Bali auswandern 2022

Du willst nach Bali auswandern? Weisst aber nicht, ob dies der richtige Schritt ist, oder wo du mit der Recherche und Planung anfangen sollst? Wir haben einen kompletten Leitfaden zusammengestellt, der dir dabei helfen soll die richtige Entscheidung zu treffen. 

Auswandern ist immer eine schwierige Angelegenheit und dabei muss man viele verschiedene Aspekte berücksichtigen. Oft wird dieser Schritt als Traum dargestellt, der für jeden der richtige Schritt ist. Dabei muss man individuell sehr genau hinschauen, ob man langfristig nach Bali auswandern will und welche Vorbereitungen man dafür treffen sollte. 

Wir haben uns ganz genau angesehen, worauf man achten muss und was man wissen sollte, bevor man eine endgültige Entscheidung trifft. Du findest im Folgenden Tipps, Tricks, Checklisten, Erfahrungen und viele weitere Informationen um deine Entscheidung einfacher zu machen.

Nach Bali auswandern 

Die indonesische Insel Bali ist in den letzen Jahren zu einem Paradies für Auswanderer und Touristen geworden. Mittlerweile findet man hier eine riesige Auswanderer-Community an Orten wie Ubud, Canggu und Uluwatu.

Bali bietet soviel liebenswertes, dass es verständlich ist, dass viele Menschen hier nicht nur Urlaub machen wollen, sonder auch länger auf der Insel leben wollen. 

Das Leben auf Bali ist erschwinglich, das Essen ist gut, die Einheimischen sind sehr nett und man kann hier ein gutes Leben führen.

Wenn du aktuell darüber nachdenkst, nach Bali auszuwandern, dir aber nicht ganz sicher bist, solltest du dir unseren Leitfaden in Ruhe durchlesen und die Vor- und Nachteile abwägen. Nach der Lektüre wirst du in der Lage sein, eine Entscheidung zu treffen. 

Ankunft in Bali (Flughafen Denpasar)

Sobald du am Flughafen Bali in Denpasar ankommst, beginnt dein Abenteuer bereits. Du wirst viel Geduld benötigen und davon profitieren, wenn du dich gut vorbereitet hast. 

Taxifahrer werden dich belästigen und wahnsinnige Preise verlangen, um diejenigen auszutricksen, die neu auf der Insel sind. Der beste Weg, um nicht abgezockt zu werden, ist das Herunterladen von Apps wie Go Jek oder Grab. Mit diesen Apps kannst du eine Fahrer rufen, der dich abholt und zu deinem Hotel bringt. 

Wenn du die Taxifahrer am Flughafen umgehen willst, dann solltest du den Flughafen zu Fuß verlassen. Außerhalb des Flughafens wirst du kein Probleme haben, einen Motorradfahrer von Go Jek und Grab zu finden.

Eine SIM-Karte auf Bali bekommen

Die schnellste Möglichkeit, eine SIM-Karte zu bekommen, wäre direkt am Flughafen. Allerdings ist dies nicht die günstigste Möglichkeit. Alternativ findest du in jeder größten Stadt auf Bali viele Geschäfte, die SIM-Karten zu einem besseren Preis anbieten. In Kuta, Seminyak, Uluwatu, Ubud oder Canggu wirst du kein Probleme haben, eine SIM-Karte zu bekommen. 

Wie viel kostet eine SIM-Karte in Bali? Eine SIM-Karte kostet in Bali, je nach Datenplan und Anbieter, zwischen 2 und 5 Euro. Besonders beliebt ist Telkomcel, die das beste Signal in Bali haben.

Ein Motorrad auf Bali mieten

Wenn du planst, eine längere Zeit auf Bali zu bleiben, dann solltest du dir dein eignendes Motorrad zulegen. Das Motorrad ist die beste und günstigste Möglichkeit, um auf Bali voranzukommen. Du kannst entweder ein Motorrad oder ein Moped kaufen oder mieten. 

Wenn du zum Beispiel ein Motorrad mieten willst, dann solltest du ungefähr 50 Euro dafür einplanen. Dieser Preise enthält nicht die Benzinkosten. 

