Südstaaten Rundreise und Sehenswürdigkeiten

Es gibt so viele erstaunliche, schöne und einzigartige Orte im Süden der Vereinigten Staaten, die man besuchen kann. Die Südstaaten machen einen großen Teil der USA aus. Wenn Sie also vorhaben, Rundreisen in diesem Land zu unternehmen, werden Sie irgendwann im Süden landen. Und Sie werden begeistert sein. Wir haben die schönsten Sehenswürdigkeiten für eine Südstaaten Rundreise zusammengetragen, damit Sie ihren Urlaub besser planen können. Egal, ob Sie einen Roadtrip in den Süden unternehmen, einen bestimmten Bundesstaat erkunden oder einen US-Nationalpark durchqueren möchten. Was auch immer Sie in den Süden führt, es ist eine Reise wert!

35 Südstaaten Sehenswürdigkeiten 

Im Folgenden wollen wir die schönsten Südstaaten Sehenswürdigkeiten vorstellen, die auf einer Rundreise nicht fehlen dürfen. Suchen Sie sich ihre Favoriten heraus und lassen Sie uns wissen, was ihre persönlichen Highlights sind.

1. Providence Canyon, Georgia

Der Providence Canyon State Park bietet eine der schönsten Landschaften in Georgia und ist zu 100% einen Besuch wert, wenn Sie in diesem Bundesstaat sind. Der Providence Canyon ist als Georgias „Little Grand Canyon“ bekannt und eignet sich hervorragend als Tagesausflug für Naturliebhaber und Wanderer. Mit über 400 Hektar, die es zu erkunden gilt, werden Sie so viel Spaß beim Aussuchen der besten Fotospots haben.

Wenn Sie sich die Wanderwege ansehen möchten, stehen Ihnen viele mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. Es gibt viele malerische Aussichtspunkte, die einen Blick auf die vielen Schluchten ermöglichen. Wenn Sie im Juli oder August zu Besuch kommen, halten Sie Ausschau nach der seltenen Blüte der Plumleaf Azalee. Sie können in diesem Park auch campen, wenn Sie länger in der hübschen Gegend bleiben möchten.

2. Ginnie Springs, Florida

Ginnie Springs ist eine wunderschöne Oase mit heißen Quellen in Florida! Mit schockierend blauem, kristallklarem Wasser werden Sie sich fühlen, als wären Sie ins Paradies gereist. Wenn Sie nach einem Ort zum Entspannen suchen, ist dies einer der besten Orte im Süden. Verbringen Sie Zeit mit Schwimmen oder Paddle-Boarding in diesem beständigen Wasser. Wenn Sie im Tauchen ausgebildet sind, ist dies ein großartiger Ort zum Tauchen. Und es gibt viele Höhlen zu erkunden.

Ginnie Springs kann aufgrund seiner Beliebtheit im Sommer ziemlich voll werden, aber wenn Sie im Frühjahr oder Herbst kommen, können Sie die schlimmsten Menschenmassen vermeiden. Der Bereich ist auch ziemlich groß, so dass es möglich ist, eine kleine Ecke für sich zu finden. Wenn Sie aus dem Besuch der Quellen ein Wochenende machen möchten, können Sie auf dem Campingplatz übernachten.

3. Jacob’s Well, Texas

Das Naturgebiet Jacob’s Well liegt etwa eine Stunde südwestlich von Austin (Texas) und kann als Tagesausflug von der Stadt aus besucht werden. Jacob’s Well ist die zweitgrößte vollständig untergetauchte Höhle in Texas. Dieses 81 Hektar große Gebiet kann kostenlos besucht werden, Ein Bad hier ist eine großartige Möglichkeit, um sich in der Sommerhitze abzukühlen. Schwimmen ist von Mai bis September erlaubt. Wer schwimmen will, muss aber Eintritt bezahlen. 

Neben dem Schwimmen ist Jacob’s Well ein großartiger Ort zum Wandern und Vogelbeobachten. Es ist auch möglich, eine einstündige Tour mit einem Naturführer zu unternehmen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Natur der Gegend zusammen mit der Geschichte des Jakobsbrunnens und des Grundwasserleitersystems kennenzulernen. Führungen gibt es aktuell nur auf Anfrage an zwei Samstagen im Monat. Sie aber an jedem Wochenende im Naturzentrum vorbeischauen.

