Slowenien Geheimtipps, die wir vorgestellt haben. Mit einem wunderschönen Schloss, vielen Museen und dem Fluss Selska Sora, der die Stadt durchquert, ist die Stadt das Highlight eines jeden Urlaubs. 

Wer ein Auge für Architektur hat, findet in der Stadt unzählige Bauwerke und Kathedralen. Die Kapuzinerbrücke ist eine weitere Sehenswürdigkeit und ein Traum für jeden Fotografen. Nimm dir Zeit, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Fern ab vom Massentourismus und umgeben von vielen einzigartigen Attraktionen. 

Slowenien ist ein Land mit vielen tollen und einzigartigen Orten. In den Bergen versteckte Dörfer, wunderschöne Wasserfälle und malerische Wanderungen sind nur einige der Slowenien Geheimtipps, die du während deiner Reise genießen kannst. Wir hoffen, dass unsere Vorschläge und Ideen deinen Slowenien Urlaub perfekte machen. 

14 Zagreb Geheimtipps für deinen Kroatien Urlaub

Zagreb hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten schon ein paar Tage Aufenthalt in der kroatischen Stadt, können zu unvergesslichen Urlaubserlebnissen führen. Neben den bekannten Attraktionen der Stadt, gibt es aber auch viele Zagreb Geheimtipps, die nur selten in den Reiseführern verraten werden. Wir haben es uns daher zum Ziel gemacht, die versteckten Sehenswürdigkeiten der Stadt  zusammenzutragen, um deinen Urlaub noch etwas schöner zu machen. 

Wie lange in Zagreb bleiben? 

Zwei bis drei Tage sind das Minimum für einen Aufenthalt in Zagreb. Vor allem, wenn du unsere Zagreb Geheimtipps zusätzlich zu den bekannteren Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen willst. Wenn du eine Woche einplanen kannst, um Zagreb und das Umland zu erkunden, dann solltest du dies auch tun. Denn es gibt viel zu erleben und zu sehen. 

Anreise nach Zagreb

Mit dem Flugzeug: Als Hauptstadt Kroatiens ist Zagreb mit dem Flugzeug aus mehreren deutschen Städten direkt zu erreichen. Wenn du ein bisschen Glück hast, findest du eventuell sogar einen Flug, der weniger als 20 Euro kostet. 

Alternativ kommt man auch mit dem Flixbus oder andern Reiseunternehmen sehr günstig, schnell und einfach nach Zagreb. Die Anreise mit dem Zug ist zwar etwas teurer, dafür aber auch bequemer. Bei beiden Optionen, muss man von Süddeutschland aus 10 Stunden Fahrt einplanen. 

Und natürlich kannst du dich auch mit dem Auto auf den Weg nach Zagreb machen. Mit dem Auto braucht man von München is Zagreb knapp sechs Stunden. 

Die schönsten Zagreb Geheimtipps

1. Museum der zerbrochenen Beziehungen

Zagreb ist bekannt für die vielen Museen, die man überall in der Stadt findet. Unser Zagreb Geheimtipp ist dieses Museum eindeutig unser Favorit. Die Gegenstände und Geschichten sind eine Mischung aus lustig, unhöflich, umwerfend und zum Nachdenken anregend. Eis ist etwas skurril und gleichzeitig eine echte Sehenswürdigkeit. Vor allem für regnerische Tag, ist das Museum ein echtes Highlight. Der Eintrittspreis liegt bei 5 Euro.