Ein Apartment, eine Villa oder ein Privatzimmer auf Bali mieten

Ein Zimmer, eine Villa oder eine Wohnung auf Bali zu finden ist super einfach. Du findest auf booking.com oder Airbnb eine riesige Auswahl an Unterkünften für jede Reisebudget. Die Kosten für deine Unterkunft in Bali hängen sehr stark davon ab, was du dir leisten willst oder kannst. Hier sind ein paar unterschiedliche Beispiele von Unterkünften mit den jeweiligen Preisen, um dir einen Vorstellung von den Kosten auf Bali zu geben. 

Beste Gegend für einen Aufenthalt auf Bali

Wenn du wissen willst, wo auf Bali man wohnen sollte, wirst du schnell feststellen, dass nicht jeder Ort für jeden Auswanderer perfekt ist. Je nach Persönlichkeit, Vorlieben und Beziehungssituation bieten sich unterschiedliche Orte auf Bali an. 

Canggu ist zum Beispiel sehr beliebt bei digitalen Nomaden, Surfern und Rucksacktouristen. Gleichzeitig ist es aber nicht gerade der ruhigste Ort auf Bali. Wenn du Partys, Strand und eine internationale Community willst, wirst du in Canggu sehr viel Spaß haben. 

Wenn du aber auf Surfen und eine friedlichere Atmosphäre stehst, könnte Uluwatu eine bessere Option für dich sein. Uluwatu ist im Vergleich zu Canggu relativ klein. Aber es wird auch hier nicht langweilig. 

Wenn dir Yoga und gesundes Essen wichtig sind, dann ist Ubud vielleicht eine  bessere Option für dich. Ubud ist bekannt für seine vegane und vegetarische Küche und die Yoga-Kurse. 

Die Wahl des richtigen Ortes auf Bali ist also eine sehr individuelle. Wir empfehlen, dass du dir auf YouTube unterschiedliche Videos zu den verschiedenen Städten ansiehst, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Du kannst dich später vor Ort immer noch anders entscheiden. Aber es macht schon Sinn, wenn man sich zumindest einen Eindruck davon verschafft, wie man auf Bali lebt. 

Benötigt man ein Visum für Bali?

Der Umzug nach Indonesien ist in Bezug auf ein Visum nicht so einfach. Wenn du auf Bali leben willst, solltest du dich als erstes um das Visum kümmern.

Mit einem deutschen Reisepass, bekommt man bei der Ankunft in Indonesien problemlos ein Visum, das 30 Tage gültig ist.

Nach Ablauf des Visums kannst du entweder das Land für ein paar Tage verlassen und dir bei Wiedereintritt ein neues Visum ausstellen lassen oder du kannst dein Visum bei den Behörden von Ort um weitere 30 Tage verlängern lassen. Eine Verlängerung des Visum kostet auf Bali 35 Euro.

Wenn du aber nach Bali auswandern willst, wird es schon etwas komplizierter. Denn wenn du mehrere Jahre oder sogar für den Rest deines Lebens auf die Insel der Götter willst, dann brauchst du mehr als ein Touristen-Visum.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um ein Langzeit-Visum zu bekommen. Die zwei Arten von Bali Visum, die dann in Frage kommen, sind:

  • ITAS
  • ITAP

Mehr Informationen zum Visum auf Bali, findest du auf der Seite des Auswärtigen Amt.

Coworking Spaces auf Bali

Bali entwickelt sich immer mehr zu einem der wichtigsten Reiseziele für digitale Nomaden weltweit. Die meisten der Auswanderer, die hier leben, arbeiten im Internet und verdienen dort ihr Geld. 

Daher ist es bei der Wahl des richtigen Wohnortes für viele auch Seher wichtig, wie gut das Internet vor Ort ist und welche Co-Working-Option es gibt. 

Es gibt Coworking-Möglichkeiten an vielen Orten in Bali. In Ubud, Canggu, Kuta, Seminyak und Legian wirst du als digitaler Nomade immer einen Ort finden, an dem du arbeiten kannst. 

Coworking Spaces in Canggu

In Canggu gibt es drei beliebte Coworking Spaces. Am teuerstem, aber auch am  beliebtesten ist Dojo. Das einzig Probleme hier ist, dass es durchaus schwierig sein kann, einen Platz zu bekommen. 