4. Staatspark Cummins Falls, Tennessee

Etwa eineinhalb Stunden von Nashville entfernt finden Sie den hübschen und ruhigen Cummins Falls State Park. Dies ist ein großartiger Zwischenstopp, wenn Sie einen Roadtrip durch Tennessee machen und es lieben, die Natur zu erkunden. Die wunderschönen Cummins Falls sind ein Wasserfall, der einen kühlen Felsen hinunterstürzt, bevor er in einem Schwimmloch endet.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie eine Gorge Access Permit benötigen, bevor Sie Ihre Wanderung zum Wasserfall beginnen. Die Wanderung selbst ist relativ anstrengend und beinhaltet das Überqueren von unebenem Boden, das Überqueren von Wasser und das Klettern auf Felsen.

Aus diesem Grund ist es nicht für sehr kleine Kinder zu empfehlen. Die Wanderung lohnt sich jedoch sehr, wenn Sie die Wasserfälle sehen und sich bei einem Sprung ins Wasser abkühlen wollen. Wenn Sie nicht in die Schlucht wandern möchten, gibt es darüber einen Aussichtspunkt, von dem aus Sie einen tollen Blick bekommen können.

5. Savannah, Georgia

Savannah ist ein Muss für jeden Roadtrip durch Georgia und auf jeder Südstaaten Rundreise. Diese Stadt ist eine typische charmante Stadt im Süden der USA. Von ihren Kopfsteinpflasterstraßen bis zum spanischen Moos, das die Eichen bedeckt. Geschichtsinteressierte werden Savannah lieben. Erkunden Sie Old Fort Jackson oder nehmen Sie an einer Old Savannah Trolly Tour teil. 

Wenn Sie sich für Architektur interessieren, werden Sie es lieben, das viktorianische Viertel, die Kathedrale St. John the Baptist oder das Mercer Williams House zu besuchen. Wenn Sie mit Kindern reisen und familienfreundlichen Spaß haben möchten, besuchen Sie den hübschen Forsyth Park oder buchen Sie eine Flusskreuzfahrt auf einem legendären Dampfschiff. Egal, was Sie in Savannah unternehmen, Sie werden sicher eine tolle Zeit haben!

6. New Orleans, Louisiana

New Orleans ist eine lebendige, unterhaltsame Stadt, in der Sie problemlos ein paar Tage oder mehr als eine Woche während ihrer Südstaaten Rundreise verbringen können. Es gibt einfach so viel zu tun und zu sehen! Beginnen Sie Ihren Aufenthalt hier, indem Sie sich mit der Stadt vertraut machen, indem Sie durch die hübschen Straßen schlendern und das berühmte French Quarter erkunden. Wenn Sie gerne schöne Straßen und Gebäude fotografieren, dann werden Sie NOLA lieben! Es gibt so viele Balkone und eine erstaunliche Architektur im südlichen Stil.

New Orleans ist auch eine der besten Städte im Süden für kulinarische Spezialitäten! Es ist wirklich ein Ziel für Feinschmecker, die die französisch-kreolische Küche probieren, süße Cafés besuchen oder einfach nur durch die Bars feiern wollen. Wenn Sie Mal nicht damit beschäftigt sind Beignets zu essen, können Sie mit der Straßenbahn fahren, am Mississippi entlang spazieren oder die Saint Louis Kathedrale besuchen. Wenn die Nacht hereinbricht, sollten Sie zur Bourbon Street gehen, um die Partyatmosphäre zu genießen.

7. Hot-Springs-Nationalpark, Arkansas

In Arkansas finden Sie den Hot Springs National Park mit einigen der besten heißen Quellen der USA. Tauchen Sie in einem der historischen Badehäuser in die natürlichen Thermalquellen ein.

Sie können zwar nicht draußen baden, aber in einigen Außenpools können Sie trotzdem das frische Wasser geniessen. Das 4000 Jahre alte, geschützte Quellwasser ist trinkbar. Also stellen Sie sicher, dass Sie sich mit Wasser eindecken, indem Sie Flaschen an einigen der vielen Brunnen füllen.

Besuchen Sie während Ihres Aufenthalts unbedingt das Fordyce Bathhouse Museum und das Besucherzentrum, um mehr über die Geschichte der Bäder zu erfahren. Der Hot Springs Mountain Tower ist ein weiterer Ort, den Sie sich ansehen sollten, wenn Sie großartige Aussichten lieben. Die Open-Air-Aussichtsplattform bietet einen Blick auf die Berge und den Wald. Es gibt auch ein paar Wander- und Radwege, die sich durch den Park schlängeln.

