ungarisch

Ungarisch Lernen für Anfänger

Ungarisch lernen ist wirklich nicht schwer! Du hast die Überschrift richtig gelesen. Das Erlernen einer Fremdsprache muss tatsächlich nicht schwer sein!

Ungarisch ist keine indogermanische Sprache und daher ist diese Sprache anders als viele andere europäische Sprachen wie zum Beispiel Englisch, Französisch oder Deutsch. Daher kommt auch gleichzeitig die Wahrnehmung, dass Ungarisch lernen eine schwierige und unlösbare Aufgabe ist. 

Die ungarische Sprache kann schwer zu erlernen sein. Aber nur weil du als Lernende/r ein falsches Bild von der Sprache hast. Es gibt keine Sprache, die man nicht lernen kann. Wenn du pessimistisch an eine Fremdsprache herangehst, dann wirst du immer scheitern. Das trifft übrigens nicht nur auf das Erlernen von Ungarisch zu. Gleiches gilt für das Russisch lernen oder das Erlernen einer jeden Fremdsprache.

Wenn du es richtig angehst, dann kannst du innerhalb von drei Monaten Ungarisch lernen. Versetzte dich in eine positive Stimmung und lass uns anfangen. Ich will mit dir ein paar Aspekte der ungarischen Sprache teilen, die dir zeigen werden, dass Ungarisch lernen gar nicht so schwer ist. Im besten Fall dient dir dieser Text als Motivation und du kannst in ein paar Monaten Ungarisch sprechen. 

Der beste Weg um Ungarisch zu lernen 

Ich bin der Meinung, dass der beste Weg, um eine Fremdsprache zu lernen, die Anwendung dieser ist. Das bedeutet, dass du Ungarisch sprechen solltest. Und du solltest damit nicht warten, bis du gut genug  bist. Bloß keine falsche Scheu. 

Wenn du in Ungarn lebst solltest du damit beginnen Ungarn anzusprechen und dich mit ihnen zu unterhalten. Nicht in Ungarn zu leben, ist allerdings auch keine Entschuldigung. Denn es gibt so viele Sprachforen im Internet, auf denen sich unzählige Ungarn aufhalten, die gerne ihre Sprache mit dir sprechen würden. Ein kostenloser Skype Anruf ist manchmal alles, was es braucht. 

Fang jetzt an Ungarisch zu sprechen und lass dich von einem Muttersprachler in die Sprache einführen. Wenn du das nicht willst, dann kannst du dir Podcasts, Radiosender und Filme zu Gemüte führen, um dein Ungarisch zu verbessern. 

Wenn du gerne aus Büchern lernst, dann empfehle Ich dir den Power Sprachkurs Ungarisch von Pons. Meiner Meinung nach das beste deutschsprachige Buch, wenn du Ungarisch lernen willst. Das Buch bekommst du auf Amazon.

Ungarisch Lernen

Die Ungarische Grammatik erklärt

Die Fälle der ungarischen Sprache

Das erste was du über Ungarisch lernen wirst, ist die Behauptung, dass die Sprache mehr als zwanzig Fälle hat. Das ist natürlich totaler Unsinn und sollte dich nicht abschrecken. 

Als Muttersprachler der Deutschen Sprache hast du sicherlich eine gute Vorstellung davon, was ein Fall ist: Genitiv, Dativ, Akkusativ, usw. Du weisst also, dass eine Vielzahl an Fällen das Erlernen einer Fremdsprache durchaus verlangsamen kann.

Allerdings sind ungarische Fälle nicht gleichzusetzen mit denen aus dem Deutschen bekannten. Fälle in Ungarisch sind nicht annähernd so komplex wie in anderen Sprachen. In diesem Fall ist es nur ein anderes Wort für Präpositionen, die man ans Ende eines Wortes setzt. Genau genommen hat Ungarisch also nur zwei bzw. drei verschiedenen Fälle, die auch noch extrem offensichtlich sind. 

Es handelt sich hier ganz einfach nur um Präpositionen! Zum Beispiel musst du beim deutschen Dativ den Artikel (dem, der, dem) und Geschlecht in Einklang bringen, dann die Endung des Adjektivs anpassen und in manchen Fällen die richtige Endung an das Substantiv packen. In der ungarischen Sprache brauchst du nur “-nek” oder “-nak” ans Ende setzen. Welches der beiden du nutzt, hängt von den Vokalen im jeweiligen Wort ab. 

“In” Budapest schreibt man zum Beispiel Budapesten und diese Fälle haben keinen Einfluss auf Artikel oder Adjektive. 

Es dauert ein bisschen, bis du dich daran gewöhnt hast, dass du die Präpositionen an das Ende des Wortes und nicht an den Anfang setzen musst. Aber das ist auch schon der schwierigste Teil. 

Nimm es einfach nicht als Fälle wahr, sondern als ausgefallene Präpositionen. 