Gute Alternativen sind Outpost Canggu und Tropical Nomad, wo du dich sehr gut auf deine Arbeit konzentrieren kannst. 

Beste Cafés mit gutem WLAN in Canggu

Wenn du lieber in einem Café arbeiten in Bali arbeiten willst, dann ist Hungry Bird in Canggu eine sehr gute Wahl.  Das Personal ist nett, das WiFi funktioniert normalerweise gut und es arbeiten auch viele andere Auswanderer und digitale Nomaden dort. Dies gibt dir auch die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu schließen. Alternativen sind unter anderem Milk and Madu, Mily by Nook, Alter Ego, District, Two Tree Eatery und Café Cinta.

Wäsche waschen auf Bali

Wenn du keine Unterkunft mit eigener Waschmaschine hast, dann wirst du fron sein zu erfahren, dass es überall Wäschereien gibt, die sehr günstig sind. Berechnet wird entweder pro Kilo oder pro Stück. In den meisten Fällen ist die Wäsche am nächsten Tag fertig. 

Gesundheit und Essen

Es gibt so viele großartige Restaurants und Cafés auf Bali, die traditionelle balinesische Speisen und internationale Gerichte anbieten. Hier ist eine kleine Auswahl an Restaurants und Cafés auf Bali, die du während deines Aufenthalts besuchen solltest. 

Freizeit & Fitness auf Bali

Auf Bali kann man viele Möglichkeiten finden, um fit zu bleiben. Es gibt  viele Fitnessstudios, Yogakurse und CrossFit-Studios auf Bali. Auch Surfen ist auf Bali sehr beliebt und wir empfehlen, dass du an einem Surfcamp teilnimmst oder Surfunterricht in Anspruch nimmst, während du dort bist.

Bali Kosten

Das Leben auf Bali ist vergleichbar mit anderen beliebten Orten in Südostasien. Dementsprechend sind auch die Bali Kosten relativ übersichtlich, wenn man es mit anderen Auswander-Zielen vergleicht.  Wenn du überlegst, wohin auswandern mit wenig Geld, dann ist Bali durchaus eine Möglichkeit. Denn du kannst hier ein schönes und komfortables Leben auf führen, ohne zu viel auszugeben.

Während du in einem Hostel problemlos für etwa 300 Euro pro Monat auf Bali leben kannst, kostet eine eigene Wohnung zwischen 1000-1500 Euro pro Monat. Und damit ist der größte Teil der Lebenshaltungskosten bereits verplant. 

Natürlich können die Kosten in Bali auch explodieren, wenn du jeden Tag in teuern Restaurants essen willst. Aber Bali eigentlich ein Ort, an dem du gut leben kannst, ohne zu viel auszugeben. Viele Deutsche, die nach Bali auswandern, wählen die Insel, weil man hier mit einem kleinen Budget gut leben kann. 

Wenn du mehr über die Lebenshaltungskosten auf der Insel erfahren willst, dann solltest du dir unsere Übersicht über die Bali Kosten ansehen. 

Ist Bali sicher?

Die Situation auf Bali ändert sich schnell. Es ist nicht immer supersicher und es gibt viele Bali Erfahrungen, die von heiklen Situationen berichten. Hier sind meine Top Bali Tipps für eine höhere Sicherheit und Dinge auf die du achten musst: 

Du solltest immer sicherstellen, dass du dein Geld von einem sicheren Geldautomaten bekommst. An einigen Orten, wie Gili T oder Nusa Penida, wo die Geldautomaten begrenzt sind, gibt es viele Erfahrungen, die von Problemen mit ihren Kreditkarten berichten. Am besten ist es daher auch, dass man eine Kreditkarte hat, die man jederzeit sofort sperren lassen kann. 

Vergiss niemals deine Kreditkarte am Geldautomaten. Viele Menschen nehmen ihr Geld und vergessen tatsächlich ihre Karte.

Wenn du Nachts mit dem Moped unterwegs bist, solltest du deine Handtasche untere einen Mopedsitz packen, falls dies möglich ist. Denn immer wieder kommt es dazu , dass jemand nach deinem Hab und Gut greift, während du fährst. Gleiches gilt für Smartphones. Hier sollte man durchaus ein Augenmerk drauf legen. 

