10 Norditalien Geheimtipps für deinen Urlaub

Norditalien hat eine unendliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Viele hast du aber vielleicht schon gesehen und jetzt willst du ein paar Norditalien Geheimtipps erkunden. Attraktionen, die vielleicht noch nicht jeder Tourist kennt und die nicht immer überlaufen sind mit Besuchern. Und davon gibt es im Norden des Landes jede Menge. Wir haben eine Liste der spannendsten, schönsten und interessantesten Geheimtipps zusammengestellt, die man in diesem ganz speziellen Teil Italiens erkunden sollte.

Wir haben versucht, Norditalien Geheimtipps rauszusuchen, die wirklich noch nicht jeder kennt. Also auch Orte, die abseits vom Massentourismus liegen. Auch wenn du vielleicht schon oft im Norden Italiens warst, wirst du die ein oder andere der folgenden Sehenswürdigkeiten noch nicht kennen. Eines ist sicher: Alle vorgestellten Italien Attraktionen gehören zu einer Norditalien Rundreise eigentlich dazu.

Die 10 schönsten Norditalien Geheimtipps

Bergamo Sehenswürdigkeiten

Mailand hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und ein Besuch lohnt sich natürlich. Aber der eigentliche Star der Lombardei und unser erster Norditalien Geheimtipp ist Bergamo. Die romantische Stadt unweit von Mailand gelegen, ist eine der schönsten Städte in ganz Italien. Pflastersteinstraßen, die Stadtmauer und eine Vielzahl von historischen Plätzen ist nur die Krone auf diesem Geheimtipp. Hier sind einige der Bergamo Sehenswürdigkeiten, die du auf gar keinen Fall verpassen solltest, wenn du eine Norditalien Rundreise machen willst:

  • Piazza Vecchia: Dieser Platz ist der berühmteste seiner Art in der Stadt und eine echte Bergamo Sehenswürdigkeit. Die historischen Gebäude um den Platz sind faszinierend und dieser Ort bietet einen guten Startpunkt für den Stadtrundgang.
  • Basilika Santa Maria Maggiore: Die im 14. Jahrhundert fertiggestellte Basilika befindet sich südlich der Piazza Vecchia. Die Basilika braucht sich vor kaum einem anderen Gotteshaus in Norditalien zu verstecken.
  • Colleoni Kapelle: Direkt neben der Basilika befindet sich die Colleoni Kapelle, die ebenfalls einen Besuch wert ist.
  • Das Stadttor von Bergamo: Was erstmal nicht weiter. spektakulär klingt, ist eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in Bergamo. Die Porta San Giacomo ist ein im 16. Jahrhundert fertiggestellter Teil der Stadtmauer. Ein super beeindruckender Ort.
  • Die Venezianische Stadtmauer: Das historische Stadttor ist ein Teil der Venezianischen Stadtmauer, die die Altstadt von Bergamo umschliesst. Die Stadtmauer wurde im 15. und 16. Jahrhundert gebaut.
  • Altstadt: Die Altstadt von Bergamo ist der Teil der Stadt, in der man die meisten Sehenswürdigkeiten findet. Natürlich. ist Bergamo mehr, als nur die Altstadt. Aber auf deinem ersten Besuch, solltest du dich vor allem auf die Altstadt konzentrieren.
  • Die Kathedrale Sant’Alessandro: Auch diese Kathedrale ist eine Bergamo Sehenswürdigkeit, die man auf der Städtereise nicht verpassen sollte. Erbaut im 15. Jahrhundert fasziniert das Gebäude auch mit seiner neoklassischen Fassade. Die Malereien im Inneren sind ebenfalls Sehenswürdigkeiten für sich.
Norditalien Geheimtipps

Wenn man in Bergamo ist, dann lohnt sich auch ein Tagesausflug an den Comer See. Denn diese Sehenswürdigkeit Italiens ist vielleicht kein Geheimtipp mehr, aber viele Comer See Geheimtipps kennt trotzdem noch nicht jeder Tourist.

