14 Italien Reisetipps, ohne die man nicht zurechtkommt

Italien ist ein Land mit unglaublich vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten und ein Urlaub kann ein einzigartiges Erlebnis sein. Wenn du den perfekten Urlaub erleben willst, solltest du aber ein paar Italien Reisetipps beherzigen. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit du eine unvergessliche Zeit erlebst. 

Italien Reisetipps

1. Nicht alles auf einmal sehen!

Italien ist kein kleines Land und daher ist es nicht mögliche alle Teile des Landes in einem Urlaub zu besuchen. Daher ist es wichtig, dass du eine realistische Reiseroute zusammenstellst. Zum Beispiel solltest du dich auf eine bestimmte Stadt konzentrieren, wenn du nur eine Wochenende Zeit hast. Wenn du einige Tage bis zu einer Woche unterwegs bist, solltest du dich auf eine Region konzentrieren.

2. Italien ist viel mehr als Rom, die Toskana und die italienische Riviera

Neben Rom, der Toskana und der italienischen Riviera gibt es in Italien noch viele andere Orte zu entdecken. Nimm dir zum Beispiel Zeit, um Norditalien kennenzulernen. Bergamo und Mailand sind nur zwei Städte der Region, die einen Besuch wert sind. 

Einige der schönsten Norditalien Sehenswürdigkeiten, sind die vielen kleinen Städte, die rund um den Lago Maggiore verstreut sind. Und auch Turin hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. 

3. Die Italienischen Inseln erkunden 

Ein weiterer Italien Reisetipp sind die vielen italienischen Inseln, die sich im Mittelmeer befinden. Es gibt viele Orte zu entdecken, die den meisten Touristen nie in den Sinn kommen würden. Einige der bekannteren Inseln sind Sardinien und Sizilien. Beide Inseln sind relativ gut besuchte Touristenziele. Elba und Levanzo hingegen, sind schon fast Italien Geheimtipps

4. Italienisch lernen 

In den Tourismushochburgen Italiens, wirst du mit Englscih sehr gut zurechtkommen. Vor allem in Norditalien sogar mit Deutsch. Aber es ist immer höflicher und einladender, ein paar Worte der Landessprache zu beherrschen. Daher ist es eine gute Idee, wenn du vor deinem Reiseantritt zumindest ein paar Italienisch Vokabeln lernst. Vor allem in Restaurants außerhalb der Touristenziele, werden ein paar Worte Italienisch viele Türen öffnen. 

5. Italienisches Essen

Pizza, Pasta und viele andere italienische Spezialitäten sollten ein wichtiger Teil deines Italien Urlaubs sein. Jede Region Italiens hat ihre eigenen einzigartigen Lebensmittel, die es bei jedem Besuch wert sind, probiert zu werden.

Wenn du auf der Suche nach süßen Leckereien bist, wirst du Gelato und Tiramisu lieben. Für Vegetarier bietet Apulien besonders köstliche Speisen, da die meisten traditionellen Speisen der Region auf pflanzlicher Basis zubereitet werden. Probier die lokale Küche und lass dich auch auf neue Speisen ein, die du Zuhause sonst nicht unbedingt ausprobieren würdest.  

6. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert

Bevor man einen Kaffee oder einen Snack in einem kleineren Lokal bestellt, solltest du dich vergewissern, dass Kartenzahlung möglich ist. In vielen kleineren Läden außerhalb der Touristenzentren, kann man schnell mit Bargeldzahlungen konfrontiert werden. Ein paar Euro wirst du sicherlich dabei haben, aber es ist trotzdem gut, wenn du dich vorher zumindest informierst. 

7. Benutze nicht „Ciao“, um Leute zu begrüßen, die du nicht kennst

Egal, ob du in einem Hotel eincheckst oder Essen in einem Restaurant bestellst, du solltest den Begriff „Ciao“ nicht verwenden, um jemanden zu begrüßen. Dies ist eine informelle Begrüßung und du kennst die Person nicht gut genug, um diese italienische Anrede zu verwenden. Stattdessen solltest du „Salve“ (Hallo) oder „buonasera“ (Guten Abend) verwenden.