8. Stephens Gap, Alabama

Das Stephens Gap Callahan Cave Preserve ist eine Südstaaten Sehenswürdigkeit, die etwa zwei Stunden nördlich von Birmingham (Alabama) liegt. Es ist ein sehr schöner Ort für einen Besuch, wenn Sie es lieben, einzigartige Naturschauplätze zu erkunden. Stephens Gap ist eine der am meisten fotografierten Höhlen des Landes. Die Höhle verfügt über einen Wasserfall, der in eine tiefe Grube stürzt.

Aufgrund der Position der Eingänge strömt oft Licht in die Dunkelheit und schafft eine beeindruckende Szene. Die Wanderung ist etwa anderthalb Meilen hin und zurück und hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Es gibt steile und rutschige Stellen, seien Sie also vorsichtig und tragen Sie geeignete Schuhe. Wie auch immer Sie den Besuch planen, Sie müssen eine kostenlose Genehmigung erhalten.

9. Charleston, South Carolina

Charleston (South Carolina) ist eine schöne Küstenstadt mit viel südlichem Charme, hübscher Architektur und historischen Sehenswürdigkeiten. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei! Deshalb darf diese Stadt auch auf keiner Südstaaten Rundreise fehlen. Und das Essen hier ist phänomenal gut. Dies ist eine Stadt voller großartiger Restaurants und wir empfehlen Ihnen, eine Food-Tour zu unternehmen, um einen Bissen von den besten Speisen zu bekommen, die die Stadt zu bieten hat!

Wenn Sie mit dem Essen fertig sind, können Sie während einer Pferdekutschenfahrt durch die Stadt oder einer Bootsfahrt im Hafen die Beine hochlegen. Wenn Sie sich für Geschichte oder Architektur interessieren, dann sollten Sie das Fort Sumter National Monument, die historische Stätte McLeod Plantation oder die Zitadelle besuchen. Wenn Sie mit Kindern reisen, sindder  Joe Riley Waterfront Park, das South Carolina Aquarium oder die Magnolia Plantation & Gardens einen Besuch wert. Charleston hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass Sie hier problemlos ein paar Tage verbringen können. 

10. Shenandoah-Nationalpark, Virginia

Der Shenandoah-Nationalpark ist ein großartiges Refugium in der Wildnis von Virginia. Nicht weit von Washington D.C. entfernt. Dies ist der perfekte Ort, um der Stadt zu entfliehen und eins mit der Natur zu werden. Es gibt hier unzählige Wanderwege zu erkunden. Entdecken Sie wunderschöne Felder mit farbenfrohen Wildblumen, Wasserfälle und eine Fülle von Wildtieren. Darunter Hirsche, Vögel und Schwarzbären.

Neben dem Wandern können Sie Ihre Zeit im Park verbringen, indem Sie Fahrrad fahren, in ruhigen Gebirgsbächen angeln, klettern oder die Sterne beobachten. Hier gibt es so viel zu sehen und zu erleben, dass man locker ein oder zwei Tage verbringen kann. Wenn Sie über Nacht bleiben, können Sie campen oder in einer Lodge übernachten.

11. Upper Caney Creek Falls, Alabama

Die Upper Caney Creek Falls sind einer unserer Südstaaten Geheimtipps! Es bedarf einer kurzen  Wanderung, um diese Sehenswürdigkeit zu entdecken. Aber es lohnt sich. Der Wasserfall ist eine Sehenswürdigkeit, die man auf der Reise besuchen sollte. Wenn Sie im Sommer kommen, wird der Wald hellgrün und voller Wildtiere sein. Der Pool unter den Wasserfällen hat normalerweise eine hübsche, blaugrüne Farbe. Nachdem Sie die Upper Falls genossen haben, können Sie den Bach hinunterfahren, um die Lower Caney Creek Falls zu finden. Um das Tor zu diesem geheimen Ort in Alabama zu finden, fahren Sie etwa eine Stunde und zwanzig Minuten nordwestlich von Birmingham in die kleine Stadt Ashridge.

12. Everglades-Nationalpark, Florida

Wenn Sie eine Florida Rundreise planen, müssen Sie in den Everglades National Park! Wenn Sie nur einen Nationalpark in den Südstaaten besuchen können, dann sollten es die Everglades sein. 

Dieser Park umfasst über zwei Millionen Hektar Feuchtgebiete, Sümpfe mit Sägegras und Mangrovenwälder. Es ist der einzige Ort, an dem Sie sowohl amerikanische Alligatoren als auch amerikanische Krokodile sehen können. Es ist auch die Heimat einer Menge schöner Vogelarten, Schlangen und Seekühe.

