12 Neapel Geheimtipps für den nächsten Urlaub

Sie sind auf der Suche nach Neapel Geheimtipps? Dann sind Sie hier genau richtig. Denn wir haben uns ganz genau erkundigt, was es neben den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt noch zu entdecken gibt. Dabei sind wir auf einige erstaunliche Attraktionen gestossen, die Sie unbedingt sehen sollten. Sie werden von der Lebendigkeit, dem historischen Reichtum, den künstlerischen Schätzen, dem köstlichen Essen und der authentischen italienischen Atmosphäre in Neapel fasziniert sein. 

12 Neapel Geheimtipps 

Hier sind 10 Neapel Geheimtipps, die sich hinter den berühmteren Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht verstecken müssen. Wenn Sie keine Lust mehr auf von Touristen überlaufende Attraktionen haben, dann sind die folgenden Orte und Aktivitäten in Neapel genau richtig für ihren nächsten Urlaub und Städtetrip. 

1. Lago D’Averno

Der Lago D’Averno ist eine friedliche grüne Oase inmitten von Neapel und wird von Einheimischen regelmäßig besucht. In der Antike galt der See als Tor zur Hölle, heute ist es einer der schönsten Seen Süditaliens. Dieser Neapel Geheimtipp wurde von der Natur überholt und Sie werden überall römische Ruinen finden. Der Lago D’Averno ist das perfekte versteckte Juwel, wenn Sie nach einem Ort zum Entspannen suchen.

2. Castello Aragonese von Baia

Castello Aragonese di Baia ist eine alte Burg, die die gesamte Bucht von Pozzuoli überragt. Dieser Geheimtipp ist gut erhalten und reich an römischen Überresten, die in der Gegend von Campi Flegrei gefunden wurden. Es ist eine Sehenswürdigkeit Neapels, die die nu wenige Touristen sich ansehen. Dabei verzaubert dieser Ort jeden Besucher, der hier vorbeikommt. 

In den meisten Neapel Reiseführern findet man diesen Geheimtipp überhaupt gar nicht. Dabei ist diese Sehenswürdigkeit ein absolut Muss, wenn man hier unterwegs ist. 

3. Höhlen des Fontanelle-Friedhofs

Die Fontanelle Cemetery Caves sind vielleicht die gruseligsten Neapel Geheimtipps auf unserer Reiseliste. Es ist ein Ort, der aus einem Kult hervorgegangen ist, der sich der Pflege der alten Toten verschrieben hat. Dieser Ort beherbergt eine Sammlung von Schädeln der Pest von 1656 und von denen, die bei den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs ihr Leben verloren haben. Bis zum Zweiten Weltkrieg war dieser Ort mit Tabus verbunden, aber dann diente er als Schutzraum vor Bombenangriffen! Wenn Sie nach sehr speziellen und ungewöhnlichen Aktivitäten in Neapel suchen, dann ist diese Attraktion die perfekte Wahl. 

4. Bourbon-Tunnel

Ein weiterer unterirdischer Geheimtipp in Neapel ist der Bourbon-Tunnel. Dieser Tunnel, der zunächst unvollständig blieb, wurde während des Zweiten Weltkriegs als einer der Schlüsselpunkte für Neapel identifiziert. Da Neapel eines der am stärksten von Bomben getroffenen Ziele in Italien war, diente der Tunnel als Luftschutzbunker für Tausende. Sie können Artefakte wie Kinderspielzeug, Gasmasken und andere Trümmer aus der Kriegszeit wie faschistische Statuen und während des Krieges verwendete Fahrzeuge sehen. Der Tunnel wurde jedoch in den 2000er Jahren restauriert und in eine Sehenswürdigkeit verwandelt. 

5. Kirche Santa Luciella ai Librai

Sie finden dieses versteckte Juwel in den engen Gassen des Stadtzentrums. In der Nähe der berühmten Via dei Presepi. Die unterirdische Krypta der Kirche wurde einst als Begräbnisstätte genutzt. Mitglieder des neapolitanischen Totenkultes kamen oft hierher, um zu beten. Sie beteten oft besonders für den „Schädel mit Ohren“ und hofften, dass diese anatomische Kuriosität als Bote zwischen den Welten der Lebenden und Toten fungieren würde. Der Schädel macht seinem Namen alle Ehre, denn er hat zwei mumifizierte Knorpelstücke. Eines auf jeder Seite, das Ohren ähnelt. 

