Spanien

14 Andalusien Geheimtipps für deinen Urlaub 2024

Es gibt unzählige Andalusien Sehenswürdigkeiten, die man besuchen sollte. Diese Region Spaniens hat eigentlich alles, was man für einen Urlaub braucht: große und schöne Städte, magische und weiß getünchte Dörfer, Nationalparks und unzählige Traumstrände. Es ist daher gar nicht so einfach, die besten Attraktionen herauszufiltern, um nichts zu verpassen. Vor allem, wenn du vielleicht auch ein paar Andalusien Geheimtipps für deine Rundreise einplanen willst. 

Die besten Andalusien Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten

1. Mijas 

Mijas ist ein typisch weißes Dorf in Andalusien, das an einem Hang liegt. Das Dorf gilt als eines der charmantesten seiner Art in der Region. Mijas ist bekannt dafür, dass man hier hervorragende traditionelle Keramik von lokalen Handwerkern kaufen kann. Die engen Gassen und bunten Blumentöpfe werten das Stadtbild aber noch weiter auf. Wenn du dich verlieren willst, dann ist Mijas der perfekte Ort dafür. Die Ruhe des Dorfes ist heilend und da sich nicht allzu viele Touristen hierher verirren, ist es einer der schönsten Andalusien Geheimtipps. 

2. Arcos de la Frontera 

Du brauchst dir eigentlich nur Foto von Arcos de la Frontera ansehen und wirst dich sofort in diesen Ort verlieben. Diese Sehenswürdigkeit in Andalusien ist bekannt für die wunderschöne Altstadt, das Schloss und die dramatische Lage auf einem Sandsteinrücken. Wenn du genügend Zeit mitbringst, dann solltest du diesen Ort in deine Andalusien Rundreise einbauen. 

3. Frigiliana

Frigiliana gilt als eines der schönsten Dörfer Andalusiens. Es wäre daher wirklich schade, wenn du diesen Ort einfach umgehst. Die Altstadt von Frigiliana, ist ein gut erhaltenes Schaufenster in das maurische Erbe der Region. Aber darüber hinaus gibt es auch noch einige andere Frigiliana Sehenswürdigkeiten. Und gleichzeitig ist man hier relativ alleine und man kann die Atmosphäre der Stadt geniessen. 

4. Setenil de las Bodegas 

Setenil de las Bodegas  ist ein weiteres weißes Dorf in Andalusien. Aber nicht nur deswegen ist es eine der beeindruckendsten Andalusien Sehenswürdigkeiten. Denn seine Bekanntheit verdankt der Ort vor allem der Tatsache, dass die Häuser unter einem Felsüberhang gebaut wurden. 

Die Häuser dieser kuriosen Stadt sind unter und in den Felsen gebaut. Dies führt dazu, dass einige der Häuser Steine als Dächer haben. Es ist ein wirklich einzigartiges Örtchen.

5. Jerez de la Frontera 

Jerez de la Frontera ist für die Sherry-Weinproduktion und Flamenco bekannt. Hierbei handelt es sich um eine etwas größere Stadt in der Region. Zu den Jerez de la Frontera  Sehenswürdigkeiten gehören die örtlichen Sherry-Bars , die Sherry-Weingüter und der Besuch einer Flamenco-Show.

6. Olvera 

Olvera ist einer der besten Andalusien Geheimtipps auf unserer Liste und es ist kaum zu erklären, warum dieser Ort in Reiseführern nicht prominenter hervorgehoben wird. Es ist eine historische Bergstadt, die unter anderem für das Schloss des Ortes bekannt ist. Aber auch die beeindruckende Kirche ist eine Sehenswürdigkeit, die du dir nicht entgehen lassen solltest. 

7. Gemeinde Minas de Riotinto

Unter den vielen Andalusien Sehenswürdigkeiten, ist der Rio Tinto vielleicht eine der beeindruckendsten. Dieser Fluss leuchtet in roter und orangefarbener Farbe die von chemischen Verbindungen herrühren. Zusammen mit anderen marsähnlichen Landschaften in der Gemeinde Minas de Riotinto ist dieser Ort einer der faszinierendsten der Region. Diese Region Andalusiens kannst du zum Beispiel als Tagesausflug von Sevilla aus besuchen. 

8. El Torcal de Antequera 

El Torcal de Antequera ist ein Naturschutzgebieten Andalusien, das für seine einzigartigen Kalksteinformationen bekannt ist. Es ist Teil eines größeren Kulturerbe-Ensembles namens „Antequera Dolmens Site“, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das Reservat bietet viele schöne Wanderwege, die für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich sind. Es gibt auch geführte Touren in der Region.

9. Die Tabernas Wüste 

Wo befindet sich die einzige Wüste in Europa? In Andalusien befindet sich die einzige echte Wüste Europas. Und diese ist als Tabernas Wüste bekannt. Diese Art von Landschaft ist nicht für jede Besucherin oder jeden Besucher ein Traumurlaubsziel. Aber die Wüste zeigt, wie vielfältig Andalusien ist. Die Wüste ist übrigens ein beliebter Drehort für europäische Westernfilme. Zu den Sehenswürdigkeiten der Tabernas Wüste gehören daher auch einige der Westerndörfer, die hier gebaut wurden. Wie zum Beispiel Fort Bravo.

10. Gruta de las Maravillas 

Die Gruta de las Maravillas (Die Höhle der Wunder) liegt im Herzen der Stadt Aracena. Esist eine der einzigartigsten Andalusien Sehenswürdigkeiten und einer unserer besten Spanien Geheimtipps.  Die unterirdische Höhle, die auf natürliche Weise aus Wasser und Kalkstein geformt wurde, ist ein absolutes Muss, wenn du in der Gegend bist. Der Besuch des Netzwerks aus Galerien, Kammern und Seen ist atemberaubend schön und ist so nur selten zu bewundern. 

11. Castillo de Colomares

Das Schloss ist eine Hommage an Christoph Kolumbus und die Entdeckung Amerikas. Mit einer Fläche von 1500 Quadratmetern ist es das größte Denkmal der Welt, das Kolumbus gewidmet ist. Es beherbergt außerdem die kleinste Kirche der Welt. Aber das Wichtigste ist, dass Castillo de Colomares aussieht wie ein Märchenschloss. 

12. Castillo de Burgalimar

Das Castillo de Burgalimar ist einer unserer besten Andalusien Geheimtipps. Es handelt sich um das älteste Schloss in Spanien und das zweitälteste in Europa! Im 10. Jahrhundert als muslimische Festung erbaut, erlitt das Castillo im Laufe der Jahre kaum Schäden. Es ist eines der am besten erhaltenen muslimischen Burgen und Festungsanlagen aus dieser Zeit in Spanien. Wenn du nach einem Castillo in Andalusien suchst, dass sich von den vielen anderen in Spanien abhebt, dann wirst du hier fündig. Und da es das Castillo de Burgalimar bisher in die wenigsten Andalusien Reiseführer geschafft hat, wirst du hier auch relativ viel Ruhe haben. 

13. Playa Bolonia 

Wenn du nach den schönsten Stränden in Andalusien und Spanien suchst, dann solltest du Playa Bolonia auf deine Reiseliste setzen. Dieser paradiesische Strand ist immer einen Besuch wert. Der Strand beherbergt einige der höchsten Sanddünen Europas. Eine der Dünen ist 30 Meter hoch und gilt als Naturdenkmal. Darüber hinaus, befinden sich in der Nähe des Strands die Ruinen der römischen Stadt Baelo Claudia, die als eine der am besten erhaltenen römischen Ruinen Spaniens gelten.

14. Playa de los Muertos 

Ein weiterer Strand in Andalusien, der zu den besten Sehenswürdigkeiten der Region gehört, ist Playa de los Muertos. Abgesehen von seinem Namen („Strand der Toten“) ist Playa de los Muertos ein Stück Paradies an der andalusischen Küste und einer der besten Strände Südspaniens. Wenn du eine Südspanien Rundreise planst oder das gesamte Andalusien erkunden willst, solltest du hier ein paar Stunden verbringen.

Es ist ein geschütztes Gebiet im Naturpark Cabo de Gata. Dies sorgt dafür, dass du am Strand nur sehr wenige andere Menschen treffen wirst. Gleichzeitig gibt es hier aber auch keine Liegen, Toiletten oder Essstände. Hier ist alles sehr naturbelassen und genau so, soll es auch sein. 

Diese 14 Andalusien Geheimtipps schaffen es hoffentlich in deine Reiseplanung für deinen Urlaub. Andalusien hat natürlich viel zu bieten. Aber einige der Orte, die wir vorgestellt haben, sollten auf jeden Fall auf deiner Reiseroute sein. Wenn du deinen Urlaub in Spanien richtig geniessen willst, dann empfehlen wir dir, dass du ein paar Worte Spanisch lernst. Denn Spanisch lernen wird dir auf deiner Reise wirklich helfen.

13 Teneriffa Geheimtipps für den perfekten Urlaub 2024

Teneriffa ist eine Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten. Aber es gibt auch viele Attraktionen auf der Insel, die weniger bekannt sind. Diese Teneriffa Geheimtipps wollen wir dir etwas genauer vorstellen. Denn die Insel hat enorm viel zu bieten. Egal ob du zum ersten Mal auf Teneriffa bist oder ob du bereits mehrere Male dort warst. Es gibt immer etwas neues zu entdecken. 

Teneriffa ist eine beeindruckende Mischung aus Natur, Nachleben und historischen Sehenswürdigkeiten im Atlantischen Ozean. Die spanische Insel zeigt im Grunde zwei sehr unterschiedliche Gesichter. Der schöne Norden mit schwarzen Sandstränden, Vulkanen, grünen Tälern und traditionellen Dörfern. Und der Süden  mit weißen Sandstränden, unzähligen Touristenattraktionen, Strandbars und vielen Surfspots.

Die schönsten Teneriffa Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten 

1. Los Patos Strand

Im spektakulären Orotava-Tal gelegen, kannst du den Vulkansand dieses unberührten Strandes im Sommer geniessen. Es ist das größte Badegebiet im Norden Teneriffas. Gleichzeitig ist es aber einer der besten Teneriffa Geheimtipps. Dies liegt vor allem daran, dass es einige Zugangsschwierigkeiten gibt. Da der Strand nur zu Fuß erreichbar ist. Wenn du aber den Weg auf dich nimmst und am Strand ankommst, wirst du dich sofort in diesen traumhaften Ort verlieben. 

2. Klippen von Los Gigantes

Die „Klippen der Riesen“ sind eine der spektakulärsten Landschaften der Insel. Die imposanten Steinmauern lassen dich buchstäblich sprachlos zurück. Dieser Ort befindet sich am westlichsten Punkt von Teneriffa. Die Guanchen (alte Ureinwohner der Inseln) betrachteten diese Klippen als heilig. Für sie stellt es das Ende der Welt dar. Wenn du die Klippen siehst, wirst du verstehen warum. Hier kommen auch Taucher und auf ihre Kosten.

3. Benijo Strand

Was ist der schönste Strand in Teneriffa? Die Antwort kann eigentlich nur Benijo lauten. Zumindest, wenn man einmal dort war. Denn dieser Strand ist ein kleines Paradies auf Erden und gleichzeitig wurde dies Ort bisher von den Touristenmassen verschont. Der Strand liegt im Naturschutzgebiet von Anaga. Hierher kommen natürlich nicht allzu viele Touristen. Und genau dies, macht den Charme des Benijo aus.

4. Playa La Tejita

Playa La Tejita ist einer der spektakulärsten und schönsten Strände im Süden der Insel. Am Strand kannst du die herrliche Aussicht auf den Vulkan Montaña Roja bewundern. Es gibt auch einen Pfad, den wandern kannst, wenn du Lust hast den Vulkan zu erklimmen. Die Aussicht von der Spitze des Vulkans ist die Anstrengung wert und du kannst die Schönheit des Strandes von oben geniessen. Auf La Tejita gibt es keine Restaurants und Cafés. Daher bietet es sich an, wenn du Getränke und Essen mitbringst, um über den Tag zu kommen. 

5. Natürliche Pools in Los Abrigos

Der natürliche Pool von Granadilla ist ein einzigartiger Sehenswürdigkeit auf Teneriffa. Die skurrilen Formen der Vulkanfelsen bilden kleine Becken, in denen du entspannen und das touristische Tempo der Insel vergessen kannst. Um dich herum reckt sich hier Teneriffas alpine Landschaft in den Himmel, während die Wellen am Rand des natürlichen Pools brechen, in dem du friedlich sitzt.

Die natürlichen Pools von Los Abrigos sind der perfekte Ort, um eins mit dem Meer zu werden. Sie sind leicht zugänglich und sehr zu empfehlen. Es ist auch eine hervorragende Aktivität, wenn du mit Familie und Kindern unterwegs bist. 

6. Aussichtspunkt von Aguaide

Eine Wanderung durch die Degollada de Las Escaleras führt dich zum wunderschönen Aussichtspunkt von Aguaide in Chinamada. Der Mirador de Aguaide ist ohne Zweifel einer der besten Aussichtspunkte auf Teneriffa. Von hier aus, hast du einen einzigartigen Blick auf den Atlantischen Ozean am Rande einer 500 Meter hohen Klippe. Du kannst von hier La Punta del Hidalgo und Roque de Los Hermanos sehen. Und du wirst diesen Ort für dich alleine haben. Denn trotzt des tollen Ausblicks, verirrt sich kaum ein Tourist hierher. Daher mussten wir diesen Ort einfach als einen unserer Teneriffa Geheimtipps vorstellen. Ein idealer Ort, um Ruhe und Frieden in spektakulärer Umgebung zu genießen.