2. Kunstmuseen in Zagreb

Zagreb ist eine Kunststadt, die von der bildenden bis hin zur zeitgenössischen Kunst alles bietet. Und auch Street Art kommt hier nicht zu knapp. Es gibt eine Vielzahl von Musee, die einen Besuch wert sind. Hier sind einige der Museen, die zu unseren Zager Geheimtipps gehören: 

  • Kroatische Gesellschaft der bildenden Künste (KOPAC)
  • Museum für Kunst und Handwerk
  • Kunstpavillon
  • Mimara Museum
  • Museum der Zeitgenössischen Kunst 
  • Lauba

3. Die Markuskirche

Die St.-Markus-Kirche ist eines der ältesten Gebäude in Zagreb. Diese stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde im 19. Jahrhundert rekonstruiert. Das Ziegeldach, zeigt das Wappen von Zagreb sowie die Flaggen von Kroatien, Dalmatien und Slawonien. Im Inneren der Kirche, kannst du Skulpturen von Ivan Meštrović sehen. Dem berühmtesten Bildhauer Kroatiens. 

4. Das Steintor

Das letzte verbliebene der ursprünglich fünf Tore Zagrebs ist das Steinerne Tor. Noch heute kommen die Einheimischen, um aus Dankbarkeit Kerzen anzuzünden und zur Jungfrau Maria zu beten.

Was ist der kleine blaugrüne Stern auf dem Steintor? Ein uraltes Gerät, das verwendet wurde, um Hexen von ihren Besen zu stoßen. Ein Beweis für die schrecklichen Hexenjagden in Europa, die bis ins 18. Jahrhundert andauerten.

5. Die Vegas-Kronleuchter in der Kathedrale von Zagreb

Die Kathedrale von Zagreb ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Aber die Vegas-Kronleuchter im Inneren des Kirchenbaus gehören mit Sicherheit zu den Zagreb Geheimtipps, die man nicht in jedem Reiseführer findet. 

Die Legende besagt, dass ein Kroate im Gold Coast Casino in Vegas arbeitete und den Besitzer fragte, ob sie der Kathedrale von Zagreb, die dringend neue Lichter benötigte, einige Kronleuchter spenden könnten. Die Kathedrale nahm die gespendeten Kronleuchter aber erst an, als diese mit Weihwasser gesegnet worden waren!

6. Der Tržnica Dolac Markt

Der als „Bauch der Stadt“ bekannte Markt Tržnica Dolac ernährt die Zagreber seit den 1930er Jahren. Als Tourist ist es unwahrscheinlich, dass du frische Produkte benötigst, um zu kochen.  Und trotzdem lohnt es sich, auf dem Markt vorbeizuschauen und die Atmosphäre einzusaugen. 

Unter anderem bekommt man hier Obst, Gemüse, Käse, Fleisch, Backwaren, lokale Weine und viele mehr. Hier wird allerdings nur Bargeld akzeptiert. Wenn du also planst, etwas zu kaufen, solltest du dementsprechend etwas Bargeld mitbringen. Außerdem hilft es, wenn du zumindest ein paar Wörter Kroatisch sprichst. Denn viele der Verkäufer hier sprechen kein Englisch. Man sollte zumindest wissen, was “Bitte” und “Danke” auf Kroatisch bedeutet. 

7. Grič-Tunnel

Dieser unheimliche und gleichzeitig kunstvolle Tunnel verläuft unter Zagreb und verbindet mehrere Stadtteile. Der Grič-Tunnel wurde als Evakuierungstunnel im Zweiten Weltkrieg gebaut. In den 1990er Jahren wurde der Tunnel zu einem beliebten Veranstaltungsorte für Underground-Raves und es war ein zentraler Teil des Nachtlebens in Zagreb. 2016 wurde dieser Ort als Kulturzentrum wiedereröffnet. Hier finden Kunstausstellungen statt, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

8. Der Lotrščak-Turm 

Eine der besten Aussichten über Zagreb, findet du auf dem Lotrščak-Turm. Auf der einen Seite bekommst du einen einmaligen Blick über die Stadt und auf der anderen Seite des Turms kannst du einen Blick in Richtung der umliegenden Berge ergattern. 

Der Turm beherbergt die Grič-Kanone, ein bemerkenswertes Wahrzeichen Zagrebs, das seit 1877 täglich zur Mittagszeit abgefeuert wird.