Lautlehre und Aussprache

Ungarisch ist eine phonetisch fast perfekte Sprache! Es dauert eine Weile bis man sich daran gewöhnt, dass sz das s darstellt und dass s einem sh gleichkommt. Und auch das bekannte gy kann zu Beginn etwas kompliziert wirken. Aber diese Anfangsschwierigkeiten kann man schnell hinter sich lassen. Bis auf ein paar Ausnahmen ist die ungarische Sprache relativ klar strukturiert.

Vor allem was die Lautlehre angeht. Also die Lautschrift und die Ausspracheform. Im Grunde kannst du also ein Wort, welches du hörst, auch gleich buchstabieren und du kannst es auch richtig aussprechen wenn du es vor dir ausgeschrieben siehst. In vielen anderen Fremdsprachen ist dies nicht immer der Fall. Ungarisch macht dies aber relativ einfach! Nimmt man zum Beispiel die Französische Sprache, dann hat man diesen Luxus nicht. 

Die Konjugationen 

Die Konjugation in der ungarischen Sprache folgt einem sehr europäischen Muster. Also erste, zweite, dritter Person Singular und erste, zweite, dritte Person Plural. Im Grunde genauso wie auch im Deutschen, Spanischen und der italienischen Sprache

Was Ungarisch lernen noch einfacher macht, ist die Tatsache, dass die Konjugation auf drei Verb-Zeitformen basiert. Dabei handelt es sich um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In anderen Sprachen muss man zusätzliche Zeitformen lernen. Aber die ungarische Sprache ist hier sehr einfach aufgebaut.

Wenn dir dies nicht ausreicht, dann gibt es noch einen weiteren Grund Ungarisch zu mögen. Denn im Vergleich zu anderen Sprachen sind die Konjugationen im Ungarischen weitaus regulärer. Es gibt also weitaus weniger irreguläre Verben, als zum Beispiel beim Spanisch lernen

Ein Teil der ungarischen Grammatik ist allerdings etwas komplizierter, als bei anderen Fremdsprachen. Die Unterscheidung zwischen der bestimmten und unbestimmten Konjugation, ist ein Konzept, welches in anderen europäischen Sprachen keine Rolle spielt. Diese Grammatik ist aber auch kein Hexenwerk. Und wenn man es einmal verstanden hat, dann macht dieses Konzept auch keine Probleme. 

Neben den bereits erwähnten grammatikalischen Vorteilen beim Erlernen der ungarischen Sprache, werden auch die Geschlechter von Substantiven und der Plural keine Probleme machen. Auch diese Konzepte sind kinderleicht zu erlernen. 

Ungarisch Vokabeln 

Das Ungarisch Vokabeln lernen bereitet den meisten Lernenden oft die größten Sorgen. Ganz einfach, weil eine neue Sprache ein unendlich erscheinendes Vokabular mit sich bringt. Dies kann natürlich überwältigend erscheinen. 

Speziell an der ungarischen Sprache ist die Art wie manche Wörter geformt werden. Dies führt teilweise zu sehr langen Wörtern. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Denn diese langen Wörter bilden ehr die Ausnahme als die Regel. Wenn du eine Fremdsprache lernen willst, dann wirst du an Vokabeln nicht vorbeikommen. Und jede Sprache hat einen Teil, der etwas schwieriger ist. Sobald du aber ein paar der grundlegenden Regeln gelernt hast und dich mit dem Ungarisch Grundwortschatz vertraut gemacht hast, wirst du sehen dass die Sprache durchaus zu meistern ist. 

Eine Tatsache, die Ich immer wieder anbringe, wenn jemand eine neue Sprache lernen will und vor der Menge an neuen Vokabeln zurückschreckt, ist die folgende: Da es sich um eine europäische Sprache handelt, kennst du bereits sehr viele ungarische Wörter. Wie das möglich ist? Weil es viele Lehnwörter gibt! Hier sind ein paar Beispiele von ungarischen Wörtern, die du bereits kennst oder schnell lernen wirst. 

  • alkohol
  • Bank
  • elefánt
  • Opera
  • Taxi
  • Turista
  • placebó
  • dráma
  • kategória

Die Liste kann ewig lange fortgesetzt werden. Aber du wirst sicherlich bereits erkannt haben, worauf diese hinausläuft. Du hast also bereits eine gute Basis, um den Ungarisch Grundwortschatz zu meistern. 

Ist Ungarisch lernen schwer?

Ungarisch lernen hat, wie jede anderer Spracherwerb, seine ganz eigenen Herausforderungen. Aber unterm Strich ist das Erlernen der ungarischen Sprache nicht schwieriger als andere Fremdsprachen. Einige der Vorteile, die Ungarisch mit sich bringt wurden dargelegt.

Am wichtigsten ist es, dass du mit dem Lernen anfängst und dann dran bleibst. Es gibt keine perfekte Lernmethode, die für jeden Lernenden die besten Resultate bringt. Du musst deinen eigenen Weg finden, der für dich funktioniert. Und der kann komplett anders aussehen, als der von anderen Lernenden.