7. La Laguna Stadt 

La Laguna ist unser Lieblingsort auf Teneriffa. Die magischen Häuser und historischen Gebäude sorgen dafür, dass du dich sofort wie zu Hause fühlen wirst. Die Essen in La Laguna ist von bester Qualität und es gibt keinen besseren Ort auf Teneriffa, um den Wein der Insel zu genießen. Darüber hinaus hat La Laguna ein breites kulturelles Angebot, das dich überraschen wird. Es gibt immer wieder Veranstaltungen, die für jede Menge Aktivitäten sorgen. 

8. Icod de los Vinos

Icod de los Vinos ist eine Stadt im Norden von Teneriffa. Es ist die Heimat des tausendjährigen Drago.  Ein Nationaldenkmal Spaniens seit 1917. Dieser kostbare Baum ist schätzungsweise 900 Jahre alt. Und einer unserer Teneriffa Geheimtipps. In der Stadt werden Weinberge angebaut, in denen renommierte Weingüter Wein mit dieser weltweit einzigartigen Rebsorte herstellen. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, wenn du die lokale Kultur kennenlernen und eine Weile mit Wein und guter Gesellschaft verbringen willst.

9. La Orotava

Das Orotava Tal ist die schönste Sehenswürdigkeit im Norden Teneriffas. Ein wunderschönes Tal, das bis zum Meer reicht. Und hier findet man die Stadt La Orotava. Diese Stadt atmet die Essenz der Kanarischen Inseln in jedem der Steine ihrer schönen Straßen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem La Casa de Los Balcones, ein Museum für kanarische Kunst und Kultur. Auch hier in La Orotava bekommst du exquisites Essen und du kannst deinen Teneriffa Urlaub in Ruhe geniessen.

10. Garachico

Im Nordwesten der Insel findest du Garachico. Diese Stadt wird von vielen Einwohnern als die schönste Stadt Teneriffas bezeichnet. Es ist zweifellos ein besonderer Ort. Nur wenige wissen, dass Garachico vor mehr als 3 Jahrhunderten die Hauptstadt Teneriffas war. Der Hafen war der wichtigste der Insel und die  Straßen waren voller Adelshäuser. Allerdings nur bis 1706, als der Ausbruch des Vulkans den Hafen verwüstete.

Noch heute wirst du bei einem Spaziergang durch Garachico von der Anzahl an Adelshäusern wie dem Haus der Markgrafen von Villafuerte, dem Haus der Markgrafen von Quinta Roja, dem Haus der Grafen von La Gomera oder der Hacienda El Lamero überrascht sein. Einer der schönsten Geheimtipps auf Teneriffa. 

11. El Tacón Höhle

Die Cueva del Tacón ist ein natürliches Becken, das in einer Höhle in Puerto Santiago im Süden Teneriffas versteckt ist. Du kannst diesen Ort durch einen Spaziergang entlang der Küste erreichen. Die natürlichen Pools und Buchten sind beeindruckend und werden dich begeistern. Es ist ein wahrhaft magischer Ort. Sein transparentes Wasser, umgeben von Basaltwänden neben dem richtigen Licht in der Höhle, machen es zu einer der besten Meereshöhlen der Kanarischen Inseln.

12. Leuchtturm von Punta de Teno

Teno ist eine dieser magischen Teneriffa Sehenswürdigkeiten, deren Besuch einen nie enttäuschen wird.  Der Leuchtturm von Teno, der in Harmonie mit der Küste existiert, bietet eine einzigartige Atmosphäre auf der spanischen Insel. Während Ihr Blick auf den Atlantik gerichtet ist, kannst du ein majestätisches Bad an der unberührten und kristallklaren Küste von Teno nehmen. Der Leuchtturm Punta de Teno ist einer der sieben Leuchttürme, die die Küsten der Insel Teneriffa markieren. 

13. Die Windhöhle

Die Cueva del Viento in Icod de los Vinos ist eine der größten Vulkanröhren der Welt. Dieser Ort ist einer der Geheimtipps einer Insel, die zu 100 % aus Vulkanen besteht. Die Vulkanröhren sind das Ergebnis eines Magmaausbruchs, der die Oberfläche Teneriffas mit seinem Mantel und seinen zufälligen Formen bedeckt. Wenn du diese Sehenswürdigkeit besucht, wirst du dich wie auf einem anderen Planeten fühlen. Perfekt für die Abenteuerlustigsten.

Wir hoffen, dass dir unsere Teneriffa Geheimtipps bei der Reiseplanung helfen und dass du den ein oder anderen Ort auch besuchst. Bevor du jetzt nach Teneriffa aufbrichst, solltest du aber ein paar grundlegende Spanisch Verben lernen. Denn diese werden dir in deinem Urlaub weiterhelfen.

Barcelona Stadtteile inklusive beste Hotels

Es ist kein Geheimnis, dass Barcelona eine schöne Stadt ist. Die katalanische Hauptstadt liegt an der Nordostküste Spaniens und bietet jede Menge Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Barcelona ist die Heimat von rund 1,6 Millionen Einwohnern. Barcelona ist perfekt für Reisende, die Strandleben und kulturelle Attraktionen wie Flamenco-Tanz suchen. Aber bei der Buchung stellen sich viele Reisende eine Frage immer wieder: Wo in Barcelona übernachten?

Die Wahl der richtigen Gegend ist der beste Weg, um Ihren Aufenthalt in Barcelona unvergesslich zu machen. Wir haben in mehreren Gegenden von Barcelona übernachtet und die besten Hotels und schönsten Viertel für deine Bedürfnisse zusammengestellt.

Die Wahl einer Unterkunft in Barcelona kann schwierig sein, deshalb haben wir die besten Stadtteile für deine Reise aufgeschlüsselt. Und um dir noch mehr zu helfen, haben wir Vorschläge für die besten Hotels dabei, die zu deinem Budget passen sollten. Hier sind die sechs Viertel in Barcelona, die wir empfehlen.

  • Gotisches Viertel – Die beste Gegend für Erstbesucher
  • El Born – Der beste Ort zum Einkaufen und für Nachtleben
  • Eixample – Übernachtungsmöglichkeiten in Barcelona für Luxushotels
  • El Raval – Das Nachtleben in Barcelona
  • Gracia – Die beste Gegend für preisbewusste Reisen
  • La Barceloneta – Beste Gegend für Familien und für einen Strandurlaub

Du kannst deine Unterkunftswahl als den Rahmen deiner Reise betrachten. Du suchst nach den besten Boutique-Hotels? Den besten Luxushotels? Oder willst du etwas budgetfreundliches buchen? Mit diesem praktischen Barcelona Reiseführer wird die Wahl des Viertels und des Hotels kinderleicht.  Du bist in Eile? Dann sieh dir diese Hotels in Barcelona an:

  • Hotel Mercer: Das Hotel liegt im Barri Gòtic (Gotisches Viertel) im Herzen von Barcelona und im historischen Viertel in der Nähe von La Rambla.
  • Majestic Hotel and Spa: Sehr gutes 5-Sterne-Luxushotel im Viertel Eixample, nur wenige Schritte von Gaudi-Denkmälern und La Rambla entfernt.
  • Hotel Bagues: Das Hotel befindet sich in El Reva im Viertel La Rambla, in der Nähe von Einkaufsvierteln, dem Museum für Zeitgenössische Kunst (MACBA), dem Opernhaus Gran Teatre del Liceu, der Kathedrale und vielen anderen Sehenswürdigkeiten

Die besten Unterkünfte in Barcelona

In diesem Barcelona Reiseführer erfährst du ausführlich, wo in der spanischen Metropole du übernachten solltest. Wir besprechen die sechs besten Viertel in Barcelona, die für einen Aufenthalt perfekt sind. Außerdem verraten wir dir die besten Hotels im jeweiligen Viertel und dies  für Budget-, Mittelklasse- und Luxusreisende.

1. Gotisches Viertel – Barri Gòtic

Das Gotische Viertel ist die beste Gegend für einen Aufenthalt in Barcelona. Vor allem, wen du zum ersten Mal hier bist. Das gotische Viertel (auf Katalanisch auch Barri Gotic genannt) liegt im Stadtzentrum, nur wenige Gehminuten von vielen Barcelona Sehenswürdigkeiten, Tapas-Bars und der Hauptfußgängerzone La Rambla entfernt.

Es hat seinen Namen von der gotischen Architektur des Viertels. Die Nachbarschaft ist vollgepackt mit Geschichte, dramatischer Architektur und unzähligen Fotomöglichkeiten. Das gotische Viertel ist der Ort, an dem die Römer zuerst das Land beanspruchten, und Teile der römischen Mauern sind noch erhalten. Abgesehen von diesen Ruinen findest du hier mittelalterliche Bauwerke und im Zentrum des Viertels La Seu, eine massive gotische Kathedrale.

Die besten Hotels im Gotischen Viertel

Das Gotische Viertel ist der Teil Barcelonas, in den tagsüber alle strömen. Wenn du hier ein Hotel buchst, kannst du diesen Ort auch zu den ruhigeren Zeiten erkunden. Ein nächtlicher Spaziergang durch das Gotische Viertel ist eine der schönsten Aktivitäten in Barcelona. Wo sollte man im gotischen Viertel von Barcelona übernachten?

Luxus: Mercer Hotel Barcelona: Dieses atemberaubende Luxushotel im Gotischen Viertel ist ein Ort, an dem du dich verwöhnen lassen kannst. Das Mercer Hotel Barcelona verfügt über moderne Annehmlichkeiten, darunter eine Dachterrasse und einen Außenpool im minimalistischen Design. Das Mercer ist eines der besten Boutique-Hotels Barcelonas, bietet eine großartige zentrale Lage und einen fantastischen Blick über das Gotische Viertel.

Ebenso spannend sind die modernen Zimmer. Du kannst zwischen einem Zimmer oder einer  Suite wählen. Alle Optionen sind mit einer Regendusche und kostenlosen Designer-Toilettenartikeln ausgestattet. Um sich etwas Gutes zu tun, solltest du Zimmer mit originalen Elementen wie Steinwänden und freiliegenden Balken wählen. Und die Zimmer mit Balkon bieten  einen privaten Blick auf Barcelonas berühmtestes Viertel. Wenn du hier übernachtest, kannst du viele der wichtigsten Barcelona Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. 

Mittelklasse: Petit Palace Boqueria Garden: Das Petit Palace Boqueria Garden besticht vor allem durch Gastfreundschaft. Das Vier-Sterne-Hotel ist elegant gestaltet, mit einem wunderschönen Innengarten, der friedlichen Trost vom Chaos des Gotischen Viertels bietet. Einige der Bäume im Innengarten sind Hunderte von Jahren alt, und das Anwesen steht unter Denkmalschutz.

Sie können zwischen Zimmern und Suiten wählen. Letztere sind mit Terrasse und Gartenblick erhältlich. Von hier aus, sind es nur wenige Minuten zu Las Ramblas und der Basilica de Santa Maria del Pi.

Budget: Itaca-Hostel: Das Itaca Hostel beweist, dass ein knappes Budget dich nicht davon abhalten muss, im Gotischen Viertel zu übernachten. Dieses Hostel ist eine preisgünstige Option und nur eine Gehminute von der Kathedrale von Barcelona entfernt. Du befindest dich direkt im Herzen der beeindruckenden Architektur und des Nachtlebens des Viertels.

Du hast die Wahl zwischen einem Bett in einem Schlafsaal oder einem privaten Zimmer. Es gibt auch ein Esszimmer, eine Gemeinschaftsküche und ein Wohnzimmer. Das Itaca Hostel hat eine fröhliche und freundliche Atmosphäre. Es ist ideal, um neue Leute kennenzulernen und sich auf die Erkundung Barcelonas zu freuen.

Sehenswürdigkeiten im Gotischen Viertel

Abgesehen von seiner Atmosphäre und seiner großartigen zentralen Lage ist das Gotische Viertel in Barcelona auch eines der besten Viertel für Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt ist voller Sehenswürdigkeiten.

Der Besuch der Kathedrale (La Seu) ist mit Sicherheit die Hauptattraktion im Gotischen Viertel. Die Kirche ist schon von außen beeindruckend, aber es ist das Innere der Kathedrale, was so beeindruckend ist. 

Die Carrer del Bisbe (Bischofsstraße) ist die zweitwichtigste Attraktion im Gotischen Viertel. Die Straße hat eine schmale, neugotische Brücke, die als Bishops Bridge bekannt ist, die über die Straße führt.

Das Museu d’Historia de La Ciutat ist eine weitere Sehenswürdigkeit, die man nicht verpassen sollte. Es lässt sich hervorragend mit einem Besuch der Placa del Rei kombinieren, einem mittelalterlichen öffentlichen Platz aus dem 14. Jahrhundert.

Wenn du das Gotische Viertel erkundest, solltest du dir Zeit nehmen, um anzuhalten und den Straßenmusikanten auf dem Weg zu lauschen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Flamenco-Gitarristen an den Eingängen der Gassen auf kleinen Hockern sitzen, während du dich durch die gepflasterten, mittelalterlichen Straßen schlängelst.

Natürlich hast du von hier aus auch einen einfachen Zugang zu Las Ramblas, der berühmtesten Straße in Barcelona. Dieser Boulevardabschnitt trennt El Raval und das gotische Viertel. Las Ramblas ist bekannt für seine überlebensgroße Persönlichkeit mit Straßenkünstlern, Pop-up-Ständen, Tapas-Bars und vielen organisierten Veranstaltungen. Barcelonas Las Ramblas ist der erste Ort, den du in Barcelona erkunden solltest.