9. Das Oktagon

Der Petar-Preradović-Platz ist mit der Ilica-Straße über das Oktagon verbunden. Dabei handelt es sich um eine wunderschöne Passage, die Ende des 19. Jahrhunderts vom Architekten Josip Vancaš entworfen wurde. Es lohnt sich durchzuwandern, um ein paar Fotos zu machen und die symmetrische Glaskuppeldecke zu bewundern. Am Sonntag ist die Passage geschlossen. 

10. Maksimir Park

Der Maksimir Park ist die älteste und größte Grünfläche der Stadt. Hier kannst du dich niederlassen und die Ruhe geniessen, die diese schöne Park bietet. 

Ein Picknick am See und der Besuch des Open-Air-Café-Pavillon im Zentrum runden einen Tag im Maksimir  Park ab. An einem sonnigen Tag ist dies ein schöner Ort, um einen Kaffee zu trinken und die lange Promenade zu beobachten, die durch das Zentrum führt. Maksmir ist allerdings ein bisschen vom Stadtzentrum entfernt und du musst die Straßenbahn nehmen, um dorthin zu gelangen.

11. Trüffelparadies 

Trüffel wird rund um Zagreb und in Istrien im Überfluss geerntet. Und daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Restaurants in Zagreb Trüffel servieren.

Viele Feinkostläden führen mit Trüffeln angereicherten Alkohol, Käse, Fleisch und sogar Honig. Diese kroatischen Spezialitäten und Delikatessen eignen sich auch perfekt als Souvenirs. Neben der Bar Mio Corazon befindet sich ein Luxus-Feinkostgeschäft, in dem du Produkte vor dem Kauf probieren kannst.

12. Kaptol Boutique Kino & Bar

Nördlich des Stadtzentrums im Centar Kaptol befindet sich einer unserer Zagrebe Geheimtipps, der durchaus etwas ungewöhnlich ist. Ein Boutique-Kino mit skurriler Ästhetik, einer Bar und Lounge.

Glücklicherweise fügt man in Kroatien im Allgemeinen Untertitel zu den Filmen hinzu, anstatt Filme zu synchronisieren. Das bedeutet, dass du alle Filme auch verstehen kannst. Informiere dich über die aktuellen Filme, die dort gezeigt werden und verbringe einen unvergesslichen Abend in einem der unvergesslichsten Kino, das du je besuchen wirst. 

13. Mirogoj-Friedhof

Wenn etwas Zeit mitbringst, ist der Mirogoj-Friedhof einer der Zagreb Geheimtipps, den man aufsuchen sollte. Dieser ruhige Park und Friedhof ist voll mit kunstvoll gestalteten Gräbern.

Mit üppigen Kuppeltoren, die das Grundstück umgeben, sieht es hier eher osmanisch als römisch-katholisch aus. Mehrere kroatische Berühmtheiten wie Dražen Petrović und Petar Preradović sind hier begraben. Es versteht sich von selbst, dass man sich hier respektvoll verhalten sollte. 

14. Plitvicer Seen

Obwohl der See 2 Stunden von Zagreb entfernt ist, lohnt sich ein Tagesausflug. Ein Besuch des majestätischen Nationalparks ist ein absolutes Muss und mehr als nur einer von vielen Zagreb Geheimtipps. Die Flora und Fauna die du hier erkunden kannst, ist weltberühmt für seine Wasserfälle und sechzehn Seen mit strahlend blauem Wasser.

In den Sommermonaten zieht es nicht nur Touristen, sondern auch die Kroaten selbst hierher. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel, das in der Hauptsaison schon fast eine Freizeitpark ähnelt. 

Um in den Nationalpark zu gelangen, kannst du entweder ein Auto mieten oder mit einem öffentlichen Bus ans Ziel gelangen. Der Eintrittspreis für Plitvice variiert je nach Saison zwischen 10 und 35 Euro.

