Reisetipps

Barcelona Stadtteile inklusive beste Hotels

Es ist kein Geheimnis, dass Barcelona eine schöne Stadt ist. Die katalanische Hauptstadt liegt an der Nordostküste Spaniens und bietet jede Menge Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Barcelona ist die Heimat von rund 1,6 Millionen Einwohnern. Barcelona ist perfekt für Reisende, die Strandleben und kulturelle Attraktionen wie Flamenco-Tanz suchen. Aber bei der Buchung stellen sich viele Reisende eine Frage immer wieder: Wo in Barcelona übernachten?

Die Wahl der richtigen Gegend ist der beste Weg, um Ihren Aufenthalt in Barcelona unvergesslich zu machen. Wir haben in mehreren Gegenden von Barcelona übernachtet und die besten Hotels und schönsten Viertel für deine Bedürfnisse zusammengestellt.

Die Wahl einer Unterkunft in Barcelona kann schwierig sein, deshalb haben wir die besten Stadtteile für deine Reise aufgeschlüsselt. Und um dir noch mehr zu helfen, haben wir Vorschläge für die besten Hotels dabei, die zu deinem Budget passen sollten. Hier sind die sechs Viertel in Barcelona, die wir empfehlen.

  • Gotisches Viertel – Die beste Gegend für Erstbesucher
  • El Born – Der beste Ort zum Einkaufen und für Nachtleben
  • Eixample – Übernachtungsmöglichkeiten in Barcelona für Luxushotels
  • El Raval – Das Nachtleben in Barcelona
  • Gracia – Die beste Gegend für preisbewusste Reisen
  • La Barceloneta – Beste Gegend für Familien und für einen Strandurlaub

Du kannst deine Unterkunftswahl als den Rahmen deiner Reise betrachten. Du suchst nach den besten Boutique-Hotels? Den besten Luxushotels? Oder willst du etwas budgetfreundliches buchen? Mit diesem praktischen Barcelona Reiseführer wird die Wahl des Viertels und des Hotels kinderleicht.  Du bist in Eile? Dann sieh dir diese Hotels in Barcelona an:

  • Hotel Mercer: Das Hotel liegt im Barri Gòtic (Gotisches Viertel) im Herzen von Barcelona und im historischen Viertel in der Nähe von La Rambla.
  • Majestic Hotel and Spa: Sehr gutes 5-Sterne-Luxushotel im Viertel Eixample, nur wenige Schritte von Gaudi-Denkmälern und La Rambla entfernt.
  • Hotel Bagues: Das Hotel befindet sich in El Reva im Viertel La Rambla, in der Nähe von Einkaufsvierteln, dem Museum für Zeitgenössische Kunst (MACBA), dem Opernhaus Gran Teatre del Liceu, der Kathedrale und vielen anderen Sehenswürdigkeiten

Die besten Unterkünfte in Barcelona

In diesem Barcelona Reiseführer erfährst du ausführlich, wo in der spanischen Metropole du übernachten solltest. Wir besprechen die sechs besten Viertel in Barcelona, die für einen Aufenthalt perfekt sind. Außerdem verraten wir dir die besten Hotels im jeweiligen Viertel und dies  für Budget-, Mittelklasse- und Luxusreisende.

1. Gotisches Viertel – Barri Gòtic

Das Gotische Viertel ist die beste Gegend für einen Aufenthalt in Barcelona. Vor allem, wen du zum ersten Mal hier bist. Das gotische Viertel (auf Katalanisch auch Barri Gotic genannt) liegt im Stadtzentrum, nur wenige Gehminuten von vielen Barcelona Sehenswürdigkeiten, Tapas-Bars und der Hauptfußgängerzone La Rambla entfernt.

Es hat seinen Namen von der gotischen Architektur des Viertels. Die Nachbarschaft ist vollgepackt mit Geschichte, dramatischer Architektur und unzähligen Fotomöglichkeiten. Das gotische Viertel ist der Ort, an dem die Römer zuerst das Land beanspruchten, und Teile der römischen Mauern sind noch erhalten. Abgesehen von diesen Ruinen findest du hier mittelalterliche Bauwerke und im Zentrum des Viertels La Seu, eine massive gotische Kathedrale.

Die besten Hotels im Gotischen Viertel

Das Gotische Viertel ist der Teil Barcelonas, in den tagsüber alle strömen. Wenn du hier ein Hotel buchst, kannst du diesen Ort auch zu den ruhigeren Zeiten erkunden. Ein nächtlicher Spaziergang durch das Gotische Viertel ist eine der schönsten Aktivitäten in Barcelona. Wo sollte man im gotischen Viertel von Barcelona übernachten?

Luxus: Mercer Hotel Barcelona: Dieses atemberaubende Luxushotel im Gotischen Viertel ist ein Ort, an dem du dich verwöhnen lassen kannst. Das Mercer Hotel Barcelona verfügt über moderne Annehmlichkeiten, darunter eine Dachterrasse und einen Außenpool im minimalistischen Design. Das Mercer ist eines der besten Boutique-Hotels Barcelonas, bietet eine großartige zentrale Lage und einen fantastischen Blick über das Gotische Viertel.

Ebenso spannend sind die modernen Zimmer. Du kannst zwischen einem Zimmer oder einer  Suite wählen. Alle Optionen sind mit einer Regendusche und kostenlosen Designer-Toilettenartikeln ausgestattet. Um sich etwas Gutes zu tun, solltest du Zimmer mit originalen Elementen wie Steinwänden und freiliegenden Balken wählen. Und die Zimmer mit Balkon bieten  einen privaten Blick auf Barcelonas berühmtestes Viertel. Wenn du hier übernachtest, kannst du viele der wichtigsten Barcelona Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. 

Mittelklasse: Petit Palace Boqueria Garden: Das Petit Palace Boqueria Garden besticht vor allem durch Gastfreundschaft. Das Vier-Sterne-Hotel ist elegant gestaltet, mit einem wunderschönen Innengarten, der friedlichen Trost vom Chaos des Gotischen Viertels bietet. Einige der Bäume im Innengarten sind Hunderte von Jahren alt, und das Anwesen steht unter Denkmalschutz.

Sie können zwischen Zimmern und Suiten wählen. Letztere sind mit Terrasse und Gartenblick erhältlich. Von hier aus, sind es nur wenige Minuten zu Las Ramblas und der Basilica de Santa Maria del Pi.

Budget: Itaca-Hostel: Das Itaca Hostel beweist, dass ein knappes Budget dich nicht davon abhalten muss, im Gotischen Viertel zu übernachten. Dieses Hostel ist eine preisgünstige Option und nur eine Gehminute von der Kathedrale von Barcelona entfernt. Du befindest dich direkt im Herzen der beeindruckenden Architektur und des Nachtlebens des Viertels.

Du hast die Wahl zwischen einem Bett in einem Schlafsaal oder einem privaten Zimmer. Es gibt auch ein Esszimmer, eine Gemeinschaftsküche und ein Wohnzimmer. Das Itaca Hostel hat eine fröhliche und freundliche Atmosphäre. Es ist ideal, um neue Leute kennenzulernen und sich auf die Erkundung Barcelonas zu freuen.

Sehenswürdigkeiten im Gotischen Viertel

Abgesehen von seiner Atmosphäre und seiner großartigen zentralen Lage ist das Gotische Viertel in Barcelona auch eines der besten Viertel für Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt ist voller Sehenswürdigkeiten.

Der Besuch der Kathedrale (La Seu) ist mit Sicherheit die Hauptattraktion im Gotischen Viertel. Die Kirche ist schon von außen beeindruckend, aber es ist das Innere der Kathedrale, was so beeindruckend ist. 

Die Carrer del Bisbe (Bischofsstraße) ist die zweitwichtigste Attraktion im Gotischen Viertel. Die Straße hat eine schmale, neugotische Brücke, die als Bishops Bridge bekannt ist, die über die Straße führt.

Das Museu d’Historia de La Ciutat ist eine weitere Sehenswürdigkeit, die man nicht verpassen sollte. Es lässt sich hervorragend mit einem Besuch der Placa del Rei kombinieren, einem mittelalterlichen öffentlichen Platz aus dem 14. Jahrhundert.

Wenn du das Gotische Viertel erkundest, solltest du dir Zeit nehmen, um anzuhalten und den Straßenmusikanten auf dem Weg zu lauschen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Flamenco-Gitarristen an den Eingängen der Gassen auf kleinen Hockern sitzen, während du dich durch die gepflasterten, mittelalterlichen Straßen schlängelst.

Natürlich hast du von hier aus auch einen einfachen Zugang zu Las Ramblas, der berühmtesten Straße in Barcelona. Dieser Boulevardabschnitt trennt El Raval und das gotische Viertel. Las Ramblas ist bekannt für seine überlebensgroße Persönlichkeit mit Straßenkünstlern, Pop-up-Ständen, Tapas-Bars und vielen organisierten Veranstaltungen. Barcelonas Las Ramblas ist der erste Ort, den du in Barcelona erkunden solltest.

Das Gotische Viertel ist der ideale Ort für einen Aufenthalt in Barcelona, ​​wenn du nur einen kurzen Spaziergang von wunderschönen historischen Gebäuden entfernt und im Herzen des Geschehens sein willst.

2. El Born

El Born ist die Heimat von Barcelonas Nachtleben. Wenn du Abends feiern willst, dann ist El Born das perfekte Viertel für dich. Tagsüber kannst du durch die mittelalterlichen Gassen schlendern. Am Abend kannst du durch die Läden, Cocktail-, Samba- und Tapas-Bars ziehen.

El Born ist fröhlich und modern. Von Sonnenaufgang bis Sonnenaufgang. Es ist das perfekte Viertel für alle, die während ihres Aufenthalts in Barcelona feiern möchten. Du wirst Spaß daran haben, alleine, zu zweit oder mit einer großen Gruppe von Freunden hier unterwegs zu sein.

El Born ist der ideale Ort in Barcelona, ​​wenn du Nachtleben und Shopping in einem historischen Viertel suchst. Die Nachbarschaft ist einer dieser elektrisierenden Orte, an denen zu jeder Stunde des Tages etwas los ist. Es hat jedoch auch eine ruhigere Seite, mit weniger Menschenmassen und einem hervorragenden Zugang zu Grünflächen.

Die besten Hotels in El Born

Luxus: Grand Hotel Central: Das Grand Hotel Central ist das beste Luxushotel in El Born. Das Fünf-Sterne-Hotel ist ultraschick und hat einen Infinity-Pool auf dem Dach. Hier schreit alles nach Extravaganz und Eleganz. Wenn du ein luxuriöses Zuhause in Barcelona suchst, dann ist das Grand Hotel Central der beste Anlaufpunkt. 

Das Grand Hotel Central verfügt auch über ein voll ausgestattetes Fitnessstudio, ein hoteleigenes Restaurant und eine Bar. Die Zimmer und Suiten bieten fantastische Ausblicke über die Stadt. 

Mittelklasse: Hotel Ciutadella Barcelona: Das Hotel Ciutadella Barcelona ist entspannt, aber stilvoll. Die Lage ist ein bedeutender Pluspunkt  und nur wenige Minuten vom Passeig del Born entfernt. Das Interieur ist jedoch genauso aufregend, und du wirst einen komfortablen Aufenthalt in diesem Vier-Sterne-Hotel haben. Von den Kopfteilen bis zu den geblümten Wänden ist das Hotel Ciutadella Barcelona angenehm gestaltet, damit du dich nach einem anstrengenden Sightseeing-Tag entspannen kannst.

Es gibt ein gutes Frühstücksbuffet und das Hotel bietet Zimmerservice, wenn du Frühstück im Bett bevorzugst. 