Das Gotische Viertel ist der ideale Ort für einen Aufenthalt in Barcelona, ​​wenn du nur einen kurzen Spaziergang von wunderschönen historischen Gebäuden entfernt und im Herzen des Geschehens sein willst.

2. El Born

El Born ist die Heimat von Barcelonas Nachtleben. Wenn du Abends feiern willst, dann ist El Born das perfekte Viertel für dich. Tagsüber kannst du durch die mittelalterlichen Gassen schlendern. Am Abend kannst du durch die Läden, Cocktail-, Samba- und Tapas-Bars ziehen.

El Born ist fröhlich und modern. Von Sonnenaufgang bis Sonnenaufgang. Es ist das perfekte Viertel für alle, die während ihres Aufenthalts in Barcelona feiern möchten. Du wirst Spaß daran haben, alleine, zu zweit oder mit einer großen Gruppe von Freunden hier unterwegs zu sein.

El Born ist der ideale Ort in Barcelona, ​​wenn du Nachtleben und Shopping in einem historischen Viertel suchst. Die Nachbarschaft ist einer dieser elektrisierenden Orte, an denen zu jeder Stunde des Tages etwas los ist. Es hat jedoch auch eine ruhigere Seite, mit weniger Menschenmassen und einem hervorragenden Zugang zu Grünflächen.

Die besten Hotels in El Born

Luxus: Grand Hotel Central: Das Grand Hotel Central ist das beste Luxushotel in El Born. Das Fünf-Sterne-Hotel ist ultraschick und hat einen Infinity-Pool auf dem Dach. Hier schreit alles nach Extravaganz und Eleganz. Wenn du ein luxuriöses Zuhause in Barcelona suchst, dann ist das Grand Hotel Central der beste Anlaufpunkt. 

Das Grand Hotel Central verfügt auch über ein voll ausgestattetes Fitnessstudio, ein hoteleigenes Restaurant und eine Bar. Die Zimmer und Suiten bieten fantastische Ausblicke über die Stadt. 

Mittelklasse: Hotel Ciutadella Barcelona: Das Hotel Ciutadella Barcelona ist entspannt, aber stilvoll. Die Lage ist ein bedeutender Pluspunkt  und nur wenige Minuten vom Passeig del Born entfernt. Das Interieur ist jedoch genauso aufregend, und du wirst einen komfortablen Aufenthalt in diesem Vier-Sterne-Hotel haben. Von den Kopfteilen bis zu den geblümten Wänden ist das Hotel Ciutadella Barcelona angenehm gestaltet, damit du dich nach einem anstrengenden Sightseeing-Tag entspannen kannst.

Es gibt ein gutes Frühstücksbuffet und das Hotel bietet Zimmerservice, wenn du Frühstück im Bett bevorzugst. 

Budget: Pension Ciudadela: Die Pension Ciudadela mag ein Ein-Sterne-Hotel sein, aber die Bewertungen sind hervorragend. Dieses stilvolle Anwesen ist der perfekte preisgünstige Ausgangspunkt in El Born. Es hat den Preis eines Hostels, bietet aber ein Hotelerlebnis für kleines Geld.

Die Zimmerauswahl des Hotels ist fantastisch und die meisten haben französische Balkone für einen privaten Blick über die Stadt. Du hast auch Zugang zu einer Gemeinschaftslounge mit einer Mikrowelle, einem Kühlschrank, Zubereitungsmöglichkeiten für Heißgetränke und einem Spielbereich für Kinder.

El Born ist einer der besten Orte der Stadt, um das Nachtleben von Barcelona zu erleben. Es ist ein angesagtes Barcelona Viertel, das direkt neben dem gotischen Viertel liegt. Diejenigen, die sich für einen Aufenthalt in El Born entscheiden, befinden sich immer noch im Stadtzentrum. Nur einen kurzen Spaziergang von einigen der beeindruckendsten Architekturen und Barcelona Sehenswürdigkeiten entfernt.

In El Born geht es ums Nachtleben und Gastfreundschaft. In El Born geht es aber nicht nur um Shoppen, Essen und Feiern. Die Nachbarschaft hat viele Attraktionen und Aktivitäten, um deinen  Tag zu füllen.

Die beliebteste Attraktion in El Born ist das Picasso-Museum. Falls du es nicht wusstest, Picasso lebte während der Franco-Herrschaft im Exil in Barcelona. Das Picasso-Museum ist der perfekte Ort, um mehr über den Künstler und seine Beziehung zu Barcelona zu erfahren. Das Museum hat auch Tausende seiner Werke und die Sammlung wächst ständig, sodass du nicht auf Kunstwerke warten musst, die man bewundern kann.

An einem sonnigen Tag ist der Parc de la Ciutadella eine der besten Aktivitäten im Freien in El Born. Der Parc de la Ciutadella ist der größte Innenstadtpark in Barcelona und wird von vielen Menschen besucht. Der Park hat einen riesigen See, Denkmäler entlang der Fußgängerwege und viele Straßenmusikanten. Wir finden es toll, dass El Born direkt neben einer riesigen Grünfläche liegt und ein wunderschöner Ort ist, um sich außerhalb der engen Gassen der Nachbarschaft zu entspannen. Dies ist auch das, was El Born anders und entspannender macht als das Gotische Viertel.

3. Eixample

Eixample ist einer der besten Orte für einen Aufenthalt in Barcelona, ​​wenn du nach einem luxuriösen Erlebnis suchst und die Werke von Gaudí erkunden möchtest. Du wirst Gaudis Entwürfe in der ganzen Nachbarschaft entdecken. Unter anderem sind die Jugendstilbasilika Sagrada Familia und das Herrenhaus Casa Mila hier gelegen. 

Die Nachbarschaft ist immer noch relativ zentral und du kannst das gotische Viertel in 25 Minuten zu Fuß erreichen. Das Viertel ist geschäftig und trendy. Hier findest du ein lebhaftes Nachtleben und viele kleine Geschäfte, die es tagsüber zu entdecken gilt.

Die besten Hotels in Eixample

Luxus: Monument Hotel: Das Monument Hotel ist ein modernes Fünf-Sterne-Hotel. Es ist ein Ort, an dem du in Barcelona übernachten solltest, wenn du eine verträumte, luxuriöse Bleibe suchst, um die Stadt zu erleben. Das Hotel befindet sich in einem neugotischen Herrenhaus aus dem Jahr 1896. Die Unterkunft liegt nur 300 m von Gaudis Casa Batllo entfernt. Es hat eine warme, aber herrschaftliche Atmosphäre mit stilvoller und komfortabler Einrichtung.

Den Gästen stehen ein beheizter Pool auf dem Dach, ein Spa, ein rund um die Uhr geöffnetes Fitnessstudio und ein Florist vor Ort zur Verfügung. Die Zimmeroptionen haben auch durchdachte Details. Einschließlich Fußbodenheizung in den Badezimmern. Die Standardzimmer verfügen über Parkettböden und Backsteinmauerelemente. Und die Suiten haben einen Küchenbereich und eine Whirlpool-Badewanne.

Mittelklasse: Hotel Condes de Barcelona: Das Hotel Condes de Barcelona ist eine schicke Alternative der Mittelklasse. Das Anwesen bietet auch einen Außenpool und eine Bar auf dem Dach. Und das Design sehr elegant und gehoben. Hier entspannt du ehr bei einem Cocktail, als bei einer Party. 

Das Hotel Condes de Barcelona war eigentlich ein ehemaliger Palast, und das Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert. Mittlerweile kann man dies aber kaum noch erkennen. Denn alles ist super modern. 

Das Hotel verfügt auch über einen Fitnessraum und ein Solarium, welches die Gäste nutzen können. Einige der Zimmer haben Balkone, die eine einzigartige private Aussicht bieten.

Budget: Sant Jordi Hostels Rock Palace: Sant Jordi Hostels Rock Palace ist ein fantastisches Drei-Sterne-Hostel im Zentrum von Eixample. Das lebendige Hostel ist perfekt für preisbewusste Reisende, die ein unterhaltsames Hostel suchen. Und die Schlafsäle sind die besten Orte, um neue Freunde zu finden. Für diejenigen, die es lieber etwas privater haben, stehen auch private Zimmer zur Buchung bereit. 

Die öffentlichen Bereiche sind ausgezeichnet. Der saisonale Pool auf dem Dach und eine Bar mit Rock’n’Roll-Lounge sind sehr beliebt. Und es gibt auch eine Außenterrasse, ein Esszimmer und eine Gästeküche.

Sehenswürdigkeiten in Eixample

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Eixample ist La Sagrada Familia. Die Basilika ist eines der Wahrzeichen des Stadt. Gaudi plante ursprünglich, dass die Basilika eine römisch-katholische Kirche sein sollte. Stattdessen schuf das architektonische Genie ein modernistisches Meisterwerk, dessen Bau rund 140 Jahre dauerte. Die Basilika ist voll von biblischen Allegorien und faszinierenden Details. Du solltest dir also genügend Zeit nehmen, um das Innere zu erkunden. 

Der Passeig de Gràcia ist eine weitere Top-Attraktion in Eixample. Die Allee wird von beeindruckenden Gebäuden gesäumt. Darunter zwei von Gaudi entworfene: Casa Batlló und Casa Mila.

Casa Mila (La Pedrera) ist ein schöner Ort, um am Ende des Tages vorbeizuschauen. Da hier am Abend Jazzaufführungen auf dem Dach stattfinden. Der Passeig de Gràcia ist mit speziell entworfenen Details verziert. Sogar mit Fliesen, die von Gaudi entworfen wurden, um die Straße zu säumen. Ein Spaziergang auf dem Passeig de Gràcia ist auch der beste Weg, um Eixample zu erkunden. Denn viele der besten Sehenswürdigkeiten des Viertels befinden sich hier. 

In Eixample gibt es einige der besten Restaurants in Barcelona. Unter anderem viele leckere Fischrestaurants und Tapas-Bars. Chao Pescao und Cerveseria Catalana sind zwei der beliebtesten Restaurants.

4. La Barceloneta 

La Barceloneta ist das perfekte Viertel, wenn du in Barcelona nah am Strand sein willst. Die Nachbarschaft bietet fast direkten Zugang zum Strand von Barcelona. Dennoch ist es nur ein kurzer Spaziergang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Strand von La Barceloneta ist von Strandbars und Fischrestaurants gesäumt. Unter anderem ist die Mar Beach Bar sehr beliebt. 

Die besten Hotels in La Barceloneta

Luxus: W Barcelona: Das W Barcelona bietet Luxus pur. Direkt am Strand gelegen, ist das Hotel die perfekte Unterkunft, wenn du einen Strandurlaub in Barcelona verbringen willst. Dieses atemberaubende Hotel verfügt über einen Pool auf dem Dach mit Meerblick. Und natürlich gibt es hier auch eine Dachterrasse, auf der du Abends bei einem Drink entspannen kannst.

Einige der Zimmer und Suiten haben sogar einen Meerblick. Ein Ausblick, den nur die wenigsten Touristen in Barcelona zu sehen bekommen. Nicht viele Hotels in der Stadt bieten eine so gute Lage wie das W Barcelona. Daher ist das Hotel in jedem Fall eine gute Wahl. Zu den weiteren optionalen Annehmlichkeiten der Zimmer gehören Küchenzeilen, private Terrassen, Esszimmer, Wohnzimmer und Whirlpool-Badewannen.

Mittelklasse: Hotel 54 Barceloneta: Das Hotel 54 Barceloneta ist eine elegante Mittelklasse-Option für einen Aufenthalt in La Barceloneta. Dieses Boutique-Hotel verfügt über moderne Zimmer mit Fliesenböden und schönen  Möbeln. Es gibt eine Dachterrasse mit bequemen Liegen, ein Café und eine Bar. Es gibt ein optionales Frühstück, für das du dich ebenfalls entscheiden kannst. Dieses moderne Hotel liegt direkt am Strand und ist eine echte Empfehlung. 

Budget: Sea Hostel Barcelona: Das Sea Hostel Barcelona ist im Vergleich zu den anderen Budget-Optionen nicht budgetfreundlich. Es ist jedoch die billigste Unterkunft in La Barceloneta. Dies liegt auch daran, dass es hier nicht allzu viele Unterkünfte für Touristen gibt. Denn es handelt sich eigentlich um ein Wohnviertel. 

Wenn du eine günstigere Unterkunft in Barcelona suchst, dann solltest du in El Born übernachten und tagsüber in La Barceloneta spazieren gehen. 

Das Sea Hostel Barcelona ist jedoch ein schöner Ort, den wir zumindest erwähnen wollen. Du  wohnst hier direkt am Strand und kannst zwischen Schlafsaal und Privatzimmern wählen. Die Herberge bietet eine Bar und eine Gemeinschaftsküche für die Gäste. Es gibt auch kostenloses WLAN.

Sehenswürdigkeiten in Barceloneta 

Nur einen kurzen Spaziergang von Barceloneta entfernt befindet sich das Kolumbus-Denkmal. Und schon die Straßen von La Barceloneta sind einen Besuch wert. Diese Gegend von Barcelona wurde einst hauptsächlich von Fischern bewohnt. Das Viertel hat ein fast italienisches Flair mit hoch aufragenden, pastellfarbenen Apartmentgebäuden, französischen Balkonen und einem Netzwerk enger Gassen darunter. La Barceloneta hat eine schöne, authentische Atmosphäre.

Hier kannst du ein langsames Leben geniessen, die Tavernen besuchen und dich am Strand sonnen.

