Spanisch

Spanisch lernen: Der Plural

Der Plural im Spanischen

Die Bildung des Plurals im Spanischen ist relativ einfach, denn du musst entweder ein -s oder ein -es an das Substantiv hängen.

Alle Wörter die mit einem Vokal enden bekommen ein -s angehängt.

cabeza – cabezas

parte – partes

taxi – taxis

mono – monos

Alle Wörter die mit einem Konsonant enden bekommen ein -es angehängt.

ciudad – ciudades

botón – botones

factor – factores

jardín – jardines

Wörter die mit S enden, bekommen ein -es angehängt oder werden nicht verändert.

Wenn die Betonung auf der Silbe ist, die das S beinhaltet, dann wird ein -es angehängt.

autobús – autobuses

obús – obuses

Aber wenn die Betonung auf einer der anderen Silben ist, dann bleibt das Wort gleich. Beachte allerdings, dass der Artikel, Adjektive und Verben trotzdem entsprechend dem Plural verändert werden müssen.

crisis – crisis

tesis – tesis

Wörter die mit Z enden bekommen -ces angehangen.

lápiz – lápices

carpataz – capataces

raíz- raíces

Hier findest du die nächste Spanisch Lektion.

Du und Sie auf Spanisch

Du und Sie

Im Spanischen gibt es zwei Möglichkeiten, um “Du” auszudrücken: Die informelle Form ist “tú” und die formelle Form ist usted (Ud)

Ob du tú oder usted zu verwenden hast, hängt von verschiedenen Faktoren und Umständen ab. Es wird ähnlich  verwendet wie “Du” und “Sie” im Deutschen.

Ein paar Tipps:

Verwende “usted” wenn…

  • die andere Person älter ist als du.
  • die andere Person ein Vorgesetzter oder in der Gesellschaft mehr angesehene Person ist

verwende “tú” wenn…

  • du dich mit Familienmitgliedern unterhältst
  • du dich mit gleichaltrigen unterhältst, die die gleiche Stellung wie du inne haben
  • dein Gegenüber dich darum bittet. ( Puedes tutearme.)

Welchen Unterschied machen tú/usted wenn du Spanisch sprichst?

Je nachdem ob du tú oder usted verwendest, ändert sich auch die Verbform. Wenn du die Verbkonjugationen lernst, wirst du sowohl die formelle, als auch die informelle Form lernen.

Du kannst die Unterschiede in folgendem Beispiel sehen:

Weisst du wo das Haus ist?

¿Sabes dónde está la casa? (informell)

¿Sabe usted dónde está la casa? (formell)

Spanisch Lerntip: Wir haben in diesem Beispiel tú und usted verwendet. Allerdings kommt es oft vor, dass die Spanier die Personalpronomen weglassen. Du solltest deinen Fokus also auf die Verbendungen legen, um sicher zu gehen, dass du alles korrekt verstehst. 

Die nächste Lektion findest du hier.

30 Spanische Fragen und Fragewörter für deinen Urlaub

Spanische Fragewörter

Auf Spanisch Fragen zu stellen ist relativ einfach und du musst nur ein paar Vokabeln lernen.Wir haben die wichtigsten für dich zusammengestellt, damit du in deinem nächsten Spanien Urlaub die richtigen Fragen stellst.

¿Quién? – Wer? 

Wenn sich die Frage auf nur eine Person bezieht, dann verwendest du ¿Quién? Wenn du aber nach mehreren Personen fragst, dann musst du ¿Quiénes? benutzen. Zum Beispiel: Wer sind diese Personen? 

¿Quién eres [tú]? – Wer bist du?

¿Quiénes? – Wer? (mehrere Personen)

¿Quiénes son [ellos]? Wer sind die?

¿Qué? – Was?

Für das Fragewort Was gibt es in der spanischen Sprache zwei  Wörter: qué und cuál. Qué verwendet man, wenn es nur eine klare Antwort gibt. Cuál verwendet man, wenn man nach einer persönlichen Meinung oder der Wahl aus verschiedenen Optionen fragt.

¿Qué quiere [él]? – Was will er?

¿Cuál es tu película favorita? – Was ist dein Lieblingsfilm?

¿Dónde? – Wo?

¿Dónde está el teatro? – Wo ist das Theater?

¿Cuándo? – Wann?

¿Cuándo es la fiesta? – Wann ist die Feier?

¿Cuál? – Welche?

¿Cuál quieres [tú]? – Welche willst du?

¿Por qué? – Warum?

Por oder Para? Das ist hier die Frage. Para qué ist wofür oder um den Grund für etwas zu verstehen. Por qué bedeutet warum und hilft dabei zu verstehen, warum etwas passiert ist.

¿Por qué están [ellos] aquí? – Warum sind die hier?

¿Para qué estás aprendiendo español? – “Warum lernen Sie Spanisch?”

¿Cómo? – Wie?

¿Cómo sabes [tú] mi nombre? Woher kennst du meinen Namen?