Genießen Sie in den Everglades das Erwachen malerischer Pfade, eine Fahrt mit dem Sumpfboot, die Suche nach den besten Aussichtstürmen und den Besuch des Ernest F. Coe Visitor Center. Wenn Sie besonders gerne wilde Alligatoren sehen möchten, wandern Sie den kurzen Anhinga Trail, der einer der besten Orte im Park ist, um diese erstaunlichen Kreaturen zu sehen.

13. Austin, Texas

Eine Texas Rundreise bringt Sie mit Sicherheit nach Austin! Eine der besten Städte im Süden und eine Sehenswürdigkeit ganz besonderer Art. Bekannt als die Live-Musik-Hauptstadt der Welt und mit dem Slogan „Keep Austin Weird“, ist diese Stadt aktuell sehr angesagt, vielfältig und voller Musikkultur. Verbringen Sie ein paar Tage hier, um die Austin Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und insgesamt eine tolle Zeit zu haben. Gehen Sie zur Sixth Street, um die Atmosphäre der Stadt zu genießen, während Sie durch die Bar tingeln und Live-Bands lauschen.

Wenn Sie sich für Kunst oder Geschichte interessieren, sollten Sie unbedingt einige der Museen der Stadt besuchen. Darunter das Bullock Texas State History Museum, das Blanton Museum of Art oder das Mexic-Arte Museum. Wenn Sie nach einem Ort zum Entspannen und Abkühlen suchen, ist der Barton Springs Municipal Pool der richtige Ort für Sie. Das natürliche, von einer Quelle gespeiste Becken befindet sich im hübschen Zilker Park.

14. Ashville, North Carolina

Asheville (North Carolina) ist eine weitere Stadt im Süden, die einen Besuch wert ist! Diese Stadt  ist aus mehreren Gründen ein beliebtes Reiseziel. Zum einen ist die niedliche Stadt von den wunderschönen Blue Ridge Mountains umgeben. Genießen Sie „Amerikas Lieblingsstraße“ auf dem Blue Ridge Parkway, während Sie sich durch die Berge winden, um Wanderwege und wunderschöne Aussichten zu finden. Der nahe gelegene French Broad River bietet Touristen einen Ort zum Bootfahren oder Angeln.

Wenn Sie nicht die Natur erkunden, werden Sie durch die coole Stadt wandern wollen. Asheville ist bekannt für seine Kunstszene. Eine angesagte Stadt voller einzigartiger Geschäfte, Märkte im Freien, Handwerksbrauereien und lokaler Kunstgalerien. Machen Sie eine Tour, um die Geschichte der Stadt kennenzulernen, oder genießen Sie eine köstliche Food-Tour. Eine weitere Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen, ist der Besuch des Herrenhauses Biltmore, das in den 1890er Jahren von George W. Vanderbilt erbaut wurde.

15. Orlando, Florida

Orlando in Florida, ist eines der beliebtesten Reiseziele des Landes! Abgesehen davon, dass Disney World und die Universal Studios hier beheimatet sind, finden Sie in dieser Stadt eine Menge schöner Dinge. Egal mit wem Sie reisen, es ist für jeden etwas dabei! Abenteuerlustige können Fallschirmspringen, eine Fahrt in einem Heißluftballon oder eine Fahrt mit dem Riesenrad im ICON Park unternehmen.

Wenn Sie mit Kindern reisen, werden Sie wahrscheinlich die vielen Themenparks besuchen. Wer sich für Wissenschaft oder Weltraum interessiert, sollte einen Tagesausflug zum Kennedy Space Center in Cape Canaveral unternehmen. Wenn Sie bereit sind, sich zu entspannen, verlassen Sie die Stadt und fahren Sie in den Blue Springs State Park oder Rock Springs at Kelly Park.

16. Big-Bend-Nationalpark, Texas

Der Big Bend National Park ist ein weiterer Ort, an dem Sie in Texas Halt machen sollten. Da es an der Grenze zu Mexiko liegt, packen Sie unbedingt Ihren Reisepass ein, wenn Sie in einem anderen Land Halt machen und einige süße kleine Städte besuchen möchten. Der Park selbst hat eine erstklassige Wüsten- und Berglage. Dies ist ein großartiger Ort zum Campen, Wandern und Fotografieren der Natur.