Budget: Pension Ciudadela: Die Pension Ciudadela mag ein Ein-Sterne-Hotel sein, aber die Bewertungen sind hervorragend. Dieses stilvolle Anwesen ist der perfekte preisgünstige Ausgangspunkt in El Born. Es hat den Preis eines Hostels, bietet aber ein Hotelerlebnis für kleines Geld.

Die Zimmerauswahl des Hotels ist fantastisch und die meisten haben französische Balkone für einen privaten Blick über die Stadt. Du hast auch Zugang zu einer Gemeinschaftslounge mit einer Mikrowelle, einem Kühlschrank, Zubereitungsmöglichkeiten für Heißgetränke und einem Spielbereich für Kinder.

El Born ist einer der besten Orte der Stadt, um das Nachtleben von Barcelona zu erleben. Es ist ein angesagtes Barcelona Viertel, das direkt neben dem gotischen Viertel liegt. Diejenigen, die sich für einen Aufenthalt in El Born entscheiden, befinden sich immer noch im Stadtzentrum. Nur einen kurzen Spaziergang von einigen der beeindruckendsten Architekturen und Barcelona Sehenswürdigkeiten entfernt.

In El Born geht es ums Nachtleben und Gastfreundschaft. In El Born geht es aber nicht nur um Shoppen, Essen und Feiern. Die Nachbarschaft hat viele Attraktionen und Aktivitäten, um deinen  Tag zu füllen.

Die beliebteste Attraktion in El Born ist das Picasso-Museum. Falls du es nicht wusstest, Picasso lebte während der Franco-Herrschaft im Exil in Barcelona. Das Picasso-Museum ist der perfekte Ort, um mehr über den Künstler und seine Beziehung zu Barcelona zu erfahren. Das Museum hat auch Tausende seiner Werke und die Sammlung wächst ständig, sodass du nicht auf Kunstwerke warten musst, die man bewundern kann.

An einem sonnigen Tag ist der Parc de la Ciutadella eine der besten Aktivitäten im Freien in El Born. Der Parc de la Ciutadella ist der größte Innenstadtpark in Barcelona und wird von vielen Menschen besucht. Der Park hat einen riesigen See, Denkmäler entlang der Fußgängerwege und viele Straßenmusikanten. Wir finden es toll, dass El Born direkt neben einer riesigen Grünfläche liegt und ein wunderschöner Ort ist, um sich außerhalb der engen Gassen der Nachbarschaft zu entspannen. Dies ist auch das, was El Born anders und entspannender macht als das Gotische Viertel.

3. Eixample

Eixample ist einer der besten Orte für einen Aufenthalt in Barcelona, ​​wenn du nach einem luxuriösen Erlebnis suchst und die Werke von Gaudí erkunden möchtest. Du wirst Gaudis Entwürfe in der ganzen Nachbarschaft entdecken. Unter anderem sind die Jugendstilbasilika Sagrada Familia und das Herrenhaus Casa Mila hier gelegen. 

Die Nachbarschaft ist immer noch relativ zentral und du kannst das gotische Viertel in 25 Minuten zu Fuß erreichen. Das Viertel ist geschäftig und trendy. Hier findest du ein lebhaftes Nachtleben und viele kleine Geschäfte, die es tagsüber zu entdecken gilt.

Die besten Hotels in Eixample

Luxus: Monument Hotel: Das Monument Hotel ist ein modernes Fünf-Sterne-Hotel. Es ist ein Ort, an dem du in Barcelona übernachten solltest, wenn du eine verträumte, luxuriöse Bleibe suchst, um die Stadt zu erleben. Das Hotel befindet sich in einem neugotischen Herrenhaus aus dem Jahr 1896. Die Unterkunft liegt nur 300 m von Gaudis Casa Batllo entfernt. Es hat eine warme, aber herrschaftliche Atmosphäre mit stilvoller und komfortabler Einrichtung.

Den Gästen stehen ein beheizter Pool auf dem Dach, ein Spa, ein rund um die Uhr geöffnetes Fitnessstudio und ein Florist vor Ort zur Verfügung. Die Zimmeroptionen haben auch durchdachte Details. Einschließlich Fußbodenheizung in den Badezimmern. Die Standardzimmer verfügen über Parkettböden und Backsteinmauerelemente. Und die Suiten haben einen Küchenbereich und eine Whirlpool-Badewanne.

Mittelklasse: Hotel Condes de Barcelona: Das Hotel Condes de Barcelona ist eine schicke Alternative der Mittelklasse. Das Anwesen bietet auch einen Außenpool und eine Bar auf dem Dach. Und das Design sehr elegant und gehoben. Hier entspannt du ehr bei einem Cocktail, als bei einer Party. 

Das Hotel Condes de Barcelona war eigentlich ein ehemaliger Palast, und das Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert. Mittlerweile kann man dies aber kaum noch erkennen. Denn alles ist super modern. 

Das Hotel verfügt auch über einen Fitnessraum und ein Solarium, welches die Gäste nutzen können. Einige der Zimmer haben Balkone, die eine einzigartige private Aussicht bieten.

Budget: Sant Jordi Hostels Rock Palace: Sant Jordi Hostels Rock Palace ist ein fantastisches Drei-Sterne-Hostel im Zentrum von Eixample. Das lebendige Hostel ist perfekt für preisbewusste Reisende, die ein unterhaltsames Hostel suchen. Und die Schlafsäle sind die besten Orte, um neue Freunde zu finden. Für diejenigen, die es lieber etwas privater haben, stehen auch private Zimmer zur Buchung bereit. 

Die öffentlichen Bereiche sind ausgezeichnet. Der saisonale Pool auf dem Dach und eine Bar mit Rock’n’Roll-Lounge sind sehr beliebt. Und es gibt auch eine Außenterrasse, ein Esszimmer und eine Gästeküche.

Sehenswürdigkeiten in Eixample

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Eixample ist La Sagrada Familia. Die Basilika ist eines der Wahrzeichen des Stadt. Gaudi plante ursprünglich, dass die Basilika eine römisch-katholische Kirche sein sollte. Stattdessen schuf das architektonische Genie ein modernistisches Meisterwerk, dessen Bau rund 140 Jahre dauerte. Die Basilika ist voll von biblischen Allegorien und faszinierenden Details. Du solltest dir also genügend Zeit nehmen, um das Innere zu erkunden. 

Der Passeig de Gràcia ist eine weitere Top-Attraktion in Eixample. Die Allee wird von beeindruckenden Gebäuden gesäumt. Darunter zwei von Gaudi entworfene: Casa Batlló und Casa Mila.

Casa Mila (La Pedrera) ist ein schöner Ort, um am Ende des Tages vorbeizuschauen. Da hier am Abend Jazzaufführungen auf dem Dach stattfinden. Der Passeig de Gràcia ist mit speziell entworfenen Details verziert. Sogar mit Fliesen, die von Gaudi entworfen wurden, um die Straße zu säumen. Ein Spaziergang auf dem Passeig de Gràcia ist auch der beste Weg, um Eixample zu erkunden. Denn viele der besten Sehenswürdigkeiten des Viertels befinden sich hier. 

In Eixample gibt es einige der besten Restaurants in Barcelona. Unter anderem viele leckere Fischrestaurants und Tapas-Bars. Chao Pescao und Cerveseria Catalana sind zwei der beliebtesten Restaurants.

4. La Barceloneta 

La Barceloneta ist das perfekte Viertel, wenn du in Barcelona nah am Strand sein willst. Die Nachbarschaft bietet fast direkten Zugang zum Strand von Barcelona. Dennoch ist es nur ein kurzer Spaziergang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Strand von La Barceloneta ist von Strandbars und Fischrestaurants gesäumt. Unter anderem ist die Mar Beach Bar sehr beliebt. 

Die besten Hotels in La Barceloneta

Luxus: W Barcelona: Das W Barcelona bietet Luxus pur. Direkt am Strand gelegen, ist das Hotel die perfekte Unterkunft, wenn du einen Strandurlaub in Barcelona verbringen willst. Dieses atemberaubende Hotel verfügt über einen Pool auf dem Dach mit Meerblick. Und natürlich gibt es hier auch eine Dachterrasse, auf der du Abends bei einem Drink entspannen kannst.

Einige der Zimmer und Suiten haben sogar einen Meerblick. Ein Ausblick, den nur die wenigsten Touristen in Barcelona zu sehen bekommen. Nicht viele Hotels in der Stadt bieten eine so gute Lage wie das W Barcelona. Daher ist das Hotel in jedem Fall eine gute Wahl. Zu den weiteren optionalen Annehmlichkeiten der Zimmer gehören Küchenzeilen, private Terrassen, Esszimmer, Wohnzimmer und Whirlpool-Badewannen.

Mittelklasse: Hotel 54 Barceloneta: Das Hotel 54 Barceloneta ist eine elegante Mittelklasse-Option für einen Aufenthalt in La Barceloneta. Dieses Boutique-Hotel verfügt über moderne Zimmer mit Fliesenböden und schönen  Möbeln. Es gibt eine Dachterrasse mit bequemen Liegen, ein Café und eine Bar. Es gibt ein optionales Frühstück, für das du dich ebenfalls entscheiden kannst. Dieses moderne Hotel liegt direkt am Strand und ist eine echte Empfehlung. 

Budget: Sea Hostel Barcelona: Das Sea Hostel Barcelona ist im Vergleich zu den anderen Budget-Optionen nicht budgetfreundlich. Es ist jedoch die billigste Unterkunft in La Barceloneta. Dies liegt auch daran, dass es hier nicht allzu viele Unterkünfte für Touristen gibt. Denn es handelt sich eigentlich um ein Wohnviertel. 

Wenn du eine günstigere Unterkunft in Barcelona suchst, dann solltest du in El Born übernachten und tagsüber in La Barceloneta spazieren gehen. 

Das Sea Hostel Barcelona ist jedoch ein schöner Ort, den wir zumindest erwähnen wollen. Du  wohnst hier direkt am Strand und kannst zwischen Schlafsaal und Privatzimmern wählen. Die Herberge bietet eine Bar und eine Gemeinschaftsküche für die Gäste. Es gibt auch kostenloses WLAN.

Sehenswürdigkeiten in Barceloneta 

Nur einen kurzen Spaziergang von Barceloneta entfernt befindet sich das Kolumbus-Denkmal. Und schon die Straßen von La Barceloneta sind einen Besuch wert. Diese Gegend von Barcelona wurde einst hauptsächlich von Fischern bewohnt. Das Viertel hat ein fast italienisches Flair mit hoch aufragenden, pastellfarbenen Apartmentgebäuden, französischen Balkonen und einem Netzwerk enger Gassen darunter. La Barceloneta hat eine schöne, authentische Atmosphäre.

Hier kannst du ein langsames Leben geniessen, die Tavernen besuchen und dich am Strand sonnen.

Es mag verlockend sein, den ganzen Tag in der Sonne zu liegen und zu entspannen. Aber du solltest auch einige der Barcelona Geheimtipps erkunden, die sich in dieser Gegend befinden. 

Das Museum für katalanische Geschichte ist nur einen Steinwurf vom Zentrum von La Barceloneta entfernt. Es ist ein großartiger Ort, um mehr über Kataloniens Geschichte zu erfahren. Für diejenigen, die sich über die Beziehungen zwischen Spanien und Katalonien nicht sicher sind, ist diese Attraktion ein Muss. Das Museum für katalanische Geschichte hat auch eine fantastische Aussichtsplattform mit Blick auf den Hafen.