Treviso: Das kleine Venedig

Die norditalienische Stadt Treviso ist ein kleines Venedig ohne die vielen Touristen. Das historische Zentrum der Stadt, die mittelalterlichen Kirchen, die schönen Gärten und die alten Kanäle machen diese Stadt zu einem der vielen Norditalien Geheimtipps, die du dir ansehen solltest. Einige der schönsten Treviso Sehenswürdigkeiten finden du im Folgenden:

  • Piazza dei Signori und Palazzo dei Trecento: Erbaut im 14. Jahrhundert und der perfekte Startpunkt für die Stadtbesichtigung.
  • San Pietro Kathedrale: Die Kathedrale wurde im 15. und 16. Jahrhundert erbaut. Die Malereien in der Kathedrale sind ein absolutes Muss, wenn du in Treviso auf deiner Norditalien Rundreise vorbeischaust.
  • Stadtmauer und Stadttore: Treviso ist von einer Stadtmauer umgeben, die aus dem 15. Jahrhundert stammt und sehr gut erhalten ist. Neben dieser Stadtmauer kannst du aber auch eine römische Stadtmauer besichtigen, die noch bedeutend älter ist. An der Stadtmauer entlang fliesst die Sile, die an sich eigentlich ein weiterer Geheimtipp der Stadt ist.
  • Luigi Bailo Civic Museum: Wenn du dir ein Museum in Treviso anschauen willst, dann sollte es das Luigi Bailo Civic Museum sein. Hier wird Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts ausgestellt.
  • San Nicolò: Diese gotische Kirche aus dem 13./14. Jahrhundert verzaubert vor allem im Innenraum des Gotteshauses. Die Fresken und die Malereien sind einen Besuch wert.
  • Die Kanäle: Wenn man Treviso schon als keines Venedig bezeichnet, dann dürfen Wasserkanäle natürlich nicht fehlen. Und davon gibt es in der Stadt unzählige.
Treviso Sehenswürdigkeiten

Verona Sehenswürdigkeiten

Verona ist die romantischste Stadt Italiens. Warum? Natürlich weil Shakespeares Romeo und Julia in diese norditalienischen Stadt spielt. Aber Verona hat weitaus mehr zu bieten, als den Balkon, der mittlerweile weltberühmt ist. Deshalb haben wir Verona auch auf dieser Liste der besten Norditalien Geheimtipps mit dabei. Denn natürlich ist die Stadt bekannt. Aber viele der schönsten Verona Sehenswürdigkeiten sind immer noch wenig bekannt. Hierzu gehören unter anderem:

  • Arena di Verona: Das römische Amphitheater ist das zweitgrößte seiner Art. Gleichzeitig ist es auch noch sehr gut erhalten geblieben. Das Amphitheater liegt in der Mitte der Stadt und ist die größte Verona Sehenswürdigkeit.
  • Casa di Giulietta: Der berühmteste Balkon der Literaturgeschichte befindet sich in einem ganz unscheinbaren Hinterhof.
  • Castelvecchio: Das Kastell aus dem Mittelalter ist eine Festungsanlage, die an der Etsch gelegen ist. In dem Kastell befindet sich sich auch ein sehenswertes Museum.
  • San Zeno Maggiore Basilika: Die gotische Kirche mit starken romanischen Einflüssen, wurde im 12. und 13. Jahrhundert erbaut. Vor allem die Bronzetüren der Basilika sind detailverliebt gestaltet.
Norditalien Sehenswürdigkeiten

Ravenna

Ravenna ist vielleicht die unbekannteste Stadt auf unserer Liste der schönsten und besten Norditalien Geheimtipps. Denn die Stadt mit 160.000 Einwohner zwischen Venedig, Bologna und San Marino kommt auf den wenigsten Norditalien Rundreisen vor. Dabei ist die Stadt voll mit Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Ein paar dieser Ravenna Sehenswürdigkeiten sind:

  • Das Baptisterium der Kathedrale: Das älteste Bauwerk der Stadt ist gleichzeitig das berühmteste und schönste. Wie auch die. anderen vielen byzantinischen Bauwerke der Stadt ist das Baptisterium aufgrund seiner Wand- und Dekcenmosaike bekannt. Diese Ravenna Sehenswürdigkeit ist das Highlight der Stadt und ein Norditalien Geheimtipp für alle, die mehr von Italien sehen wollen. Das Baptisterium ist außerdem auch ein Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Basilika San Vitale: Auch die Basilika hat eine Vielzahl von beeindruckenden Mosaiken zu bieten. Die Außenarchitektur des Gebäudes selbst ist aber auch einen Besuch wert.
  • Galla Placidia: Das Mausoleum ist ein weiteres UNESCO Kulturerbe. Die Dichte an Weltkulturerbe in Ravenna ist sehr hoch!
  • Das Nationalmuseum: Wenn du nur Zeit für ein einziges Museum in Ravenna hast, dann schau im Nationalmuseum vorbei!
  • Das Grab von Dante Alighieri: Das Grabmal des italienischen Poeten ist eine Ravenna Sehenswürdigkeit, die nicht nur für Literarturliebhaber interessant sein dürfte.
Norditalien Rundreise

Canale di Tenno

Canale di Tenno ist ein kleines mittelalterliches Dorf nahe dem Gardasee. Hierher verirrt sich kaum ein Tourist auf einer Norditalien Rundreise. Dabei ist der, dessen Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht, ohne Zweifel ein charmantes Ausflugsziel.

Valle dei Laghi

Valle dei Laghi ist eine wunderschöne Region in Norditalien. Nördlich des Gardasee gelegen ist dieser Ort perfekt, wenn man seinen Italien Urlaub weit ab vom vielen Trubel der Großstädte verbringen will.

Der Name des Tales kommt von den vielen Seen, die man in der Region besichtigen kann. Der Weinanbau spiel in dieser Region Italiens eine große Rolle und Weinproben werden während deines Urlaubs an der Tagesordnung sein.

Valle dei Laghi eigeeint sich auch perfekt für Wanderungen, die von einem Dorf ins nächste führen.

Trento/Trient

Ganz im Norden Italien liegt die Stadt Trento. Auch bekannt als Trient. Wer diese wunderschöne Stadt rechts liegen lässt, während man auf der Autobahn Richtung Süden fährt, macht einen großen Fehler. Denn die Trient Sehenswürdigkeiten sind beeindruckend. Hier sind nur ein paar der Attraktionen:

  • Santa Maria Maggiore & San Lorenzo
  • Burg Trient
  • MUSE: Wissenschaftsmuseum
  • Plaza del Duomo
  • Die Kathedrale
  • Via Belenzani
Geheimtipps Norditalien

Malatestiana

Malatestiana ist unweit von Ravenna gelegene und die Stadt ist vor allem durch ihre Bibliothek bekannt. Auch darüber hinaus bietet die Stadt einen schönen Tagesausflug von Ravenna aus. Die humanistische Bibliothek ist ein UNESCO Weltkulturerbe und die einzige gut erhaltene ihrer Art weltweit.

Lago Maggiore

Der Langensee ist neben dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Wem es am Gardasee zu voll ist, der sollte sich zum Lago Maggiore begeben. Denn hier sind weniger Touristen unterwegs und auch die Preis sind etwas günstiger. Wenn du alle Sehenswürdigkeiten des Langensee kennen willst, dann sieh dir unsere Lago Maggiore Sehenswürdigkeiten an.

Das sind unsere Norditalien Geheimtipps, die nicht in jeder Rundreise vorkommen. Wir sind uns sicher, dass du viele der Reisezielen und Sehenswürdigkeiten noch nicht kanntest und hoffen, dass wir dir ein paar neue Ideen und Anregungen für deinen nächsten Italien Urlaub geben konnten. Wenn du nach Italien fährst, solltest du zumindest ein paar Wörter Italienisch sprechen. Unsere Liste der 100 wichtigsten Italienisch Vokabeln wird dir dabei helfen jede Situation in Italien zu meistern.