Einer der besten Wanderwege befindet sich am Santa Elena Canyon. Diese zwei Meilen lange Rundwanderung bietet eine atemberaubende Aussicht. In diesem Park gibt es auch historische Ruinen zu entdecken. Darunter eine Mine, ein Haus und ein Postamt. Wenn Ihre Muskeln vom Wandern und Abenteuern zu schmerzen beginnen, begeben Sie sich zum Hot Springs Historic Trail am Rio Grande. Dort können Sie in natürlichen heißen Quellen baden und dabei die großartige Aussicht auf den Fluss genießen.

17. Nashville, Tennessee

Nashville ist eine Sehenswürdigkeit in den Südstaaten der USA, die Sie auf ihrer Reiseroute haben müssen. Die Stadt ist als Musik-Mekka bekannt und von Musikkultur durchtränkt. Das Unterhaltungsviertel am Low Broadway ist voll von Honky-Tonks, Themenrestaurants, Bars und Geschäften. Hier finden Sie auch die Country Music Hall of Fame. Wenn Sie die Geschichte der Gegend kennenlernen möchten, sollten Sie einen Rundgang unternehmen.

Während Sie in Nashville sind, können Sie auch das historische Ryman Auditorium besuchen, hübsche Parks erkunden oder in Museen etwas über Wissenschaft und Geschichte erfahren. Wenn Sie eine bisschen Zeit mitbringen und mit dem Auto unterwegs sind, können Sie zur Jack Daniel’s Distillery fahren. Nashville ist eine großartige Stadt, die Sie mit der Familie oder als Kurzurlaub mit Freunden erkunden können. Aus unserer Sicht gehört Nashville zu den schönsten Südstaaten Sehenswürdigkeiten! Hier muss man unbedingt vorbeikommen. 

18. Chattahoochee National Forest, Georgia

Im wunderschönen Chattahoochee National Forest in Georgia finden Sie die Yonah Mountain, dessen Name in Cherokee Bär bedeutet. Die Wanderung zum Gipfel dieses Berges ist etwas mehr als zwei Meilen lang und relativ einfach. Die Aussicht von oben ist ein Traum! Kommen Sie im Herbst in diese Gegend, um die Berggipfel zu sehen, die in wunderschönes goldenes Laub getaucht sind.

Im Chattahoochee-Oconee National Forest gibt es noch viele andere Dinge zu tun. Es gibt über 800 Meilen an Wanderwegen zu erkunden. Suchen Sie nach alten Petroglyphen und wunderschönen Wasserfällen. Sie können auch Kanu fahren, reiten oder campen. Die historische Stätte Scull Shoals beherbergt die erste Papierfabrik des Bundesstaates aus dem Jahr 1811. Der Chattahoochee National Forest liegt in der Nähe von Helen (Georgia), sodass Sie von der kleinen Stadt aus problemlos einen Tagesausflug unternehmen können.

19. South Padre Island, Texas

Bekannt für einige der schönsten Sandstrände in Texas, ist South Padre Island ein Muss auf einer Südstaaten Rundreise! South Padre Island liegt auf der längsten vorgelagerten Insel der USA und ist ein Ferienort mit wunderschönen Stränden, ruhigem Wasser und vielen ausgezeichneten Restaurants, in denen Sie lokale Meeresfrüchte genießen können. Naturliebhaber werden von den vielen Begegnungsmöglichkeiten hier begeistert sein: Vögel, Delfine und natürlich Meeresschildkröten sind einige der Tiere in dieser Region.

Wenn Sie nach einem entspannten Tag am Strand die Nacht durchtanzen möchten, besuchen Sie die Clayton’s Bar. Die größte Strandbar an der Küste von Texas. Es ist ein fantastischer Ort, an dem die Party den ganzen Tag und bis in die frühen Morgenstunden am Laufen bleibt.

20. San Antonio, Texas

In Texas ist alles größer, als im Rest der USA! Mit einer Bevölkerung von 1,5 Millionen ist San Antonio eine der Südstaaten Sehenswürdigkeiten, die auf die Reiseliste setzen muss. Die texanische Stadt bietet großartige Attraktionen, ausgezeichnete Restaurants, Cafés und historische Stätten.

Die Stadt ist vor allem als Heimat von The Alamo bekannt, einem der beliebtesten historischen Sehenswürdigkeiten der USA. Der Alamo darf auf ihrer Südstaaten Rundreise auf gar keinen Fall fehlen. Verpassen Sie außerdem auch nicht den River Walk für einen großartigen Spaziergang, der direkt am San Antonio River entlang führt.