La Barceloneta ist der perfekte Ort, wenn du in Barcelona direkt am Strand Urlaub machen willst. Die Nachbarschaft hat eine authentische, entspannte Atmosphäre und ist der ideale Ort für einen unvergesslichen Strandurlaub.

5. El Raval

El Raval ist ein trendiges, leicht unkonventionelles Viertel im Zentrum von Barcelona. El Raval wird durch La Rambla vom gotischen Viertel getrennt und das Gebiet erstreckt sich bis hinunter zum Hafen von Barcelona.

Die besten Hotels in El Raval

Luxus: Hotel Miramar Barcelona: Das Hotel Miramar Barcelona ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel in einem restaurierten ehemaligen Palast. Seine auffälligsten Einrichtungen sind die schöne Sonnenterrasse mit Blick auf die Stadt, der Außenpool mit balinesischen Betten und ein komplettes Spa- und Fitnesscenter.

Du kannst dich entweder für ein Zimmern oder Suiten entscheiden. Der 24-Stunden-Zimmerservice ist eine sehr schöne Annehmlichkeit. Das Hotel Miramar Barcelona ist stilvoll und gut gestaltet. Wenn du in einem Fünf-Sterne-Hotel in El Raval entspannen möchtest, ist das Hotel Miramar Barcelona eine brillante Wahl.

Mittelklasse: Grums Hotel & Spa: Das Grums Hotel & Spa ist eine Unterkunftsoption der Mittelklasse. Das Boutique-Hotel verfügt über ein Ayurveda-Spa, einen atemberaubenden Innenpool und zusätzliche Behandlungseinrichtungen. Es ist einfach der beste Ort, um einen Spa-Urlaub in Barcelona zu verbringen.

Du wirst hier die geräumigen Zimmer geniessen, von denen einige über private Terrassen verfügen. Jedes Zimmer verfügt über raumhohe Fenster für maximale Aussicht und natürliches Licht.

Budget: HelloBCN Hostel Barcelona: Auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft in El Raval? Das HelloBCN Hostel Barcelona ist genau die richtige Unterkunft für dich. Das Hostel ist vollgepackt mit unterhaltsamen Dingen wie einem Tischtennisbereich, einem Fernsehraum, einer Terrasse und einer hauseigenen Bar. Es ist ein toller Ort, um in Barcelona günstig zu übernachten. HelloBCN bietet Schlafsäle nur für Frauen, gemischte Schlafsäle und private Zimmer mit eigenem Bad, sodass du auch garantiert etwas für dich findet. 

Sehenswürdigkeiten in El Raval

In El Raval kannst du Kultur, Museen und einige der besten Restaurants in Barcelona geniessen. Du bist nur wenige Gehminuten vom Barcelona Museum of Contemporary Art, La Boqueria und dem Maritime Museum entfernt. Das gotische Viertel von Barcelona und der Strand La Barceloneta sind ebenfalls nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Das Museum für zeitgenössische Kunst ist ein absolutes Muss in Barcelona. Das vollständig weiß gestrichene Museum zeigt kühne, unvergessliche Kunstwerke von den 1940er Jahren bis heute.

La Boqueria ist eine riesige Markthalle in einem historischen Gebäude von El Raval. Dieser Ort ist berühmt für seine Essensstände und du wirst hier von Wurstwaren bis hin zu kandierten Süßigkeiten alles finden. La Boqueria ist einer der ältesten Märkte in Barcelona, ​​und die Menschen kaufen dort seit Jahrhunderten ein. Wir empfehlen einen Besuch, um sich unterwegs einen Snack oder ein Mittagessen zu gönnen.

Das Schifffahrtsmuseum befindet sich in der Nähe des Hafens am unteren Ende von El Raval. Das Museum zeigt Seefahrtsgeschichte Barcelonas. Es umfasst einen mittelalterlichen Hafen mit einer riesigen nachgebauten Galeone und wertvollen Artefakten.

Die intellektuelle, aber ausgefallene Atmosphäre von El Raval ist perfekt für diejenigen, die Barcelonas Streetstyle und Kultur genießen möchten. In diesem Viertel gibt es einfach so viel zu tun. Sehenswürdigkeiten, Essen, Trinken und das Nachleben von Barcelona bieten hier eine tollen Mix. 

El Raval ist der Ort, an dem du in Barcelona übernachten solltest, wenn du gerne von modernen und kulturellen Aktivitäten umgeben bist. Die Nachbarschaft ist vollgepackt mit großartigen Restaurants, Museen und Bars. Es ist nah genug am Gotischen Viertel und La Barceloneta, um auch diese Attraktionen zu besuchen. 

6. Gracia

Gracia hat von allen besprochenen Vierteln die am wenigsten zentrale Lage. Um hierher zu kommen, musst du definitiv die U-Bahn nehmen. Der elegante Vorort ist etwas wohnlicher, mit mehr Einheimischen als Touristen. Die im 19. Jahrhundert erbauten Straßen haben einen anderen Stil als das mittelalterliche gotische Viertel und das modernistische Eixample. Hier findest du eine Indie-Atmosphäre und eine faule Trendigkeit mit vielen Kinos, Galerien und Weinbars. Gracia bietet einen entspannten Genuss und einen Fokus auf das gute Leben.

Die besten Hotels in Gracia

Luxus: Hotel Casa Fuster: Das Hotel Casa Fuster ist ein luxuriöses Fünf-Sterne-Hotel in einem modernistischen Gebäude am Stadtrand von Gracia. Das Anwesen strahlt Raffinesse aus, mit einem mediterranen Restaurant vor Ort und regelmäßiger Live-Jazzmusik. Der Außenpool auf dem Dach des Hotel Casa Fuster ist ein weiterer Anziehungspunkt, und der Pool bietet eine herrliche Aussicht über Barcelona.

Mittelklasse: Sonder Le Palacete: Das Sonder Le Palacete ist ein Vier-Sterne-Hotel und eine fantastische Mittelklasse-Unterkunft in einem neu renovierten Gebäude aus dem Jahr 1922. Du wohnst hier zwischen originalen Steinbögen und Balustraden. Du wirst begeistert sein. 

Sonder Le Palacete ist klein, mit nur einer Handvoll hochwertiger Zimmer. Daher hat es eine exklusive, ruhige Atmosphäre. Jedes Zimmer verfügt über ein handgefertigtes Bett, eine Nespresso-Maschine und Wohnbereiche. Wer upgraden möchte, kann ein Zimmer mit freistehender Badewanne und privater Terrasse buchen. Sonder Le Palacete ist eine fantastische Unterkunft in Gracia und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Budget: Sant Jordi Hostels Gracia: Sant Jordi Hostels Gracia ist eine günstige Unterkunft in Barcelona. Das Sant Jordi Hostels Gracia besticht mit abstrakter Dekoration im gesamten modernen Gebäude. Es hat eine künstlerische Atmosphäre, die ideal ist, um dich zu begeistern. Du kannst aus einer Reihe von Schlafsälen wählen und den Aufenthaltsraum und die Gemeinschaftsküche nutzen. Sant Jordi Hostels ist eine unterhaltsame und gesellige Unterkunft in Gracia.

Sehenswürdigkeiten in Gracia 

Der Park Güell ist die Hauptattraktion es Viertels und eine der schönsten Barcelona Sehenswürdigkeiten. Der Park besteht aus einer Reihe mosaikbedeckter, bizarr gestalteter modernistischer Gebäude. Heute ist der Park einer der beliebtesten Orte der Stadt. Wenn du dich in Gracia niederlässt, bist du nur wenige Gehminuten vom Park entfernt und kannst diesen jederzeit besuchen.

Gracias lokale Atmosphäre ist perfekt, um sich zu entspannen. In dieser Gegend findest du lokale Tapas-Bars, Restaurants und Boutique-Hotels. Du bist nur zwei U-Bahn-Stationen vom Stadtzentrum entfernt.

Gracia ist der perfekte Ort in Barcelona, wenn du dem hektischen Stadtzentrum ankommen willst und eine gute Nachtruhe bevorzugst. 

Zusammenfassung 

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Überblick über die sechs interessantesten Viertel von Barcelona geben konnten. Je nachdem was du in Barcelona erleben willst, solltest du eines der Viertel als deinen Ausgangspunkt wählen. Und die Hotels, die wir vorgestellt haben, sind alle Empfehlungen, die hervorragende Erfahrungsberichte vorweisen können. 

Wenn du nicht nur Urlaub in Barcelona machen willst, sondern vielleicht sogar nach Spanien auswandern solltest, dann musst du dich mit der Sprache beschäftigen. Wenn du direkt nach Barcelona auswandern willst, dann macht Katalanisch lernen sogar Sinn. Aber du musst auf jeden Fall ein paar Worte Spanisch lernen. Unter anderem solltest du die Monate auf Spanisch beherrschen.

Die besten Reiseversicherungen 2023

Das Planen einer Reise kann eine Menge Spaß machen. Du erforschst erstaunliche Aktivitäten auf deine Reiseliste, träumst von malerischen Stränden und buchst günstige Flüge, die dich zu den schönsten Reisezielen bringen. Die Planung ist ein wichtiger Teil einer jeden Reise. Was deutlich weniger Spaß macht, ist die Suche nach der richtigen Reiseversicherung für deine Reise.

Das Kleingedruckte durchlesen, Erfahrungsberichte suchen, denen du vertrauen kannst und dann die beste Reiseversicherung auswählen. Das kann etwas mühsam sein. Es kann auch ein wenig überwältigend sein. Es gibt Hunderte von Unternehmen, die alle scheinbar ähnliche Pläne anbieten. Aber alle haben auch unterschiedliche Preise. Welche Versicherung passt zu dir?

Damit du nicht unnötig viel Zeit damit verschwendest, den richtigen Anbieter zu finden, wollen wir im Folgenden unsere Gedanken, Tipps und Tricks mit dir teilen. Wir reisen seit 20 Jahren durch die Welt und die Recherche von Unternehmen in der Tourismusindustrie ist in den letzten Jahren ein wichtiger Teil unserer Arbeit geworden. Wir haben viel Zeit damit verbracht, das Kleingedruckte zu lesen.

Wir haben eine Liste der fünf besten Reiseversicherungen zusammengestellt. Dabei spielt es keine Rolle, ob du einen Kurzurlaub in Norditalien oder eine Weltreise planen willst. Eine Reiseversicherung ist immer notwendig und wir haben garantiert das richtige Angebot für dich. 

Unser Favorit: Hanse Merkur

Die Hanse Merkur ist aus unserer Sicht der beste Reiseversicherer auf dem deutschen Markt. Aber das Unternehmen ist gleichzeitig auch der Spezialist für Reisende und Digitale Nomaden. Wir sind der Meinung, dass die Hanse Merkur das beste Gesamtpaket bietet, das man aktuell bekommen kann. Unter anderem, weil die Reiseversicherungen relativ günstig sind und gleichzeitig sehr viel abdecken.

Hier ist ein kurzer Überblick über die Hanse Merkur:

  • Erschwingliche Monatspläne
  • Versicherungen können zu Hause vor der Abreise oder im Ausland nach der Abreise abgeschlossen werden
  • Anträge können online gestellt werden
  • Am besten geeignet für Digitale Nomaden und sparsame Reisende
  • weltweit inklusive USA

Die Reiseversicherungen sind außerdem günstig. Bereits mit 17 Euro pro Monat, kann man eine Reiseversicherung abschließen.