Diese 14 Zagreb Geheimtipps sind die perfekten Ergänzungen, für deinen Aufenthalt in der kroatischen Hauptstadt. Zusammen mit den etwas bekannteren Sehenswürdigkeiten, ergibt sich eine Woche voller unvergesslicher Erlebnisse. Wir empfehlen, dass du vor deinem Reiseantritt ein paar Worte Kroatisch lernst. Denn du wirst schnell erkennen, dass es sich lohnt, wenn man zumindest ein paar Kroatisch Vokabeln beherrscht.

23 Kroatien Geheimtipps für deinen Urlaub

Kroatien ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt. Mit einem Mix aus atemberaubenden Stränden, unglaublichen Naturparks und faszinierenden historischen Städten ist Kroatien einer der Orte, in die man sich sofort verliebt. Allerdings gibt es neben den berühmten Sehenswürdigkeit wie Dubrovnik, Split und Hvar auch viele Kroatien Geheimtipps, die wir im Folgenden etwas genauer vorstellen wollen. 

Wenn du also bereits in Kroatien warst und bereits alles gesehen hast, was in deinem Reiseführer erwähnt ist, dann sind die folgenden Attraktionen mit Sicherheit eine willkommene Ergänzung für  deinen nächsten Kroatien Urlaub. 

Die schönsten Kroatien Geheimtipps 

1. Galesnjak

Wenn du nach einer der schönsten Inseln Kroatiens suchst, dann solltest du die Herzinsel Galesnjak besuchen. Die Insel ist in Privatbesitz, aber man kann diesen Kroatien Geheimtipp problemlos besuchen. Viele Paare, kommen hierher um ein Date zu geniessen oder um die romanischer Atmosphäre in sich aufzusaugen. Warum dieser Ort als die Herzinsel bezeichnet wird?

2. Varazdin

Unter unseren Kroatien Geheimtipps ist die Stadt Varazdin ein außergewöhnliches kulturelles Reiseziel. Bekannt für die erstaunliche Barockarchitektur, eine imposante gotische Festung und inspirierende Museen, bietet die Stadt viele Sehenswürdigkeiten.

Zu den besten Varazdin Sehenswürdigkeiten gehört die wunderschöne Festung Stari Grad, die zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert erbaut wurde. Varazdin ist auch eine der charmantesten Kleinstädte Europas mit seiner jugendlichen und ruhigen Atmosphäre, die das Herz eines jeden Reisenden erobert. Varazdin eigent sich hervorragend als Tagesausflug von Zagreb aus. 

3. Pag

Pag ist definitiv einer der interessantesten Orte in Kroatien! Eine Mischung aus tollen Landschaften und einer pulsierenden Partyatmosphäre. Die Insel Pag ist eine der größten in der Adria und gleichzeitig aufgrund ihrer kargen Landschaft einzigartig. 

In den letzten Jahren, hat sich die Insel zu einem der beliebtesten Ziele für Party Urlauber in Kroatien entwickelt. Touristen und Einheimische versammeln sich hier am Zrce Beach, um zu feiern und Spaß zu haben. Aber neben den vielen Partys, gibt es viele Prag Sehenswürdigkeiten, die man erkunden sollte. Die Insel ist unter anderem bekannt für ihre schönen Strände, kleinen traditionellen Dörfer. Darüber hinaus, werden hier Käse, Salz und Wein produziert. Es ist definitiv eine der schönsten Inseln in Kroatien!

4. Šibenik

Wenn du nach abgelegenen Kroatien Geheimtipps suchst, ist Sibenik die perfekte Wahl. Bekannt für seine wunderschön erhaltene Altstadt mit zwei UNESCO-Welterbestätten und einem historischen Erbe, das sich über Jahrtausende erstreckt, ist Sibenik ideal für diejenigen, die einen entspannteren Urlaub suchen.