Nutze Apps wie Go-Jek und Grab, da die Fahrer Bewertungen haben. Dadurch kannst du dir sicher sein, als bei einem zufälligen Fahrer am Straßenrand.

Für Frauen würden wir empfehlen, Nachts nicht alleine umher zu laufen. Es gibt viele Erfahrungen von Frauen, die aalgegrabscht werden. Das bedeutet nicht, dass dies immer und jedem passiert, der nach Bali auswandert. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. 

Werde Mitglied in einigen der großen Facebook-Gruppen für Auswanderer in Bali, um mehr Informationen zu aktuellen Ereignissen zu bekommen. Auf diese Weise findest du auch immer sehr schnell die neuesten Infos zu Visa, Geldautomatenbetrug oder zwielichtigen Gegenden.

Beste Reisezeit für Bali?

Was ist die beste Reisezeit für Bali? Die beste Reisezeit für Bali liegt zwischen  April bis Mai und im September. Allerdings hat auch die Regenzeit in Bali viel Vorteile, die man aber erst als Auswanderer wirklich zu schätzen lernen wird. 

Die Regenzeit beginnt etwa Ende Oktober und dauert bis März. Es regnet nicht den ganzen Tag, aber an den meisten Tagen regnet es für ein paar Stunden. Es kann entweder Morgens, Nachmittags oder Abends regen, aber Sie werden auch den Rest des Tages viel Sonnenschein genießen. 

Der Regen kann sehr schnell einsetzen, sodass du möglicherweise länger in einem Restaurant steckst, als du erwartet hast! Es ist daher eine gute Idee, immer eine Regenjacke im Moped zu haben. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Unterkünfte während der Regenzeit billiger sind!

Nun solltest du eine bessere Vorstellung davon haben, ob du nach Bali auswandern willst, wo du auf Bali leben kannst und auf welche Dinge du achten solltest. 

20 Ding, die du wissen musst, bevor du nach Bali auswandern kannst 

1. Du benötigst ein Visum, um Bali zu besuchen oder dort zu leben. Du kannst zum Beispiel mit einem Touristenvisum nach Bali einreisen, das 30 Tage gültig ist. Wenn du auf 60 Tage verlängern möchtest, musst du beim Betreten des Flughafens ein Visum bei der Ankunft erwerben. Dann kannst du dein Bali Visum bei der Einwanderungsbehörde verlängern. Alternativ kann ein 60-Tage-Visum vor der Abreise aus Deutschland über das indonesische Konsulat organisiert werden. Darüber hinaus ist das Ruhestandsvisum eine Option, das Ihnen bis zu fünf Jahre problemlosen Aufenthalt ermöglichen kann. Wenn du also als Rentner nach Bali auswandern willst, solltest du dich mit diesem Visum beschäftigen. 

2. Je nach gewähltem Visum können Visa-Runs erforderlich sein. Wenn ein Visum abläuft, musst du Indonesien verlassen, bevor du ein weiteres Visum bei der Ankunft kaufen oder ein längeres Visum organisieren kannst. Die meisten Auswanderer reisen nach Singapur oder Australien und holen sich dann ein neues Visum, wenn sie zurück in Bali sind. Diese Visa-Runs sollte man aber gut planen, damit es nicht zu teuer wird. 

3. Du brauchst eine Krankenversicherung, wenn du nach Bali auswandern willst.  Eine Reiseversicherung oder eine alternative Versicherung ist wichtig, damit du im Notfall in der Lage bist die Kosten zu tragen. Private Krankenhausaufenthalte auf Bali können kostspielig sein und die Kosten für die Rückkehr nach Hause in einem medizinischen Notfall können bis zu 40000 Euro betragen. Lesen Sie das Kleingedruckte und stellen Sie sicher, dass Ihre Bedürfnisse abgedeckt sind. Diebstahl und Verkehrsunfälle sind die wichtigsten Dinge, die abgedeckt werden müssen. Auch hier ist Vorsicht besser als Nachsicht. 

4. Bali liegt etwa acht Grad südlich des Äquators und daher erwartet dich das ganze Jahr über ein tropisches, warmes und feuchtes Klima.