Vorteile: 

  • Supergünstig
  • Garantiert von einer Versicherungsgesellschaft
  • Arzt- und Krankenhauskosten werden übernommen
  • Kosten für den Krankentransport bei einem Unfall oder akuter Krankheit werden übernommen
  • Rücktransport wird übernommen, wenn notwendig
  • Reiserücktrittsversicherung separat vorhanden

Nachteile

  • Begrenzte Deckung für deine Ausrüstung und Abenteueraktivitäten
  • Nur bis 60 Jahre

Die Hanse Merkur ist eine gute Option für alle, die mit knappem Budget reisen und nur eine Grundversicherung benötigen. Wenn du eine medizinische Versorgung sicherstellen willst, dich  nicht um deine Gadgets sorgst und einfach nur einen kostengünstigen Versicherungsplan  willst, dann ist die Reiseversicherung von der Hanse Merkur die beste Wahl. Monatliche Pläne beginnen bei 17 Euro pro Monat für Reisende zwischen 18 und 39 Jahren.

Jetzt Reiseversicherung bei der der Hanse Merkur holen

World Nomads 

World Nomads bietet umfassende Pläne und ist großartig für abenteuerlustige Reisende, die Aktivitäten wie Wandern, Kajakfahren, Kanufahren und sogar einige Extremsportarten wie Klettern oder Bungee-Jumping vorhaben. Mit 200 verschiedenen abgedeckten Aktivitäten ist World Nomads die beste Wahl für aktive Reisende.

Hier ist ein kurzer Überblick über World Nomads:

  • Notärztliche und zahnärztliche Versorgung
  • Versicherungsschutz für Reisestornierungen, Verspätungen und Unterbrechungen
  • Versicherungsschutz bis 69 Jahre
  • Gepäckschutz
  • Notevakuierung
  • Krankentransport
  • 24/7 Kundenbetreuung

Vorteile

  • Unterschiedliche Stufen für Basis- und Premium-Abdeckung
  • Nach Ende der Reise kann ein Anspruch geltend gemacht werden
  • Alles kann über die Website erledigt werden
  • Marken wie Lonely Planet, Eurail und Intrepid Travel arbeiten mit dem Unternehmen zusammen 

Nachteile

  • Forderungen werden per Scheck bezahlt
  • Keine Mietwagenabdeckung im Standardplan

Die Versicherung bietet auch die meisten Reisestornierungs-, Unterbrechungs- und Verspätungsabdeckungen auf dem Markt an. Weitaus mehr als alle anderen Unternehmen, die wir uns angesehen haben.

Preis

Die Preise variieren je nach Alter und Wohnsitz. Und es kommt auch darauf an, wohin und wie lange du reisen willst. In der Regel kostet eine einmonatige Reiseversicherung im Standardplan etwa 120 Euro. Bei mehrmonatigen Reisen sinkt der jedoch auf bis zu 105 Euro.

Während World Nomads im Vergleich zu anderen hier aufgeführten Unternehmen ziemlich teuer ist, werden aber auch viel mehr Dinge abgedeckt, als bei den anderen Versicherern. 

Jetzt eine Reiseversicherung über World Nomads abschließen

STA Travel

STA Travel ist vor allem für die Reisenden gedacht, die länger im Ausland unterwegs sind. Wenn du also eine Weltreise planst, dann ist STA Travel die beste Wahl.

Während viele Versicherungsunternehmen dich im Notfall einfach in das nächstgelegene Krankenhaus evakuieren, macht STA Travel alles, um sicherzustellen, dass sich um dich gekümmert wird. Und zwar in Deutschland und nicht in einer ausländischen Einrichtung wo du niemanden kennst. 

Es gibt Kurzzeit- als auch Jahrespläne, sodass du unabhängig von deinen Reiseplänen die erschwingliche Versicherung finden kannst, die du benötigst.

Hier ist ein kurzer Überblick über STA Travel:

  • Versicherungspakete bis zu fünf Jahre
  • Arbeiten im Ausland versichert
  • Sowohl kurzfristige als auch jährliche Pläne
  • Mit oder ohne Selbstbehalt

Vorteile

  • Rücktransport enthalten, wenn medizinisch sinnvoll
  • Erschwingliche Jahrespläne
  • Mehrere Deckungsstufen
  • psychologische Behandlung inklusive

Nachteile

  • Keine Reisestornierung, Reiseverspätung oder Gepäckabdeckung

STA Travel ist das perfekte Unternehmen für alle, die im Notfall oder in einer Krise Zeit in ausländischen medizinischen Einrichtungen vermeiden möchten. Es ist eine großartige Ergänzung zu einfacheren Reiseversicherungsplänen. Insbesondere, wenn du dir Sorgen um den Heimtransport machst. Jahrespläne beginnen bei nur 408 Euro pro Person.

Jetzt eine Versicherung bei STA Travel abschließen

17 Reisefotografie-Tipps von Profis

Wenn du bessere Reisefotos machen willst, dann findest du im Internet jede Menge Tipps, Tricks und Ratschläge. Aber bei der Fülle an Informationen, kann man schnell den Überblick darüber verlieren, was wirklich wichtig ist, um deine Fotos auf das nächste Level zu heben. Wir sind seit vielen Jahren begeisterte Fotografen und haben uns mit der Materie sehr lange und ausgiebig beschäftig. Wenn du unsere Arbeit sehen willst, musst du dich nur auf unserer Webseite umsehe. Während viele andere Menschen Souvenirs kaufen, sammeln wir lieber schöne Fotos von magischen Orten. 

Jedes Reiseziel hat seinen eigenen Look, seine eigene Kultur, Geschichte und Atmosphäre.

Zu lernen, wie man diese Motive durch Fotos festhält, ist eine Kunst für sich. Wir sind keine professionellen Fotografen, die dieses Handwerk an einer Schule oder Universität gelernt haben. Aber unsere Bilder sind von denen vieler Profis kaum zu unterscheiden. Und als Reiseblogger sind unsere Bilder mittlerweile ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. 

Nach dem Studium von unzähligen Büchern, Videos, Kursen und zahlreichen Eigenversuchen haben wir unsere ganz eigene Technik entwickelt. Wir wollen dir die 20 wichtigsten Tipps für schönere Fotos vorstellen, damit auch du einzigartige Bilder machen kannst. 

Die besten Reisefotografie-Tipps für Anfänger

1. Der frühe Vogel fängt den Wurm und macht die besten Fotos 

Wenn du bessere Fotos machen willst, dann wirst du dich daran gewöhnen müssen, etwas früher aufzustehen. Denn die Lichtverhältnisse sind einer der wichtigsten Faktoren für tolle Bilder. Und weiches, warmes Morgenlicht erzeugt erstaunlich schöne Bilder.

Hinzu kommt, dass du in den frühen Morgenstunden auch weitaus weniger oder gar keine anderen Touristen an den Sehenswürdigkeiten antreffen wirst. Wenn du zum Beispiel das perfekte Foto von einer der vielen Sehenswürdigkeiten in Barcelona haben willst, dann solltest du so früh wie möglich deinen Tag beginnen. 

Allerdings ist der Sonnenaufgang nicht die einzige Zeit, um gute Lichtverhältnisse einzufangen. Denn auch Sonnenuntergänge sind großartig, um ein perfektes Foto zu schießen. Die Stunde nach und die Stunde vor Sonnenuntergang werden wegen ihrer weichen, warmen Töne und Schatten als „goldene Stunden“ bezeichnet. 

Auf der anderen Seite, ist die Mittagszeit oft die schlechteste Zeit des Tages, um gute Fotos zu machen. Das bedeutet nicht, dass man nur am frühen Morgen und rund um den Sonnenuntergang herum Fotos machen sollte. Aber du solltest dir bewusst sein, dass dies die besten Zeiten für epische Fotos sind. Wenn du noch bessere Fotos machen willst, dann solltest du dir den Fotokurs von den Phototravellers ansehen.

2. Recherche vor Reisebeginn

Ein weiterer wichtiger Tipp ist, dass du dich über dein Reiseziel und die jeweils besten Fotospots informieren solltest, bevor du dorthin aufbrichst. Du kannst Reiseführer durchstöbern, das Internet durchsuchen und auf Instagram nach den besten Fotomotiven suchen. 

Alternativ kannst du auch deine Freunde fragen, die bereits an dem Ort waren, an den du reisen willst. Die besten Seiten im Internet für eine Recherche sind auf jeden Fall Instagram, Pinterest und die Google-Suche. Sobald du weisst, welche Sehenswürdigkeiten du fotografieren willst, ist die Recherche noch nicht beendet. Denn du sollest auch herausfinden zu welcher Tageszeit sich ein Foto am meisten lohnt und wie schwierig es ist bestimmte Aussichtspunkte zu erreichen Außerdem solltest du in Erfahrung bringen, wann eine bestimmte Attraktion öffnet und wann der  Touristenverkehr geringer ist. Und auch die Wetterverhältnisse solltest du recherchieren! 

Manchmal macht es Sinn, spontan ohne Plan herumzuwandern und Motive einzufangen. Aber eine gute Recherche im Voraus spart Zeit, sodass du dich voll und ganz der Reisefotografie widmen kannst, wenn du vor Ort bist. 

3. Bitte um Erlaubnis von Einheimischen

Einheimische in einem fremden Land zu fotografieren, ist für viele Fotografen ein schwieriges Unterfangen. Was ist, wenn sie dich nicht verstehen? Was ist, wenn sie nein sagen? Auch wir haben bei Porträts von fremden Menschen immer noch eine etwas zurückhaltende Art. Aber wir  haben gelernt, dass es wichtig ist, zuerst mit den Leuten zu sprechen. Sag Hallo und frag nach  dem Weg. Machen Sie ihnen ein Kompliment. Ein bisschen Smalltalk und dann kannst du nach  einem Foto fragen. 

Wenn du wirklich viele Porträts machen willst, dann solltest du auch lernen, wie man in der jeweiligen Landessprache nach einem Foto fragt. Die meisten Menschen wissen die Mühe wirklich zu schätzen und es ist eine großartige Möglichkeit, um mit einem Fremden ins Gespräch zu kommen.

Manche Menschen werden ganz einfach nein sagen. Und in einigen Ländern, werden manche sogar um Geld bitten, bevor du ein Bild machen darfst. Keine dieser Situationen ist das Ende der Welt. Danke der Person für ihre Zeit, lächle und gehe zu jemand anderem und versuche es erneut. 

Je öfter du abgelehnt wirst, desto einfacher wird es zu fragen. 

4. Nie aufhören zu lernen

Meld dich sich für einige Online-Fotografiekurse an. Investiere Zeit in einen Reisefotografie-Workshop. Geh raus und übe regelmäßig. Nur so wirst du besser. Du brauchst nicht die neueste Ausrüstung und die besten Instagram-Filter. Übung macht den Meister!

Wir verdienen mittlerweile mit unseren Reisefotos Geld und trotzdem lernen wir immer wieder etwas neues, wenn wir unterwegs sind. Wir versuchen immer etwas neues zu lernen und unsere Fotografie zu verbessern. Du solltest dies auch tun. Landschaftsfotografie ist anders als Personen zu fotografieren und Tierfotografie ist nochmal ein ganz anderes Feld. 

Du wirst früher oder später zu einem erfahreneren und einfallsreicheren Reisefotografen, wenn du  dir die Zeit nimmst, neue Techniken und Fähigkeiten aus anderen Genres der Fotografie zu erlernen.

5. Die Drittelregel in der Fotografie

Eine der grundlegendsten und wichtigsten Regeln der Fotografie, ist die Drittelregel. Wenn du diese Regel beachtest, wirst du automatisch bessere und ausgewogenere Bildkompositionen haben. Was ist die Drittelregel in der Fotografie? Stell dir vor, dass du dein Motiv gedanklich horizontal und vertikal in Drittel einteilst. Dadurch wird das Bild in verschiedene Abschnitte unterteilt.