Es mag verlockend sein, den ganzen Tag in der Sonne zu liegen und zu entspannen. Aber du solltest auch einige der Barcelona Geheimtipps erkunden, die sich in dieser Gegend befinden. 

Das Museum für katalanische Geschichte ist nur einen Steinwurf vom Zentrum von La Barceloneta entfernt. Es ist ein großartiger Ort, um mehr über Kataloniens Geschichte zu erfahren. Für diejenigen, die sich über die Beziehungen zwischen Spanien und Katalonien nicht sicher sind, ist diese Attraktion ein Muss. Das Museum für katalanische Geschichte hat auch eine fantastische Aussichtsplattform mit Blick auf den Hafen.

La Barceloneta ist der perfekte Ort, wenn du in Barcelona direkt am Strand Urlaub machen willst. Die Nachbarschaft hat eine authentische, entspannte Atmosphäre und ist der ideale Ort für einen unvergesslichen Strandurlaub.

5. El Raval

El Raval ist ein trendiges, leicht unkonventionelles Viertel im Zentrum von Barcelona. El Raval wird durch La Rambla vom gotischen Viertel getrennt und das Gebiet erstreckt sich bis hinunter zum Hafen von Barcelona.

Die besten Hotels in El Raval

Luxus: Hotel Miramar Barcelona: Das Hotel Miramar Barcelona ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel in einem restaurierten ehemaligen Palast. Seine auffälligsten Einrichtungen sind die schöne Sonnenterrasse mit Blick auf die Stadt, der Außenpool mit balinesischen Betten und ein komplettes Spa- und Fitnesscenter.

Du kannst dich entweder für ein Zimmern oder Suiten entscheiden. Der 24-Stunden-Zimmerservice ist eine sehr schöne Annehmlichkeit. Das Hotel Miramar Barcelona ist stilvoll und gut gestaltet. Wenn du in einem Fünf-Sterne-Hotel in El Raval entspannen möchtest, ist das Hotel Miramar Barcelona eine brillante Wahl.

Mittelklasse: Grums Hotel & Spa: Das Grums Hotel & Spa ist eine Unterkunftsoption der Mittelklasse. Das Boutique-Hotel verfügt über ein Ayurveda-Spa, einen atemberaubenden Innenpool und zusätzliche Behandlungseinrichtungen. Es ist einfach der beste Ort, um einen Spa-Urlaub in Barcelona zu verbringen.

Du wirst hier die geräumigen Zimmer geniessen, von denen einige über private Terrassen verfügen. Jedes Zimmer verfügt über raumhohe Fenster für maximale Aussicht und natürliches Licht.

Budget: HelloBCN Hostel Barcelona: Auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft in El Raval? Das HelloBCN Hostel Barcelona ist genau die richtige Unterkunft für dich. Das Hostel ist vollgepackt mit unterhaltsamen Dingen wie einem Tischtennisbereich, einem Fernsehraum, einer Terrasse und einer hauseigenen Bar. Es ist ein toller Ort, um in Barcelona günstig zu übernachten. HelloBCN bietet Schlafsäle nur für Frauen, gemischte Schlafsäle und private Zimmer mit eigenem Bad, sodass du auch garantiert etwas für dich findet. 

Sehenswürdigkeiten in El Raval

In El Raval kannst du Kultur, Museen und einige der besten Restaurants in Barcelona geniessen. Du bist nur wenige Gehminuten vom Barcelona Museum of Contemporary Art, La Boqueria und dem Maritime Museum entfernt. Das gotische Viertel von Barcelona und der Strand La Barceloneta sind ebenfalls nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Das Museum für zeitgenössische Kunst ist ein absolutes Muss in Barcelona. Das vollständig weiß gestrichene Museum zeigt kühne, unvergessliche Kunstwerke von den 1940er Jahren bis heute.

La Boqueria ist eine riesige Markthalle in einem historischen Gebäude von El Raval. Dieser Ort ist berühmt für seine Essensstände und du wirst hier von Wurstwaren bis hin zu kandierten Süßigkeiten alles finden. La Boqueria ist einer der ältesten Märkte in Barcelona, ​​und die Menschen kaufen dort seit Jahrhunderten ein. Wir empfehlen einen Besuch, um sich unterwegs einen Snack oder ein Mittagessen zu gönnen.

Das Schifffahrtsmuseum befindet sich in der Nähe des Hafens am unteren Ende von El Raval. Das Museum zeigt Seefahrtsgeschichte Barcelonas. Es umfasst einen mittelalterlichen Hafen mit einer riesigen nachgebauten Galeone und wertvollen Artefakten.

Die intellektuelle, aber ausgefallene Atmosphäre von El Raval ist perfekt für diejenigen, die Barcelonas Streetstyle und Kultur genießen möchten. In diesem Viertel gibt es einfach so viel zu tun. Sehenswürdigkeiten, Essen, Trinken und das Nachleben von Barcelona bieten hier eine tollen Mix. 

El Raval ist der Ort, an dem du in Barcelona übernachten solltest, wenn du gerne von modernen und kulturellen Aktivitäten umgeben bist. Die Nachbarschaft ist vollgepackt mit großartigen Restaurants, Museen und Bars. Es ist nah genug am Gotischen Viertel und La Barceloneta, um auch diese Attraktionen zu besuchen. 

6. Gracia

Gracia hat von allen besprochenen Vierteln die am wenigsten zentrale Lage. Um hierher zu kommen, musst du definitiv die U-Bahn nehmen. Der elegante Vorort ist etwas wohnlicher, mit mehr Einheimischen als Touristen. Die im 19. Jahrhundert erbauten Straßen haben einen anderen Stil als das mittelalterliche gotische Viertel und das modernistische Eixample. Hier findest du eine Indie-Atmosphäre und eine faule Trendigkeit mit vielen Kinos, Galerien und Weinbars. Gracia bietet einen entspannten Genuss und einen Fokus auf das gute Leben.

Die besten Hotels in Gracia

Luxus: Hotel Casa Fuster: Das Hotel Casa Fuster ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel in einem modernistischen Gebäude am Stadtrand von Gracia. Das Anwesen strahlt Raffinesse aus, mit einem mediterranen Restaurant vor Ort und regelmäßiger Live-Jazzmusik. Der Außenpool auf dem Dach des Hotel Casa Fuster ist ein weiterer Anziehungspunkt, und der Pool bietet eine herrliche Aussicht über Barcelona.

Mittelklasse: Sonder Le Palacete: Das Sonder Le Palacete ist ein Vier-Sterne-Hotel und eine fantastische Mittelklasse-Unterkunft in einem neu renovierten Gebäude aus dem Jahr 1922. Du wohnst hier zwischen originalen Steinbögen und Balustraden. Du wirst begeistert sein. 

Sonder Le Palacete ist klein, mit nur einer Handvoll hochwertiger Zimmer. Daher hat es eine exklusive, ruhige Atmosphäre. Jedes Zimmer verfügt über ein handgefertigtes Bett, eine Nespresso-Maschine und Wohnbereiche. Wer upgraden möchte, kann ein Zimmer mit freistehender Badewanne und privater Terrasse buchen. Sonder Le Palacete ist eine fantastische Unterkunft in Gracia und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Budget: Sant Jordi Hostels Gracia: Sant Jordi Hostels Gracia ist eine günstige Unterkunft in Barcelona. Das Sant Jordi Hostels Gracia besticht mit abstrakter Dekoration im gesamten modernen Gebäude. Es hat eine künstlerische Atmosphäre, die ideal ist, um dich zu begeistern. Du kannst aus einer Reihe von Schlafsälen wählen und den Aufenthaltsraum und die Gemeinschaftsküche nutzen. Sant Jordi Hostels ist eine unterhaltsame und gesellige Unterkunft in Gracia.

Sehenswürdigkeiten in Gracia 

Der Park Güell ist die Hauptattraktion es Viertels und eine der schönsten Barcelona Sehenswürdigkeiten. Der Park besteht aus einer Reihe mosaikbedeckter, bizarr gestalteter modernistischer Gebäude. Heute ist der Park einer der beliebtesten Orte der Stadt. Wenn du dich in Gracia niederlässt, bist du nur wenige Gehminuten vom Park entfernt und kannst diesen jederzeit besuchen.

Gracias lokale Atmosphäre ist perfekt, um sich zu entspannen. In dieser Gegend findest du lokale Tapas-Bars, Restaurants und Boutique-Hotels. Du bist nur zwei U-Bahn-Stationen vom Stadtzentrum entfernt.

Gracia ist der perfekte Ort in Barcelona, wenn du dem hektischen Stadtzentrum ankommen willst und eine gute Nachtruhe bevorzugst. 

Zusammenfassung 

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Überblick über die sechs interessantesten Viertel von Barcelona geben konnten. Je nachdem was du in Barcelona erleben willst, solltest du eines der Viertel als deinen Ausgangspunkt wählen. Und die Hotels, die wir vorgestellt haben, sind alle Empfehlungen, die hervorragende Erfahrungsberichte vorweisen können. 

Wenn du nicht nur Urlaub in Barcelona machen willst, sondern vielleicht sogar nach Spanien auswandern solltest, dann musst du dich mit der Sprache beschäftigen. Wenn du direkt nach Barcelona auswandern willst, dann macht Katalanisch lernen sogar Sinn. Aber du musst auf jeden Fall ein paar Worte Spanisch lernen. Unter anderem solltest du die Monate auf Spanisch beherrschen.

14 Gran Canaria Geheimtipps für deinen Urlaub 2024

Gran Canaria ist eine der Kanarischen Inseln, die man unbedingt besuchen sollte. Die spanische Insel bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Gran Canaria Geheimtipps, die von vielen Touristen übersehen werden. Wir wollen daher die Orte auf der Insel vorstellen, die sonst nicht so sehr im Rampenlicht stehen und auch nicht in jedem Reiseführer vorgestellt werden.

Die schönsten Gran Canaria Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten

1. Agaete  

Die weiße Stadt Agaete hat die Atmosphäre einer griechischen Inselstadt. Die nordwestlich gelegene Stadt, die ihre Authentizität teilweise dank ihrer Entfernung von den südlichen Resorts gut bewahrt hat, ist ideal um frische und günstige Meeresfrüchten zu kaufen. Von hier aus, hat man aber auch den perfekten Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren. 

Agaete hat einen eigenen Strand mit einer wunderschönen Kulisse. Schau dir unbedingt die natürlichen Felsenbecken an: Agaete Piscina Natural. Es ist auch der Fährhafen nach Teneriffa. Nach Teneriffa dauert es ungefähr 1 bis 1,5 Stunden pro Strecke. Wenn du nach guten und preiswerten Restaurants suchst, dann sin das Terraza Angor in Puerto de las Nieves und das Dedo de Dios eine hervorragende Wahl. 

Das nahe gelegene Agaete-Tal ist einer der schönsten Gran Canaria Geheimtipps und liegt nur unweit von der Stadt Agaete entfernt. Das sattgrüne Tal hat ein eigenes Mikroklima, in dem die Temperaturen selbst im Winter selten unter Plus 18 Grad fallen. Und wenn du wissen willst, wo in Europa Kaffee angebaut wird, dann wirst du hier die Antwort finden. Denn das Agaete Tal ist auch einer der ganz wenigen Orte in Europa, an dem Kaffee angebaut wird. Neben Trauben, köstlichen Orangen, Avocados und einer Vielzahl tropischer Früchte. Wenn man hier unterwegs ist, könnte man denken, dass man an einem exotischen Ort wie Kolumbien gelandet ist. Örtliche Weinkellereien und Kaffeeplantagen laden zum probieren und verweilen ein. Es ist der perfekte Ort, um lokalen Wein, Kaffee, Orangen und andere Köstlichkeiten zu probieren.

2. Tejeda

Im kühlen und oft wolkigeren Zentrum der Insel liegt das wunderschöne Bergdorf Tejeda. Dort vergisst man leicht, dass man sich immer noch auf der Insel mit den Kakteen, Palmen und Sanddünen befindet.

Tejeda ist vor allem für seinen Mandelkuchen bekannt. Aber natürlich gibt es darüber hinaus auch noch viele andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. 

Am Rande eines alten Vulkankraters gelegen, erinnern die grünen Landschaften hier an Andentäler in Peru. Dies macht Tejeda zum perfekten Ort für gemütliche Spaziergang oder eine entschlossenere Wanderung. Zum Beispiel kann man eine Tageswanderung zum Cruz de Tejeda unternehmen. Tejeda ist ungefähr eine Stunde von Las Palmas entfernt.

3. Das Tal der Tränen

Die Route GC-606 ist auch als Tal der Tränen bekannt. Denn die steilen Straßenabschnitte bieten Radfahrern eine atemberaubende Fahrt, die man nie vergessen wird. Die Route ist einer der Gran Canaria Geheimtipps, den die wenigsten Touristen auf sich nehmen werden. Wir empfehlen die Strecke auch nur, wenn du sicher bist, dass du die steilen und engen Straßen mit vielen Serpentinen wirklich fahren kannst. Es ist eine Herausforderung, die nicht für jeden gemacht ist. 

Die Route beginnt in La Aldea de San Nicolas am abgelegenen Westende der Insel. Die Stadt ist  bekannt für seine vielen Tomaten- und Bananenplantagen. Es ist ein großartiger Ausgangspunkt für Radfahrer und Tomatenfans.

4. Playa GüiGüi

Einige der besten Gran Canaria Geheimtipps sind die Strände, die nicht von Touristen überlaufen sind. Und hierzu gehört auf jeden Fall Playa GüiGüi. Playa GüiGüi liegt an der Westküste der Insel. Allerdings gibt es keinen direkten Straßenzugang am Strand. Und daher musst du dich auf eine 2-stündige Wanderung einstellen, wenn du zu dieser Sehenswürdigkeit gelangen willst. 