8. Wasserfontänen sind in allen Städten und Gemeinden zu finden

Wenn du ein wenig Geld sparen möchtest, dann ist es erwähnenswert, dass viele Städte in ganz Italien kostenlose Trinkwasserbrunnen auf Stadtplätzen haben. Dort kannst du deine Wasserflasche kostenlos auffüllen. Auf diese Weise, tust du etwas gutes für dein Reise-Budget und für die Umwelt. 

9. Züge sind eine großartige Möglichkeit, sich fortzubewegen

Wenn du dich in Italien ohne Auto fortbewegen willst, dann sind Züge eine sehr gute Wahl. Die größeren Städte des Landes sind alle miteinander verbunden und du kommst schnell, günstig und bequemste von A nach B.

10. Das Abendessen ist spät und entspannt

Wenn du es gewohnt bist, zu früher Stunde zu Abend zu essen, wirst du dich in Italien etwas umgewöhnen müssen. Denn das Abendessen wird in Italien normalerweise gegen 20 oder 21 Uhr abgehalten und ist eine entspannte Angelegenheit, die sich über mehrere Stunden erstreckt. Tatsächlich öffnen viele Restaurants ihre Türen nicht vor 20:00 Uhr. Dies solltest du bei deiner Reiseplanung mit einbeziehen. 

11. In Rom lohnt es sich, ein paar Tage zu verbringen

Die Hauptstadt Italiens ist die größte Stadt des Landes, bietet viele Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps. Von versteckten Schätzen bis hin zu den wunderbaren Kunstwerken der Vatikanstadt brauchst du mindestens mehrere Tage, um überhaupt an der Oberfläche von allem zu kratzen, was Rom zu bieten hat. Du solltest also nicht versuchen, Rom an nur einem Tag zu entdecken. 

12. Die Nebensaison ist die beste Reisezeit

Wenn du es zeitlich einreichten kannst, solltest du vermeiden, Italien im Juli und August zu besuchen, da dies die Hochsaison ist. Dies ist die geschäftigste Reisezeit des Jahres und daher auch die teuerste. Daher ist die beste Reisezeit für Italien, ähnlich wie beim Besuch anderer europäischer Reiseziele, kurz vor oder kurz nach der Hochsaison. Also im späten Frühling oder im frühen Herbst. Auf diese Weise, kannst du viel Geld und Nerven sparen. 

13. Siestas sind am Nachmittag üblich

Zu den vielleicht wichtigsten Italien Reisetipps gehört, dass in Italien viele Italiener am Nachmittag eine Siesta einlegen. Das bedeutet, dass viele Geschäfte am Nachmittag für mehrere Stunden schließen. Bei der Planung deines Urlaubs solltest du dies beachten, damit du nicht auf einmal vor verschlossenen Türen stehst. 

14. Miete kein Auto in Großstädten wie Florenz und Rom

Wenn du eine Reise in eine der Großstädte Italiens planst, brauchst du vor Ort kein Auto zu mieten. Die öffentlichen Verkehrsmittel in den meisten größeren Städten Italiens sind im Allgemeinen sicher, bequem, effizient und sehr erschwinglich.

Fast alle großen italienischen Städte können bequem zu Fuß erkundet werden, und um weiter entfernte Teile der Stadt zu erreichen, kannst du den Bus, eine Straßenbahn oder die U-Bahn nehmen. Das Mieten eines Autos verursacht nur Kosten, ist teuer zu parken und ist im Allgemeinen keine gute Idee, um sich in der Stadt fortzubewegen. 

Wir sind uns sicher, dass dir unsere 14 Italien Reisetipps in deinem nächsten Urlaub weiterhelfen werden. Italien ist ein tolles Reiseziel. Aber es hilft. wenn man ein paar Dinge beachtet. Wenn du ein paar Anregungen für deine kommende Italien Reise brauchst, solltest du dir unsere Beiträge zu den Mailand Geheimtipps und Mantua Sehenswürdigkeiten ansehen.