Das Ziel ist es, wichtige Teile des Fotos in einen bestimmten Abschnitten zu platzieren und das Gesamtbild so zu gestalten, dass es für das Auge angenehm ist. So kannst du beispielsweise eine Person entlang der linken Gitterlinie und nicht direkt in der Mitte. platzieren. Eine andere Möglichkeit ist, dass du den Horizont im unteren Drittel hast, anstatt das Bild in zwei Hälften zu teilen. 

Wenn du Schwierigkeiten damit hast, dir das Raster beim Fotografieren vorzustellen, gibt es eine einfache Lösung. Denn du kannst in deiner Kamera und auch in deinem Smartphone einstellen, das das Raster immer eingeblendet ist, wenn du Fotos machen willst. Alleine das Einschalten dieser Funktion, wird deine Reisefotografie auf das nächste Level heben. 

6. Ein leichtes Reisestativ einpacken 

Ein Reisestativ ist kein Muss. Aber wir glauben, dass mehr Menschen leichte Reisestative verwenden sollten, wenn sie Fotos machen. Mit einem Stativ kannst du deine Kameraposition einstellen und dort halten. Wenn die Kamera fixiert ist, kannst du dir Zeit nehmen, um das  perfekte Motiv zu arrangieren.

Stative geben außerdem die Möglichkeit, viel langsamere Verschlusszeiten aufzunehmen, ohne sich Gedanken über Verwacklungen der Handkamera machen zu müssen. Ein Stativ ermöglicht eine größere kreative Kontrolle über die manuellen Einstellungen deiner Kamera. Das bedeutet nicht, dass du unbedingt überall ein Stativ mit dir herumschleppen musst. Das machen wir auch nicht. 

Aber für gestochen scharfe Landschaften, Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, Selbstporträts, Aufnahmen von fließendem Wasser und Sonnenuntergänge/Sonnenaufgänge macht ein Reisestativ einen großen Unterschied.

7. Geh in die Knie 

Nach einigem Experimentieren findet man fast immer eine bessere Fotokomposition, als die erste, die man ausprobiert hat. Das erste Foto einer Sehenswürdigkeit, machst du vielleicht im Stehen. Anschließend solltest du versuchen das Bild aus einem niedrigeren Winkel zu machen. Dazu kannst du in die Knie gehen oder dich auf den Boden setzen. Das Resultat ist ein komplett anderes Bild. 

Neben verschiedenen Winkeln, solltest du auch aus verschiedenen Entfernungen fotografieren. Zum Beispiel kannst du mit einer Weitwinkelaufnahme beginnen, dann eine Version aus mittlerer Entfernung erstellen und als letztes eine Nahaufnahme machen. Die erste Bildidee ist selten die beste. Daher lohnt es sich oft, ein bisschen zu experimentieren. 

Außerdem solltest du versuchen, starke Vordergrund-, Mittelgrund- und Hintergrundelemente einzubeziehen. Wenn dein Motiv zum Beispiel eine Bergkette ist, solltest du eine Blume, einen Fluss, ein Tier oder einen interessanten Felsen, in den Vordergrund stellen des Bildes stellen. Dies verleiht Bildern ein dreidimensionales Gefühl und trägt dazu bei, den Maßstab zu vermitteln.

8. Reisefotografie zur Priorität machen 

Der Versuch, schnelle Schnappschüsse zu machen, während du von einem Ort zum anderen eilst, wird vor allem viele langweilige Fotos mit sich bringen. Du solltest sicher stellen, dass die Reisefotografie in deinem Urlaub Priorität hat. Gute Reisefotografie erfordert einen zeitlichen Einsatz deinerseits. 

Wenn du mit Freunden oder der Familie unterwegs bist, die sich nicht mit Fotografie beschäftigen, ist es oft schwierig, diese Zeit zu finden. Wenn du deine Fotografie aber auf das nächste Level heben willst, dann musst du dir die Zeit nehmen. Daher ist es wichtig, dass man diese Zeit bereits vor Reisebeginn einplant. Einfacher ist es, wenn du alleine unterwegs bist. Denn dann kannst du ganz alleine über deine Zeit bestimmen. 

Viel Glück beim Versuch, einem Nicht-Fotografen zu erklären, dass du gerne weitere 30 Minuten warten möchtest, bis die Wolken besser aussehen.

9. Die Menschen nicht vergessen 

Landschaftsbilder und Fotos von Sehenswürdigkeiten müssen nicht immer auf Krampf ohne Menschen fotografiert werden. Manchmal ist es sogar besser, wenn ein Hauptcharakter auf deinen Fotos ist und die Betrachter durch die Motive führt. 

Das menschliche Element gibt auch ein besseres Gefühl für den Maßstab. Indem du dein Motiv in der Ferne platzierst, bekommt man ein besseres Gefühl dafür, wie groß die Berge wirklich sind.  Daher sollte man zum Beispiel kleinere Menschen in großen Landschaften fotografieren, um einen ganz herausragenden Effekt zu generieren. 

Das Hinzufügen eines menschlichen Elements zu Fotos hilft auch dabei, eine Geschichte zu erzählen. Bilder sind oft mächtiger und beeindruckender, wenn Menschen darin sind. 

10. Geduld ist eine Tugend

Bist du in der Lage, auf den richtigen Moment zu warten? Beim Fotografieren geht es darum, wirklich zu sehen, was vor einem liegt. Nicht nur mit den Augen, sondern auch mit Herz und Verstand. Dies erfordert Zeit und Aufmerksamkeit. Manchmal hilft es, wenn man sich langsamer fortbewegt, um die Umgebung bewusst zu erleben, bevor man auf den Auslöser drückt.

Achte auf Details. Sind die Wolken am richtigen Ort? Wenn nicht, werden diese in 15 Minuten besser aussehen? Stell dich an eine Straßenecke und warte, bis ein fotogenes Motiv vorbeikommt. Als Fotograf wird dir jede Menge Geduld abgefordert. Du willst einen unserer Budapest Geheimtipps fotografieren, aber es sind zu viele Touristen im Weg? Dann musst du warten, bis diese alle verschwunden sind. 

Gute Fotografie braucht Zeit! Bist du bereit, ein paar Stunden damit zu verbringen, auf die perfekte Aufnahme zu warten? Denn das machen Profis. Je mehr Geduld du hast, desto besser werden deine Reisefotos werden.

11. Schutz vor Diebstahl

Kameras sind kleine teure Produkte. Als solche sind sie ein Hauptziel für Diebstähle auf Reisen. Immer wieder hören wir von Diebstählen, bei denen Reisenden ihr Equipment gestohlen wird. 

Uns ist dies zum Glück noch nicht passiert. Dies dürfte auch daran liegen, dass wir Vorkehrungen treffen und sehr vorsichtig sind. 

Du solltest deine Kameraausrüstung sicher aufbewahren, wenn du diese gerade nicht verwendest. Zum Beispiel in einem Hotelsafe oder einem verschlossenen Schrank in deinem  Hostel. Außerdem solltest du deine teure Fotoausrüstung immer als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen. Darüber hinaus, solltest du deine Kamera nicht in unübersichtlichen oder von Armut geplagten Gegenden zur Schau tragen. Bewahre deine Kamera in einer unauffälligen Tasche auf, bis du sie verwendest.

Wenn du mit wirklichen teuren Geräten reist, lohnt sich auch eine Kameraversicherung. Dies ist der beste Weg, um Verluste zu minimieren, wenn deine Kameraausrüstung in die Hände eines Kriminellen gelangt.

12. Immer eine Kamera in der Tasche haben 

Du solltest  auf alles vorbereitet sein und immer eine Kamera bei dir haben. Denn Glück spielt i der Fotografie auch eine wichtige Rolle. Wir können gar nicht zählen, wie oft wir bereits zufällig über ein atemberaubendes Motiv gestossen sind, das wir nicht geplant hatten. Und in diesen Momenten muss man eine Kamera bei sich haben. 

Das bedeutet nicht, dass man unbedingt immer mit der DSLR herumlaufen muss. Denn auch mit einer guten Smartphone-Kamera kann man schöne Motive einfangen. Und oft ist der Unterschied kaum zu sehen. Man weiß nie, welche unglaubliche Fotogelegenheit sich auf Reisen bietet.

13. Lass dich treiben 

Nachdem du alle bekannten Ho Chi Min Stadt Sehenswürdigkeiten fotografiert hast, willst du vielleicht noch mehr Motive einfangen. Was jetzt? Es ist Zeit, auf Entdeckungsreise zu gehen und die ausgetretenen Touristenpfade zu verlassen. Es ist Zeit, sich absichtlich zu verirren.

Wenn du Bilder machen willst, die niemand sonst hat, musst du an Orte gehen, die sonst niemand besucht. Am besten geht das zu Fuß. Ohne genau zu wissen, wohin die Reise geht. Schlender  durch die Gassen, auf die Spitze eines Berges und um die nächste Kurve. Wenn du das wahre Leben vor Ort sehen willst, dann musst du dich von den Touristenmassen entfernen. 

14. Reisefotos sichern

Neben der Kameraversicherung ist es auch wichtig, dass du Backups deiner Fotos erstellst. Wenn du nur mit dem Smartphone fotografierst, ist dies relativ einfach. Denn du kannst alle Fotos automatisch in der Cloud speichern. Aber wenn du mit einer Kamera unterwegs bist, dann solltest du einen Backup-Plan haben. Zum Beispiel kannst du mit einer externen Festplatte und einem Online-Backup deine Fotos sichern. Zum Beispiel kannst du Dropbox nutzen, um deine Fotos Online zu speichern. 

15. Fotonachbearbeitung verbessern 

Alle professionellen Fotografen bearbeiten ihre digitalen Bilder mit Software wie Lightroom oder Photoshop. Einige tun es mehr als andere, aber im Grunde macht es jeder. Die Nachbearbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil des Arbeitsablaufs eines jeden Reisefotografen. Genauso wie Dunkelkammer-Anpassungen Teil des Arbeitsablaufs eines Filmfotografen sind. Zu lernen, wie du  deine Bilder nach der Aufnahme verarbeitest, ist viel wichtiger als die Kamera die du verwendest. 

Sieh dir an, wie man mit Software den Kontrast verbessert, Bildelemente schärft, Farbtöne weicher macht, Glanzlichter reduziert, Schatten verstärkt, Rauschen minimiert und Belichtungsstufen anpasst. 

Es gibt unzählige kostenlose Tutorials auf YouTube zu diesem Thema. Und wenn du Geld zum investieren zur Verfügung hast, dann empfehlen wir, dies in Kurse zu stecken, die sich mit der Nachbearbeitung von Fotos beschäftigen. Kenntnisse in der Nachbearbeitung können deine  Reisefotografie um ein Vielfaches verbessern.

16. Beschäftige dich nicht mit Kameraausrüstung

Du brauchst keine ausgefallene Kamerausrüstung, um gute Reisefotos zu machen. Natürlich kannst du die teuerste Kamera auf dem Markt kaufen. Aber deine Reisefotografie wird dadurch nicht viel besser werden. Warum? Weil die Ausrüstung, die du verwendest, nicht der entscheidende Faktor ist. Genauso wie die Art des Pinsels, den ein Maler verwendet, diesen nicht zu einem großartigen Maler macht. Wissen, Erfahrung, Kreativität und Geduld machen dich zu einem großartigen Fotografen.

Profis verwenden teure Ausrüstung, weil sie damit eine größere Bandbreite an Bildern produzieren können. Zum Beispiel Sternfotografie bei extrem schwachem Licht. Oder schnelle Action-Tierfotografie. Oder weil sie große Kunstdrucke verkaufen wollen. Anstatt die neueste Ausrüstung zu kaufen, solltest du lieber unsere Reisefotografie-Tipps beherzigen und du wirst schnell Resultate sehen. 