Alternativ kommt man aber auch mit dem Boot an den geheimnisvollen Strand. Vom nahegelegenen Tasarte oder von Agaete aus, kommst du für knapp 20 Euro pro Person zum Strand GüiGüi. Wenn du diesen Ausflug machen willst, solltest du sicherstellen, dass du Essen und Wasser mitbringst. Denn am Strand selbst gibt es keine Möglichkeiten etwas zu kaufen. 

5. Agüimes

Der östliche Teil von Gran Canaria ist bei den Touristen nicht unbedingt beliebt. Vielleicht sind es die meist stärkeren Winde oder die Nähe zum Flughafen, die diesen Teil der Insel unattraktiv erscheinen lassen. Dabei bieten die Stadt Agüimes und das nahe gelegene Ingenio einen großartigen Ausgangspunkt für ein eher lokales Erlebnis mit einfachem Zugang zu fast allem auf der Insel. Beide Orte sind großartige Beispiele für typische kanarische Bergdörfer.

Die rustikale und farbenfrohe Stadt Agüimes zeichnet sich durch ihre Bronzestatuen aus, denen man in jeder Straße und Gasse zu begegnen scheint, während man sich in der Altstadt verirrt. Ein Großteil des Lebens scheint sich auf der zentralen Plaza abzuspielen, die von einer markanten Kuppelkirche dominiert wird. Es ist eine langsame, unbeschwerte Atmosphäre, die vom Tourismus noch unberührt erscheint.

6. CactuAldea Park

Man muss wirklich kein Kakteenfan sein, um von Europas größtem Kakteenpark beeindruckt zu sein. Diese familiengeführte Attraktion liegt etwas abseits der ausgetretenen Pfade und ist daher etwas schwieriger zu erreichen als andere Orte auf Gran Canaria. Gerade deshalb gehört der Park aber zu unseren Gran Canaria Geheimtipps, die man gesehen haben muss. CactuAldea lässt sich gut mit einem Tagesausflug nach La Aldea de San Nicolas oder Agaete kombinieren.

Während die Gebäude aussehen, als hätten sie bereits bessere Tage gesehen, tut dies der unglaublichen Sammlung von Kakteen aus aller Welt keinen Abbruch. Und die gelegentlich herumlaufenden Hühner, Esel und Enten sorgen für ein wenig zusätzliche Abwechslung. Wie hoch ist der Eintritt für den CactuAldea Park auf Gran Canaria? Der Eintritt für den CactuAldea Park liegt bei 7 Euro. Und es lohnt sich! 

7. Mirador del Balcón

Die Westküste von Gran Canaria ist zweifellos die dramatischste der Insel. Mirador del Balcon ist möglicherweise der beste Aussichtspunkt, um die zerklüftete Küste zu sehen, die sich kilometerweit bis zurück nach Agaete erstreckt. Dieser Ort ist einer unserer besten Gran Canaria  Geheimtipps. Im Westen kann man einen phänomenalen Sonnenuntergang sehen und an klaren Tagen kann man sogar Teneriffa in der Ferne erblicken. 

Mirador del Balcon ist eingebettet in den üppig grünen Naturpark Tamadaba und es dauert knapp 40 Minuten von Agaete aus, bis man diese Sehenswürdigkeit von Gran Canaria erreich hat. 

8. Teror

In den Hügeln des Landesinneren im Nordosten der Insel findet man das Örtchen Teror. Diese malerische Stadt ist so schön und friedlich, dass es sich lohnt, einen Tagesausflug einzuplanen. 

Teror bezaubert vor allem durch seine Architektur. Wobei das Highlight die traditionellen Holzbalkone sind, die die Straßen des farbenfrohen historischen Stadtzentrums säumen. Dank der Statue der Virgen del Pino in der Basilika, die du nicht verpassen solltest, ist es auch der wichtigste Wallfahrtsort der Kanaren. Teror ist nur 30 Minuten mit dem Auto von der Hauptstadt Las Palmas entfernt.

9. Barranco de Guayadeque

Eine kurze Autofahrt von Agüimes und Ingenio entfernt liegt die alte Guayadeque-Schlucht, die mit Höhlenhäusern übersät ist. Es lohnt sich, diese Gran Canaria Sehenswürdigkeit zu deiner  Reiseroute hinzuzufügen.

Die Straße von Agüimes oder Ingenio führt dich hinauf nach Montana de las Tierras. In ein winziges Dorf mit Höhlenhäusern auf etwa 1000 Meter Höhe. Von hier aus, bekommst du einen  dramatischen Ausblick bis zurück zur Ostküste. Neben der Aussicht sind die Highlights hier die Höhlenrestaurants, die die üblichen lokalen Gerichte servieren. 

Wenn du einen ganz besonderen Urlaub erleben willst, dann findest du hier auch das ein oder andere Höhlen-Airbnb, das du buchen kannst. 

10. Barranco de Las Vacas

In der Nähe von Agüimes und Barranco Guayadeque im Osten von Gran Canaria befindet sich die viel kleinere Schlucht Las Vacas. Mit seiner vulkanischen Schlucht, die lose an einen Miniatur-Grand Canyon erinnert, ist es ein lohnender kurzer Zwischenstopp, wenn du in der Gegend bist.

Da die Schlucht eng ist, solltest du am frühen Morgen oder am späten Nachmittag als erstes hierher kommen, um den Ort für dich allein zu haben. Die Schlucht gehört zu den bekannteren Sehenswürdigkeiten auf Gran Canaria. Aber es ist ein solch beeindruckender Anblick, dass wir dir dieses Naturwunder nicht vorenthalten wollten. 

11. Dunas de Maspalomas

Auch die Sanddünen von Maspalomas sind kein Geheimtipp mehr. Denn diese liegen im Herzen des Resortstreifens von Maspalomas. Aber dieses Naturschauspiel darf auf keiner Liste fehlen, die sich mit den schönsten Orten der Insel befasst. Die Dünen zeigen eine weitere Facette von Gran Canaria. Es ist ein einzigartiger Ort, den du in ganz Europa so nirgends entdecken kannst. 

Du solltest an windige Tagen drauf achten, diese Sehenswürdigkeit nicht ohne Brille zu erkunden. 

Wie kommt man zu den Dünen von Maspalomas? Die Dünen liegen direkt an der Hauptautobahn und diese sind daher von meisten Teilen der Insel aus leicht zu erreichen. Du kannst 5 Gehminuten von den eigentlichen Dünen in Maspalomas entfernt parken. 

12. Tobas de Colores Barranco de Las Vacas

Barranco de las Vacas  ist einer der Geheimtipps auf Gran Canaria, bei dem man sich fragt, warum nicht mehr Touristen vor Ort sind. Es ist unmöglich, diesen Ort nicht ins Herz zu schließen. Der oft übersehene Barranco de las Vacas bietet wunderschöne farbige Gesteinsschichten, die einfach nur beeindruckend sind.

Diese atemberaubende Formation wurde durch jahrtausendelange Erosion und andere natürliche Prozesse verursacht. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen 13:30 und 15:30 Uhr. Dann tritt  das Sonnenlicht durch diese kleine Schlucht ein und alle seine Farben werden offenbart. Der Besuch ist ein absolutes Muss, wenn man auf Gran Canaria unterwegs ist. 

13. El Bufadero De La Garita

El Bufadero De La Garita ist der ideale Ort für einen Besuch, wenn du auf Gran Canaria Urlaub machst. Diese Felsformation an der Küste von La Garita ist in jeder Hinsicht atemberaubend. Dank seiner Form kann es zusammen mit dem Ozean kleine Wasserfälle erzeugen und wie eine Dampfmaschine Wasser durch seine Löcher spritzen. Das bekannteste Merkmal ist das Zischen. Daher der Name „Bufadero“.

Die beste Zeit ist, bei Wind und hoher Flut. Denn dann erscheint dieser Ort in einer ganz besonderen Schönheit, die nur die Natur kreieren kann. 

14. Los Azulejos De Veneguera

Entlang der Straße CG-200 auf Gran Canaria findest du einen der Gran Canaria Geheimtipps, der eigentlich eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Insel sein sollte. Los Azulejos de Veneguera ähneln farblich dem Regenbogenberg in Peru und es handelt sich um Felsformationen, die durch chemische Reaktionen vulkanischen Ursprungs entstanden sind.

Es ist ein faszinierender Ort, an dem man in jeder Richtung Blau, Rot und Grün auf den Felsen sehen kann. Es gibt auch viel Platz, um anzuhalten und tolle Instagram-Fotos zu machen.

Wo auf Gran Canaria übernachten? 

Wo du auf Gran Canaria übernachten willst, hängt ganz davon ab, welche Art von Urlaub du haben willst, zu welcher Jahreszeit du dort bist und ob du ein Auto hast. Du kannst natürlich immer eines der vielen Resorts auf der Insel buchen. Vor allem, wenn du vor allem am Strand liegen willst. Alternativ empfehlen wir aber die folgenden drei Orte auf Gran Canaria für die perfekte Übernachtung. 

Agaete: Agaete hat eine gute Anbindung an Las Palmas und die Ringautobahn. Hier bekommst du großartiges Essen, schöne Strände, dramatische Landschaften und es ist nicht zu touristisch. Außerdem viel Grün, Zugang zu Teneriffa, Radfahren, Wandern Kaffee-, Zitrus- und Weinfarmen. 

Für Sommeraufenthalte solltest du unbedingt Tejeda oder eine der anderen Städte im Landesinneren in den Bergen in Betracht ziehen. Im Winter sind diese Ort ehr nicht zu empfehlen, da es dann durchaus kalt wird. 

Agüimes und Ingenio sind auch großartige Optionen. Die Städte sind gut vernetzte und bieten ein sehr authentisches Flair im Osten von Gran Canaria. Hier gibt es eine riesige Auswahl an schönen  Stränden entlang der Ostküste. Du solltest aber beachten, dass es hier immer etwas windiger ist, als in den anderen Teilen der Insel. 

Es gibt einige Spanien Reisetipps, die man beherzigen sollte, wenn man über einen Urlaub auf Gran Canaria nachdenkt. Aus unserer Sicht ist es aber am ratsamsten, wenn man einfach ein paar Wörter Spanisch lernt. Denn selbst wenn die touristische Insel auch ohne Spanisch navigiert werden kann, machen bereits ein paar Spanisch Vokabeln einen großen Unterschied.

Andalusien Rundreise 2024: Reiseführer inklusive Reiseroute für 10 Tage

Der Süden Spaniens ist ein beliebtes Urlaubsziel. Aber noch immer übersehen viele Besucher, viele der schönsten Orte oder wissen nicht wie man das meiste aus einem Urlaub herausholt. Deshalb haben wir einen Andalusien Reiseführer für dich zusammengestellt, der alle deine Fragen beantworten wird. 

Wir präsentieren dir Reisetipps, verraten die beste Reisezeit, stellen die verschiedenen Reisemöglichkeiten vor und haben jede Menge Geheimtipps für dich parat. Und am Ende geben wir dir sogar eine Reiseroute für eine 7 Tage Andalusien Rundreise mit an die Hand, an der du dich während deines Urlaubs orientieren kannst. 

Die beste Reisezeit für Andalusien 

In Andalusien findet man als Urlauber zu jeder Jahreszeit etwas. Je nachdem, welche Vorlieben du hast, spielt die Reisezeit allerdings doch eine Rolle. Wenn du einen Badeurlaub in Südspanien verbringen willst, dann empfehlen wir Juni bis September.

Das warme Klima sorgt dafür, dass du deinen Andalusien Strandurlaub in vollen Zügen geniessen kannst. Falls du mit Kindern unterwegs bist, ist die Sommerzeit sicherlich auch die beste Wahl. Denn dann gibt es für die ganze Familie immer etwas zu tun und jeder kann sich auf seine Weise austoben.

Solltest du aber zum wandern in den Süden Spaniens kommen, dann bietet sich ehr der Oktober an.  Denn die Temperaturen sind dann bereits etwas zurückgegangen und perfekt für lange Fussmärsche. 

Achten solltest du darauf, dass es zwischen November und Februar auch mal regnerische Tage gibt. Wenn du deine Andalusien Rundreise also für diesen Zeitraum geplant hast, solltest du auch dementsprechend planen wenn du deine Kleidung packst und Aktivitäten planst. 

Andalusien Reiseführer

11 Andalusien Reisetipps, die deinen Urlaub retten werden 

1. Andalusien ist größer als du denkst 

Bei deiner Reisplanung für Südspanien solltest du dir als erstes vor Augen führen, wie groß Andalusien eigentlich ist. Du solltest auf keinen Fall die weiten des spanischen Südens unterschätzen. Andernfalls kannst du vor Ort schnell Zeitprobleme bekommen.

Du könntest theoretisch zehn Tage komplett ausfüllen und hättest noch immer nicht alles gesehen, was diese Region zu bieten hat.  Daher solltest du die Routenplanung auch wirklich ernst nehmen und genügend Zeit einplanen, um von einem Ort zum anderen zu kommen. 

Wenn du mehr über Andalusien und die Geschichte des spanischen Südens lernen willst, dann empfehlen wir dir hier vorbeizuschauen.

2. Lass dich von Flamenco verzaubern 

Kulturelle Erlebnisse machen aus jedem Urlaub ein einzigartiges Erlebnis. Und wenn du in die Kultur Südspaniens wirklich eintauchen willst, dann solltest du Flamenco einplanen. Die Vielfalt und Historie dieses Tanzes hat die Region über Jahrhunderte geprägt und ist auch heute noch ein sehr wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens. 