21. Atlanta, Georgia

Atlanta ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Südstaaten. Gründ dafür, gibt es viele. Diese Stadt in Georgia ist reich an Geschichte und voller großartiger Dinge, die man unternehmen kann. Hier findet man auch die World of Coca-Cola, das Museum, das der beliebten gleichnamigen Limonade gewidmet ist.

Besuchen Sie in Atlanta unbedingt den Botanischen Garten, der etwa 30 Hektar Außenfläche mit Pflanzen umfasst. Andere Sehenswürdigkeiten sind das High Museum of Art und das Georgia Aquarium.

22. Baton Rouge, Louisiana 

Baton Rouge ist die Hauptstadt von Louisiana und liegt direkt am Mississippi. Besucher von Baton Rouge können das Old Louisiana State Capitol besichtigen. Ein historisches, burgähnliches Gebäude mit Zinnen und Türmen, das einst die Landesregierung in seinen kunstvollen Mauern beherbergte und heute ein Museum ist. Es gibt auch mehrere große und elegante Antebellum-Plantagen, die für Besucher und Touristen geöffnet sind. Von denen jede ein bedeutendes Stück Geschichte trägt. Reisende können sich auch über das fantastische Essen in Baton Rouge freuen, das traditionell südländisch angehaucht ist. 

23. Montgomery, Alabama

Montgomery ist die wunderschöne Hauptstadt von Alabama. Die Heimat einer der lebhaftesten und renommiertesten Kunst- und Kulturszenen aller mittelgroßen Städte in den Vereinigten Staaten. Besucher können reizvolle kulturelle Attraktionen wie den Wynton M. Blount Cultural Park erkunden, in dem sich das Montgomery Museum of Fine Arts befindet, das für seine beeindruckenden Sammlungen amerikanischer Kunst und Skulpturen bekannt ist. 

Tiere aus fünf Kontinenten werden im Montgomery Zoo in barrierefreien Lebensräumen beheimatet, während im Hank Williams Museum eine der weltweit größten Sammlungen von Hank Williams-bezogenen Erinnerungsstücken ausgestellt ist. Besucher können auch Wahrzeichen der Bürgerrechtsbewegung wie die Dexter Avenue Baptist Church erkunden, Aufführungen im Davis Theatre for the Performing Arts besuchen oder jedes Jahr beim jährlichen Shakespeare-Festival von Blount Park klassische und neue Stücke sehen.

24. Lexington, Kentucky 

Lexington ist die Pferdehauptstadt der Welt. Auf dem Gebiet des Pferderennens weltberühmt, können Besucher von Lexington einen Vorgeschmack auf den Sport bekommen. Auf dem  Keeneland Race Track, wo sie Pferderennen sehen und darauf wetten können, bekommen Sie einen guten Eindruck von dieser Sportart. Der Kentucky Horse Park ist ein Vergnügungspark mit Pferdemotiven für Besucher und bietet Pferdekutschenfahrten, Campingplätze und lehrreiche Präsentationen mit hochtrainierten Pferden. Die Stadt beherbergt auch viele schöne historische Sehenswürdigkeiten, wie Henry Clays schönes Haus und Anwesen Ashland und das Haus, in dem Mary Todd aufgewachsen ist. 

25. Little Rock, Arkansas

Little Rock (Arkansas) liegt am Arkansas River und der Name stammt von einer sehr markanten Felsformation am Ufer des Flusses, die im frühen 18. Jahrhundert von einem französischen Entdecker entdeckt wurde. Little Rock hat viel zu bieten für Reisende mit kleinem Budget. Erschwingliches Essen, gute Unterkünfte und Attraktionen, die alle erstklassig sind. Trotz der relativ niedrigen Preise. Besucher können das Nachtleben auf dem River Market erleben, auf den Wegen am Rande des Arkansas River wandern oder etwas über die Geschichte hinter dem Central High School National Park erfahren.

26. Memphis, Tennessee

Elvis Presley, der King of Rock and Roll, ist nur der berühmteste Künstler, der seinen Ursprung in Memphis hat. Memphis, eine Stadt der Musik und des Soul, beherbergt das Sun Studio, eine Aufnahmeeinrichtung, in der einst B. B. King und Johnny Cash ihre Musik aufgenommen haben,. Die Blues Hall of Fame, das Rock ’n‘ Soul Museum und viele weitere musikalische Sehenswürdigkeiten warten Haier auf Sie. Und Besucher von Memphis wären nachlässig, wenn sie nicht das Haus des Kings selbst besuchen würden: Graceland. Das Haus von Elvis Presley ist für Besucher geöffnet und dort können sie Museumsexponate wie Presleys ikonischen Overall sehen.