17. Führende Linien

Es gibt einen einfachen Weg, um Reisefotos für Betrachter interessanter zu machen und um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen. Dabei handelt es sich es sich um führende Linien. Die grundsätzliche Idee ist, dass man Objekte oder andere Merkmale verwendet, um den Betrachter  zum Hauptmerkmal des Motivs zu führen. 

Einige Beispiele für führende Linien sind Straßen, Flüsse, Wanderwege, Gassen oder Bergkämme. Der Schlüssel liegt darin, das Auge des Betrachters zu lenken! Diese Fotografie-Regel ist sehr beliebt und macht jedes Foto professioneller. Das bedeutet aber nicht, dass man in jedem Foto führende Linien haben muss. Es ist nur ein weitere Werkzeug in deinem Tool-Kaste!

18. Spaß und Freude bewahren

Wenn man unterwegs ist, dann trifft man viele Reisefotografen, die ihre Fotografie sehr ernst nehmen. Und einige davon vergessen in ihrem Rausch ihre gute Kinderstube und fauchen schon Mal die ein oder andere Person an, die durchs Bild läuft. Sei nicht dieser Fotograf! Vergiss nicht, dass du nicht alleine bist. Andere Menschen wollen ebenfalls ein Foto schießen oder einfach nur die jeweilige Sehenswürdigkeit bestaunen. 

Sei nett zu anderen Fotografen, sei geduldig und behandle andere Fotografen so, wie du selbst behandelt werden möchtest! Und stell sicher, dass du nie den Spaß am Fotografien verlierst. 

Die 45 besten Reisetipps 2023

Du willst wissen, wie man die Welt bereist? Wir sind seit vielen Jahren in der weiten Welt unterwegs und haben die unterschiedlichsten Länder besucht. Dabei haben wir viel gelernt, was wir jetzt weitergeben möchten. Dabei sind 45 Reisetipps entstanden, die für jeden Urlauber interessant sind. 

Die besten Reisetipps für deinen Urlaub 

1. Geduld ist eine Tugend

Geduld zu haben ist aus unserer Sicht der vielleicht wichtigste aller Reisetipps. Mach dich nicht verrückt, wenn du bestimmte Dinge auf deiner Reise nicht kontrollieren kannst. Das Leben ist viel zu kurz, um sich auf Reisen ständig zu ärgern. Vor allem, weil es in vielen Ländern der Welt etwas anders zugeht, als in Mitteleuropa. Da muss man manchmal einfach geduldig sein! Du hast deinen Bus verpasst? Kein Problem! Denn es kommt sicherlich ein weiterer. 

Dieser Rat ist natürlich manchmal einfacher gesagt als getan. Aber es hilft auch oft, wenn man kurz durchatmet und sich bewusst macht, dass die Situation weitaus schlimmer sein könnte. Und wer weiss, wohin die Probleme dich am Ende leiten. Uns ist es oft passiert, dass verpasste Züge oder Busse dazu geführt haben, dass wir tolle Menschen kennengelernt haben und ungeplante Abenteuer erleben konnten. 

2. Der frühe Vogel, fängt den Wurm und vermeidet Menschenmassen 

Wir empfehlen, vor dem Sonnenaufgang aufzustehen, um die besten Attraktionen zu besuchen. Denn nur dann kannst du den Touristenmassen entkommen. Vor allem in der Hauptsaison, solltest du so früh wie nur möglich aus dem Bett kommen. In Städten wie Venedig oder Paris wird dir dieser Reisetipp viel Ärger und Zeit ersparen. 

Hinzu kommt, dass du den ein oder anderen magischen Sonnenaufgang an einigen der schönsten Orte der Welt beobachten kannst. Sonnenaufgänge über Angkor Wat in Kambodscha sind unvergesslich und stellen ein einmaliges Erlebnis dar. Außerdem lohnt sich das frühe Aufstehen auch, wenn du einzigartige Fotos von deinen Reisezielen machen willst. Denn aufgrund des weichen, diffusen Lichts ist es eine magische Zeit für Fotografen und die die es werden wollen. Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie man perfekte Reisefotos macht, dann sieh dir unsere Tipps für eine bessere Reisefotografie an. 

Ein letzter Punkt, den wir hier ebenfalls anbringen wollen, ist die Sicherheit. Viele Sehenswürdigkeiten sind am frühen Morgen weniger gefährlich, da viele der Trickbetrüger und Taschendiebe zu dieser Zeit noch nicht aktiv sind. 

3. Das tägliche Leben vor Ort aufsaugen 

Wenn du wirklich ein Gefühl für das Leben vor Ort bekommen möchtest, solltest du ein paar Stunden in einem Park oder an einer belebten Straßenecke verbringen. Einfach um zu beobachten, wie sich das tägliche Leben abspielt .

Nimm die Details wahr und saug die Gerüche, Farben, menschliche Interaktionen und Geräusche auf. Es ist ein bisschen wie Meditation! Auf diese Weise wirst du dein Reiseziel wirklich kennenlernen und noch lange nach der Abreise an diesen Ort erinnert werden. 

4. Lach über dich selbst 

Wenn du an neuen Orten unterwegs bist, wirst du dich mehr als einmal wie ein Idiot fühlen oder wie einer aussehen. Anstatt sich zu schämen, solltest du über dich selbst lachen. Du solltest  keine Angst davor haben, Fehler zu machen. Nimm das Leben nicht so ernst. Entspann dich einfach. 

5. Einen Gang zurückschalten

Versuch bitte nicht, auf deiner Weltreise 6 Länder in 6 Reisewochen zu packen. Ein vollgestopfter Reisekalender bringt mehr Nachteile als Vorteile mit sich. Die besten Erfahrungen macht man, wenn man sich wirklich Zeit nimmt, einzelne Länder und Orte zu erkunden. Auf diese Weise erfährst du Dinge, die nicht im Reiseführer stehen. Außerdem triffst du Menschen, die du sonst nie getroffen hättest. 

Wir haben zum Beispiel versucht, alle Norditalien Sehenswürdigkeiten in zwei Wochen zu besuchen. Dabei blieb uns an keine Ort die Zeit, um diesen wirklich kennenzulernen. Es macht viel mehr Sinn, wenn man sich für jeden Ort mehr Zeit nimmt. 

Um Zeit zu sparen, empfehlen wir außerdem, ein Auto zu mieten, wenn du auf Reisen bist. Natürlich kann es ein bisschen beängstigend sein, an einem fremden Ort Auto zu fahren. Aber es eröffnet unglaublich viele Möglichkeiten für zusätzliche Abenteuer! Zum Beispiel ist eine USA Rundreise ohne ein Auto eine echte Katastrophe. Auch, wenn es natürlich möglich ist. 

6. Gelegentliche Freiwilligenarbeit

Dieser Rat gehört zu den Reisetipps, die sicherlich nicht für jeden Reisenden umsetzbar sind. Wenn du zum Beispiel mit der Familie unterwegs bist, dann ist Freiwilligenarbeit vielleicht nicht unbedingt hilfreich. Aber wenn du alleine unterwegs bist oder vielleicht Geld sparen willst, dann kann es durchaus Sinn machen, wenn du gelegentliche Freiwilligenarbeit einplanst. 

Du kannst auf diese Weise interessante Menschen kennenlernen und je nach Projekt auch Kost und Unterkunft umsonst bekommen. Es gibt viele Anbieter und Webseiten die die Vermittlung mit Projekten weltweit anbieten. Wenn dies für deine Reiseplanung interessant ist, dann solltest du dich mit diesem Thea etwas genauer beschäftigen. Du solltest aber immer auf der Hut sein, denn es gibt durchaus einige Betrüger. 

7. Viele Reisefotos schießen 

Viele Orte und Menschen wirst du in deinem Leben nur einmal sehen. Wenn du dich an diese Momente erinnern willst, dann solltest du sicherstellen, dass du viele Fotos machst. Schöne Fotos sind die besten Souvenirs. Fotos kosten nichts, sind einfach zu teilen und nehmen keinen Platz im Gepäck ein. Mach auch viele Fotos von dir selbst mit anderen Menschen. 

Dabei solltest du aber auch nicht vergessen, nach der Aufnahme hinter der Linse hervorzukommen und die Aussicht zu genießen. Denn es ist auch wichtig, dass du den Moment geniesst. 

8. Lass dich nicht entmutigen

Nichts ist unmöglich! Wenn du Schwierigkeiten hast, irgendwohin zu gehen oder etwas zu unternehmen, solltest du nicht aufgeben. Du hast einfach noch nicht die beste Lösung gefunden oder die richtige Person getroffen. Hör nicht auf die, die dir erzählen, dass etwas nicht möglich ist. 

Wir können gar nicht zählen, wie oft uns gesagt wurde, dass es etwas nicht möglich sein, was dann später natürlich möglich war. Dies gilt sowohl für kleine Dinge wie den Besuch eines bestimmten Restaurants oder größere Abenteuer wie eine Patagonien Rundreise

Dieser Ratschlag gilt übrigens nicht nur für deine nächste Reise. Sondern sollte als ein Tipp für alle Lebenslagen verstanden werden. 

9. Außerhalb der Komfortzone beginnen die wahren Abenteuer 

Stell sicher, dass du Dinge ausprobierst, die ausserhalb deiner Komfortzone liegen. Je öfter du dies machst, desto mehr wirst du auch bestimmte Ängste überwinden. Du hast Flugangst? Setz dich in einen Flieger nach Mailand. Hast du Probleme mit Fremden zu sprechen? Sprich auf deinen Reisen andere Reisende oder Einheimische an, um zum Beispiel nach dem Weg zu fragen. Du bist dir über das ein oder andere Street Food auf Bali nicht sicher? Iss alles, was du finden kannst!

Natürlich solltest du bei allen diesen Dingen eine gewisse Portion gesunden Menschenverstand nutzen und Höflichkeitsregeln beachten. Der Grund, warum man auf Reisen soviel neues ausprobieren und Erfahrungen sammeln kann? Niemand kennt dich an deinem Reiseort und du hast die Möglichkeit, dich komplett neu zu erfinden. Du solltest diese Chance nutzen. 

10. Offen bleiben für neues und lokale Gegebenheiten

Du solltest den Lebensstil oder die Bräuche anderer nicht verteufeln, wenn sich diese von deinen  eigenen unterscheiden. Hör dir Meinungen an, mit denen du nicht unbedingt einverstanden bist. Es ist arrogant anzunehmen, dass deine Ansichten immer richtig sind und die anderen immer  falsch liegen. Leg Empathie an den Tag und versetz dich in die Lage deines Gegenüber. 

Du musst nicht allem zustimmen. Aber du solltest auch nicht von Anfang an eine unumstößliche Meinung haben. Du wirst überrascht sein, was du von anderen Menschen auf deinen Reisen lernen kannst. Manchmal muss man einfach nur richtig zuhören! 

11. Lass dich treiben und verlier dich 

Wenn du bestimmte Stadtteile erkunden willst und die nötige Zeit hast, dann solltest du dich einfach in den Straßen und Gassen verlieren. Am besten geht dies zu Fuß. Stell sicher, dass du den Namen deines Hotels griffbereit hast, damit du bei Bedarf mit einem Taxi wieder zurück kommst. Auf diese Weise wirst du Orte entdecken, die in keinem Reiseführer erwähnt werden. 