Auf Bali gibt es im Grunde nur zwei Jahreszeiten: Die Trockenzeit und die Regenzeit. Die Trockenzeit dauert von April bis September. Heiße und trockene Tage mit strahlend blauem Himmel und einer Temperatur von etwa 30 Grad sind der Normalfall. 

Die Ostseite der Insel profitiert von Juni bis August von ein paar starken starken Winden und die Tage sind etwas kühler. 

Die Regenzeit dauert von Ende Oktober bis Anfang März. Zu Beginn gibt es unerwartete Regengüsse die über den Tag verteilt sind. Aber von Dezember bis Februar kannst du mit ausgedehnten Regentagen rechnen, Es ist nicht kalt und alles nimmt seinen Gang. Aber irgendwie vermisst man schon für eine Lange Zeit die Sonne. 

5. Auf Bali herumzukommen ist nicht schwer. Wenn du nicht selbst fahren willst, dann kannst du auf die vielen Taxis und privaten Fahrer zurückgreifen. Wenn du hier ein Auto fahren möchtest, ist ein internationaler Führerschein notwendig. Wenn du ein Moped fahren willst, solltest du dich mit den Straßen und den  Straßenverkehrsregeln vertraut machen. In den touristischen Gegenden von Bali solltest du außerdem an den meisten Tagen mit viel Verkehr rechnen. 

6. Das Wechseln von Währungen ist relativ preiswert. Es fallen allerdings Gebühren an, wenn du dein internationales Bankkonto für unterschiedliche Zwecke verwenden willst. Achte darauf, dass du nur eine Wechselstube nutzt, die eine PT-registrierte Nummer vorweisen kann. Lass dich von besseren  Wechselkursen bei einigen Anbietern nicht blenden. Ein Ausländer kann kein indonesisches Bankkonto eröffnen, es sei denn, er besitzt ein KITAS.

7. Die Lebenshaltungskosten auf Bali hängen sehr stark von deinem Lebensstil ab. Die Kosten auf Bali sind im Allgemeinen billig, aber wenn du importierte Steaks essen oder Spirituosen und Wein trinken möchtest, muss dein Budget natürlich höher sein.

Villenmieten müssen meistens immer im Voraus und in bar bezahlt werden. Wenn du ein Jahr oder länger im Voraus bezahlen kannst, ist es möglich einen besseren Preis auszuhandeln, wodurch man langfristig Geld spart. Sie können auf Bali keine eigene Immobilie besitzen! Dies ist nur möglich, wenn Sie einen Einheimischen als Eigentümer einsetzen. Aber dieser Vorgang ist kompliziert und erfordert eine detaillierte Recherche. 

8. Tradition und Kultur sind ein fester Bestandteil des balinesischen Lebens. Opfergaben werden den ganzen Tag über auf den Wegen und Straßen platziert und sollten nicht verunreinigt werden.

Ein Tempel sollte nicht ohne die richtige Kleidung betreten werden und Schultern und Oberschenkel sollten bedeckt sein. Wenn du auf eine Zeremonie stößt, solltest du etwas Abstand halten und bleibe ruhig, wenn du feststellst, dass Straßen aufgrund einer Zeremonie gesperrt sind. Die Balinesen lieben es, wenn du dich für ihr tägliches Leben interessierst. Allerdings sollte man dies mit Respekt tun. 

Lerne mehr über die Kultur. Es ist zum Beispiel unhöflich, mit dem Finger zu zeigen und du solltest einem Kind oder einem Erwachsenen nicht den Kopf tätscheln.

9. Wenn du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, solltest du dich vergewissern, dass du entweder genügend im Reisegepäck hast oder diese auch wirklich vor Ort zu kaufen sind. Nicht alle Medikamente sind auf Bali erhältlich und obwohl du möglicherweise etwas ähnliches von einem örtlichen Arzt erhalten kannst, wirkt es bei dir möglicherweise nicht gleich. Dies solltest du mit deinem Arzt besprechen, bevor du nach Bali auswandern willst.

10. Obwohl Bali viel weiter entwickelt ist als die meisten indonesischen Regionen, werden internationale Hygienestandards nicht immer eingehalten.

Erwägen Sie Impfungen, bevor Sie nach Bali auswandern, da die meisten Impfpläne vier bis acht Wochen vor der Abreise durchgeführt werden müssen. Impfungen gegen Malaria, Hepatitis A, Tetanus und Typhus sollten alle in Betracht gezogen werden.