6. MUSA Anatomiemuseum

Neapel beherbergt eines der exzentrischsten Anatomiemuseen Italiens. Das Museum ist vollgepackt mit antiken römischen medizinischen Werkzeugen, anatomischen Skulpturen aus Wachs und in Formaldehyd konservierten mutierten Exemplaren. Sie werden auch die Schädel von Opfern finden, die starben, als der Vesuv im Jahr 79 n. Chr. in Pompeji ausbrach. Dieses Museum ist eine Sehenswürdigkeit in Neapel, für die ganzen Familie. Sie können etwas über die Prozesse der Einäscherung und Versteinerung erfahren,  die Entwicklung der medizinischen Ausrüstung und die Modernisierung der neapolitanischen Krankenhäuser und die Pflege von Studien in Physiologie und Pharmakologie.

7. Insel Procida

Für einen Tagesausflug von Neapel aus, sollten Sie einen Besuch der kleinen Insel Procida einplanen. Mit der Fähre dauert es ungefähr eine Stunde, bis Sie am Ziel sind. Die Insel beheimatet malerische Häuser, die in den Farbtopf eines Künstlers gefallen zu sein scheinen. Sie sind in leuchtendem Pastellrosa, Gelb, Blau und Weiß gehalten. Erleben Sie das echte Italien, während Sie durch die gepflasterten Straßen schlendern.

8. Nationales Eisenbahnmuseum von Pietrarsa

Das Nationale Eisenbahnmuseum von Pietrarsa ist in den alten bourbonischen Werkstätten untergebracht, die 1840 auf Befehl von Ferdinand II. gegründet wurden. Sie können die Geschichte der Eisenbahnen in Italien von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu den heutigen Hochgeschwindigkeitszügen bestaunen. Es sind viele Lokomotiven ausgestellt und ein Großteil des Museums ist überdacht. Das Museum eignet sich also auch für regnerische Tage. 

9. La Chiesa di Santa Maria

Neapel hat viele schöne Kirchen, aber diese ist ein wahres Juwel. Die Kirche wurde in der Zeit erbaut, als der „Kult der Seelen im Fegefeuer“ von der katholischen Kirche anerkannt wurde. Es gibt tatsächlich zwei Kirchen, die sich spiegeln. Eine an der Oberfläche und eine unterirdisch, die mit Ausnahme eines schwarzen Kreuzes, das das Fegefeuer symbolisiert, keinerlei Dekoration aufweist. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie eine Kirche wie diese an einem anderen Ort auf der Welt sehen werden. Beachten Sie, dass Sie an einer geführten Tour teilnehmen müssen, um Zugang zum unterirdischen Bereich zu erhalten.

10. Palazzo Don’Anna

Dies ist eines der berühmtesten Gebäude in Neapel, voller Geschichten und Legenden. Man sagt, dass hier die Geister zweier Liebender leben, deren Romanze gescheitert ist. Die Architektur und Lage mit Blick auf das Meer sind beeindruckend. Im Inneren gibt es viele Überraschungen. Darunter Kajaks, die gemietet werden können, und eine Höhle, in der alte Handwerker Holzboote bauen. Denken Sie daran, dass dieser Palast keine typische Touristenattraktion ist.

Öffentliche Besuche sind nicht einmal erlaubt! Versuchen Sie, den Hausmeister zu bitten, Sie hereinzulassen, damit Sie etwas wirklich Unvergessliches erleben können.

11. Pontile di Bagnoli

Einheimische, die gerne laufen oder einfach dem Lärm der Stadt entfliehen möchten, kommen hierher. Pontile di Bagnoli ist ein Ort, der ins Meer ragt und Sie  können das Wasser hier fast berühren. Die herrliche zwei Kilometer lange Seebrücke und die wunderschöne Landschaft machen diesen Ort zu einem Geheimtipp der Stadt. 

12. Rione Tera

Diese kleine Akropolis erstrahlt mittlerweile wieder in voller Pracht. Ein Ort von großer historischer Bedeutung, voller Schönheit, hat aber gleichzeitig eine schwierige Geschichte zu erzählen. Es ist vielleicht eines der größten Symbole des Bradyseismus und des anschließenden Erdbebens. Es ist eine vielschichtige Stadt, in der Sie viele Jahrhunderte Geschichte erleben können, von der Pracht der Römerzeit über ihre Aufgabe bis hin zu ihrer wunderbaren heutigen Erholung. 

Neapel gehört zu den schönsten und bekanntesten Städten Italiens. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten, gibt es aber auch viele Neapel Geheimtipps und wir hoffen, dass unsere Vorschläge den Weg in die Urlaubsplanung finden werden. Wenn Sie nach mehr Sehenswürdigkeiten suchen, dann sollten Sie sich auch unsere Italien Geheimtipps ansehen.