Zu den Šibenik Sehenswürdigkeiten gehören die vielen schönen Festungen, von denen eine sogar in”Game of Thrones” zu sehen war. Das St. John’s Fortress ist ein absoluter Geheimtipp! Wir empfehlen, für die Šibenik Sehenswürdigkeiten mindestens ein paar Stunden einzuplanen, um auch die Strände zu erkunden. Einer der schönsten ist der Banj Beach, der einen spektakulären Blick auf die Stadt bietet.

5. Schloss Trakošćan

In der Nähe von Varazdin gelegen, ist dieses Märchenschloss eine Sehenswürdigkeit, die eigentlich in jedem Kroatien Reiseführer erwähnt sein sollte. Aber bis heute, gehört das Schloss Trakoscan ehr zu den Kroaten Geheimtipps. Das Schloss liegt inmitten eines wunderschönen Waldes mit einem See und verfügt über ein interessantes Museum mit historischen Ausstellungen und Kunstwerken. 

Der umliegende Park umfasst einen wunderschönen 5 km langen Wanderweg. Der Besuch des Märchenschlosses Trakoscan ist ein perfekter Tagesausflug von Zagreb aus. 

6. Zaklopatica Bucht

Einer der geheimsten Kroatien Geheimtipps, ist die Bucht von Zaklopatica. Diese befindet sich in Lastovo und ist eine der unvergesslichsten Sehenswürdigkeiten in der Gegend. Die bezaubernde Bucht wird fast von einer kleinen Insel umschlossen und im Inneren befinden sich wunderschöne Villen und Restaurants.

Die Bucht ist über eine Straße mit dem Dorf Lastovo und dem Haupthafen verbunden. Neben einem Fischmarkt und Weinkellern können Besucher auch Tauchen gehen. Die meisten Reisenden kommen hier mit einer Yacht an.

7. Schloss Dvor Veliki Tabor

Diese faszinierende Festung aus der Mitte des 15. Jahrhunderts ist eine der wichtigsten des Landes und liegt im Nordwesten Kroatiens. Der älteste Teil der Festung ist die zentrale fünfeckige Burg, die von Mauern und Renaissancetürmen umgeben ist.

Das Schloss wurde komplett restauriert und beherbergt heute ein interessantes Museum über die Geschichte des Ortes und verschiedene Veranstaltungen, wie Mittelaltermärkte und Workshops.

8. Porec

Porec gilt als einer der interessantesten Orte in Kroatien. Es handelt sich um eine kleine Stadt und einen Badeort in der Region Istrien. Besuchen Sie in Porec unbedingt die beiden idyllischen Buchten Grüne und Blaue Lagune, die kleine Insel Sveti Nikola und die umliegenden historischen Stätten.

Die wichtigste Porec Sehenswürdigkeit ist allerdings die UNESCO-Weltkulturerbestätte: Die Euphrasius-Basilika. Diese stammt aus dem 6. Jahrhundert und ist mit herrlichen Mosaiken verziert. Porec ist ein Kroatien Geheimtipp für Urlauber, die die Geschichte und Kultur des Landes kennenlernen wollen.

9. Pazin

Die Verwaltungshauptstadt der Region Istrien ist eine charmante kleine Stadt mit einer netten Atmosphäre. Es ist ein sehr interessantes Reiseziel mit vielen Sehenswürdigkeiten und biete sich gleichzeitig als Ausgangspunkt an, um die Region zu erkunden. Das Highlight der Stadt, ist die beeindruckende Burg von Pazin, die über einem spektakulären Abgrund thront. 

Das Schloss ist das größte und am besten erhaltene der Region und beherbergt zwei Museen. Die Stadt hat auch eine Veranstaltung namens Jules Verne Tage, zu Ehren des Autors, der die Burg und die Stadt in einem seiner Bücher verwendet hat.

10. Rabac

Rabac war einst ein kleines Fischerdorf. Mittlerweile ist der Ort aber zu einem der beliebtesten Badeorte in Kroatien geworden. Die charmante Stadt liegt in der Kvarner Bucht in der Nähe von Labin und beherbergt wunderschöne Kiesstrände und atemberaubende Villen und Hotels. 