11. Ausländer dürfen in Indonesien nicht arbeiten, es sei denn, sie haben eine Arbeitserlaubnis (KITAS). Dies bezieht sich auch auf Freiwilligenarbeit. Wenn du ein  Unternehmen gründen willst oder in einem Unternehmen arbeiten solltest, wäre die Gründung einer PT-Gesellschaft, ähnlich einer GmbH, der beste Weg.

12. Auswandern nach Bali ist nicht wie ein Umzug in eine andere Stadt innerhalb Deutschlands. Du lässt Familie und Freunde zurück und fängst noch einmal von vorne an. Daher ist es wichtig, dass du rauskommst und neue Leute triffst. Die Mehrheit der Auswanderer auf Bali sind gastfreundlich und bereit, dir bei der Eingewöhnung in dein neues Leben zu helfen. Auch mit den Balinesen sollte man versuchen Freundschaften zu schließen, wenn sich dies ergibt. 

14. Indonesisch lernen. Natürlich kommt man in den Touristengebieten gut mit Englisch zurecht. Aber auch dort findet man Balinesen, die nicht gut Englisch sprechen. Wenn du in den Norden der Insel reist, wird es noch schwieriger, sich zu unterhalten. Nimm dir Zeit, Indonesisch zu lernen. Selbst wenn du nur die grundlegenden Wörter lernst, wird dir dies bei deinem Aufenthalt helfen. Jetzt Indonesisch lernen. 

15. Wenn du langfristig auf Bali leben willst, musst du mindestens eine Person beschäftigen. Bei vielen Auswanderern ist dies eine Haushaltshilfe, die zu dir nach Hause kommt und die von dir angewiesenen Aufgaben erledigt. Das durchschnittliche Gehalt für eine Haushälterin, die 20 Stunden pro Woche arbeitet, beträgt 80 Euro pro Monat.

16. Das Leitungswasser ist nicht trinkbar! Zähneputzen ist in Ordnung, aber schlucke das Wasser nicht und trinke definitiv kein Leitungswasser. Wasser in Flaschen ist leicht erhältlich, aber um das ständig wachsende Müllproblem zu lösen, solltest du die Verwendung von nachfüllbaren Flaschen in Betracht ziehen.

17. Du musst langsamer werden. Alles wird in Bali-Zeit erledigt. Dies lernt man schnell, nachdem man kurze Zeit hier gelebt hat. Wenn du eine Wartung durchführen musst, kann aus 9 Uhr schnell 14 Uhr werden. Das Warten auf eine Mahlzeit in einem Restaurant kann bis zu 30 Minuten dauern. Geduld ist eine Tugend und du solltest versuchen die Zeit zu geniessen. 

18. Online-Shopping steht auf Bali noch ganz am Anfang. Du kannst theoretisch Produkte auf Amazon bestellen, aber die Lieferung wird schnell zum Problem. Pakete kommen normalerweise nie an und wenn diese bei einem Postamt landen, musst du nachweisen, dass es dein Paket ist. Einige Auswanderer berichten sogar von Bestechungsgeldern. Lazada und Shopee sind zwar Alternativen zu Amazo, aber auf diesen Seiten kommt man ohne Indonesisch nicht allzu weit. 

19. Die wunderschönen Villen mit Open-Air-Living auf Bali sind ein tolle Sache. Aber du solltest dir bewusst machen, dass du nicht alleine leben wirst. Ameisen und Mücken sind in den meisten Gegenden unvermeidlich. Man lernt mit ihnen zu leben.

20. Nach Bali auswandern ist anders, als ein Urlaub auf der indonesischen Insel der Götter. Bestimmte Besonderheiten wirst du erst kennenlernen, wenn du wirklich längere Zeit auf Bali lebst. Daher ist es auch so wichtig, dass man bestmöglich vorbereitet ist. Eine perfekte Verbreitung gibt es aber nicht. Denn jed Erfahrung, die du liesst oder dir anschaust, wird von deinen Erfahrungen abweichen. Das Leben auf Bali ist definitiv ein Abenteuer. Daher haben wir im Folgenden auch nochmals eine Bali Checkliste für dich zusammengestellt.