Je nachdem, wie tief du in das kulturelle Phänomen Flamenco eintauchen wills, wirst du unterschiedliche Möglichkeiten haben. Du kannst zum Beispiel einfach in eine Flamenco Bar in Sevilla gehen und die Tänzer, Musik und Atmosphäre hautnah beobachten. Ausserdem gibt es auch jede Menge Museen und kulturelle Events die sich nur mit dem spanischen Tanz beschäftigen.

Und wenn du komplett in das südspanische Leben eintauchen willst, dann solltest du nicht davor zurückschrecken eine Tanzschule zu besuchen, die Flamenco unterrichtet. Für Touristen gibt es natürlich auch viele speziell auf Anfänger ausgerichtete Möglichkeiten, um den Tanz zu erlernen. 

Sevilla Sehenswürdigkeiten

3. Die andalusische Küche ist jede Wartezeit wert 

Essen und das entdecken von einheimischer Küche sind einer der besten Teile unserer Reiseerfahrungen weltweit. Und auch in Andalusien gibt es eine Vielzahl an köstlichen Speisen, die es lohnt zu essen. Tapas und Gazpacho sind hier nur die Spitze des kulinarischen Eisbergs.

Der eigentliche Andalusien Reisetip ist, wann man essen sollte. Denn in Spanien muss man sich etwas auf die späteren Essenszeiten einstellen, wenn man die besten Erlebnisse haben will. 

Während das Mittagessen gegen 14:00 stattfindet, kann es mit dem Abendbrot schonmal erst zwischen 21:00 und 22:00 Uhr losgehen. Und auch wenn dies für die meisten ein bisschen spät klingt, so lohnt es sich doch sich dem Zeitplan des Spanier anzupassen. 

Andalusische Küche

4. Andalusien Strandurlaub und die Costa del Sol 

Viele Touristen kommen nach Spanien, um die Sonne und den Strand zu geniessen. Andalusien ist der Teil Spaniens, an dem es eine unendliche Liste an Stränden gibt. Und die Costa del Sol ist sicherlich der bekannte Teil dieses Strandparadieses. Vor allem Malaga hat sich in den letzten Jahren zum Hotspot für Urlauber entwickelt.

Darunter auch viele bekannte Promis aus aller Welt. Neben Malaga sind auch Marbella und Nerja beliebte Reiseziele für Besucher aus aller Welt. Der Nachteil dieser Orte ist allerdings, dass die vielen Jahren und die Touristenmassen an den bekannten Reiseorten nagen. Hier ist alles auf die Urlauber zugeschnitten und das historische und kulturelle Flair Südspaniens verliert immer mehr an Bedeutung.

Glücklicherweise gibt es neben der Sonnenküste auch noch viele weitere Küstenabschnitte mit wunderschönen Stränden. Und viele davon sind noch immer größtenteils von Touristen verschont. 

Südspanien Rundreise

Wir wollen dir die vier schönsten Strände für deine Andalusien Strandurlaub vorstellen, an denen du etwas abseits der Touristenmassen Urlaub machen kannst. 

  • Bolonia an der Costa de la Luz: Dieses Schmuckstück von Strand befindet sich nahe Cadiz. In Bolonia finden Sie goldenen Sand soweit das Auge reicht. Und auch wenn es mittlerweile den ein oder anderen Touristen hierherzieht, ist der Strand noch immer einer der Andalusien Geheimtipps. 
  • Playa la Herradura an der Costa Tropical: Wenn du etwas mehr erleben willst, als nur am Strand zu liegen, dann solltest du dir diesen Traumstrand etwas genauer ansehen. Denn hier kann man neben Sonne tanken auch noch tauchen gehen. Schiffswracks aus dem 16. Jahrhundert laden zu einzigartigen Abenteuern ein. Und auch Windsurfing ist hier eine beliebte Tätigkeit. Playa la Herradura liegt in der Nähe von Granada. 
  • Matalascanas an der Costa de la Luz: Dieser Strand ist sicherlich nicht der ruhigste auf unserer Liste, aber dafür ein ganz spezieller. Der Strand liegt nahe an Sevilla und bietet zwei sehr unterschiedliche Perspektiven. Auf der einen Seite kann man eine unendliche Dünenlandschaft bestaunen, die Teil des Donana Nationalparks ist. Auf der anderen Strandseite findet man Hochhäuser, Strandbars und laute Musik. Hier findet sich vor allem ein etwas jüngeres Publikum ein. 
  • Los Muertos in Almeria: Einige der besten Strände Andalusiens findet man in Almeria und Los Muertos ist das Paradebeispiel dafür. Lass dich dabei noch vom Namen abschrecken, denn dieses Paradies erstreckt sich über einen Kilometer langen Strandabschnitt, der von Touristen kaum besucht wird. Wenn du deinen Andalusien Strandurlaub in Ruhe mit Familie und Kindern verbringen willst, dann solltest du hier vorbeikommen. Du solltest dabei aber auch einplanen, dass es hier keinerlei Restaurants oder andere Annehmlichkeiten gibt, die man an den gut besuchten Stränden des Landes findet. 

5. Sieh dir dir sehenswerten Städte und Dörfer an 

Wenn du auf deinem Andalusien Strandurlaub ein paar weitere Aktivitäten ausserhalb der Strandpromenade erleben willst, dann solltest du dich als erstes mit den Städten der Region beschäftigen. Und dafür gibt es genügend gute Gründe. Die Geschichte und Kultur des Landes spiegelt sich vor allem in den Städten und Dörfern wieder. Hier kannst du dich wirklich in das spanische Lebensgefühl fallen lassen. 

Sevilla, Granada und Malaga sind gute Ausgangspunkte und habe jede Menge zu bieten. Bestaune die Alhambra in Granada, lass dich von den historischen Burganlagen in Malaga verzaubern oder geniesse das aufregende Nachtleben von Sevilla. Jede Stadt in Andalusien hat etwas zu bieten. 

Aber auch kleinere Städte wie Cordoba, Ronda, Cadiz und andere haben jede Menge an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten die du nicht verpassen solltest. 

Cordoba Geheimtipps

6. Entdecke die unterschiedlichen Landschaften 

Der Hauptfokus der meisten Spanien Urlauber liegt auf der andalusischen Küste und den wunderschönen Stränden. Allerdings hat dieser Teil Spaniens noch viel mehr zu bieten als niemals endende Sandstrände. Vor allem ausserhalb des Städte kann man eine Flora und Fauna bestaunen, die den meisten Besuchern verborgen bleibt. 

Hierzu gehören zum Beispiel die Berge der Region. Wenn man die Berge der Sierra Nevada oder der Sierra de Grazalema einmal gesehen hat, dann versteht man auch, dass Spanien mehr ist als nur Sonne und Strand. Die Nationalparks sind perfekte für Wanderungen und im Winter verwandelt sich die Berglandschaft in ein Wintersportparadies. 

Und wer es richtig heiss mag, der wird von der Tabernas Wüste begeistert sein. Denn die südspanische Wüste hat ihren ganz eigenen Charme und lädt zu Tagesausflügen ein. 

Andalusien Reisetipps

7. Nimm die Siesta ernst 

Von der Siesta hast du sicherlich auch schon gehört und vielleicht legst du auch manchmal eine ein. Aber in Spanien ist diese Tradition ein fester Bestandteil des alltäglichen Lebens. Nach dem Mittagessen setzt man sich zur Ruhe und geniesse einen kurzen Mittagsschlaf. Dadurch vermeidet man den heissesten Abschnitt des Tages und tankt Kraft.

Allerdings ist es durchaus etwas schwierig zu verstehen, wie stark sich dies wirklich auf das Leben auswirkt. Denn dies führt dazu, dass viele Geschäfte und Restaurants Nachmittags einfach geschlossen sind. Und als Urlauber solltest du dies bei deiner Reiseplanung beachten. 

Andalusien Reiseführer

8. Vermeide den Hochsommer in Andalusien 

Natürlich klingt Sommer und Spanien gut zusammen. Aber der blaue Himmel und die Sonne kommen mit einigen Nachteilen. Denn es werden in den Sommermonaten Temperaturen erreicht, die dafür sorgen, dass du dich nicht von der Klimaanlage entfernen willst.

Hinzu kommt, dass die Spanier selbst im August in Urlaub gehen. Dies führt dazu, dass das Verhältnis von Einheimischen und Urlaubern in vielen Städten komplett auf den Kopf gestellt wird. Und dann wird es natürlich schwierig in die Kultur des Landes einzutauchen oder sogar Kontakte mit Spaniern zu knüpfen. 

Der September ist daher der Monat der die beste Reisezeit für Andalusien darstellt. Das Wetter ist perfekt, die Einheimischen tummeln sich in den Restaurants und Bars der Städte und das Flair könnte spanischer kaum sein. 

9. Man braucht kein Auto, um Andalusien zu erkunden 

Auf deiner Andalusien Rundreise brauchst du dir eigentlich keine Sorgen darum zu machen, wie du von A nach B kommst. Und du brauchst auch nicht unbedingt ein Auto, um alle Sehenswürdigkeiten in Südspanien zu sehen.

Du kannst natürlich eine Mietwagen in Andalusien bekommen und dann damit die Region erkunden. Es gibt aber auch zahlreiche Alternativen und dies liegt vor allem daran, dass die öffentlichen Verkehrsmittel und die Routen sehr gut erschlossen sind und sich daher perfekt für Urlauber eignen. 

Die große Auswahl an Zügen und Busen in Andalusien sorgt dafür, dass du von einer Stadt schnell und ohne Probleme in die nächste kommst. Andalusien Zugreisen kann man zum Beispiel wunderbar planen und damit alle Attraktionen der Region sehen. Und innerhalb der Städte selbst ist ein Auto eigentlich überhaupt nicht notwendig.

Cordoba und Ronda kann man zum Beispiel wunderbar zu Fuß erkunden und alle Sehenswürdigkeiten geniessen. Und wenn man in einer der großen Städte wie Sevilla unterwegs ist, dann kann man mit Bus und Metro überall hinkommen ohne die Brieftasche zu sehr zu belasten. 

Wer es natürlich etwas privater haben will, der kann auch eine Mietwagenrundreise in Andalusien starten. Mietwagenangebote gibt in Hülle und Fülle und die Vorteile eines eigenen Autos liegen auf der Hand. Und wenn du ein ganz besonderes Erlebnis haben willst dann solltest du über Motorradtouren in Andalusien nachdenken. Wenn du sowieso immer mit dem Motorrad unterwegs bist, dann bietet sich Südspanien für eine Reise der ganz besonderen Art an. 

10. Spanisch Lernen

Wenn du ein Land wirklich kennenlernen willst, dann sollest du dir zumindest ein paar Wörter aneignen. Spanisch ist eigentlich gar nicht so schwierig und selbst mit ein paar grundlegenden Spanischkenntnissen kannst du deinen Spanien Urlaub auf das nächste Level heben. Deshalb solltest du dir diese Spanisch Vokabeln und diese Fragen einprägen.

Ausserdem wird es dir dabei helfen, wenn du weisst, wie man Hallo auf Spanisch sagt.

11. Andalusien hat viele maurische Einflüssen 

Andalusien war lange Zeit unter islamischem Einfluss und dieser wurde erst unter dem Königspaar Isabella und Ferdinand aus dem Land vertrieben. Aber bis heute findet man an vielen Orten noch den vor allem architektonischen Einflossen der Mauren, die aus Afrika herüber kamen und weite Teile Spaniens unter ihrer Kontrolle hatten.

Orte wie Granada sind voll von Sehenswürdigkeiten, die an diese Zeit erinnern. Und es lohnt sich, auch diese sehenswerten Orte aufzusuchen. Denn dieser Teil der spanischen Geschichte ist vor allem in Andalusien kaum zu übersehen. 

Granada Sehenswürdigkeiten

Das sind unsere 11 Andalusien Reisetipps. Aber wir haben noch einen Extratip für dich parat. Und diesen solltest du dir wirklich merken.

Montage sind Ruhetage 

In weiten Teilen Andalusiens ist der Montag ein Ruhetag. Dies gilt vor allem für Museen und andere Sehenswürdigkeiten. Dies solltest du bei der Reiseplanung beachten. Ansonsten verlierst du kostbare Zeit auf deiner Rundreise durch Spaniens Süden. 

8 Andalusien Geheimtipps für den perfekten Urlaub 

Die besten Südspanien Sehenswürdigkeiten haben wir in einem früheren Beitrag zusammengefasst. Hier wollen wir dir ein paar Andalusien Geheimtipps an die Hand geben, die es verdient haben auf deiner Reiseroute aufzutauchen. 

1. Der Palast der Condesa de Lebrija in Sevilla 

Selbst wenn man als Besucher in Sevilla unterwegs ist und die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt abklappern will, hört man von diesem Palast relativ wenig. Dabei ist der Palast mit wunderschönen Ornamenten, Mosaiken und Wandbemalungen ausgestattet, verfügt über einen atemberaubenden Innenhof und bietet einen Einblick in das Leben der spanischen Oberschicht, wie kaum ein anderer Ort in Andalusien. 

https://www.instagram.com/p/Bu-3GyWlUO8/?utm_source=ig_web_copy_link

2. Die Bäder von Villadompardo in Jaen

Solltest du auf deiner Andalusien Rundreise in Ubeda Halt machen, dann ist ein Stop im nahe gelegenen Jaen Pflicht. Das Gebäude aus der Renaissance beherbergt das größte arabische Badehaus Spaniens. Es stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist einer unser Andalusien Geheimtipps. 

https://www.instagram.com/p/BygNTuNIm2c/?utm_source=ig_web_copy_link

3. Castillo de Colomares 

Diese Burg ist vielleicht nicht so alt wie andere Sehenswürdigkeiten in Andalusien, aber das sollte dich nicht davon abhalten hier vorbei zu schauen. Es handelt sich um eine Festung, die zu Ehren von Christopher Kolumbus und der Entdeckung Amerikas erbaut wurde. Das besondere an der Burg ist, dass es meiner Meinung nach aussieht, als ob es aus einem Märchen stammt.