Die nahe gelegene Stadt Labin ist wegen ihres reichen kulturellen und architektonischen Erbes ebenfalls einer unserer Kroatien Geheimtipps.

11. Kotli-Wasserfall

Du bist auf der Suche nach einem der schönsten Wasserfälle in Kroatien? Der Kotli-Wasserfall und das gleichnamige Dorf sind ein Geheimtipp, den du aufsuchen solltest. Der schöne Fluss Mirna fließt durch einige Schluchten und schafft eine Reihe atemberaubender Wasserfälle.

Die Landschaft wird durch eine Handvoll Stein- und Holzhäuser und Mühlen an den Ufern des Flusses weiter verschönert. Es gibt auch einen Wanderweg namens „Seven Waterfall Trail“, der in Buzet beginnt und die schönsten Sehenswürdigkeiten der Gegend verbindet. Touristen können in den renovierten Häusern des Dorfes Kotli übernachten, um ein authentisches Erlebnis zu erleben.

12. Primosten

Ein weiterer unserer Kroaten Geheimtipps, ist die kleine Stadt Primosten. Diese liegt zwischen Split und Sibenik und ist eines der weniger bekannten Reiseziele an der kroatischen Küste. Die Altstadt von Primosten befindet sich auf einer kleinen Insel, die mit dem Festland verbunden ist und eine beeindruckende mittelalterliche Architektur aufweist.

Während du in Primosten bist, musst du einige der Strände besuchen, die zu den besten des Landes gehören. Mit fast 20 Kilometern an Kiesstränden, darunter einige kleine Buchten, die Privatsphäre bieten, findest du hier einige unglaublich schöne Oasen der Ruhe. Primosten ist auch berühmt für seine alten Weinberge. Wenn du also kroatischen Wein probieren willst, dann solltest du dir diesen Geheimtipp sehr genau ansehen. 

13. Trsteno

Das kleine Dorf Trsteno liegt nur 19 Kilometer nordwestlich der spektakulären Stadt Dubrovnik und ist einer der interessantesten Orte in Kroatien. Die Highlights dieses Kroatien Geheimtipps sind das Arboretum und der Botanische Garten mit einigen der ältesten und wertvollsten Baumarten der Region.

Das Dorf bietet auch mittelalterliche Architektur und erlangte Berühmtheit als Kulisse für einige der Szenen in der Fernsehserie “Game of Thrones”. Dieser Ort gehört eigentlich zu jeder Kroatien Rundreise dazu. 

14. Sakarun-Strand

Einer der schönsten Strände in ganz Kroatien ist noch immer ein gut gehütetes Geheimnis. Der Sakarun Beach liegt an der Nordwestseite der Insel Dugi Otok und wird oft als ein Stück Karibik in der Adria bezeichnet.

Der feine weiße Sand und das klare türkisfarbene Wasser machen diesen Geheimtipp zu einem idyllischen Reiseziel. Das flache Wasser, macht diesen Ort auch für Familien zu einem äußerst beliebten Ausflugsziel.

15. Motovun

Die kleine Stadt Motovun ist ein weiterer Geheimtipp in Kroatien. Eine malerische Hügelsiedlung, die an die Städte in der Toskana erinnert. Die Stadt liegt in der Provinz Istrien und ist vor allem für das Filmfestival bekannt, das jeden Sommer hier stattfindet und die Stadt zum Leben erweckt.

Die Architektur und die hervorragende Lage auf einem kleinen Hügel mit Blick auf die nahe gelegenen Täler und Wälder sind Teil des Charmes. In Motovun kannst du die kleinen Kopfsteinpflasterstraßen und die nahe gelegenen Wälder erkunden, die für ihre Trüffel bekannt sind. Du solltest auch einige der köstlichen Trüffel in den örtlichen Restaurants probieren.

