Spanisch sprechende Länder

Welche Spanisch sprechende Länder gibt es eigentlich weltweit? Wir haben uns mit dieser Frage auseinandergesetzt und für dich herausgefunden in welchen Ländern Spanisch gesprochen wird. Wir haben versucht die Länder so übersichtlich wie nur möglich aufzulisten. Außerdem haben wir auch einen kurzen Geschichtsexkurs, der erklärt wie und warum Spanisch eine weltweit so dominierende Sprache werden konnte. Viel Spaß beim lesen und durchstöbern unserer Übersicht.

Die kurze Antwort auf die genau Anzahl der spanischsprachigen Länder ist 20. Aber wenn du wissen willst, in welchem Land die meisten Spanisch Muttersprachler leben oder welches Land die meisten Einwohner hat, dann solltest du dir unsere Faktensammlung etwas genauer ansehen. Denn dabei dürfte die ein oder andere Überraschung auf dich warten.

In welchen Ländern wird Spanisch gesprochen?

Hier ist eine komplette alphabetisch geordnete Liste mit allen 20 Ländern, in denen Spanisch als offizielle Landessprache anerkannt ist.

Argentinien
Bolivien
Chile
Costa Rica
Dominikanische Republik
Equador
El Salvador
Equatorial Guinea
Guatemala
Honduras
Kolumbien
Kuba
Mexiko
Nicaragua
Panama
Paraguay
Peru
Spanien
Uruguay
Venezuela

In welchen Ländern wird am meisten Spanisch gesprochen?

Die meisten Spanisch Muttersprachler leben in Mexiko. Dort sprechen 110 Millionen Menschen die spanische Sprache. Danach kommt Kolumbien und an dritter Stelle stehen die USA und Argentinien mit jeweils rund 41 Millionen Spanisch sprechenden Einwohnern. Allerdings hat jedes Land seine ganz eigenen Umstände und Gründe dafür, warum Spanisch dort so dominierend ist. Deshalb sehen wir uns jedes einzelne Land im Folgenden etwas genauer an. Die Reihenfolge wird dabei bestimmt von der Anzahl der spanischsprachigen Bevölkerung. Deshalb fangen wir auch sofort mit Mexiko an.

Mexiko

Mexiko ist bei weitem das Land, das die meisten spanischsprachigen Einwohner und Einwohnerinnen hat. Mit knapp 122 Millionen Muttersprachlern ist Mexiko die klare Nummer Eins unter den spanischsprachigen Ländern.

Spanischsprachige Länder

Kolumbien

Mehr als 99,5% der kolumbianischen Bevölkerung spricht Spanisch. Damit sind es mehr als 49 Millionen Menschen, die in Kolumbien Spanisch sprechen. Kolumbien ist dadurch das Land mit den zweitmeisten spanischsprachigen Einwohnern.

Argentinien

Wenn man es nicht besser wüsste, dann würde man davon ausgehen dass Argentinien das Land mit den meisten spanischen Muttersprachlern ist. Die schiere Größe des Landes, im Vergleich zu den Nachbarn, könnte den ein oder anderen verleiten hier eine Fehlannahme zu treffen. Spanisch ist zwar eine offizielle Amtssprache in Argentinien. Am Ende sind es aber nur 44 Millionen Menschen in Argentinien, die Spanisch sprechen.

Spanien

Auf dieser Liste darf der Geburtsort des spanischen Sprache natürlich nicht fehlen. Spanien ist das Land, mit den viertmeisten spanisch sprechenden Menschen weltweit. Die Einwohnerzahl von Spanien liegt bei knapp 43 Millionen Menschen. Von Spanien aus gelangte die spanische Sprache nach Süd- und Mittelamerika. Wenn du in Spanien Urlaub machen willst, dann solltest du dir unsere Barcelona Geheimtipps ansehen.

USA

In den USA sprechen knapp 42 Millionen Menschen die spanische Sprache. Damit haben die USA fast genauso viele spanisch sprechende Einwohner, die das gesamte Land Spanien.

Venezuela

Auch Venezuela hat eine riesige spanisch sprechende Bevölkerung. 31 Millionen Menschen sprechen dort Spanisch. Das besondere an dem Land ist, dass dort mehr als 30 andere Sprachen gesprochen werden. Spanisch ist allerdings die offizielle Amtssprache. Es verwundert also nicht, dass Venezuela auf dieser Liste so weit oben auftaucht.

Peru

In Peru sprechen 31 Millionen Menschen die spanische Sprache. Das sind 86% der Bevölkerung des Landes. Neben Spanisch wird in Peru auch Quechua gesprochen. Diese native Sprache sprechen aber nur noch rund 10% der Bevölkerung.

Chile

In Chile spricht im Grunde die gesamte Bevölkerung Spanisch. Wer in Chile Urlaub macht und Spanisch spricht, der wird keine Probleme haben. 18 Millionen Menschen in Chile sprechen Spanisch.

Spanisch sprechende Länder

Weitere Spanisch sprechende Länder

Im Folgenden haben wir weitere Spanisch sprechende Länder und die Anzahl der jeweiligen Muttersprachler zusammengestellt.

  • Guatemala – 13 Millionen Muttersprachler
  • Kuba – 11 Millionen Muttersprachler
  • Dominikanische Republik – 10 Millionen Muttersprachler
  • Bolivien – 9,5 Millionen Muttersprachler
  • Honduras – 9 Millionen Muttersprachler
  • El Salvador – 6 Millionen Muttersprachler
  • Nicaragua – 6 Millionen Muttersprachler
  • Costa Rica – 5 Millionen Muttersprachler
  • Paraguay – 5 Millionen Muttersprachler
  • Panama – 4 Millionen Muttersprachler
  • Uruguay – 3 Millionen Muttersprachler

Wenn man sich die Verteilung der spanischen Sprache im Vergleich zu Portugiesisch in Latein Amerika anschaut, kommt man zu einem interessanten Faktum.

60% aller Lateinamerikaner sprechen Spanisch und 34% aller Lateinamerikaner sprechen Portugiesisch. Spanischsprachige Länder sind sehr vielfältig. Im Grunde ist keins wie das andere und jedes Land hat eine eigene Geschichte und ganz bestimmte Eigenheiten. Was diese Länder allerdings eint, ist eine gemeinsame Sprache.

Die spanische Sprache ist eine Weltsprache, die alle spanisch sprechenden Länder dieser Welt vereint. Wenn du Spanisch lernen willst, um diese Länder zu bereisen, dann solltest du dir unseren Sprachkurs ansehen.