Die architektonische Bauleistung wird dich mit einem staunendem Erlebnis zurücklassen. Gelegen ist dieser Geheimtip in Südspanien zwischen Malaga und Marbella. Wenn du also sowieso zwischen diesen beiden Städten unterwegs bist, dann lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

https://www.instagram.com/p/BqazLRkBmNI/?utm_source=ig_web_copy_link

4. Die Tabernas Wüste 

Die Tabernas Wüste ist die einzige Wüste Europas und eigentlich ein absolutes Highlight eines jeden Spanien Urlaubs. Dieser Ort ist so einzigartig, dass man aus dem Staunen kaum herauskommt. Als Tagesausflug von Malaga aus lohnt es sich hier einen ganzen Tag zu investieren . 

Andalusien Reiseführer

5. Die Höhlen von Nerja 

Nahe Malaga gelegen ist auch der kleine Ort Nerja, der einen Besuch wer ist. Eine der Attraktionen in Nerja sind die prähistorischen Höhlen und Grotten. Die Stalagmiten und Stalaktiten  werden dir bewusst machen, wie alt unsere Erde eigentlich ist. 

https://www.instagram.com/p/By8M5BMCX4_/?utm_source=ig_web_copy_link

6. Caminito del Rey

Ein anderer Tagesausflug von Malaga aus, führt dich auf den Caminito del Rey. Der kleine Königsweg ist allerdings nur etwas für Abenteurer ohne Höhenangst. Oberhalb des Guadalhorce schlängelt sich der Wanderweg durch das Gebirge und bringt einige Highlight mit sich. Der Weg ist 7,7 Kilometer lang und hat neben Steinbrücken und einem Wasserfall unzählige einmalige Ausblicke zu bieten. 

Andalusien Rundreise

7. Setenil de Las Bodegas 

Dieses weisse Dorf hat etwas ganz besonderes zu bieten. Denn hier sind die Häuser in einen Felsen gebaut. Man kann also durchaus von einer Felsenstadt sprechen. Setenil de Las Bodegas ist sicherlich eines der einzigartigsten Dörfer in Südspanien. 

https://www.instagram.com/p/B4CkVqdIFDj/?utm_source=ig_web_copy_link

8. Die spanische Kunstszene 

Andalusien ist bekannt für historische Bauwerke, Flamenco und endlose Strände. Aber neben diesen Sehenswürdigkeiten versteckt sich ein weiteres Highlight der Region, welches viele Besucher verpassen. Die Kunstszene Südspaniens hat nämlich einiges zu bieten.

Und das liegt nicht nur an den Künstlern der letzen Jahrhunderte wie Pablo Picasso und Frieda Khalo, sondern vor allem auch an der modernen Kunst, die heir Einzug gehalten hat. Ein Beispiel hierfür ist Malaga. Millionen an Euros wurden hier in die Stadtentwicklung gepumpt und die Kunstwerke lassen sich durchaus sehen und geben der Stadt einen neuen Glanz. Ausserdem hat Malaga einige Museen von Weltruhm zu bieten. 

Andalusien Reiseführer

Reiseroute für 10 Tage Andalusien 

Du hast nur zehn Tage Zeit, um Andalusien zu erkunden und willst während dieser eineinhalb Wochen so viele Sehenswürdigkeiten, Strände und Attraktionen mitnehmen? Dann ist unsere Reiseroute für 10 Tage Andalusien genau richtig für dich.

Wir haben einen Reiseplan zusammengestellt, den du auch wirklich schaffen kannst. Natürlich kannst du hier und da je nach Vorliebe auch Veränderungen vornehmen. Zum Beispiel einfach mal einen kompletten Tag ausspannen und am Strand Sonne tanken.

Aber als Grundgerüst für deine Andalusien Rundreise ist der folgende Plan unschlagbar. 

Andalusien Reiseführer

Diese Städte haben wir in die Reiseroute eingeplant: 

  • Malaga
  • Ronda 
  • Sevilla
  • Cordoba 
  • Granada

Um zwischen den Städten hin und her zu fahren, empfehlen wir die Siesta-Zeit zu nutzen. Am frühen Nachmittag ist das halbe Land sowieso in einer Art Ruhepause und du kannst die Zeit perfekt nutzen, um an dein nächstes Etappenziel zu kommen. 

1. Tag: Ankunft in Malaga 

Je nach Ankunftszeit und Kraftreserven kann man hier für den Abend die Kathedrale und das Picasso Museum besichtigen. 

Andalusien Reiseführer

2. Tag: Malaga erkunden 

Den Morgen in Malaga kann man entweder am Strand verbringen oder die Alcazaba besichtigen. Der Maurenpalast mit Seeblick ist unserer Meinung nach eine der Malaga Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte. 

14:00 Uhr Abreise nach Ronda 

Nutze den Tag, um die Altstadt zu besichtigen, denn am morgigen Tag wirst du vor allem ausserhalb der Stadt unterwegs sein. 

3. Tag: Ronda erkunden 

Es lohnt sich relativ früh aufzustehen, um so viel wie möglich zu sehen. Starten solltest du mit der berühmtesten Brücke der Stadt, die sich über eine Abhang erstreckt. 

Andalusien Reiseführer

Anschliessend empfehlen wir dir vor deiner Abreise nach Sevilla die römischen Ruinen von Acinipo zu besuchen. 15 Kilometer entfernt von Ronda befindet sich diese ehemalige römische Siedlung. 

Nach der Ankunft in Sevilla solltest du den Abend nutzen, um in die andalusische Küche einzutauchen. Denn du wirst für morgen viel Kraft brauchen. 

4. Tag: Sevilla Sehenswürdigkeiten

Sevilla Sehenswürdigkeiten gibt es viele und wenn man nur eine begrenzte Zeit hat, dann muss man sich auf einige Highlights konzentrieren. 

Wir empfehlen Alcazar, die Kathedrale, Plaza de Espana und die Holzkonstruktion Metropol Parasol für deinen Tag in Sevilla. 

Andalusien Reiseführer

5. Tag: Auf nach Cordoba

Den Vormittag in Sevilla kannst du dafür nutzen die Casa de Pilatos zu besichtigen. Alternativ kannst du auch die Altstadt weiter auf eigene Faust erkunden. Abreise nach Cordoba 

6. Tag: Cordoba Sehenswürdigkeiten entdecken 

Besuche die Moschee-Kathedrale, das jüdische Viertel, Alcazar de Los Reyes Christianos und den römischen Tempel. 

Andalusien Rundreise

7. Tag: Granada Ich komme

Vor deiner Abreise nach Granada solltest du versuchen den Viana Palast und die römische Brücke anzusehen. An der Brücke findest du  auch das Brückentor und den Calahorra Turm die beide zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören. 

Abreise nach Granada

Andalusien Geheimtipps

In Granda gibt es viel zu sehen und deshalb haben wir hier drei Nächte eingeplant, Dies sollte auch dir genügend Zeit geben, diese wunderschöne Stadt zu erkunden. 

Einige der Granada Sehenswürdigkeiten, die du während deines Aufenthalts nicht verpassen solltest sind die Alhambra, das Stadtviertel Albaicin, die Kathedrale von Granada, die Basilika San Juan de Dios, den Bib-Rambla-Platz und den Alcaiceria Markt. Hierbei solltest du beachten, dass du für den Besuch der Alhambra einen halben Tag einplanen solltest. 

Andalusien Rundreise

10. Tag: Abfahrt und Ende der Andalusien Rundreise 

Was hälst du von unserer Andalusien Reiseroute? Hat sie dir dabei geholfen deine Rundreise in Südspanien besser zu planen?

Wenn du neben Andalusien noch mehr von Spanien sehen willst, dann solltest du dir auch unsere Madrid Geheimtipps und Barcelona Sehenswürdigkeiten ansehen.

Wir hoffen, dass die vielen Informationen in unserem Andalusien Reiseführer dafür sorgen konnten, dass dein Urlaub perfekt abläuft. Wenn du einen Andalusien Erfahrungsbericht hast oder weitere Fragen über Andalusien hast, dann lass es uns bitte wissen.

45 Reisetipps BuchLade dir jetzt das kostenlose eBook mit 45 Reisetipps herunter, um Zeit, Geld und Nerven zu sparen.

10 Südspanien Sehenswürdigkeiten für deine Rundreise 2024

Eine Spanien Rundreise ist erst vollständig, wenn du den Süden des Landes gesehen hast. Deshalb haben wir die 15 besten Südspanien Sehenswürdigkeiten für dich zusammengestellt. Die südliche Region des Landes ist auch bekannt als Andalusien.

Wenn du einen Teil, oder sogar den kompletten Urlaub in diesem Teil Spaniens verbringen willst, dann haben wir ausserdem auch noch einen Andalusien Reiseführer für dich, der alle deine Fragen beantworten wird. 

Die 10 schönsten Südspanien Sehenswürdigkeiten

1. Malaga 

Malaga wird oft von Touristen übersehen, die sich für die bekannteren Städte in Südspanien entscheiden. Dabei hat die Stadt soviel zu bieten. Als erstes solltest du das Castillo de Gibralfaro besuchen und dir von der Kathedrale aus einen Überblick über die Stadt verschaffen. 

Ein Gewirr aus kleinen Gassen mit Orangenbäumen und Cafes schlängelt sich um die Kathedrale und die Altstadt von Malaga. Anschliessend kannst du das Pablo Picasso Museum besuchen und mehr als 200 Kunstwerke des Künstlers bestaunen. Wenn du dann etwas hungrig wirst, solltest du den Atarazanas Markt besuchen. Am besten an einem Samstag, wenn du es einplanen kannst. 

Wenn du die spanische Küche probiert hast, kannst du dich auf den Weg zum Hafen machen. Der Hafen von Malaga ist einer der ältesten in Spanien.

Malaga Attraktionen

2. Cadiz

Diese Sehenswürdigkeit in Südspanien ist einer der Städte, die schon immer komplett auf Handel ausgerichtet war. Und dies zeigt sich auch im Leben und vor allem in der Architektur von Cadiz. 129 Türme zählt die Stadt. Diese wurden vor allem als Aussichtstürme verwendet, um den regen Handel zu lenken und zu überwachen.

Von diesen Türmen kann man heute sogar noch einen besteigen. Von dort aus hast du einen einmalig schönen Rundblick über die gesamte Stadt. Neben einer spannenden Architektur findet man in Cadiz auch noch Strände, Burgen, jede Menge Flamenco und leckeres spanisches Essen. 

Cadiz Geheimtipps

3. Granada

Granada ist sicherlich eine der Südspanien Sehenswürdigkeiten, die fast jeder kennt. Es ist also sicherlich kein Geheimtip. Und dafür gibt es auch jede Menge Gründe. Vor allem die Alhambra ist eine Attraktion, die du auf deiner Spanien Rundreise nicht verpassen darfst.

Der Komplex besteht aus Palästen, Gärten und einem Militärbereich. Die Alhambra befindet sich auf einem Hügel und krönt damit die gesamte Stadt. Von hier hat man ausserdem auch noch eine wunderschönen Ausblick über Granada. 

Wer jetzt aber denkt, dass die Alhambra die einzige Sehenswürdigkeit der Stadt ist, sieht sich schnell getäuscht. Denn auch die Kathedrale, die berühmte Gasse Calle Caldereria Nueva und Mirador San Nicolas sind Attraktionen, die du hier besuchen solltest. 

Granada Geheimtipps

4. Ronda

Wenn du nach dem touristischen Granada einen etwas ruhigeren Ort in Spaniens Süden besuchen willst, dann bietet sich Ronda an. Das klein Bergdorf ist vor allem berühmt für die atemberaubende Steinbrücke, die sich über einen Abhang erstreckt und die mit Kopfstein gepflasterten Strassen. 

Neben den erwähnten Sehenswürdigkeiten sind auch der Mondragon Palast und Cueva del Gato sehenswert. Cueva del Gato ist vor allem im Sommer eine kühle Abkühlung. Denn der See ist einfach perfekt für einen Ausflug. 

Südspanien Sehenswürdigkeiten

5. Frigiliana

Du glaubst, dass die Städte in Südspanien alle gleich aussehen? Dann solltest du in Frigiliana vorbeischauen. Denn diese Kleinstadt erinnert mehr an Griechenland, als an Spanien. Man könnte es sogar als Santorini von Spanien bezeichnen. Die Stadt ist eine der Städte, die fast komplett in weiss gekleidet ist.

Frigiliana ist nahe Ronda gelegen und bietet sich perfekt für einen Tagesausflug an. Die Instagram Vibes hier sind allgegenwärtig. Mittlerweile ist die Kleinstadt mehr als ein Geheimtip. Aber noch immer verlaufen sich recht wenig Touristen hierher. 

Südspanien Sehenswürdigkeiten

6. Cordoba

Cordoba war einst eine der wichtigsten Städte in Westeuropa. Die Hauptstadt des römischen Spaniens, wurde von den Arabern überrannt und anschliessend von den christlichen Armeen zurückerobert. Die wilde Geschichte der Stadt spiegelt sich auch heute immer noch wieder.