27. Miami, Florida

Die Stadt Miami liegt an der südöstlichen Spitze des Bundesstaates Florida und strahlt Sonnenschein und Spaß aus. Mit einem starken kubanischen Einfluss auf das Essen und die Kultur der Region hat Miami auch viele Strände und Möglichkeiten für Wassersport. Es macht Spaß, die Inseln vor der Küste von Miami zu erkunden und Sie werden hier eine tolle Zeit verbringen. Erkunden Sie Miami Beach und die Biscayne Bay. Schnorcheln, Tauchen und Bootstouren stehen im sonnigen Miami auf dem Plan und sobald die Sonne untergeht, werden Sie erfahren, warum Miami einen weltweit herausragenden Ruf für sein Nachtleben hat.

28. Ozarks

Die Ozark Mountains, manchmal auch als Ozark Plateau bezeichnet, beziehen sich auf eine Region im Süden der USA, die Teile von Kansas, Oklahoma, Missouri und Arkansas umfasst. Diese ländliche Region ist voll von dichten grünen Wäldern, tiefen Seen und einer zerklüfteten Berglandschaft. In den Ozarks National Scenic Riverways im südlichen Missouri können Besucher entweder im Current River oder im Jacks Fork River angeln, Kanu fahren oder schwimmen. In den Arkansas Ozarks finden Reisende höhere, kurvigere Hügel und Straßen mit natürlichen Quellen, unzähligen Seen, Höhlen und vielem mehr.

29. Das Delta Blues Museum in Clarksdale, Mississippi

Das Delta Blues Museum in Clarksdale (Mississippi) widmet sich dem Sammeln, Bewahren, Inspirieren und Fördern des Bewusstseins und der Wertschätzung von Bluesmusik. Clarksdale ist seit den 1920er Jahren das Herzstück der Blueskultur. Das Museum verfügt über eine bedeutende Sammlung von Blues-bezogenen Erinnerungsstücken, Kunstwerken und Dokumenten, die in einer Vielzahl von Ausstellungen gezeigt werden. Darunter Werke des Fotografen Birney Imes und des Bildhauers Floyd Shaman. Das 1926 erbaute Museum befindet sich im Yazoo and Mississippi Valley Passenger Depot, das auch als Clarksdale Passenger Depot bekannt ist und im National Register of Historic Places aufgeführt ist.

30. Das Elvis Presley Birthplace & Museum

Das Elvis Presley Birthplace & Museum ist eine historische Stätte und ein Museum in Tupelo (Mississippi), das dem Leben und der Zeit des amerikanischen Musikers Elvis Presley gewidmet ist. Das Elvis Presley Birthplace & Museum, das gegründet wurde um den Geburtsort des weltberühmten Künstlers zu erhalten, umfasst neben seinem Wohn- und Geburtsort ein Museum mit einer Vielzahl von Exponaten, Erinnerungsstücken und fotografischen Ausstellungen über den Musiker sowie eine malerische Kapelle. Das Museum verfügt über einen Shop, in dem Elvis-bezogene Gegenstände und Souvenirs gekauft werden können, und es werden täglich Führungen durch das Haus und das Museum angeboten.

31. Graceland

Einen Besuch von Graceland haben wir zwar bereits angeschnitten, wollen aber nochmals darauf hinweisen. Denn eine Südstaaten Rundreise ist nicht komplett, ohne dass man hier vorbeigeschaut hat. Die berühmteste Rock’n’Roll-Residenz der Welt ist das Anwesen und Herrenhaus, das einst Elvis Presley gehörte. Auf 13,8 Hektar in der Gemeinde Whitehaven in Memphis (Tennessee) ist Graceland ein Museum, das dem Leben und der Karriere des berühmten Musikers gewidmet ist. 

Das Museum nimmt die Besucher mit auf eine unvergessliche Reise durch das Zuhause der Rock’n’Roll-Legende, taucht ein in die persönliche Seite von Elvis Presley und erklärt wie sein einzigartiger Sound und sein revolutionärer Stil das Gesicht der Popmusik und für immer verändert haben. Graceland wurde als National Historic Landmark ausgewiesen und ist im National Register of Historic Places aufgeführt. Es ist täglich für die Öffentlichkeit zugänglich.

