13 Teneriffa Geheimtipps für den perfekten Urlaub 2023

Teneriffa ist eine Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten. Aber es gibt auch viele Attraktionen auf der Insel, die weniger bekannt sind. Diese Teneriffa Geheimtipps wollen wir dir etwas genauer vorstellen. Denn die Insel hat enorm viel zu bieten. Egal ob du zum ersten Mal auf Teneriffa bist oder ob du bereits mehrere Male dort warst. Es gibt immer etwas neues zu entdecken. 

Teneriffa ist eine beeindruckende Mischung aus Natur, Nachleben und historischen Sehenswürdigkeiten im Atlantischen Ozean. Die spanische Insel zeigt im Grunde zwei sehr unterschiedliche Gesichter. Der schöne Norden mit schwarzen Sandstränden, Vulkanen, grünen Tälern und traditionellen Dörfern. Und der Süden  mit weißen Sandstränden, unzähligen Touristenattraktionen, Strandbars und vielen Surfspots.

Die schönsten Teneriffa Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten 

1. Los Patos Strand

Im spektakulären Orotava-Tal gelegen, kannst du den Vulkansand dieses unberührten Strandes im Sommer geniessen. Es ist das größte Badegebiet im Norden Teneriffas. Gleichzeitig ist es aber einer der besten Teneriffa Geheimtipps. Dies liegt vor allem daran, dass es einige Zugangsschwierigkeiten gibt. Da der Strand nur zu Fuß erreichbar ist. Wenn du aber den Weg auf dich nimmst und am Strand ankommst, wirst du dich sofort in diesen traumhaften Ort verlieben. 

2. Klippen von Los Gigantes

Die „Klippen der Riesen“ sind eine der spektakulärsten Landschaften der Insel. Die imposanten Steinmauern lassen dich buchstäblich sprachlos zurück. Dieser Ort befindet sich am westlichsten Punkt von Teneriffa. Die Guanchen (alte Ureinwohner der Inseln) betrachteten diese Klippen als heilig. Für sie stellt es das Ende der Welt dar. Wenn du die Klippen siehst, wirst du verstehen warum. Hier kommen auch Taucher und auf ihre Kosten.

3. Benijo Strand

Was ist der schönste Strand in Teneriffa? Die Antwort kann eigentlich nur Benijo lauten. Zumindest, wenn man einmal dort war. Denn dieser Strand ist ein kleines Paradies auf Erden und gleichzeitig wurde dies Ort bisher von den Touristenmassen verschont. Der Strand liegt im Naturschutzgebiet von Anaga. Hierher kommen natürlich nicht allzu viele Touristen. Und genau dies, macht den Charme des Benijo aus.

4. Playa La Tejita

Playa La Tejita ist einer der spektakulärsten und schönsten Strände im Süden der Insel. Am Strand kannst du die herrliche Aussicht auf den Vulkan Montaña Roja bewundern. Es gibt auch einen Pfad, den wandern kannst, wenn du Lust hast den Vulkan zu erklimmen. Die Aussicht von der Spitze des Vulkans ist die Anstrengung wert und du kannst die Schönheit des Strandes von oben geniessen. Auf La Tejita gibt es keine Restaurants und Cafés. Daher bietet es sich an, wenn du Getränke und Essen mitbringst, um über den Tag zu kommen. 

5. Natürliche Pools in Los Abrigos

Der natürliche Pool von Granadilla ist ein einzigartiger Sehenswürdigkeit auf Teneriffa. Die skurrilen Formen der Vulkanfelsen bilden kleine Becken, in denen du entspannen und das touristische Tempo der Insel vergessen kannst. Um dich herum reckt sich hier Teneriffas alpine Landschaft in den Himmel, während die Wellen am Rand des natürlichen Pools brechen, in dem du friedlich sitzt.

Die natürlichen Pools von Los Abrigos sind der perfekte Ort, um eins mit dem Meer zu werden. Sie sind leicht zugänglich und sehr zu empfehlen. Es ist auch eine hervorragende Aktivität, wenn du mit Familie und Kindern unterwegs bist. 

6. Aussichtspunkt von Aguaide

Eine Wanderung durch die Degollada de Las Escaleras führt dich zum wunderschönen Aussichtspunkt von Aguaide in Chinamada. Der Mirador de Aguaide ist ohne Zweifel einer der besten Aussichtspunkte auf Teneriffa. Von hier aus, hast du einen einzigartigen Blick auf den Atlantischen Ozean am Rande einer 500 Meter hohen Klippe. Du kannst von hier La Punta del Hidalgo und Roque de Los Hermanos sehen. Und du wirst diesen Ort für dich alleine haben. Denn trotzt des tollen Ausblicks, verirrt sich kaum ein Tourist hierher. Daher mussten wir diesen Ort einfach als einen unserer Teneriffa Geheimtipps vorstellen. Ein idealer Ort, um Ruhe und Frieden in spektakulärer Umgebung zu genießen.