Das Highlight einer jeder Cordoba Städtereise ist die Mesquita. Die Moschee und Kathedrale ist ein Weltkulturerbe der UNESCO und wird auch dich in ihren Bann ziehen. 

Neben der Mesquita, ist es vor allem die Altstadt von Cordoba, die so viele verschiedene kleine und große Attraktionen bietet. Und wenn du von dem vielen Sehenswürdigkeiten genug hast, dann solltest du dich auf den Weg zur Mercado Victoria machen. Hier findest du ein Paradies für Liebhaber von spanischer Küche. 

Cordoba Geheimtipps

7. Sevilla

Die Hauptstadt von Andalusien ist eine der Südspanien Sehenswürdigkeiten, die ich dir nicht genug ans Herz legen kann. Hier kann man den Unterschied zu Madrid und Barcelona noch viel mehr spüren, als in anderen Städten des Südens.

Neben der berühmten Real Alcazar de Sevilla, in der unzählige Szenen von Game of Thrones gefilmt wurden, über die riesige Kathedrale der Stadt, in der Christopher Kolumbus beerdigt ist bis zum Ausblick, den du von La Giralda über die Stadt hast, bietet Sevilla einfach unglaublich viel. 

Die Plaza de Espana, der Palacio de las Duenas und und das Metropol Parasol sind nur einiger der weiteren Sehenswürdigkeiten in Andalusiens Hauptstadt. 

Ausserdem ist Sevilla dafür bekannt, einige der besten Tapas in Spanien zu servieren. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass du hier verhungerst. 

Sevilla Geheimtipps

8. Marbella

In der Vergangenheit war Marbella nur ein kleines weisses Fischerdorf. Mittlerweile ist es das Highlight an der Costa del Sol und zieht neben unzähligen Touristen auch jede Menge Promis an. Der feine Sand und das blaue Mittelmeerwasser sind die Hauptattraktionen in Marbella.

Aber die Stadt hat auch jede Menge historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, für die es sich lohnt den Strandkorb zu verlassen. Während die Altstadt immer noch im 16. Jahrhundert festzustecken scheint, kannst du in der Puerto Banus Marina eine Yacht neben der anderen bestaunen. Im Hafen findest du ausserdem Luxusboutiquen, Restaurants und Bars. 

Wenn du Probleme damit hast, in der Landessprache zu bestellen, dann solltest du mit uns kostenlos Spanisch lernen.

Südspanien Sehenswürdigkeiten

9. Donana Nationalpark

Solltest du den Städten Südspaniens heraus wollen, dann bietet sich der Donana Nationalpark an.  Hier kannst du die Natur Spaniens in Aktion erleben. Neben vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten gibt es ausserdem Museen und Burgen zu sehen. 

Neben den einheimischen Naturwundern kann man hier auch afrikanische Einflüsse auf die Natur beobachten. Wer mit Kindern unterwegs ist, der findet hier eine wunderschöne Alternative zu den von Touristen überlaufenen Städten. 

10. Jerez de la Frontera 

Der Geburtsort von Flamenco ist nicht nur für eingefleischte Tänzer sehenswert. Hier findet man alles, was Andalusien ausmacht. Wein und Pferde spielen hier eine große Rolle und bestimmen das Stadtbild. Die kulturellen Einflüsse, die man heir mitnimmt sind einfach nur atemberaubend schön.

Wenn du nach einem Glas Wein, einer Pferdeshow und einem Tänzchen noch Kraft hast, dann solltest du dir ausserdem den Palast der Stadt und die Burg Moorish ansehen. 

Südspanien Sehenswürdigkeiten

Und weil der Süden Spaniens so viel zu bieten hat, kommt hier noch eine Extraempfehlung für deine Spanien Rundreise.

Sierra Nevada

Die Sierra Nevada ist eine Berglandschaft mit 20 Bergspitzen, die höher als  3300 Meter sind. Der höchste Berg ist der Mulhacen. Das besondere ist, dass man hier im Süden Spaniens, eine Winterlandschaft geniessen kann.

Von Ende November bis Anfang Mai kannst du hier jeden nur erdenklichen Wintersport betreiben. Aber auch wenn Wintersport nicht dein großes Hobby ist, findest du hier einiges zu tun. Bergsteigen, Wanderungen und Ausflüge um die Tierwelt kennenzulernen werden hier angeboten.

Hinzu kommt, dass innerhalb des Gebiets auch viele kleine weisse Dörfer gelegen sind, die die berühmten heissen Quellen für die Besucher geöffnet haben. 

Südspanien Sehenswürdigkeiten

Das sind unsere 11 Südspanien Sehenswürdigkeiten, die wir dir ganz stark ans Herz legen. Wenn du auf deiner Rundreise durch den Süden Spaniens etwas mehr Zeit mitbringst, dann lohnen sich auch die folgenden fünf Orte:

  • Nerja
  • Estepona
  • Ein Tagesausflug zu diesen Gibraltar Sehenswürdigkeiten ist eine tolle Alternative für den Urlaub
  • The Caminito del Rey
  • Tabernas Wüste

Wenn du das meiste aus deiner Spanien Reise herausholen willst, empfehlen wir dir zumindest ein paar Wörter Spanisch zu lernen. Um es dir so einfach wie nur möglich zu machen, haben wir die wichtigsten Spanisch Vokabeln für dich aufgelistet.

45 Reisetipps BuchLade dir jetzt das kostenlose eBook mit 45 Reisetipps herunter, um Zeit, Geld und Nerven zu sparen.

10 Madrid Geheimtipps, die du 2024 gesehen haben musst

Wenn du in die spanische Hauptstadt kommst, dann willst du natürlich keine der vielen Sehenswürdigkeiten verpassen. Allerdings gibt es neben den bekannten und teilweise touristisch überlaufenen Orten auch einige weniger bekannte Dinge, die du während deines Urlaubs hier sehen solltest. Deshalb haben wir die 10 besten Madrid Geheimtipps zusammengestellt.

Denn diese Attraktionen lohnen sich genauso, oder teilweise sogar mehr, als die bekannten Sehenswürdigkeiten. Vor allem wenn du etwas Extrazeit hast, sollte einiges interessantes für dich dabei sein.

Die 10 besten Madrid Geheimtipps

1. Tabacalera

Dieser Stadtteil von Madrid ist überseht mit Strassenkunst. Graffitis soweit das Auge reicht. Hier haben sich 25 Künstler zusammengetan und eine einzigartige Freiluftkunst geschaffen. Als Motiv haben alle die Natur für sich erkannt und dementsprechend schön sind auch die Graffitis anzusehen. 

Wenn du an Kunst interessiert bist, aber nicht unbedingt in ein Museum willst, dann findest du hier eine Ort der künstlerischen Freiheit. Um hierher zu kommen, solltest du die Metro nehmen und in Embajadores aussteigen.

2. Quinta de Los Molino Park 

Der historische Park ist beliebt bei den Einheimischen und verschont won den Touristenmassen. Hier kann man seine Seele baumeln lassen oder ein Buch in absoluter Ruhe lesen.

Es gibt in Madrid jede Menge Parks, in denen sich ein Besuch lohnt. Aber wenn du sowieso in der Nähe der Suanzes Station der Linie 5 bist, dann solltest du hier auf jeden Fall vorbeikommen. Zu jeder Jahreszeit einer unserer Madrid Geheimtipps. 

3. Faro de Moncloa

Du willst einen einmaligen Ausblick über Madrid geniessen, ohne ewig in der Schlange zu warten oder viel Geld zu bezahlen? Dann solltest du Faro de Moncloa in deinen Reiseplan einbauen. Der Turm wird kaum von Touristen besucht und der Eintritt für die Aussichtsplattform beträgt nur 3,- Euro pro Person.

Wenn du die Aussicht vom Faro de Moncloa geniessen willst, dann kommst du mit den Metro-Linien 3 und 6 am schnellsten dorthin. Einfach in Moncloa aussteigen und dann rauf auf den Turm. Beachte bei deiner Madrid Reiseplanung, dass der Turm Montags geschlossen ist. 

View this post on Instagram

#farodemoncloa

A post shared by Sebastien LORY (@sebastianlory) on

4. Malasana Barrio

Ein weiterer Stadtteil in Madrid, den viele Touristen übersehen, ist Malasana Barrio. Dieser Teil der spanischen Hauptstadt hat seinen ganz eigenen Charme. Hier gibt es die besten Tapas der Stadt, aussergewöhnliche Architektur und sehenswerte Strassenkunst.

Die Bars und Restaurants laden zum verweilen ein und machen das Viertel zu einem der beliebten Ausgehbezirke der Stadt. Wenn du wissen willst, wo und wie die Spanier ihre Abende verbringen, dann solltest du hier vorbeischauen. 

5. Libreria U.N.E.D. de Escuelas Pias

Diese Madrid Sehenswürdigkeit ist vor allem für Bücherwürmer ein absolutes Muss. Wer gerne liest und Zeit in Buchgeschäften und Bibliotheken verbringt, wird diesen Ort lieben. Es handelt sich hier um eine ehemalige Kirche, die in eine Bibliothek umgebaut wurde.

Die Libreria U.N.ED. befindet sich im Stadtzentrum und ist am einfachsten zu erreichen, wenn du mit der Metro-Linie 3 bis zur Lavapies Station fährst. 

6. Museo del Romanticismo 

Das Museum del Romanticismo ist nicht nur eine gute Alternative für regnerische Tage. Das Museum beschäftig sich mit dem Leben im 19. Jahrhundert und hat unzählige Ausstellungsstücke. Für Liebhaber von Kunst ist das Museum ein absolutes Muss.

Es liegt in der Nähe der Tribunal Metro-Station. Der Eintritt beträgt 3,- Euro und auch hier musst du beachten, dass das Museum Montags geschlossen ist. Wenn du du das Geld sparen willst und Sonntags in der Gegend bist, dann kannst du das Museum zwischen 10:00 und 15:00 Uhr kostenlos besuchen. 

7. Dalieda de San Francisco 

Neben der Basilica de San Francisco, befindet sich sich dieser kleine aber wunderschöne Park. Im Stadtteil La Latina gelegen, ist dieser Ort einer der romantischsten der Stadt. Solltest du nach Madrid Geheimtipps für ein Date suchen, dann empfehlen wir Dalieda de San Francisco.

Ausserdem findest du hier einige der besten Orte für Instagram. Wenn du deinen Freunden und deiner Familie das spanische Flair der Hauptstadt aufs Smartphone bringen willst, dann bieten sich hier unzählige Möglichkeiten für Schnappschüsse. 

8. Cine Doré

Das Vintage-Kino Cine Doré wird dich bereits von außen begeistern. Es ist aber nicht nur die Fassade des Gebäudes, die ein absoluter Hingucker ist. Diese Attraktion hat ausserdem eine Inneneinrichtung aus den 1920er Jahren und Deckenornamente, die die Besucher in ihren Bann ziehen.

Wenn du das Kino betrittst, wirst du dich ein bisschen fühlen, als ob du eine Zeitmaschine betreten hast. Die Atmosphäre ist einfach so anders, als alles andere was du bis dahin gehen haben wirst. 

Das Kino ist also nicht nur für Filmfans ein schönes Erlebnis. Cine Doré ist einer der Madrid Geheimtipps, den du während deiner Städtereise zumindest von aussen bestaunen solltest. Ein Traum für jeden Instagram Account.

9. Desperate Literature 

Eine weitere Sehenswürdigkeit für Buchliebhaber und Instagrammer ist der Buchladen Desperate Literature. Nahe der Oper gelegen ist das kleine Geschäft in einer einer leicht zu übersehenden Seitenstrasse versteckt. Hier finden auch regelmässig Events statt. Darunter Buchvorstellungen, kleine Konzerte und Trivia-Spiele. 

10. El Paracaidista

Einen Ort wie El Paracaidista hast du wahrscheinlich noch auf keiner deiner Urlaubsreisen gesehen. In diesem Gebäudekomplex befinden sich die verschiedensten Sehenswürdigkeit und Attraktionen. Eine FIlmbar, eine Kunstgallerie und eine Cocktailbar sind nur der Anfang. Von der Terrasse des Parq Restaurants kannst du ausserdem einen Ausblick über Malasana geniessen, den wohl kaum ein anderer Tourist jemals zu Gesicht bekommt. 

Diese Madrid Sehenswürdigkeit ist etwas spezieller, als die anderen. Es gibt sogar eine App für, die man herunterladen muss um sich zu registrieren. Dies führt zu einem wirklich einzigartigem Erlebnis in der spanischen Hauptstadt. 


Diese 10 Madrid Geheimtipps dürfen unserer Meinung nach nicht in deiner Reiseplanung fehlen. Natürlich solltest du dir auch die bekannten Sehenswürdigkeiten ansehen. Aber hoffentlich hast du auch die Zeit, ein paar von unseren vorgestellten Attraktionen zu Besuchen.

Was ist dein Lieblingsort in Madrid? Wenn du während deiner Spanien Rundreise etwas mehr rumkommst, dann lohnt sich eventuell auch ein Blick auf unsere Barcelona Geheimtipps. Madrid oder Barcelona? Welche der beiden spanischen Metropolen ist für dich interessanter?

Du willst eine ausgiebige Rundreise durch Spanien machen und dabei vor allem den Süden des Landes sehen? Dann kommst du an unserem Reiseführer für die perfekte Andalusien Rundreise nicht vorbei.

45 Reisetipps BuchLade dir jetzt das kostenlose eBook mit 45 Reisetipps herunter, um Zeit, Geld und Nerven zu sparen.