32. Mammoth Cave National Park

Der Mammoth Cave National Park liegt im Green River Valley im Süden von Kentucky und beherbergt ein ausgedehntes Höhlensystem aus Kammern und unterirdischen Gängen. Darunter die berühmte Mammoth Cave. Bekannt als das längste bekannte Höhlensystem der Welt und mit über 400 Meilen an unterirdischen Kammern, komplexen Labyrinthen und riesigen Höhlen, die es zu erkunden gilt, bietet der Park beliebte Sehenswürdigkeiten wie den Abschnitt Frozen Niagara.  Dieser beietet unglaubliche wasserfallartige Sinterformationen. Die Gothic Avenue, deren Steindecke mit den Unterschriften der Besucher aus dem 19. Jahrhundert bedeckt ist, ist eine weitere Sehenswürdigkeit dieser Region. Wanderwege rund um den Park führen Besucher zu anderen attraktiven Orten wie den Dolinen von Cedar Sink und den Flüssen Green und Nolin.

33. Disney World 

Offiziell als Walt Disney World Resort bekannt, ist Walt Disney World ein weltbekannter Unterhaltungskomplex, der eine Fülle von Unterhaltung, Themenparks und Spaß für die ganze Familie bietet. Walt Disney World befindet sich in Bay Lake und Lake Buena Vista Florida. Das Areal erstreckt sich über 27.258 Hektar und verfügt über vier riesige Themenparks, zwei Wasserparks, 27 Themen-Resorthotels und neun Nicht-Disney-Themenhotels, mehrere Championship- und Designer-Golfplätze sowie einen Campingplatz Resort und das Outdoor-Einkaufszentrum Disney Springs. 

Zu den Themenparks gehören Magic Kingdom, Epcot Center, Disney’s Hollywood Studios und Disney’s Animal Kingdom. Zu den beiden Wasserparks gehören Disney’s Typhoon Lagoon und Disney’s Blizzard Beach. Walt Disney World ist das meistbesuchte Urlaubsresort der Welt und das Aushängeschild von Disney.

34. Appalachian National Scenic Trail

Der Appalachian National Scenic Trail, ist ein berühmter Wanderweg, der sich über rund 2.200 Meilen zwischen dem Mount Katahdin in Maine und dem Springer Mountain in Georgia im Osten der Vereinigten Staaten erstreckt. Der Weg führt durch 14 Bundesstaaten und durchquert eine Vielzahl von Landschaften. Von dichten Wäldern und schroffen Bergen bis hin zu Wildnisgebieten, Bauernhöfen und Städten. Der Weg, der angeblich der längste Wanderweg der Welt ist, zieht jedes Jahr Millionen von Menschen an, um ihre Kraft und Ausdauer zu testen. Der Weg hat eine Verlängerung, die als International Appalachian Trail bekannt ist und nordöstlich über Maine, durch Kanada nach Neufundland, durch Europa und nach Marokko führt.

35. Country Music Hall of Fame and Museum

Die Country Music Hall of Fame and Museum mit Sitz in Nashville (Tennessee) widmet sich der Bewahrung der amerikanischen Country-Musik und ist eines der weltweit größten Museen und Forschungszentren für Country-Musik. Das 1964 gegründete Museum befindet sich in einer 130.000 Quadratmeter großen, hochmodernen Einrichtung im Herzen von Nashville. Mit einer Reihe von Galerien und Ausstellungshallen, Archiven, Klassenzimmern und Büros, Einzelhandelsgeschäften und Einzigartigkeit Veranstaltungsfläche. Das Museum verfügt über die bedeutendsten Musiksammlungen der Welt und bietet Besuchern ein einzigartiges, interaktives Erlebnis mit technologiegestützten Aktivitäten, die Ausstellung von Artefakten, Gegenständen und Objekten im Zusammenhang mit Country-Musik, ihren Berühmtheiten und Stars.

Diese 35 Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps sind die besten Anlaufpunkte für eine Südstaaten Rundreise. Ist es möglich, alle diese Orte in einem Roadtrip anzufahren? Möglich ist es, aber man muss dafür ein bisschen Zeit mitbringen. Vor allem, wenn man die einzelnen Orte wirklich erkunden und geniessen will. Egal on Sie 14 Tage oder drei Wochen Zeit haben, um den Süden der USA zu besuchen. Versuchen Sie einen Großteil unserer Vorschläge in ihre Reiseroute einzubauen.