¿Cómo está usted? – “Wie geht es ihnen?”

Spanisch Lernen

Ich habe eine Frage auf Spanisch

Wenn du auf Spanisch ausdrücken willst, dass du eine Frage hast, dann kannst du eine der folgenden Optionen verwenden:
Am einfachsten ist: Tengo una pregunta (“Ich habe eine Frage”).

Alternativ kannst du auch ¿Puedo hacerte una pregunta? – “Kann Ich Ihnen einen Frage stellen?”

10 weitere spanische Fragen

¿Que tal? – Wie geht es ihnen?

¿Cuántos años tienes? Wie alt sind Sie?

¿Donde trabajas? – “Wo arbeiten Sie?”

¿De donde eres? – “Woher kommen Sie?”

¿Tienes hermanos? – “Haben Sie Geschwister?

¿Tienes alguna mascota? – Haben Sie Haustiere?

¿Que hora es? – “Wie spät ist es?”

¿A dónde vas? – “Wohin gehen Sie?”

¿Qué has dicho? – “Was haben Sie gesagt?”

¿Dónde está el baño? – “Wo ist das Badezimmer?

Fragen ohne Fragewörter

Wie im Deutschen, kannst du auch im Spanischen Fragen stellen ohne ein Fragewort zu verwenden. Dazu musst du einfach die Betonung am Ende des Satzes fragend klingen lassen.

Beispiele:

Tu tienes mi lápiz. – Du hast meinen Stift.

¿Tú tienes mi lápiz? – Hast du meinen Stift?

Tú sabes como llegar ahí. – Du weisst wie man dorthin kommt.

¿Tú sabes cómo llegar ahí? – Weisst du wie man dorthin kommt?

Hier kommst du zur nächsten Spanisch Lektion.

Spanisch Lernen: Hallo auf Spanisch

Die Begrüssung auf Spanisch 

So sagst du “Hallo” und “Auf Wiedersehen” auf Spanisch

Wahrscheinlich weisst du bereits, dass Hallo auf Spanisch “hola’ heisst?

Aber es gibt natürlich weitere Begrüssungsformen, die je nach Situation und Gesprächspartner angebracht sind.

Wie man Hallo auf Spanisch sagt

Lass uns mit den bekanntesten Begrüssungsformen anfangen, die du wahrscheinlich bereits aus verschiedenen Lehrbüchern oder Filmen kennst.

¡Hola! – Hallo

Buenos días – Guten Morgen

Buenas tardes – Guten Tag

Buenas noches – Guten Abend

Beachte, dass spanische Begrüssungsformen immer im Plural verwendet werden.

Wie geht es dir auf Spanisch?

Wie auch im Deutschen ist es angebracht, nach der Begrüssung danach zu fragen, wie es dem Gesprächspartner geht. Du solltest aber darauf vorbereitet sein, dass du nicht immer eine Antwort bekommst.

¿Cómo está? – Wie geht es ihnen? (formell)

¿Cómo está usted? – Wie geht es ihnen? (formell)

¿Cómo estás? – Wie geht es ihnen? (informell)

Für alltägliche Interaktionen kannst du jede der folgenden Formen benutzen. Es kommt hier mehr darauf an, was du persönlich bevorzugst.

¿Qué tal?

¿Cómo andas?

¿Cómo va?

¿Qué haces?

Wie sagt man “Gut, Danke!”?

Natürlich willst du auch in der Lage sein, auf die Frage nach deinem Befindlichkeit zu antworten. Auch wenn dein Gegenüber nicht immer eine Antwort erwartet, so ist es doch hilfreich, wenn du darauf antworten kannst.

Bien, gracias, ¿y usted? – Gut! Und dir?(formell)

Bien, gracias, ¿y tú? – Gut! Und dir? (informell) 

Solltest du dich besser als nur gut fühlen, dann kannst du eine der folgenden Antworten verwenden:

Todo bien – Alles ist gut!

Muy bien – Sehr gut!

Wenn es dir allerdings nur durchschnittlich gut geht, dann kannst du folgende Antworten verwenden:

Aquí estamos – Ich gebe mein Bestes. Ich lebe noch!

Acá andamos – Ich gebe mein Bestes. Ich lebe noch!

Bien…¿o te cuento? – Gut! Oder soll Ich dir die Wahrheit erzählen?

Selbst wenn du einen wirklich schlechten Tag hast, solltest du niemals “mal” (schlecht) verwenden, denn es ist keine gute Umgangsform.

Wie sagt man Auf Wiedersehen auf Spanisch

Wenn es Zeit wird Auf Wiedersehen zu sagen, hast du verschiedene Möglichkeiten:

Adiós – Auf  Wiedersehen

Chau – Tschüss

Nos vemos – Bis bald!

Hasta mañana – Bis Morgen

Hasta luego Bis später

Hasta la próxima semana – Bis nächste Woche

Hier geht es zur zweiten Spanisch Lektion.