12. Flexibel bleiben und nicht alles überplanen

Natürlich macht es Sinn, wenn man bestimmte Teile einer Reise plant. Denn Planungssicherheit ist wichtig und diese sollte auch immer berücksichtigt werden. Aber du solltest auch Platz für unerwartete Abenteuer lassen. Was ist, wenn du in Canggu ankommst und realisierst, dass du hier länger als drei Tage bleiben willst? Dein Hotel in einem anderen Teil der Insel aber bereits gebucht ist und eine Stornierung unmöglich ist. 

Sei spontan und flexibel soweit dies zeitlich und finanziell möglich ist. Denn auf diese Weise wirst du einen schöneren Urlaub haben und mehr Abenteuer erleben. 

13. Lern zumindest ein paar Fremdwörter

Es ist in den wenigsten Ländern erforderlich, die jeweilige Landessprache fließend zu sprechen, wenn man dort seinen Urlaub verbringt. Allerdings empfehlen wir, dass du zumindest ein paar grundlegende Wörter der jeweiligen Sprache lernst. Selbst ein paar Spanisch Vokabeln werden deinen Urlaub in Südamerika oder Spanien zu einem noch besseren Erlebnis machen. 

Wenn du ein paar Wörter der jeweiligen Sprache sprichst, wirst du auch in der Lage sein, bestimmten Problemen aus dem Weg zu gehen. Du wirst dadurch auch viel Zeit und Geld sparen. Und die Menschen vor Ort, werden dich außerdem viel warmherziger empfangen. Außerdem muss das Erlernen von Fremdsprachen nicht schwer oder teuer sein. Du kannst zum Beispiel kostenlos unseren Französisch Sprachkurs belegen oder Schwedisch lernen

14. Pack eine eine zusätzliche Kreditkarte ein

Der Diebstahl deiner Kreditkarte kann ärgerlich sein und zu vielen Problemen führen. Vor allem, wenn du gerade in einem fremden Land unterwegs bist. 

Wenn deine Karte eingefroren, gestohlen oder vom Geldautomaten nicht mehr herausgegeben wird, gehen die Probleme erst richtig los. Dann ist es gut, wenn du eine zweite Kreditkarte zur Verfügung hast. Diese zweite Karte solltest du getrennt von deiner Brieftasche aufbewahren. Wenn deine  Brieftasche gestohlen wird, hast du dadurch immer noch Zugriff auf dein Reisekonto. 

15. Notier dir die Adresse deines Hotels

Nach einem langen Flug oder einem Tag, an dem du dein Smartphone bis zur Erschöpfung ausgereizt hast, kann der Akku schonmal den Geist aufgeben. Und wenn du dann die Adresse deines Hotels nicht irgendwo aufgeschrieben hast, wird es problematisch. Was willst du dem Taxifahrer sagen, wenn du die Adresse nicht kennst? 

Es klingt vielleicht erstmal banal. Aber wenn dir dies ein oder zweimal passier ist, dann wirst du verstehen, dass man sich diese Probleme leicht ersparen kann, indem man vorsorgt. 

16. Lies einen Reiseführer über dein Reiseziel 

Bevor du in einem fremden Land Urlaub machst, solltest du dich über dieses zumindest ein bisschen informieren. Auf diese Weise kannst du bereits vor Reisebeginn etwas über die Geschichte, Kultur und Sprache des jeweiligen Landes lernen. Dein Reiseerlebnis wird besser sein, wenn du ein paar Dinge über das Land weisst. 

Empfehlenswert sind vor allem die Reiseführer von Lonely Planet, die es im Grunde zu fast jedem Reiseziel gibt. Alternativ kann man auch einen Roman von einem lokalen Autor lesen, wenn man dies bevorzugt. 

17. Gönn dir was

Wir sind immer dafür, dass man auf Reisen Geld spart wo dies möglich ist! Wir haben sogar einen Beitrag verfasst, der dir Tipps gibt, wie man auf Reisen Geld sparen kann. Tatsächlich ist es möglich, viele Orte der Welt für unter 50 Euro pro Tag zu bereisen. Allerdings wird das Leben mit einem knappen Budget nach einer Weile langweilig. 

Es ist wichtig und gesund, dass man sich manchmal auch etwas gönnt und das Budget etwas überschreitet. Zum Beispiel lohnt es sich, wenn man ein paar Tage in einem schönem Hotel bucht,  anstatt nur in billigen Hostels zu übernachten. Iss in einem schicken Restaurant, um alle Facetten der jeweiligen Landesküche zu testen. Du solltest dein Geld nicht unnötig aus dem Fenster werfen. Aber ein bisschen Luxus sollte man sich schon gönnen. 

18. Ohrstöpsel und eine Augenmaske einpacken

Von allen Reisetipps, ist dieser vielleicht der unterschätzteste. Denn Ohrstöpsel und Augenmaske machen jede Reise besser. Denn damit kannst du weinende Babys, betrunkene Hotelgäste, bellende Hunden, hupende Autos und vieles andere ausblenden. Und auch eine bequeme Augenmaske ist eine lohnende Investition für Reisende. 

19. Eine Wasserflasche mitbringen 

Plastikmüll zerstört unseren Planeten! Auf Reisen ständig Wasser in Flaschen zu kaufen, ist unglaublich schlecht für die Umwelt. Aber Leitungswasser ist leider auch nicht überall sicher. Daher raten wir, dass du immer einer Wasserflasche auf deiner Packliste hast, die einen Wasserfilter enthält. 

Dadurch kannst du die selbe Flasche tausende Mal wiederverwenden und musst nicht immer wieder Plastikflaschen kaufen. 

20. Weniger einpacken 

In den meisten Fällen ist es so, dass du nur die Hälfte von dem brauchst, was du für deine Reise einpackst. Einer der besten Reisetipps ist, dass man beim packen der Koffer oder des Rucksacks effizienter wird. Je öfter du unterwegs bist, desto besser wirst du verstehen, was du wirklich brauchst und was nicht. Es reist sich immer angenehmer, wenn man mit weniger Gepäck unterwegs ist. 

Wenn du dir bei einem Gegenstand nicht sicher bisst, ob du diesen einpacken sollst, dann bedeutet dies in den meisten Fällen, dass du diesen nicht brauchst. Außerdem bekommt man die meisten Dinge auch an deinem Reiseort. 

21. Ersatz-Passfotos einpacken 

Dieser Reisetipp ist vor allem für diejenigen gedacht, die eine Weltreise planen und dabei in mehreren Ländern vorbeikommen. Denn die Visumbestimmungen für bestimmte Länder können schnell zu einem echten Problem werden. Oft benötig man auch zusätzliche Passfotos. Und dies überall und sofort zu bekommen ist nicht unbedingt einfach. Da ist es gut, wenn man vorbereitet ist. 

Bevor du aufbrichst, solltest du daher ein paar Passfotos einpacken, um später Zeit zu sparen und Ärger zu vermeiden. 

22. Einen zusätzlichen Smartphone-Akku einpacken

Es gibt nichts Schlimmeres, als mitten in einer perfekten Fotogelegenheit zu sein, aber wegen eines leeren Kameraakkus machtlos dazustehen! Daher solltest du nirgendwo hingehen, ohne 

einen Ersatzakku für dein Smartphone zu haben. 

Auf diese Weise verpasst du keine Fotogelegenheit und gleichzeitig hast du auch immer Zugriff auf die Reiseinformationen auf deinem Smartphone und kannst dieses in Notfällen zur Kommunikation verwenden. Ein Smartphone-Akku darf auf keiner Packliste fehlen. 

23. Gute Reiseschuhe mitbringen 

Auf Reisen und im Urlaub wirst du in den meisten Fälle sehr viel laufen. Vor allem, wenn du Geld beim Transport sparen willst. Daher solltest du in ein gutes Paar Reiseschuhe investieren. Diese sollten leicht, vielseitig, wetterfest und sehr bequem sein. Je nach Reiseort und Ausflugszielen bieten sich Sneaker, Sandalen und Wanderschuhe an. 

24. Packwürfel kaufen und richtig nutzen

Es ist fasst unmöglich, einen Koffer oder einen Rucksack auf Reisen organisiert zu halten. Dies kann einige Kopfschmerzen bereiten, die du dir leicht ersparen kannst. Denn die Lösung sind Packwürfel in unterschiedlichen Farben. Hierbei handelt es sich um kleine Reisetaschen mit Reissverschluss, mit denen du zum Beispiel die schmutzige von der sauberen Wäsche trennen kannst. 

Wir nutzen diese Art des Packens auf all unseren Reisen und sind damit immer gut gefahren. Es nimmt keinen zusätzlichen Platz weg und man findet immer sofort alles, wonach man sucht. 

25. Günstige Flüge buchen 

Die Flüge sind in vielen Fällen der teuerste Teile einer internationalen Reise. Aber wenn du ein paar Tricks und Reisetipps beachtest, kann du in Zukunft jede Menge Geld sparen. Zum Beispiel indem du 2 bis 3 Monate im Voraus buchst. Außerdem ist es empfehlenswert, wenn du dir Benachrichtigungen zu günstigen Tickets schicken lässt oder Alternativen im Auge behältst, die dich in die Nähe deines eigentlichen Reiseziels bringen. Hierzu empfehlen wir auch unseren Beitrag dazu, wie und wo man günstige Flüge findet. 

26. Iss viele lokale Lebensmittel

Du solltest auf Reisen von allem etwas probieren. Besonders, wenn du nicht weisst, was es ist. Frag Einheimische nach Empfehlungen. Iss Street Food von Verkäufern mit großen Schlangen vor der Tür. Street Food zu essen ist eine großartige Möglichkeit, auf Reisen Geld zu sparen!

Du solltest keine Angst davor haben, dass du dir eine Essenvergiftung einfängst. Dies passiert weitaus seltner, als du vielleicht denkst. Wenn du schon um die halbe Welt fliegst, solltest du auch probieren, was es nur vor Ort gibt. 

27. Teure Hotels und Resorts sind kein Muss

Du musst auf Reisen nicht in teuren Hotels übernachten. Es ist durchaus möglich, dass man jede Menge spart, wenn man in günstigeren Unterkünften übernachtet. Hostels, örtliche Pensionen und Couchsurfing sind alles Alternativen, die du dir ansehen solltest. Wenn du kein eigenes. Zimmer und Bad brauchst, dann sind auch Schlafsäle keine schlechte Entscheidung. 

Vor allem, wen du jeden Euro zwei Mal umdrehen musst, bevor du etwas kaufen oder buchen willst, solltest du bei der Übernachtung sparen.

28. Selber kochen und Geld sparen 

Einer der Vorteile von gemieteten Apartments auf AirBnb ist, dass man dort eine eigene Küche zur Verfügung hat. Dies ermöglicht, dass man selber kochen kann, was viel Geld spart. Wenn du Zuhause bist, isst du schließlich auch nicht jeden Tag im Restaurant. Und auch wenn natürlich viele Spezialitäten vor Ort ausprobieren sollte, ist es eine Gute Idee, dass man auch einfach Mal selber kocht. Außerdem ist der Besuch von Supermärkten im Ausland oft ein Abenteuer für sich. 

29. Reisekreditkarten für Prämien verwenden 

Wenn du oft unterwegs bist, dann macht es Sinn, eine Reisekreditkarte zu erwerben, die bestimmte Prämien mit sich bringt. Die Punkte und Meilen die man damit sammeln kann, können später in kostenlose Flüge, Hotels und viele andere Dinge eingetauscht werden. Damit kann man über die Jahre Tausende von Euro sparen, wenn man es richtig anstellt. 