7. La Laguna Stadt 

La Laguna ist unser Lieblingsort auf Teneriffa. Die magischen Häuser und historischen Gebäude sorgen dafür, dass du dich sofort wie zu Hause fühlen wirst. Die Essen in La Laguna ist von bester Qualität und es gibt keinen besseren Ort auf Teneriffa, um den Wein der Insel zu genießen. Darüber hinaus hat La Laguna ein breites kulturelles Angebot, das dich überraschen wird. Es gibt immer wieder Veranstaltungen, die für jede Menge Aktivitäten sorgen. 

8. Icod de los Vinos

Icod de los Vinos ist eine Stadt im Norden von Teneriffa. Es ist die Heimat des tausendjährigen Drago.  Ein Nationaldenkmal Spaniens seit 1917. Dieser kostbare Baum ist schätzungsweise 900 Jahre alt. Und einer unserer Teneriffa Geheimtipps. In der Stadt werden Weinberge angebaut, in denen renommierte Weingüter Wein mit dieser weltweit einzigartigen Rebsorte herstellen. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, wenn du die lokale Kultur kennenlernen und eine Weile mit Wein und guter Gesellschaft verbringen willst.

9. La Orotava

Das Orotava Tal ist die schönste Sehenswürdigkeit im Norden Teneriffas. Ein wunderschönes Tal, das bis zum Meer reicht. Und hier findet man die Stadt La Orotava. Diese Stadt atmet die Essenz der Kanarischen Inseln in jedem der Steine ihrer schönen Straßen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem La Casa de Los Balcones, ein Museum für kanarische Kunst und Kultur. Auch hier in La Orotava bekommst du exquisites Essen und du kannst deinen Teneriffa Urlaub in Ruhe geniessen.

10. Garachico

Im Nordwesten der Insel findest du Garachico. Diese Stadt wird von vielen Einwohnern als die schönste Stadt Teneriffas bezeichnet. Es ist zweifellos ein besonderer Ort. Nur wenige wissen, dass Garachico vor mehr als 3 Jahrhunderten die Hauptstadt Teneriffas war. Der Hafen war der wichtigste der Insel und die  Straßen waren voller Adelshäuser. Allerdings nur bis 1706, als der Ausbruch des Vulkans den Hafen verwüstete.

Noch heute wirst du bei einem Spaziergang durch Garachico von der Anzahl an Adelshäusern wie dem Haus der Markgrafen von Villafuerte, dem Haus der Markgrafen von Quinta Roja, dem Haus der Grafen von La Gomera oder der Hacienda El Lamero überrascht sein. Einer der schönsten Geheimtipps auf Teneriffa. 

11. El Tacón Höhle

Die Cueva del Tacón ist ein natürliches Becken, das in einer Höhle in Puerto Santiago im Süden Teneriffas versteckt ist. Du kannst diesen Ort durch einen Spaziergang entlang der Küste erreichen. Die natürlichen Pools und Buchten sind beeindruckend und werden dich begeistern. Es ist ein wahrhaft magischer Ort. Sein transparentes Wasser, umgeben von Basaltwänden neben dem richtigen Licht in der Höhle, machen es zu einer der besten Meereshöhlen der Kanarischen Inseln.

12. Leuchtturm von Punta de Teno

Teno ist eine dieser magischen Teneriffa Sehenswürdigkeiten, deren Besuch einen nie enttäuschen wird.  Der Leuchtturm von Teno, der in Harmonie mit der Küste existiert, bietet eine einzigartige Atmosphäre auf der spanischen Insel. Während Ihr Blick auf den Atlantik gerichtet ist, kannst du ein majestätisches Bad an der unberührten und kristallklaren Küste von Teno nehmen. Der Leuchtturm Punta de Teno ist einer der sieben Leuchttürme, die die Küsten der Insel Teneriffa markieren. 

13. Die Windhöhle

Die Cueva del Viento in Icod de los Vinos ist eine der größten Vulkanröhren der Welt. Dieser Ort ist einer der Geheimtipps einer Insel, die zu 100 % aus Vulkanen besteht. Die Vulkanröhren sind das Ergebnis eines Magmaausbruchs, der die Oberfläche Teneriffas mit seinem Mantel und seinen zufälligen Formen bedeckt. Wenn du diese Sehenswürdigkeit besucht, wirst du dich wie auf einem anderen Planeten fühlen. Perfekt für die Abenteuerlustigsten.

Wir hoffen, dass dir unsere Teneriffa Geheimtipps bei der Reiseplanung helfen und dass du den ein oder anderen Ort auch besuchst. Bevor du jetzt nach Teneriffa aufbrichst, solltest du aber ein paar grundlegende Spanisch Verben lernen. Denn diese werden dir in deinem Urlaub weiterhelfen.