16. Omis

Die atemberaubende Stadt und der Hafen von Omis sind wirklich spektakulär und liegen an der Mündung des Flusses Cetina. Etwa 25 Kilometer südlich von Split. Vor langer Zeit war dies ein beliebtes Versteck für lokale Piraten. Aber heute ist Omis einer der versteckten Geheimtipps in Kroatien.

Was Omis einzigartig macht, ist die spektakuläre Landschaft, die die Stadt umgibt. Die Stadt liegt am Fuß majestätischer Berge und wird durch den Fluss Centina geteilt.Die Festungen und Kirchen sind sicherlich die interessantesten Sehenswürdigkeiten. Aber auch die Kreuzfahrten, auf dem türkisfarbenen Fluss Cetina, sind unvergesslich. 

17. Milna

Milna ist ein weiteres kleines Dorf, das viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Auf der Westseite der Insel Brac gelegen, wurde dieser Ort früher von den Venezianern als „Bucht der tausend Schiffe“ bezeichnet. Bis heute gilt der Ort als einer der schönsten Häfen der Insel und der kroatischen Adriaküste. 

Das Dorf verfügt auch über eine prächtige Barockkirche mit venezianischen Kunstwerken sowie über zahlreiche Möglichkeiten, Wassersportaktivitäten wie Tauchen, Angeln oder Segeln auszuprobieren. Es gibt auch mehrere andere bezaubernde Strände, Buchten und kleine Inseln in der Nähe.

18. Splitska

Ein weiterer unserer Kroaten Geheimtipps, der ebenfalls auf der Insel Brac liegt, ist Splitska. Es handelt sich um ein Dorf mit nur 368 Einwohnern. Viel abgelegener kannst du in Kroatien eigentlich nicht Urlaub machen.

Obwohl es in Splitska keine Hotels gibt, kannst du private Zimmer und Apartments mieten. Der Strand ist traumhaft und von hier aus, kannst du die gesamte Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten erkunden. 

19. Naturpark Kopacki Rit

12 Kilometer nordöstlich von Osijek, befindet sich mit dem Kopacki Rit Nationalpark eines der größten Feuchtgebiete Europas. Naturliebhaber werden sich an der Fülle und Vielfalt der Vegetation erfreuen, die in und um die Flüsse Drau und Donau wächst.

Das Zusammentreffen dieser beiden Flüsse hat die Feuchtgebiete dieses Parks geschaffen und bietet die perfekte Umgebung für Wildtiere aller Art und Größe. Hirsche, Wildschweine, Biber, Füchse, Fische, Adler, Reiher und sogar die seltenen Schwarzstörche. Für Besucher stehen geführte Touren und Lehrpfade sowie Bereiche zum Reiten, Vogelbeobachten und Kanufahren zur Verfügung. Die beste Zeit, um dieses Reisejuwel zu genießen, ist im Frühling und Herbst, wenn die Tierwelt und die Farben ihren Zenit erreichen!

20. Porer Leuchtturm in Istrien

Die Region Istrien im Süden Kroatiens ist an sich ein Kroatien Geheimtipp. Istrien bietet vom kristallklaren türkisfarbenen Wasser der Adria bis zu den sanften Hügeln und Weinbergen seiner Weinregionen und der Architektur, die auf die alten Venezianer zurückgeht, alles was das Reiseherz begehrt. 

Überall, wo man hinschaut, gibt es unglaubliche Schönheit, Kultur und Geschichte. Aus diesem Grund wird diese Region auch immer beliebter. Einer der Istrien Geheimtipps ist aber weiterhin der auf einem winzigen Felsen stehende Porer Leuchtturm an der südlichsten Spitze Istriens. Der Turm ist nur durch eine 30-minütige Fahrt mit einem winzigen Fischerboot erreichbar und schützt noch immer vorbeifahrende Schiffe vor der felsigen Küste.

21. Kornati-Archipel

Das Kornati-Archipel ist einer der schönsten kroatischen Nationalparks und besteht aus 150 Inseln. Manche kaum mehr als ein Felsen, manche nur wenige Kilometer