Natürlich muss man sich mit diesem Thema etwas detaillierter beschäftigen und es gibt hier auch keine allgemeine Empfehlung, da jeder Reisende andere Voraussetzungen und Reisepläne mit sich bringt. Aber es kann nicht schaden, wenn man sich mit Reisekreditkarten etwas genauer auseinandersetzt. 

30. Iss nicht in Restaurants nahe Touristenattraktionen 

Restaurants, die bequem neben beliebten Touristenattraktionen liegen, sind immer überteuert. Wenn du beim Essen Geld sparen willst, solltest du einfach ein paar Straßen weiter gehen, um mehr für dein Geld zu bekommen. Die Restaurants an den Sehenswürdigkeiten sind zumeist auch überfüllt oder haben Warteschlangen vor der Tür. Spar Zeit, indem du ein bisschen von den ausgetreten Pfaden abweichst. Davon abgesehen, ist auch die Qualität nicht immer besser als die der Speisen, die du andernorts bekommst. 

31. Fürchte dich nicht vor anderen Ländern

Bestimmte Länder kommen in den Medien sehr schlecht weg und man bekommt schnell den Eindruck, dass man in diese lieber nicht reisen sollte. Dabei ist es oft so, dass viele dieser Länder gar nicht so unsicher sind, wie man dies auf den ersten Blick vielleicht vermutet. Natürlich sollte man nicht in ein Kriegsgebiet fahren oder Länderteile besuchen, die augenscheinlich aktuell bestimmte Probleme haben. 

Solange man einen gewissen Menschenverstand an den Tag legst und vorsichtig ist, sind die meisten Länder der Welt einen Ausflug wert. 

32. Immer einer Reiseversicherung abschließen 

Niemand denkt, dass er auf Reisen krank, verletzt oder ausgeraubt werden kann. Aber es passiert! Und zwar oft, wenn man am wenigsten damit rechnet. Verletzungen, Infektionen, Diebstähle sind alles Dinge, die einem im Urlaub und auf Reisen zustossen können. Und dann sollte man gut versichert sein. 

Mit einer Reiseversicherung musst du dir über diese Situationen keine Sorgen machen. Denn du wirst immer in guten Händen sein und die Betreuung bekommen, die du brauchst. Wenn du wissen willst, welche Versicherung für dich die beste ist, dann solltest du dir unsere Top 5 Reiseversicherungen ansehen. 

33. Sonnenschutz nicht vernachlässigen 

Stell dir vor du bist in deinem Traumurlaubsland und hast dir am ersten Tag einen Sonnenbrand eingefangen, der dich erstmal ein paar Tage außer Gefecht setzt. Und alles, weil du keine Sonnencreme aufgelegt hast. Ganz abgesehen davon, dass Falten und Hautkrebs als Spätfolgen eine echte Katastrophe sind. Es lohnt sich daher, wenn man gerade im Urlaub darauf achtet, einen Sonnenschutz dabei zu haben. 

Besonders wenn du in Äquatornähe oder in großen Höhen unterwegs bist, ist das Tragen von Sonnenschutz von entscheidender Bedeutung. Stell sicher, dass du Sonnencreme auf deiner Packliste hast und diese nicht vergisst. Denn in vielen Ländern wirst du eventuell nicht allzu schnell und einfach an guten Sonnenschutz herankommen. Und dies kann sich schnell rächen. 

34. Zusätzliches Bargeld für Notfälle einpacken 

Um sich für Notfälle abzusichern, solltest du an unterschiedlichen Orten und in verschieden Taschen zusätzliches Bargeld einpacken. Für den Fall der Fälle, ist es gut wenn du 200 Euro in Bar bei dir hast. Damit kannst du eigentlich überall erstmal über die Runden kommen, bis du eine Lösung gefunden hast. In manchen Ländern ist Bargeld außerdem wichtiger als in anderen. Informier dich vor Reisebeginn darüber, ob du an deinem Reiseziel vielleicht etwas mehr Bargeld brauchst.

Als Verstecke für Bargeld auf Reisen bieten sich unter anderem Kulturtaschen, der Rahmen eines Rucksacks oder Socken an. 

35. Dateien und Fotos absichern 

Wenn du ein Digitaler Nomade bist und dir wird dein Laptop gestohlen, bist du erstmal richtig aufgeschmissen. Und wenn du deine Daten und Fotos dann nicht irgendwo in der Cloud hast, wird es richtig problematisch. Wir empfehlen, neben der Absicherung von Fotos und Daten vor allem digitale und physische Kopien von Reisepass, Führerschein, Geburtsurkunde, Krankenversicherungskarte und wichtigen Telefonnummern für den Notfall bereitzuhalten.

36. Achte auf deinen Körper

Reisen können deinen Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn du von Ort zu Ort unterwegs bist, wird dein Immunsystem schwächer und auch deine Trainingsroutine wird schwer einzuhalten  sein. Zu wenig schlafen und zu viele lokale Süßigkeiten sorgen für den Rest. 

Daher solltest du auch auf Reisen gut zu deinem Körper sein. Ausreichend Schlaf, genug Wasser, eine gesunde Ernährung, Sonnencreme und viel Bewegung sind wichtig. Wenn du wissen willst, wie du Unterwegs fit bleibst, dann solltest du dir auch unsere Fitnesstipps für Reisende ansehen. 

37. Lass dich impfen 

Es macht keinen Spaß, in einem fremden Land krank zu werden. Und einige Länder haben ein höheres Risiko für bestimmte Krankheiten als Deutschland. Informier dich darüber, welche Impfungen für dein Urlaubsland empfohlen werden. Stell sicher, dass du dich rechtzeitig vor Beginn deiner Reise impfen lässt. Die Informationen zum jeweiligen Land findest du unter anderem auf der Webseite des Auswärtigen Amts

38. Gelegentlich allein reisen

Das Reisen mit Freunden und Familie macht viel Spaß und es ist schön, wenn man seine Erlebnisse mit einer anderen Person teilen kann. Aber wenn man alleine unterwegs ist, lernt man unglaublich viel über sich selbst und man erlebt komplett andere Abenteuer. Alleine zu reisen zwingt dich, Dinge selbst herauszufinden, neue Leute kennenzulernen und ungewohnte Situationen anzugehen.

Darüber hinaus entscheidest du alleine über die Aktivitäten und Erfahrungen, die du wirklich auf Reisen machen möchtest, ohne Einwände oder Einschränkungen von anderen. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, neue Lebenskompetenzen zu erlernen und um Selbstvertrauen zu tanken.

39. Verlasse die ausgetretenen Pfade

Du wirst diesen Reisetipp sicherlich schon oft gehört haben! Aber du solltest es trotzdem versuchen. Versuche auf deinen Reisen interessante und weniger bekannte Orte zu besuchen. Orte an denen vielleicht nicht so viele Touristen unterwegs sind. Auf diese Weise wirst du viele unvergessliche Reiseerlebnisse mache, die du sonst nie erlebt hättest. 

Das bedeutet nicht, dass du dir die beliebten Südamerika Sehenswürdigkeiten nicht ansehen solltest, wenn du auf dem Kontinent unterwegs bist. Aber es lohnt sich, wenn man auch ein paar Geheimtipps einplant und besucht. Wir würden zum Beispiel empfehlen, dass du dir diese Italien Geheimtipps sehr genau ansiehst. 

40. Ruf deine Familie regelmäßig an 

Wir empfehlen, dass du während deiner Reise eine Person hast, die du regelmäßig über den aktuellen Stand deiner Reise informierst. Das kann ein Familienmitglied, ein guter Freund oder die beste Freundin sein. Dies ist zum einen gut, um die Erfahrungen mit jemandem zu teilen. Aber es ist auch wichtig, dass eine Person weiss, wo du aktuell bist und wie es dir geht. Vor allem, wenn u eine Weltreise planst oder einfach länger unterwegs bist, solltest du dies tun. 

41. Freunde dich mit Einheimischen an

Auf andere Menschen zuzugehen und diese anzusprechen ist für viele von uns eine echte Herausforderung. Noch mehr, wenn man im Ausland unterwegs ist. Aber es lohnt sich, wenn man mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommt. Einer unsere besten Reisetipps ist daher, Augenkontakt herzustellen und zu lächeln. Du kannst auch einfach nach dem Weg fragen, um ein Gespräch zu beginnen. 

Es gibt mittlerweile auch viele Webseiten, die dir die Möglichkeit geben, andere Reisende oder Einheimische zu treffen. Menschen bereichern deine Reisen mehr als Sehenswürdigkeiten. Wenn du also die Möglichkeit hast, solltest du auf andere Menschen zugehen. 

42. Sag öfter Ja

Auf Reisen solltest du spontan sein und einfach öfters Ja sagen. Wenn dich jemand einlädt oder sich die Möglichkeit ergibt eine neue Aktivität auszuprobieren solltest du Ja sagen. Du wirst nie wissen, was du verpasst, wenn du nicht ja sagst! Es sind diese unerwarteten und ungeplanten Situationen, die deiner Reise Würze verleihen und später immer die besten Geschichten bieten. 

Dabei sollte man natürlich immer eine gewisse Vorsicht walten lassen und sich nicht in gefährliche Situationen begeben. Aber die Welt ist besser als es manchmal den Anschein hat und die meisten Menschen sind eine Bereicherung für deine Reisen. 

43. Schau bei örtlichen Tourismusbüros vorbei

Die meisten großen Städte haben ein lokales Tourismusbüro. Dies ist ein toller Ort, um Ideen für Aktivitäten in der Gegend zu erhalten. Frag nach Informationen und Empfehlungen und du wirst von den bestmöglichen Antworten profitieren. 

Bestimmte kostenlose Aktivitäten in der Nähe, familienfreundliche Orte, lokale Festivals, die gerade stattfinden, wirst du eventuell nur im Tourismusbüro vor Ort bekommen. Und daher lohnt es sich, wenn du zumindest Mal kurz vorbeischaust. 

44. Folge den Geschäftsreisenden

Du willst lange Sicherheitsschlangen am Flughafen umgehen? Dann reihe dich hinter Geschäftsreisenden ein, denn die reisen oft und wissen, was sie zu tun haben. Fernhalten solltest du dich von Familien mit Kindern. Denn die brauchen in den meisten Fällen weitaus länger, um durch die Sicherheitskontrolle zu kommen. Dadurch sparst zu Zeit, die du andernorts besser einsetzten kannst. 

45. Immer genügend Wasser trinken 

Auf Reisen solltest du immer genügend Wasser trinken. Dies gilt für Wanderstrecken und auch für lange Tage, an denen du alle Sehenswürdigkeiten abläufst. Besonders gilt dies aber auch für die Zeit im Flugzeug. Die Umluft in Flugzeugen ist supertrocken und stundenlanges Sitzen kann den Körper belasten. Die meisten Menschen trinken sowieso nicht genug Wasser und Fliegen macht es noch schlimmer. Auch dies trägt zum Jetlag bei. 

Daher macht es Sinn, vor dem Flug genug zu trinken und auch während des Flugs ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Auf einem Langstreckenflug hilft es außerdem, wenn du dich immer Mal wieder etwas bewegst. 

Wir hoffen, dass dir diese Reisetipps helfen werden, wenn du das nächste Mal im In- und Ausland unterwegs bist. Abschließend bleibt uns nur zu sagen, dass du einfach mehr reisen solltest. So schön es Zuhause auch sein mag. Es gibt auf der Welt soviel zu sehen und du solltest die Möglichkeit nutzen fremde Länder zu entdecken. 

Und wenn ein Traumreiseland zu teuer erscheint, dann solltest du nicht aufgeben, sondern nach Möglichkeiten suchen, die dir den Besuch erlauben. Zum Beispiel kannst du einen Job annehmen, den du auch von unterwegs machen kannst.